Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
RoyalTS

Übelkeit nach der OP und Magensonde.

Moin Moin,

ich werde wohl in 1-1,5 Jahren in Münster am Ober- und Unterkiefer operiert.

Da ich schon andere OPs an anderen Körperregionen mit Vollnarkose hinter mir habe und mir bei einer OP danach übel wurde, habe ich folgende Frage:

Was passiert, wenn ich mich nach der OP übergeben muss? Geht das überhaupt? Ich dachte eigentlich ich habe nen Splint drinne und bekomme den Mund gar nicht auf. Und wenn die Wunden mit Magensaft in Berührung kommen, ist das doch sicher auch nicht so optimal oder?

Und mir wurde auch erzählt, dass mir eine Magensonde, also ein Schlauch, durch die Nase gelegt werden soll. Wird mir dieser während der OP eingeführt oder nach der OP? Stell mir das sehr unangehm vor und mit Würgreizen verbunden. Wie ist das mit Luftkriegen, wenn man vllt eine leicht verstopfte Nase hat? Man hat ja dann quasi nur ein Nasenloch zum atmen, richtig?

Das sind eigentlich so meine größten Sorgen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

das kommt denke ich mal ganz darauf an, wo du operiert wirst in Münster :-) Also ich wurde zum Beispiel vor kurzem in der Raphaelsklinik operiert und da hatte ich garkeine Margensonde oder sowas und ich musste nur einmal am OP-Tag brechen und das war Blut, danach nicht mehr. Ich hatte schon den Splint drin, aber ansonsten nur 2,3 Gummis, deswegen hatte ich da keine Probleme mit. Wenn du an der Uniklinik operiert wirst, kriegst du den Mund aber richtig zugeschnürt glaube ich. So oder so hast du aber immer eine Schere bereit liegen falls du mal keine Luft mehr kriegst o.ä., ist mir aber nie passiert. Salsapower hier aus dem Forum wurde an der Uniklinik operiert aber sie hatte wie ich es gehört habe, auch keine Probleme bezüglich brechen, du isst ja eh nichts vor der OP und dann kannste ja auch nichts brechen außer vielleicht Flüssigkeit, das geht aber auch durch Verschnürungen denke ich. Ob man da an der Uniklinik eine Magensonde kriegt, weiß ich jetzt leider nicht. Aber es kann nichts passieren in Verbindung mit Ersticken oder so, du hast auf jeden fall immer diese Schere, egal wo du operiert wirst, und am OP-Tag kommen auch ganz oft die Pfleger und Schwestern um zu sehen wie es dir geht!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal.

Ja werde in der Uniklinik in Münster operiert. Bin da auch direkt hingegangen, um mich beraten zu lassen. Da ich nur hier studiere und nicht erst zum niedergelassenen Kieferorthopäden gehen wollte, der mich dann vermutlich sowieso in eine Klinik geschickt hätte.

Ich hab gerne alles auf einem Fleck. :)

Eine Magensonde soll es wohl auf jeden Fall geben. Mit Zuschnürren meinte der Chirug auch irgendwas. :) Also ich werde den Mund nicht aufmachen können und nur so reden können wie Margarethe Schreinemakers. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also wie schon gepostet wurde, es kommt drauf an wo man operiert wird.

Ich bekam auch keine Magensonde.

Das mit dem übergeben klappt relativ gut, zumindest bei mir war es so...und ich habe darin schon Erfahrung gemacht so mit 7x Mal am Tag und auch bei meiner Bimax knapp 3-4x.

Also ich will dir jetzt keine Angst machen!!

Aber das geht schon irgendwie da raus.

Das mit der Magensäure denke ich wird den Wunden nicht so viel ausmachen.

Bei mir z.B kam keine Magensäure da kam nur Blut.

Das ist nicht so wie wenn man was isst und dann irgendwie sich übergeben muss, da schmeckt man es ja auch die Säure und es brennt auch.

Aber bei meinen Op´s hat nichts gebrannt, weil halt eben nur Blut kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz genau, da haben die auch die beste Erfahrung mit.

Da die meisten niedergelassenen Kieferorthopäden das zwar vorbehandeln könnten, aber am Ende einfach nicht genügend Erfahrung mit solchen Fällen haben und viel in Rücksprache mit der Klinik machen, was im Endeffekt auch nicht Sinn der Sache ist.

Hab halt nen Kreuzbiss und ein sehr dominantes Kinn. Dazu noch Knacken der Kiefergelenke, welches aber schmerzfrei ist.

In der Pubertät hatte ich schon mal eine feste Klammer und alles war super. Aber jetzt ist alles wieder für die Katz

edit: Wird eine Magensonde denn während der OP gelegt? Grauselige Vorstellung, wenn mir bei vollem Bewusstein, was durch die Nase geschoben werden sollte. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah okay, wusste garnicht, dass die das da auch machen. Ich war auch erst in der Uniklinik, dann hat mir aber meine KFO den Tipp gegeben, dass der Arzt, der früher die abteilung da in der Uniklinik geleitet hat jetzt eine eigene Praxis hat und dann war ich da auch mal und das hat mir dann mehr zugesagt. Aber in der Uniklinik bist du sicher auch in den besten Händen! Dann bin ich mal gespannt, wies weitergeht bei dir:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich erst. :)

Erst hieß es, man könne vllt. ohne großartige Vorbehandlung schon in diesen Semesterferien operieren. Naja Pustekuchen. Ein Jahr Zahnspange.

Kann ich in der Disco wieder meinen Ausweis zücken, da die denken ich bin 16 ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab gehört, dass man dem anästhesisten sagen kann, dass man die Vollnarkose nicht verträgt und dann bekommt man mittel gegen übelkeit.

Eine magensonde hatte ich nicht drin, mein kiefer war auch nicht verschnürt, aber ich musste mich innerhalb von 10 stunden um die 20mal übergeben. Es tat zwar nicht weh aber irgendwann war ich einfach k.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

keine Sorge, die Magensonde bekommst du erst gelegt, wenn du schon schön schläfst.Also wird es nicht schlimm werden, sicher ist es ein komisches Gefühl wenn man dann aufwacht, aber in Anbetracht der anderen Einschränkungen ist die Magensonde eher das kleinere Übel.Werde nach meiner OP auch ne Magensonde haben, habe zwar damit fast jeden Tag beruflich zu tun,wie es dann sein wird ,selber so eine zu haben, das werd ich dann sehen. Und du hast ja auch noch über ein Jahr Zeit, dann genieß diese nochmal richtig... lg smile32

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich musste mich insgesamt vier mal (groß) übergeben.. im prinzip ist es ja nur blut.. nach 1/2 liter macht der magen nicht mehr mit.. das klingt jetzt vll eklig.. aber das zeug läuft trotz splint aus irgendwelchen zahnlücken und mit etwas pech durch die nase.

nachdem ich mich das zweite mal übergeben habe, wurde die magendsonde gleich gezogen und die gummis aufgeschnitten..

ist jetzt nicht weiter schlimm.. tut auch nicht weh.. bloss wie hier jemand schon mal geschrieben hat.. man ist danach echt ko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Voll schön, dass immer mehr aus Münster kommen. :-D Wir können bald wirklich ein MS Forumstreffen planen. Die Uniklinik in MS steht was Komfort bei einer OP angeht wohl noch etwas hinten an. Ich hab mich vor einem Jahr gegen eine Behandlung in der Uni Klinik entschieden, weil die nur von meiner Ästhetik gesprochen haben und mein Kernproblem (Gelenkschmerzen) für die Nebensache war. Aber naja, die Ärzte wechseln ja ständig :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank!

Glaube meine gröbsten Ängste sind erstmal abgelegt. Ihr seid ja auch alle nicht erstickt. :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0