Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gentry

GNE beim KFC mittels zweier Schnitte an der Seite - kennt das wer?

Hallo,

mein KFO hat mir heute detailliert seinen Behandlungsplan erklärt. Erst wollte er mit einer Quadhelix (so glaube ich) die Zähne im OK zurückschieben, nun jedoch eine Gaumennahterweiterung vornehmen.

Er meinte statt Krankenhaus etc. geht es neuerdings mit zwei Schnitten (links und rechts) im OK die ausreichen den OK zu schwächen und die Erweiterung zuzulassen.

Hat jemand Erfahrungen damit? Soll mir nun einen Termin beim KFC holen. Würde mich auch mal interessieren was das kostet. Die KK zahlt das doch sicherlich nicht oder?

Danke schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Gentry

Was du beschreibst, ist genau so bei mir durchgeführt worden, zusätzlich noch ein Schnitt und eine Schwächung in der Gaumenmittelnaht.

Das ist meines Wissens nach die gängige OP-Methode.

Schau mal in meinem OP-Bericht (Signatur), da hab ich eigentlich alles beschrieben. Bei den Bildern findest du die Bilder von der eingebauten GNE.

Sofern der OP innerhalb einer KFO/KFC-kombinierten Behandlung durchgeführt wird, werden die Kosten in der Regel von der KK übernommen.

Falls du noch Fragen hast, frag ruhig !

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh dann werde ich mir deine "Geschichte" gleich mal ansehen. Klar habe eine Menge Fragen...

Der KFO wollte meine Zähne im OK erst mit einem anderen Ding zurückbewegen um Platz zu schaffen (weiß nicht wie es heißt, es stützt sich am Gaumen vorne ab...?), hat seine Meinung jedoch revidiert und will jetzt alles aufwendiger machen. Schritt 1. wäre halt den OK zu erweitern. Dann muss doch im nächsten Schritt auch der UK breiter gemacht werden, damit die Verzahnung wieder passt oder? Außerdem hat er noch angeraten den UK dann nach vorne zu holen, auch wieder beim KFC... Ich bin ganz schön geprellt von dem ganzen Aufwand :/

Zur GNE nochmal: Mein KFO meinte, nur zwei Schnitte an der Seite, das geht wohl auch ambulant!? also nix mit Krankenhaus.

Wenn die Behandlung kombiniert KFC/KFO ist dann zahlt die Kasse? Sicher? Ich bin über 18. Ändert das nun was, da ich die KFO-Behandlung ja auch selbst zahle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh dann werde ich mir deine "Geschichte" gleich mal ansehen. Klar habe eine Menge fragen...

Der KFO wollte meine Zähne im OK erst mit einem anderen Ding zurückbewegen um Platz zu schaffen (weiß nicht wie es heißt, es stützt sich am Gaumen vorne ab...?), hat seine Meinung jedoch revidiert und will jetzt alles aufwendiger machen. Schritt 1. wäre halt den OK zu erweitern. Dann muss doch im nächsten Schritt auch der UK breiter gemacht werden, damit die Verzahnung wieder passt oder? Außerdem hat er noch angeraten den UK dann nach vorne zu holen, auch wieder beim KFC... Ich bin ganz schön geprellt von dem ganzen Aufwand :/

Das Ding was du beschreibst ist die QuadHelix.

Die Fragen sind normal, ich hatte am Anfang auch genug Fragen, die mir aber der KFC und der KFO beantworten konnten.

Ich wollte ja am Anfang nur meinen Engstand unten wegmachen lassen, aber da hat der Doc ja den offenen Biss und den Kreuzbiss festgestellt, und mich vor den Folgen (Gelenksbeschwerden, vorzeitiger Zahnverlust wegen fehlendem Zahnkontakt usw.) gewarnt.

Zur GNE nochmal: Mein KFO meinte, nur zwei Schnitte an der Seite, das geht wohl auch ambulant!? also nix mit Krankenhaus.

Mhhh, ich weiß nicht so recht ob ich das machen würde nach der GNE. Ich hab auch schon gehört, dass man das ambulant machen kann, aber ich war froh, dass ich mich nen bisschen betüddeln lassen konnte von den Schwestern. :mrgreen:

Aber musst du ja schließlich selber entscheiden.

Wenn die Behandlung kombiniert KFC/KFO ist dann zahlt die Kasse? Sicher? Ich bin über 18. Ändert das nun was, da ich die KFO-Behandlung ja auch selbst zahle.

Ich bin auch schon deutlich über 18 und die Kasse hat die Kosten nach kurzer Prüfung übernommen. KFO zahle ich als Privatleistung selber, die OPs werden im Rahmen der Kostenübernahme seitens der KK übernommen.

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch bei mir soll die GNE durch zwei schnitte an der seite gemacht werden.

Mein KO meinte auch dies könne man ambulant machen, doch nach dem was ich hier gelesen habe, bleibe ich auch noch mind. eine nacht im spital...

Viel glück bei deiner Behandlung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja wohl dann doch lieber ambulant...mal sehen was sich beim Beratungsgespräch beim KFC ergeben wird. Der Termin liegt noch in der Ferne :( Nervend ist eigentlich immer das Warten auf Termine. Könnte alles viel schneller gehen. Und wenn es dann soweit ist, kann ich wieder nicht...irgendwas ist ja immer.

Nachtrag: Wie hast du das gemacht mit der Krankenkasse? Hast du sie angeschrieben? Wäre ja vom Vorteil die KK schon im Vorfeld anzuschreiben, damit ich nach dem Beratungsgespräch nicht erst noch auf die KK warten muss um dann erst einen Termin zu machen. (können auch gerne Weitere antworten die damit Erfahrungen haben=) ).

Nachtrag No2: Gibt es eigentlich einen Thread in dem steht wer wo wie behandelt wird? Nach Bundesland, PLZ o.ä.? Wäre doch auch mal interessant um Meinungen zu verschiedenen KFC und KFOs zu haben? ---> Augen auf, es gibt ja eine Membermap...man sollte schon richtig lesen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm, ronron schreibt oben er hat die KFO behandlung weiter privat gezahlt.

bei mir, ü18, wurde aufgrund der notwendigkeit der op auch die KFO behandlunge gezahlt. Und das, obwohl ich die Behandlung zuvor mal abgebrochen hab. Glück gehabt. Aber bei 1. Behandlung kenn ich es so, dass sie die gesamten Kosten übernehmen, wenn auch eine OP ansteht, denn was bringt einem in der Praxis eine OP, ohne KFO behandlung? genau, nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das ist der Knackpunkt =) Ich musste einfach nochmal fragen, weil ich total unsicher bin was nun stimmt. Ob generell ja, wenn KFC-kombiniert oder nur wenn es noch in diese Indikationsgruppen fällt und so weiter.

Ich habe nun den KFO gewechselt, weil meine 1. Wahl so gar keine Lust hatte ein Gutachten bei der KK einzureichen. Plötzlich wollte er mir in ca 3 Wochen noch einen Termin geben, damit ich persönlich vorbeikomme und er mir 1-2 andere Sachen vorschlagen kann? Obendrein ist die Rechnung die ich bekommen habe ganz schön aufgeblasen.

Mir wurde nun jemand empfohlen und der meinte KK zahlt. Und wenn man mal eben 3k € bezuschusst bekommt, dann wäre das wunderbar...*hoff*

danke =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0