vf1972

Und es gibt doch andere Chirurgen ;)

39 Beiträge in diesem Thema

*schmunzel* insgeheim nenne ich Euch ja die "Kater-Jünger" und frage mich manchmal ob dieses Forum nicht doch von Dr. Kater gesponsort wird. Manchmal hat man echt den Eindruck, das man mit der Sache und seinem Körper grobfahrlässig umgeht, wenn man sich einem anderen Chirurgen anvertraut.

Dr. Kater hat sicherlich seine Erfolge, aber viele andere Chirurgen auch!!!

Und manchmal habe ich den Eindruck, dass Euch ganz schön die Kohle aus der Tasche gezogen wird (allerdings auch von den KFO's), wenn Euch zu zusätzlichen Behandlungen oder zum Beispiel zur Simulation geraten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

@vf1972:

Die "Patienten" können ihre Meinungen hier durchaus wiedergeben und von Dr. Kater scheinen nunmal einige überzeugt zu sein. Weiterhin kann ich mir nicht vorstellen, daß Sue,Manuela und Co kräftige Finanzspritzen vom Dr. erhalten, damit sie hier posten. Desweiteren hast du von uns - den Admins - wohl auch noch kaum Grund zum Anlass bekommen, daß wir "Kater-Jünger" sind, oder?

Aber du hast schon auch einen guten

Punkt getroffen, auf den ich gleich zu sprechen kommen will. Vorher aber noch eines.

Ich weiss nicht genau, was du dir unter "OP-Simulation" vorstellst. Aber eine OP Simulation ist nicht mit einer Computersimulation des Gesichtes zu vergleichen. Die Kieferops sind doch geplante Eingriffe, wäre doch auch zu schön, wenn der Kieferchirurg sich erstmal überlegt was er jetzt macht. Und genau dazu brauchst du die "Simulation". Damit der Chirurg weiss, was er später an dir macht.

Wie dem auch sei, @Manuela

vf1972 hat schon Recht, es gibt durchaus andere kompetente Kieferchirurgen neben Dr. Kater. Wäre schlimm, wenn es nicht so wäre. Insofern kann dieser Satz.

Würde aber echt alles dran setzen, dass Dein Sohn von Dr. Kater operiert wird.

anderen Leuten durchaus missfallen. Wollen wir in Zukunft stark darauf verweisen, dass es nur "deine persönliche" Meinung ist und auch anderen Kieferchirurgen eine Chance geben ? Danke :)

Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heißa, heißa, so böse habe ich's gar nicht gemeint!!! Ehrlich!

Nur manchmal denke ich, dass es durchaus auch Verunsicherung schafft beziehungsweise bei einigen ja nahezu einen "Wahn" auslöst "Ich-muss-von-Dr.-Kater-operiert-werden", koste es was es wolle.

Zur Simulation: in schwierigen Fällen kann eine Simulation sicher hilfreich und sinnvoll sein. Aber generell ist es doch wohl so, dass der KFO die Modelle vorbereitet und der Chirurg danach arbeitet, dementsprechend halte ich seinen "Spielraum" bei den meisten doch für eher gering. Was also bringt die Simulation zum Beispiel in weniger kritischen Fällen?

Bei anderen schwierigen Operation, z. B. Einsetzen neuer Hüftgelenke wird doch auch nicht so ein Aufwand betrieben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle!

also erstmal ich werde nicht gesponsert von Dr. Kater :razz: das was ich hier schreibe ist wirklich nur meine persönliche Meinung und ich würde es nicht schreiben ,wenn ich nicht wirklich überzeugt wäre von Ihm.

Klar gibt es sicher auch viele gute und erfahrene andere Chirurgen! Nur aufgrund dessen, dass ich so überzeugt von Dr. Kater bin, empfehle ich halt auch jedem diesen Chirurgen! Ja auch verständlich, oder?

Meine Freundin hat sich vor 3 Jahren die gleiche OP an der Uni Regensburg machen lassen mit Verdrahtungen.... sowas nein danke! Und leider operieren halt einfach viele Chrirurgen noch nach dieser alten Methode, deshalb bin ich halt nicht so überzeugt wenn das wo anders gemacht wird. Weiß aber auch dass Dr. Kater nicht der einzige ist, der das ohne Verdrahtung und so macht.

So, ich hoffe alle Mißverständnisse sind ausgeräumt

Grüße

Eure Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy

Habe auch nur gute erfahrungen mit Dr. Kater gemacht. Er war mir von anfang an sympatisch und mein KFO arbeitet schon länger mit ihm zusammen und ist auch sehr zufrieden. Bin erst durch meine KFO auf Dr. Kater gekommen und habe mich dann im Internet nach ihm erkundigt. Er ist einfach ein toller Arzt der auch viel Verständnis hat wenn man vor irgendetwas angst hat. Er erklärt es dann einfach was er machen wird und lässt einem auch etwas Zeit. Und er hatte es mit mir nicht ganz so einfach, da ich ein richtiger Angsthase bin und dann auch echt zickig sein kann:grin: außerdem habe ich ihm nach der OP richtig leid getan und er hat sich ständig nach mir erkundigt. Er hat sogar noch 2X bei mir daheim angerufen ob es mir auch wirklich gut geht und meinte ich könne jederzeit anrufen oder vorbei kommen wenn etwas ist. Das habe ich noch bei keinem Chirurgen erlebt, sobald man aus dem KKH entlassen war konnten die meisten sich nicht mehr an mich erinnern und nachgefragt hat auch keiner! Ich schreibe ihm heute noch manchmal E-mails und er antwortet sogar darauf. Der einzige mit dem ich etwas Differenzen hatte war Dr. Davids, der arbeitet bei Dr. Kater und wirkte immer etwas nervös und unter Zeitdruck.:twisted:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dr.Kater scheint ja wirklich der Experte schlechthin für Dysgnathie-Ops zu sein.

Wie sieht das eigentlich mit den Zusatzkosten bei Ihm aus? Er scheint ja eine spezielle OP-Technik anzuwenden welche die KK nicht bezahlen. Mit welchen Kosten muss man denn rechnen ? Könnte man sich von Ihm theoretisch auch auf konventionelle Weise operieren lassen ?

viele grüße

sydney

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hat sich vor 3 Jahren die gleiche OP an der Uni Regensburg machen lassen mit Verdrahtungen....
Zur Info: Die Uniklinik Regensburg hat seit etwa nem halben Jahr einen neuen Chef in der Kieferchirurgie. Ich selbst hab mich beim ihm operieren lassen, und war sowohl mit Betreuung, Aufklärung, Personal und v.a. Operteur und Ergebnis echt 100% zufrieden!! (Übrigens selbstverständlich(!) ohne Verdrahtung, Zitat vom Prof: "Verdrahtung? Nein, nein, das hat man früher mal gemacht!")

Was ich damit sagen will: Es gibt sicher auch andere Chirurgen die ihr Handwerk verstehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
......es gibt sicher auch andere Chirurgen die ihr Handwerk verstehen ;)

Hallo Korbinian

Dieser Meinung bin ich auch. Es gibt sicherlich nicht nur den Einen

"Dr. Kater".

Mein KFC (...einer der jungen Generation) hat mich sehr gut über die OP und den Risiken aufgeklärt.

  • Feste Verdrahtung......alter Hut!
  • Eigenblutspende.......weshalb:?: Auch die Eigenblutkonserven können bei falscher Handhabung mit Keimen oder Sonstigem verseucht werden.
  • Was macht Dr. Kater bei der OP besonderes:?: Er operiert sicher auch nach der Le Fort - Methode.

Und nun noch "meine Meinung":

Es geht mir tierisch auf den Senkel, manche Chirurgen immer als >>Halbgötter in Weiss<< zu verherrlichen.

Ich denke, jeder der den Beruf eines Mediziners ausübt, versucht sein Bestes zu geben.

Wer hat sich nicht schon mal geärgert, dass bei neu gekauften Schuhen nach kurzer Zeit sie Sohle abgeht:?:

Vielleicht war es das 1000-ste Paar bei dem dieser Fehler auftrat:?:

Was ich damit sagen will ist: ...wenn man der Betroffene ist dann war man zur falschen Zeit am falschen Ort oder beim falschen KFC.

PS: keep cool :P :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Angsthase!

Ja genau so empfinde ich es auch wie Du schreibst. Es ist nicht nur das medizinische, sondern auch der menschliche Umgang der bei Doc Kater nicht verloren geht.

@mmtarget

Verstehe nicht warum Du Dich jetzt hier so aufregst und uns alle so niedermachst die von Dr. Kater überzeugt sind? Ich kann doch wohl einen Chirurgen mit dem ich super zufrieden bin weiterempfehlen und hier loben?! Habe auch klar gesagt, dass es gute andere Chirurgen gibt. Nur ich habe mich für Kater entschieden und werde diesen auch jedem empfehlen! Deswegen verherrliche ich Ihn nicht als Halbgott in Weiß!

Ich überlege schon seit Jahren diese OP zu machen und wäre froh gewesen, wenn mir vor ein paar Jahren jemand Dr. Kater empfohlen hätte! Dann hätte ich das ganze jetzt schon rum. Aber wie gesagt die OP an der Uni von meiner Bekannten hat mich doch sehr abgeschreckt. Und leider operieren wirklich noch viele Chirurgen nach dieser Methode!

Grüße

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterschiede in der OP-"Methode" beruhen hier lediglich auf einer Modifikation des Unterkieferschnittes und ich kann nicht abschätzen inwieweit dies andere Chirurgen heute auch schon machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kommt es mir ja nur so vor, aber ich glaube ihr steigert euch alle zu sehr in dieses Thema rein? Letztendlich geht doch sowieso jeder zu dem Chirurg dem er vertraut und Hauptsache ist doch, dass das Ergebnis toll wird! Es ist ja auch kein Wunder, dass Leute dort hingehen, wo ihnen ein Chirurg empfohlen wurde, vorallem wenn es jemand aus dem Bekanntenkreis ist oder eben dieses Forum. Denn hier hört man ja nicht Werbung sondern die ganz persönlichen Erlebnisse von Leuten, die das Alles schon durchgemacht haben. Ich glaube auch, dass viele Leute die sowieso an Dr. Kater interessiert waren durch seinen Link zu Progenica gekommen sind? Scheint mir zumindest plausibel, dass es so viele Berichte über ihn gibt.

Viele kennen ja, glaube ich, selten andere Chirurgen außer Dr. Kater, da er nunmal einer der bekanntesten ist. Und jeder geht ja lieber zu jemandem, von dem man schon Erfahrungsberichte gelesen hat anstatt zu jemandem von dem man nichts weiß, insbesondere wenn es eine so große OP ist.

Ich persönlich werde zu einem Chirurgen gehen dem ich vertraue, wobei der Faktor, dass meine Familie mir beistehen kann ein großer sein wird.

lg, Niki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich wurde ja auch vom Kater operiert und bin mit dem Ergebnis total zufrieden und ja ich schwärme auch von ihm. Aber wenn ich von einem anderen KFC operiert worden wäre und das Ergebnis das selbe wäre, dann würde ich genau so schwärmen.

Ich versteh das schon, dass man genervt ist, immer nur Kater hier und Kater dort und wow der Kater ist ja sooooo toll.

Was Manni meint ist doch, es gibt auch noch andere, nicht nur den Kater. Und auch andere sind toll.

Und da muss ich den Kater schon wieder in den Himmel heben. Er tut auch viel für die neuen. Z.B. hat er mich gebeten ein CT machen zu lassen für Studienzwecke (vor und nach der OP) und er hat mich lange vor der OP auch schon gefragt ob ich was dagegen hätte wenn er meine Unterlagen und Bilder etc. für Studienzwecke nutzen dürfe. Natürlich stehe ich dem Fortschritt nicht im Wege und unterstütze das.

Nun gut, genug für heute.

Bis dann

Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt, glaube ich, dass diese OP's hier vom chirurgischen Können etwas überbewertet werden (bin aber nur Laie!!!). Sicherlich ist es für uns alle eine große Sache und jede OP birgt Risiken, tut aber auch schon die Entfernung der Weisheitszähne.

Aber es ist doch eine völlig geplante und kontrollierte Angelegenheit: sauberes Durchtrennen der Knochen und Einstellen nach Model.

So, wie ist es zum Beispiel nach einem Unfall, bleiben wir beim Kiefer, bei dem die Knochen gesplittert sind? Da beginnt doch die echte Kunst der Ärzte, oder? Und da haben wir letztendlich keine Wahl und müssen den Chirurgen vertrauen die gerade in der Notaufnahme Dienst haben....und machen auch nicht so ein Trara...

Was ich rüber bringen möchte ist, das es gut ist sich zu informieren und schön ist die Wahl zu haben, aber zum Teil steigern wir uns da echt rein und schaffen uns damit unnötig Stress.

Es gibt sicherlich viele gute Chirurgen, die Tag für Tag unter großem Stress die kompliziertesten Operationen durchführen...und die erscheinen ganz bestimmt in keiner Statistik für Progenie, Dysgnathie, etc......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ui, hitzige Gemüter. Mal nen Eimer Wasser drüber zum Abkühlen.

Darf doch jeder zu dem Chirurgen gehen, welcher das entgegengebrachte Vertrauen rechtfertigt.

Tja, und die von der Uniklinik, in der ich zur Behandlung sein werde, die werden meine Kiefer genauso zugeschnippelt bekommen, wie jeder andere Doc auch..

Bekannter Tiername oder nicht..vielleicht haben die in der Uniklinik nen Doc Hund. Und den muss nur ich kennen..no problem. Dem würde ich auch aus der Hand fressen, wenn es sein muss8).

:lol:Grüßle L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@lydia *lol*

wenn Du dem Hund aus der Hand frißt, läuft aber irgend etwas schief *schmunzel*

stimmt, eigentlich müsste der mir aus der Hand fressen..Hm, nochmal überdenken. :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne Hrn. Dr. Kater nur vom Stern Bericht her.

Dieser Bericht lief, als ich schon in KFO Behandlung war.

Ich habe zu meinem Chirurgen Vertrauen. Er macht das seit 25 Jahren und stets nur eine OP in der Woche um idese korrekt vorbereiten zu können.

Ich glaube hier haben alle ein bischen recht.

Sicherlich gibt es Unterschiede bei den Operateuren und auch bei den Methoden.

Ich habe Hrn. Dr. Kater 2 E-mails gesandt.

Ich muß sagen, dass er sicherlich einen cleveren Weg der Vermarktung dieser Operationsmethode gewählt hat, zweifelsfrei dabei aber mit einem guten bis sehr guten Leumund der Patienten unterstützt wird.

Ich kann nur sagen er hat beide E-mails sofort beantwortet und mir zu seinem Kollegen als Operateur geraten. Nicht etwa versucht mich abzuwerben.

Das ist für mich ein Zeichen der Stärke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also irgendwie wiederholt ihr euch hier ständig.

Jeder einzelne eurer Beiträge sagt aus, das Dr. Kater ein sehr guter Arzt ist, es aber auch viele andere gute Chirurgen gibt.

Kann es sein, das hier jeder das letzte Wort haben will (mich eingeschlossen, damit ich endlich ein KFO-Süchtling werde):?:

:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich bin auch der Meinung dass es viele gute Ärzte gibt. Es kommt halt immer drauf an, nach welcher Methode er operiert. Dr, Csaszar aus Regensburg z.B. operiert in ein paar Stunden und am nächsten Tag geht man nach Hause. Es ist zwar geschwollen, aber es geht einem hervorragen, und man kann zu Hause sein nach der OP. Wer ist denn schon gerne im Krankenhaus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur manchmal denke ich, dass es durchaus auch Verunsicherung schafft beziehungsweise bei einigen ja nahezu einen "Wahn" auslöst "Ich-muss-von-Dr.-*****-operiert-werden", koste es was es wolle. QUOTE]

muss sagen mir geht es da ähnlich, :oops: soll im september in der charite in berlin von dr hoffmeister operiert werden, war eigentlich auch super glücklich darüber und war mir sicher in guten händen zu sein....leider geht es mir nun aber auch so, dass ich langsam von diesem "ich-will-von-dr-*****-operiert-werden"wahn befalleb werde. er hat hier so vielen geholfen und niemand hier schient in der charite gewesen zu sein......das verunsichert mich schon ein wenig......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mandy:

Mir kamen auch schon Zweifel, auch weil ich darauf geachtet habe, einen Arzt (sowohl kfo als auch kfc) in Wohnortnähe zu haben, so dass ich die Kombination Witten/Bochum habe, jeweils nur 20 Minuten zu fahren.

Das soviele von Bad H. schreiben, liegt wohl auch daran, dass der dortige Arzt das Forum auf seiner Homepage verlinkt hat und daher viele hier landen. Ich habe das Forum bspw. erst 2 Wochen vor meinem OP-Termin entdeckt.

Lass Dich nicht verrückt machen.

Die Charité ist ne Uniklinik, da bist Du sicher in guten Händen!

Gruß, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hexe

ich denke auch, dass das der grund sein wird, weshalb sich so viele bei ihm haben operieren lassen.....trotzdem ist es beunrughigend, wenn man nichts aus der charite hört:-(

vielen dank für die beruhigungsversuche....aber denke bin eh ein hoffnungsloser fall:-P

sind nch einige monate hin bis zur op(herbst) und ich mache mich schon dermaßen verrückt, dass ich aus allen ecken infos zusammen trommel......aber denke nen bissel oder auch nen bissel mehr panik ist ok^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mandy,

ich kann Hexe da nur zustimmen. Mach dich verrückt weil dein KC hier nicht so oft bennant ist. Mein KC ist in diesem Forum auch kaum vertreten, gehört aber laut eigenen Aussagen von Ärzten und Fachzeitschriften zu den Besten die es überhaupt gibt. Nur weil andere KC hier nicht so oft oder gar nicht erwähnt sind, heißt das noch lange nicht, dass sie in Fachkreisen unbekannt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Christina,

das mit der medien- u. forumspräsenz der ärzte ist so eine sache, habe dazu schon mal gepostet. - Denke ähnlich wie Hexe und du.

Nur aus interesse: Welche ärzte sind dieser meinung betreffend prof. Sailer bzw. wo kann man das nachlesen, würde mich wie gesagt sehr interessieren.

- Eigentlich wollt ich dir eine pm schicken, aber die dame hat offenbar einen regen mailverkehr :lol::roll:

LG Pepino

PS. Kannst mich gerne auch privat kontaktieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

;-) Hi Pepino,

hab nun mal mein Postfach ein wenig aufgeräumt.. Man kann ja schließlich auch nur 100 Nachrichten speichern ;) Eindeutig zu wenig!

Meld mich per PN bei dir!

Sonnige Grüße nach Wien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden