addane

Kieferfehlstellung...Problem in der Gesellschaft zurecht zukommen?

Hi,

ich bin 18 Jahre alt, männlich und komme aus Mecklenburg-Vorpommern. Hab das Abi in der Tasche und werde aufgrund meiner Kieferbehandlung/-OP wohl erst nächstes Jahr mein Studium beginnen.

Nur durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen...um ehrlich zu sein schon vor einiger Zeit;-). Seit fast 8 Monaten lesen ich nun viele Beiträge mit und habe mir erst jetzt ein Account angelegt...ich weiß, ich weiß, Asche über mein Haupt. Danke sehr für dieses tolle Forum und Dank an alle die netten Leute hier!!! Das Erste mal das ich für mich außerhalb meiner Familie auf richtiges Verständnis gestoßen bin.

Nun zu meinem Problem:

Ich habe eine starke mandibuläre Prognathie (maximale Progenie?).

Der UK ist etwa über 1 cm zu lang. Der OK dementsprechend etwas zu kurz.

Ich persönlich finde mich unästethisch. Außerdem habe ich beginnende Geheimratesecken (ja sowas gibts schon mit 18!!), eine recht große Stirn, einen leichten Knick in der Nase (wohl aufgrund dessen, das mein OK zu kurz ist, mein Gesicht sieht eingefallen aus; kann das durch den Bimax korrigiert werden?) und allg. ein markantes Kinn (nicht nur durch die Fehlstellungen, hatte ich schon bevor ich der ganze "Mist" kurz vor der Pubertät losging). Dies alles trägt also auch nicht allzu viel zur Ästethik bei.

Milde gesagt ich sehe etwas zu maskulin aus.

All die damit verbundenen psychischen/psychologischen und auch sozial Problem wurden teils hier im Forum schon sehr gut erklärt. Auch wenn es mich nichts ganz so stark trifft wie manche Mitglieder hier.

Seit Ende August '08 trage ich nun eine feste Zahnspange (OK u. UK).

Stört mich auch nicht weiter. Außer nach jedem KFO Besuch, wenn die Spange wieder etwas "fester gezogen" wird;-).

Anfang September dieses Jahr soll es dann endlich soweit sein mit meiner OP.

Allerdings hatte ich bis jetzt noch kein Vorgespräch mit dem Chirugen.

Grüße

addane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Addane,

wenn du bis jetzt noch kein Vorgespräch hattest, dann sag dem KFO bei deinem nächsten Besuch, dass du einen Termin bei deinem KFC vereinbaren mußt bzw. eben auch der OP Termin dann bei deinem KFC im Erstgespräch festgesetzt werden soll. Je nachdem welchen KFC du hast, kann es manchmal nämlich dauern, bis der KFC für eine OP einen Termin frei hat. Bei manchen KFC`s muß man den OP Termin 3 Monate im voraus machen.

Also: frag den KFO, ob die Zähne jetzt so stehen, dass du für September auch einen OP Termin bei deinem KFC vereinbaren kannst. Am Besten ist, wenn du bis dahin dem KFC einen aktuellen Abdruck und Röntgenbild beim Vorgespräch vorzeigen kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück, lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey addane,

kann dich vollkommen verstehen...habe genau das gleiche Probem wie du...werde warscheinlich Ende des Jahres operiert..

Naja...zu deiner Beruhigung...du meinst ja du siehst etwas zu männlich aus...aber du bist ja männlich...ich bin weiblich und sehe durch meine Progenie extrem männlich im Gesicht aus...obwohl ich ansonsten körperlich eintotales vollweib bin(ziehrlich,klein rundungen etc...):cry:

dazu kommt noch...dass ich einen superhübschen Freund habe...und glaubt mir es ist nicht leicht in der Beziehung, wenn man sich selbst nicht leiden mag..manchmal stell ich mir dann so fragen wie..."warum ist son hübscher Kerl mit so einem hässlichen Mädchen zusammen?"Und wenn er mich seinen Freunden vorstellt, schäme ich mich innerlich,weil ich immer den Gedanken habe...dass die denken würden"Oh mein Gott...was hat der Typ sich für ne schreckschraube geangelt":cry: ach das ist alles nicht so einfach...hoffen wir,dass es nach der Op besser wird..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Deine Probleme kann ich nachvollziehen. Habe auch einen Kieferfehlstellung, welche in den nächsten Wochen (endlich) korrigiert wird.

Das mit der Gesellschaft, wird von nahen Angehörigen (Mutter etc) oft heruntergespielt. Klar, es kommt auch auf einen selbst an - aber stimmt auch nicht immer.

Ich habe wegen meiner Geschichte auch eine Psychotherapie gemacht, dabei bin auch zu folgender Erkenntnis gekommen (war mir aber auch vorher schon klar!): Es gibt Menschen, etwa mit Kieferfehlstellungen ("andersartges") Aussehen die haben Probleme, Andere widerum nicht. Es gibt aber auch Menschen ohne körperliche Handicaps oder Gebrechen, welche auch Probleme psychischer Art haben. So etwas hat auch oft was mit dem Elternhaus bzw. der Erziehung zu tun.

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja,ja solche Probleme kenne ich auch, trage jetzt seit 1 1/5 Jahren meine feste Zahnklammer und ich habe oft das Gefühl, dass ich mit meinen 30 Jahren nicht immer ernst genommen werde. Wenn ich mit fremden Menschen in Kontakt trete merke ich schon oft wie sie mich irgendwie komisch anschauen und meine Klammer gemerkt haben und auch keine Schmerzen damit haben, dass gleich weiter zu erzählen, aber wenn man dann näher ins Gespräch kommt dann heißt es immer: "Ach sie tragen eine Zahnspange, dass habe ich ja noch gar nicht gemerkt, sieht man gar nicht" Haha! Ich meine nur weil man eine Zahnspange trägt ist man ja nicht gleich doof! Das ärgert mich schon und macht mich oft traurig wenn man erlebt, dass hinter dem Rücken nicht immer nett geredet wird.

Aber mittlerweile bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass wenn wir das alles hinter uns haben, wir dann eh die Schönsten sind:)! Also und dafür lohnt es sich doch! Nein aber mal im ernst, es gibt auch ganz tolle Menschen, bei denen man merkt, dass es ihnen entweder wirklich und ehrlich egal ist oder dass sie sehr viel Respekt vor Menschen haben die im Erwachsenenalter sich solcher Behandlung stellen.

Also nicht den Mut verlieren und immer daran denken "ALLES WIRD GUT"! Die jenigen die mit uns die Klammerträgern ein Problem haben, haben nur selber im Leben nichts aufregendes worüber sie sich Gedanken machen können.

Liebe Grüße, ich wünsche allen ein dickes Fell und viel Durchhaltevermögen.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann euch nur zustimmen.

Ich werde am 19.10. endlich operiert :)

Kann es kaum erwarten. Zähle schon die Tage (heut noch 54!).

Ich freu mich schon darauf, hinterher besser auszusehen, als die blöden Menschen, die mich aufgezogen haben. Die, die mir meine Fehlstellung so böse ins Gesicht gedrückt haben, dass es nur weh tun kann.

Und ich weiß, ich werde es genießen, es denen nur durch mein gutes Aussehen und selbstbewusstes Aussehen zu zeigen. Vor allem, weil sie mich am Anfang nicht erkennen werden, weil ich natürlich nichts mehr mit denen zu tun habe. Ich freue mich schon darauf. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen.

Auch ich "leide" in letzter Zeit ziemlich unter meinen Zähnen.

Neue Schule- Neue Klasse-Neue Mitschülerinnen..

wir sind eine frauenklasse, in der es viel zu viel "es kommt nur aufs äussere" frauen hat. Ich mit meinen Schiefen Zähnen, bin natürlich das hässliche entlein...

In den ersten wochen kennt man halt die Namen noch nicht und dann bin ich einfach die mit den hässlichen Zähnen... :cry:

wenn die menschen doch nurmal wüssten,wie viel man für so etwas kann?!

sollen doch froh sein,dass sie diese probleme nicht haben...

aufjedenfall hasse ich meine neue schule jetzt schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steh drüber. Die Leute werden dich kennen lernen und lieben. Kriech ihnen nicht in den Arsch, aber sei du selbst.

Ein sehr guter Freund von mir hat sich über meinen Kiefer lustig gemacht als er mich nur vom Sehen kannte (hat er mir im Nachhinein erzählt). Jetzt bereut er es und sagt von sich selbst, wie dumm er doch gewesen sei. Jetzt zieh ich ihn damit auf ;) Wir können nichts dafür, aber arbeiten dran, bis dahin dürfen wir aber leider nicht in Selbstmitleid versinken sondern müssen erstmal lernen drüber zu stehen. Soviel hab ich ihn den letzten Jahren deutlich erkannt.

Ich weiß es is schwer, aber die wahren Charakter lassen sich durch deine Persönlichkeit überzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Fish,

lass dich nicht unterkriegen von Deinen neuen Mitschülern. Ich denke auch, dass Deine Fehlstellung immer weniger interessant wird, sobald sie Dich richtig kennengelernt haben. Verstecke Dich bloß nicht, denn Du bist wie Du bist und das ist auch gut so und ausserdem kann man was gegen die Fehlstellnug tun, nur die es dann immer noch nicht begreifen, dass man ware Schönheit nicht mit den Augen sondern mit dem Herzen sieht, die haben ein wahres Problem, denn die können nicht gegen ihre "Doofheit" tun!!!

Also Kopf hoch....Ich drück Dir fest die Daumen, dass Du doch bald Spass an Deiner neuen Schule hast.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja,ja solche Probleme kenne ich auch, trage jetzt seit 1 1/5 Jahren meine feste Zahnklammer und ich habe oft das Gefühl, dass ich mit meinen 30 Jahren nicht immer ernst genommen werde. Wenn ich mit fremden Menschen in Kontakt trete merke ich schon oft wie sie mich irgendwie komisch anschauen und meine Klammer gemerkt haben und auch keine Schmerzen damit haben, dass gleich weiter zu erzählen, aber wenn man dann näher ins Gespräch kommt dann heißt es immer: "Ach sie tragen eine Zahnspange, dass habe ich ja noch gar nicht gemerkt, sieht man gar nicht" Haha! Ich meine nur weil man eine Zahnspange trägt ist man ja nicht gleich doof! Das ärgert mich schon und macht mich oft traurig wenn man erlebt, dass hinter dem Rücken nicht immer nett geredet wird.

Aber mittlerweile bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass wenn wir das alles hinter uns haben, wir dann eh die Schönsten sind:)! Also und dafür lohnt es sich doch! Nein aber mal im ernst, es gibt auch ganz tolle Menschen, bei denen man merkt, dass es ihnen entweder wirklich und ehrlich egal ist oder dass sie sehr viel Respekt vor Menschen haben die im Erwachsenenalter sich solcher Behandlung stellen.

Also nicht den Mut verlieren und immer daran denken "ALLES WIRD GUT"! Die jenigen die mit uns die Klammerträgern ein Problem haben, haben nur selber im Leben nichts aufregendes worüber sie sich Gedanken machen können.

Liebe Grüße, ich wünsche allen ein dickes Fell und viel Durchhaltevermögen.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Hallo,

ich trage meine feste seit fast 3 Jahren, meine Erfahrungen waren überwiegend positiv - Leute zeitgten Interesse, dass man das in dem Alter noch machen kann usw..Gerade in letzter Zeit mache ich wieder gute Erfahrungen. Dumme Sprüche kamen auch mal, doch solche Leute sind für mich "inteligenzgemindert". Es zeugt nur von deren eigenen Komplexen, sie würden nicht zu den Leuten gehören, die sich sowas machen lassen würden.

Zwischendruch verliert man schon mal Fassung, warum dauert es nur so lange, und war diese Entscheidung richtig?!

Aber ich habe diesen Weg, nach reichlicher Überlegung und Information eingeschlagen, und ziehe es durch!

Noch etwas: Menschen, die einem nicht mit der Fehlestellung, nicht mit der Spange akzeptiert haben, werden uns auch später nicht akzeptieren - das ist ja negativ, doch die, die uns akzeptieren haben uns schon immer akzeptiert!

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden