Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
manuels

Weisheitszähne versetzen: Was kostest?

Hallo,

ich war heute beim Kieferchirurgen um mich zur Entfernung meiner Weisheitszähne beraten zu lassen.

Da ich einen toten Zahn neben einem Weisheitszahn und einen Zahn, dem ein Stück abgebrochen ist, neben einem anderen Weisheitszahn habe, meinte er, dass ich ich mich mal beim Kieferchirurgen beraten lassen soll, ob es möglich ist, diese "angeknacksten" Zähne zu entfernen und dafür die Weisheitszähne nach innen zu "schieben" (er hat irgendeinen anderen Ausdruck genutzt, der mir gerade nicht mehr einfällt).

Das sei allerdings keine Kassenleistung, sodass ich das komplett selber übernehmen müsste.

Da der Beratungstermin erst mitte Oktober ist und ich noch nicht einmal weiss ob ich mir das finanziell überhaupt leisten kann, wollte ich mal nachfragen, hier jemand von euch eine Idee hat wieviel sowas kostet.

Ich brauch nur eine "Hausnummer": eher 100€, 250€ oder mehr als 500€ pro Zahn?

Wäre um jede Antwort dankbar!

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Manuel,

ich weiß nicht, ob ich dir damit helfen kann, aber ich hatte vor Jahren mal eine ähnliche Situation. Meine Weisheitszähne waren alle noch drin, und einer der hintersten Backenzähne war total kaputt.

Mein damaliger Zahnarzt hat dann kurzerhand den Backenzahn gezogen, und der Weisheitszahn ist automatisch an die Stelle nachgerückt.

Da musste nichts großartig gemacht werden, und dafür zahlen musste ich auch nicht. Wahrscheinlich war es aber nicht die typische Vorgehensweise...

Du könntest dich ja auf jeden Fall noch ein bisschen weiter umhören, ob du das wirklich alles selbst bezahlen müsstest...

Viel Glück und liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Weisheitszähne waren alle noch drin, und einer der hintersten Backenzähne war total kaputt.

Mein damaliger Zahnarzt hat dann kurzerhand den Backenzahn gezogen, und der Weisheitszahn ist automatisch an die Stelle nachgerückt.

Da musste nichts großartig gemacht werden, und dafür zahlen musste ich auch nicht.

Genau so war es bei mir auch. Das ist jetzt etwa 4 Jahre her und die Lücke, die durch den gezogenen kaputten Backenzahn entstanden ist, ist schon lange zu. Da hat sich der Weisheitszahl von ganz allein hingeschoben.

Gekostet hat mich das auch nichts - im Gegenteil, mir blieben die Kosten für Wurzelbehandlung & Co. bei meinem kariösen Backenzahn erspart.

Und eine Menge Zeit - denn Ziehen geht schnell, Wurzelbehandlung dauert mehrere Termine...

Ich war als Notfall in der Zahnklinik meiner Studienstadt, weil es zu weit zu meinem Zahnarzt war. Die haben den Zahn provisorisch gemacht und gemeint, sie bräuchten für die restliche Wurzelbehandlung noch mal 2-3 Termine. :shock:

Da ich denen nicht getraut habe, bin ich dafür extra zu meinem Zahnarzt gefahren. Der hat einmal geröngt und mir dann gezeigt, dass der Weisheitszahn den Backenzahn ersetzen könnte. Fand ich toll und hab ihn ziehen lassen.

(Ich überlege inzwischen, ob ich das nicht auf der anderen Seite auch so machen lassen soll. Der Backenzahn ist kaputt und der Weisheitszahn halb draußen und gesund...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0