Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Minki

Schmerzen im Kiefergelenk und Kreuzbiss

Habe eine Frage an einen Kieferorthopäden. Bin 46 Jahre alt. Ich hatte vor ca. 10 Jahren schon mal Schmerzen, damals im rechten Kiefergelenk. Damals wurde ein Kreuzbiss festgestellt. Seit dem trage ich mehr oder weniger regelmäßig nachts eine Aufbisschiene. Der Kiefer knackt ständig. Irgendwann begann es auf der linken Seite zu knacken. Vor 4 Wochen tat plötzlich beim Kauen der linke Kiefer höllisch weh. Das Knacken veränderte sich irgendwie. Habe jetzt immer mal wieder starke Schmerzen beim Kauen. Das Knacken ist immer da und fühlt sich unangenehm an. Was kann ich tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Guten Morgen,

am besten wird sein, mal zu einem Kieferspezialisten zu gehen.... Der kann sich das genau anschauen und dir weiterhelfen... So übers Internet wird es schwierig sein, jemanden zu finden, der dir dazu eine Diagnose geben kann. Lieber mal bei einem Profi vorsprechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe eine Frage an einen Kieferorthopäden. Bin 46 Jahre alt. Ich hatte vor ca. 10 Jahren schon mal Schmerzen, damals im rechten Kiefergelenk. Damals wurde ein Kreuzbiss festgestellt. Seit dem trage ich mehr oder weniger regelmäßig nachts eine Aufbisschiene. Der Kiefer knackt ständig. Irgendwann begann es auf der linken Seite zu knacken. Vor 4 Wochen tat plötzlich beim Kauen der linke Kiefer höllisch weh. Das Knacken veränderte sich irgendwie. Habe jetzt immer mal wieder starke Schmerzen beim Kauen. Das Knacken ist immer da und fühlt sich unangenehm an. Was kann ich tun?

Hallo,

leider kann man von der Ferne nicht sehr genau herausbekommen, welche Diagnose zu stellen ist. Das Knacken, die Mundöffnungsbehinderung und die Schmerzen sind Symptome für eine Kiefergelenkerkrankung. Eine ausführliche Untersuchung, die leider nicht vollständig von der Krankenkasse bezahlt wird, ist sehr anzuraten. Kurzfristig sollte über eine Schienentherapie/Schmerzmittelbehandlung die akuten Beschwerden reduziert werden, dann kann versuchen, die Ursachen für die Probleme zu suchen. Dabei liegt der Zusammenhang mit der beschriebenen Biss-Situation nahe, aber man sollte auch andere Faktoren berücksichtigen. Nicht immer führt eine anschließende Bisskorrektur auch zu vollständiger Beschwerde- oder Symptomfreiheit. Zunächst aber gilt: SOFORT zum Zahnarzt/Kieferorthopäden. Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0