Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
pro invisible

Wie sollte eine Versiegelung aussehen?

Hallo,

hab letzte Woche meine Versiegelung bekommen und eine PZR.

Von der PZR habe ich mir mehr versprochen, die Zähne sind auch nicht weißer geworde, das aber nur am Rande.

Ich habe gleich nach der Versiegelung zu Hause im Mund geschaut und ein kleines Loch in der Versiegelung gesehen, was ich dann mit einem Zahnstocher kontrolliert habe. Hab direkt beim Zahnartzt angerufen und ein Termin für den nächsten Tag bekommen.

Dann wurde die Stelle nachversiegelt, soweit so gut.

Aber nun stelle ich Fest dass das Loch wieder da ist und das ich fast auf jedem Zahn in dieser Versiegelung paar kleine (wirklich klein, aber mit ein Zahnstocher nachfühlbar) Löcher habe.

Schlechte Qualität?? Oder ist das tatsächlich normal??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also zur PZR: das kenne ich, ich hatte mir auch mehr versprochen, aber heller werden die Zähne dadurch nicht, da bleibt nur bleachen ( ? wie auch immer man das schreibt ).

Zur Versiegelung: ich selbst hatte noch keine, allein schon da mir mein Zahnarzt und KFO davon massivst abrieten und zwar aus genau dem Grund de du schilderst. Es können nämlich kleine Risse ( oder wie bei Löcher entstehen ) und dadurch kann dort Dreck an deine Zähne oder unter die Versiegelung gelagen den man dann nur sehr schwer enfernen kann was ein deutlich höheres Kariesrisiko ergibt. Ich weiß jetzt nicht ob es durch Schlampigkeit vom Zahnarzt passiert oder ob es generell nun mal so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorallem nimmt die Versiegelung mit der Zeit ab, richtig?

Und damit soll man dann Invisaligner tragen, für die errechneten

18 Monate?

Dann noch vom selben Zahnartzt, der die Dinger für gerade mal 1500

selber fertig machen will, sonst zahlt man angeblich nur den Namen mit.

In den Peis ist übrigends alles mit inbegriffen, alles!

Nur die Retainer glaub ich nicht, die aber natürlich auch in Betracht kommen!

Ich war schon nach dem WHZ ziehen nicht begeistert, ich meinte es müsste genäht werden, das dauerte drei Monate bis ein Loch ganz zu war!

Wenn in der Zeit mal nicht die Wurzel vom benachbarten Zahn angegriffen wird!

(Die WHZ waren im Durchbruch)

Hoffentlich klappt das mit den Schienen, hab Engstand, alle Zähne müssten ja nach hinten wandern.

Was passiert eigentlich wenn die Zähne zu schnell verschoben werden, abgesehen von den Schmerzen, wenn die Zähne doof aussehen nimmt man ja einiges in Kauf, solange man es bezahlen kann.

Nun hab ich statt Fissuren Löcher, yeah!

Zu HopeforSurgery, das ist meine zweite Versiegelung und die erste (wo ich noch ein Knirps war) war immer weiß, weißer als die Zähne, das hat sich nie geändert bis die Versiegelung nach paar Jahren völlig weg war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mh, habe ich die falschen Fragen gestellt?

Dennoch hau ich kritische Fragen hinterher!

Was ist wenn die Versiegelung nach dem zweiten Nachversiegeln immer

noch selbst für den Laien sichtbare Löcher aufweist,

muss ich die komplette Rechnung bezahlen?

Darf ich nicht beurteilen das die Arbeit mangelhaft ist,

sondern nur vom Gutachter?

Muss ich die komplette Rechnung auch zahlen wenn nur ich der Meinung bin,

dass es besser wäre die Versiegelung weg zu machen (wie auch immer?)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0