Wordproblems

Kinnoperation - Ich halte sie für notwendig.

238 Beiträge in diesem Thema

Hi Leutz

Quäle mich schon gut 1-2 Jahre mit meinem sehr stark hervorstehenden und markantem Kinn rum.

Mein Gesicht harmoniert in keinster Weise mit meinem zu sehr hervortretendem bzw markantem Kinn.

Es ist so,dass speziell mein Seitenprofil,also Fotos von der Seite etc immer nur mein Kinn darstellen,so dass ich es überhaupt nicht leiden kann,wenn mich Leute von der Seite fotografieren oder mich von der Seite anschauen. Das geht so weit,dass ich mich selten mit auf Fotos traue oder eben oft mein Kinn versuche zu verbergen, sei es mit der Hand vor dem Mund und dem Kinn zu halten,wenn ich sitze oder in irgend einer Weise,wenn ich durch die Stadt laufe. Ich weiß nicht,wie viele andere mein Kinn sehen,ob sie es auch für so markant halten etc,aber mich stört es!

Dies bedrückt mich zu Tagen so sehr,dass es mich wirklich psyschich belastet. Mehrmals durfte ich mir auch schon anhören,was für ein "verkorkstes" Kinn ich doch habe(zwar keine Freunde von mir,aber trotzdem) Man versucht dies natürlich oft zu ignorieren,aber das kratzt doch schon am Selbstbewusstsein.

Ich habe Ursachenforschung betrieben und habe rausgefunden,dass ich das Kinn von meiner Mutter in dem Sinne geerbt habe. Bei ihr ist es auch markanter,als bei anderen Frauen,jedoch in keinster Weise so auffallend,wie leider bei mir.

Bei mir ist der Kinnknochen einfach zu sehr nach vorne gewachsen und sticht deswegen einfach viel zu sehr hinaus.

Das schlimme daran ist,dass ich meine Eltern niemals nach einer Operation fragen würde,da ich ihre Antwort schon im Vorraus weiß - Nein!

Auch mit anderen mir nahe stenden Leuten spreche ich nicht,sowas kläre ich lieber anonym - Internet.

Ich bin 18 Jahre alt und wahrscheinlich damit so alt,dass ich sagen kann,dass sich das KInn nicht mehr mit dem Rest des Gesichtes verwächst.

Habe schon einige E-Mails an Ärtze geschrieben.

Einer schrieb mir etwas von "bei aller vorsicht ist eine summe von 3-4 tausend euro plus narkose(ca 500

euro) zu kalkulieren.

Genaue kann ich jedoch nur nach einer persönlichen untersuchun sagen.es gibt

risiken-nicht sehr groß-,aber man muß sie kennen"

Ein anderer Artzt schrieb mir,dass ein Seitenprofil(Foto) aufschluss über die Kosten bringen könnte.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

bearbeitet von Wordproblems

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

sprech dich auf jeden Fall vorher mit deinen eltern darüber ab, denn dass ist keine unkomplizieriste Operation und sicherlich mit einigen großen Risiken verbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm,

willkommen im Forum. Ein Seitenprofil Foto willst Du hier wohl nicht zur Verfügung stellen. Würde die Aussagen konkreter erlauben für die User hier, keine Angst, wir beissen nicht (die meisten jedenfalls)

Einem Arzt ein Foto zur Diagnose zu senden kann nur der 1. Schritt sein.

Besuche mal die Ärzte direkt und lass dich beraten. KFC machen einen Kinn-Op meist bei einer Kiefer-OP mit. Du schreibst aber nicht, das eine KFO-/KFC bei dir geplant ist (hättest DU auch besser mit 17 angefangen).

Deine Eltern können Dich nur beraten. Wenn Du das Kinn für dich als "Problem" empfindest, so ist dies Deine Entscheidung.

Letztlich kannst Du nur Du entscheiden ob Du dich damit Glücklich fühlst oder nicht. Und Du musst damit leben.

Wichtig wäre für Dich einen Arzt zu finden, dem Du vertraust.

Lies mal hier die Berichte durch von Personen die eine Kinn-OP mitgemacht haben. Das gibt Dir Hinweise, auf die OP. Der Schmerz vergeht nach Tagen/Wochen, das Ergebnis bliebt aber dann...

Vielleicht findest Du in den Berichten auch einen Arzt aus Deiner Nähe, den Du mal aufsuchen könntest...

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Danke für euren Beiträge.

Bild werde ich die Tage anhängen sobald ich wieder die Kamera habe und Fotos machen kann.

MEine ENtscheidung steht schon so gut wie fest. Ich werde eine Kinnoperation durchführen um mich wohler zu fühlen

Jedoch werde ich BIlder reinstellen um mir eure hoffentlich objektive Meinung anhören zu können.

EIne Kieferoperation wird nicht stattfinden,da es keinen Grund dazu gibt. Habe jedoch hinter dem Unterkiefer hinter den Zähnen einen Draht(von einem Kieferortophäden nach der festen Zahnspange eingesetzt)

Habe zur Zeit leider kein Internet,da Arcor wieder rumgeschlammt hat.

Kann deswegen jetzt nicht großartig Stellung zu euren Beiträgen nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Iwie hab ich das GEfühl ist bei meinem Gesicht mächtig was schief gelaufen Nase und Kinn passen absolut nicht in mein wirkliches "schmales?" "kleines" Gesicht?:neutral:

bearbeitet von Wordproblems

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Arcor klappt ja jetzt wieder.

Logopädie? Wofür?

Ich habe ja weder - Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- oder eine Hörbeeinträchtigung?

Frontalbild kommt morgen oder aller vorraussicht nach nach dem Urlaub..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! 8)

Mein Profil sieht auch so aus, ich habe ein OK Rücklage... ich tippe, dass Du das gleiche "Problem" hast. Auch ich wollte immer mein Kinn "abschneiden" lassen.... dann bin ich beim googeln hier auf der Seite gelandet... hab eine Zusatzversicherung abgeschlossen, war in Bad Homburg und beim Kieferorthopäden und weiß nun, dass man mich damals mit rausnehmbarer Klammer verschandelt hat.... ich hatte wohl immer schon eine OK Rücklage mit Schmalkiefer, dann wurden die oberen Zähne nach außen gekippt und die unteren nach innen gekippt :-o und daraufhin sah mein Gesicht seitlich aus wie ein Teller.... toll oder??? Abgesehen davon hat sich das Zahnfleisch an den gekippten Zähnen so massiv zurück gezogen, dass man mir in Bad Homburg sagte, dass meine Zähne hopplahopp von heut auf morgen rausfallen können.

Ich beginne demnächst mit der Zahnspange... warte auf Auswertung, Gutachten und trallala, dann gehts los! Und sobald die Zähne am Modell passen, werde ich operiert, aber nicht so, dass das Kinn gekürzt wird, sondern der OK wird vorgelagert! :-D

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen!!

Schau wirklich mal auf die Seite www.dysgnathie.de, ich war bei dem Arzt und wie gesagt, ich wurde aufgeklärt! :mrgreen:

Liebe Grüße und viel Erfolg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant.

Dass ein falsches Schlucken etc sich so sehr auf das GEsicht auswirken kann hätte ich mir nie erträumen lassen:-?

Jedoch ,wenn eine falsche Schlucktechnik oder ähnliches jetzt festgestellt werden würde,könnte sich das Kinn ja auch nicht mehr normalisieren?

Werde mir das Passwort bei den Admins holen

Der Draht hinter dem Unterkiefer? Ich weiß es nicht,aber das haben alle hier,die eine feste zahnspange zuvor hatten.(Ich hatte ja auch 2-3 Jahre eine feste Zahnspange,oben und unten)

Danke für deine Hilfe:-D und auch danke an Mitzie,werde mir die Seite mal anschauen

Mir wurde aber anhand der Bildern von Personen gesagt,dass es der Kinnknochen und nicht der Kiefer wäre ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Wordproblems,

da ich ich in 2 wochen meine op habe, hab ich mich natürlich mit dem ganzen thema beschäftigt. ich schließe mich mietze an. finde deinen unterkiefer bzw. dein Kinn schwer in ordnung. würde auch sagen das dein OK "zu weit" zurück liegt und deswegen dein UK so dominant erscheint. kann aber auch sein, das eine zusätzliche Kinnplastik das ganze noch verbessert. Mach doch einfach mal einen Termin bei einem KC...ein beratungsgespräch kostet im normalfall nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mh.

Werde mich nach den Ferien mal erkunden,was es mit der Unterkiefervorverlagerung auf sich hat und was es kostet sowas zu verändern und ob die Krankenkassen das bezahlen.

Eine Simulation meines Profilbildes fänd ich echt top:?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo worldproblems!

Also Du bräuchtest wohl eine OK-Vorverlagerung :mrgreen: Du hattest den Unterkiefer geschrieben 8)

Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, ich bin 4 Std nach Bad Homburg zu dysgnathie.de gefahren :-D es war kostenlos (mit Krankenkassenkarte) und wie gesagt sehr sehr aufschlußreich!!! :-D

Ja also ich hab meine Simulation vorab mal selber gebastelt, bei den Ärzten kommt das erst später bei der OP. Versuche mal einen Upload zu machen. Mein Programm heißt "MAGIX X-treme Foto Designer 6" da kann man a bissl spielen mit den Fotos :mrgreen:

Ich hab ein ursprüngliches Seitenprofil genommen und einfach die Zähne und Lippen sozusagen vorgezogen, dann stimmt auf einmal urplötzlich der Unterkiefer!!! Plötzlich passt alles zusammen. Hab mir auch Kephalometrie Beispiele angesehen, welche Winkel und Linien etc und da wurde mir auch eindringlich klar, wie weit der OK zurück liegt und daß mein armes Kinn gar nix dafür kann! :???::roll:

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was... ;-)

Weil Janine von Logopädie erzählt... ich hab mich immer gewundert, warum ich immer so ein "Doppelkinn" hab und irgendwie immer ablehnenden Blick hab....

Dank meines KC weiß ichs nun: meine Zunge hat keinen Platz im OK und "parkt" entweder zwischen den Zähnen oder hängt.... im Mundboden... und das sieht dann wie ein fieses fettes Doppelkinn aus. Sobald ich die Zunge an den Gaumen lege und nach Gefühl bis es passt nach vorne schiebe, ist das Doppelkinn natürlich weg!! Krass oder??? Ich hatte in den letzten 8 Wochen so viele AHA Effekte wie schon sehr sehr lange nicht mehr :-D

Freut mich natürlich und noch mehr freu ich mich auf den nächste KFO Termin am 11.8.!!!

Letztes Gespräch, dann gehts endlich loooooosss!!!!! :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ein ähnliches Kinn wie du und habe es vor über 20 Jahren operieren lassen, was ich für immer bereut habe. Es hat sich ein Doppelkinn gebildet und das Gefühl kam nie wieder vollständig in das Kinn zurück. Die Unterlippe blieb etwas unbeweglich. Sei besser zufrieden mit deinem Aussehen und mach dich nicht unglücklich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jane!

Das tut mir furchtbar leid für Dich :???: , aber ich könnte mir vorstellen, dass sich in den 20 Jahren in Sachen OP Technik doch etwas getan hat. :roll:

Glaub mir auch ich hab schon bescheidene Ärzte in meinem Leben kennengelernt in meiner nicht grad kurzen Krankenhauskarriere. Was aber nicht heissen muss, dass alle so sind! :mrgreen:

Wurde denn bei Dir nur das Kinn "abgeschnitten"? Oder der Kiefer verlagert? :confused: Also der vermeintlich vorstehende UK zurückgelagert statt der OK nac vorne.... das wollte ich auch zuerst haben und man hat mir dringend davon abgeraten, allein wg der Optik!!!

Aber wie gesagt, bei mir kommen mehrere Fakten zusammen.... ich kann Deine Lage natürlich nicht einschätzen.... :-)

Wordproblems, hab Dein Bild ja ein bisserl bearbeitet, wenn Du es haben magst, melde Dich! Kann es sein, dass Du auch eine Art Progenie hattest und Deine unteren Zähne mit der Spange nach hinten geschoben wurden? :roll:

Dann hättest Du tatsächlich die gleiche Lage wie ich.... :234:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh

Ich vermute mal,dass meine Zähne schief gewachsen wären ohne eine Zahnspange? Deswegen bekommt man doch auch eine ,damit man gerade Zähne und folglich ein normales lachen hat? Was ich leider keineswegs(mehr) habe..

Frontalansicht

bearbeitet von Wordproblems

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine verläßliche Antwort bekommst du nur von einem Kieferorthopäden.

Häufig wird die Kieferfehlstellung (falls diese bei dir tatsächlich vorliegt) durch die Zähne kompensiert, d.h. sie passen sich häufig den Kiefern an und kippen beispielsweise nach innen. Wenn operiert werden soll, muß diese Kompensation mit Hilfe einer kieferorthopädischen Behandlung (meistens feste Zahnklammer) wieder rückgängig gemacht werden, weil die Kiefer/Zähne nach der OP zusammenpassen sollen. Dies nur als Erklärung, warum die Zahnklammer als Vorbereitung auf die OP notwendig ist. Aber eine eindeutige Antwort für deinen Fall bekommst du wirklich nur beim Kieferorthopäden.

Gruß

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe Herrn ***** aus Bad Homburg eine Mail geschrieben,nur leider bis heute noch keine Antwort. Ich vermute mal,dass es etwas dauert bis er antwortet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden