Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Chris83

Guter Zeitpunkt für die Kieferop?

Hey, mein Name ist Christian ich bin 25 Jahre alt und habe mich vor einem Jahr dazu entschlossen eine Kiefervorverlagerung vornehmen zu lassen, da schon leichte Verschleißerscheinungen meines Kiefergelenkes festzustellen waren. Seit letztem Dezember befinde ich mich nun auch in kieferorthopädischer Behandlung und bin stolzer Besitzer einer Zahnspange;) .

Nun hab ich allerdings ein kleines terminliches Problem bezüglich der OP, ich hoffe das es hier den ein oder anderen gibt der in einer ähnlichen Situation war/ist .

Und zwar befinde ich mich am Ende meines Studiums nächsten Juli würde ich ganz gerne fertig sein . Das heißt also noch mal richtig Gas geben die letzten beiden SemesterJ

Der frühest mögliche Zeitpunkt für eine OP wäre nun bei mir der nächste Februar ab Beginn der Wintersemesterferien . Ich hätte allerdings nur 6-7 Wochen zeit mich zu regenerieren da ich dann mit meiner Bachelorarbeit anfangen müsste, die vollen Einsatz verlangtJ

Ich bin mir nun nicht ganz sicher ab diese Regenerationszeit ausreichen wird um wieder voll einsatzfähig zu sein.

Sorry das der Text zu lange geworden ist, kurzum ich bin mir nicht sicher ob ich es nun im Februar machen soll oder bis Juli warten sollte wenn mein Studium beendet ist. Möchte meine Zahnspange halt schon so schnell wie möglich wieder loswerdenJ

Viele Grüße

Christian

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

6-7 Wochen ? das langt echt dicke aus ..

du bist nach 2 Wochen schon wieder voll Fit. Klar die Schwellung wird "wahrscheinlich" noch nicht ganz weg sein, jedoch behindert die dich nicht bei der Arbeit bzw beim Studium.

Mach dir also keine Sorgen, mach die OP im Feb und bist nach 2 - 3 Wochen wieder wie neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mache Ausbildung. Muss also, wenn ich nicht Urlaub habe oder krank geschrieben bin, auch immer da sein. Entweder Schule oder wie meistens, Schichtdienste (Früh/Spät/Nacht). Meine KFO meinte ich solle 6 Wochen einplanen und dann kann ich wieder arbeiten gehen.

Dann denke ich wird die Zeit bei dir auch ausreichen. TU ES ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist natürlich auch individuell unterschiedlich. Es kommt darauf an, wie Dein körperlicher Allgemeinzustand ist, wie gut Du die ganzen Medikamente verträgst, hast Du genug Gewicht, wenn nicht, nimmst Du schnell zu, was wird bei Dir operiert? Mein KC meinte ich würde 4 Wochen krank geschrieben werden, aber es kann sein, dass ich kurz danach nochmal eine OP bekomme- aber nur, weil bei mir der Eingriff recht schwierig sein wird. Deshalb rechne ich mit einer längeren Auszeit.

Frage doch einmal bei Deinem KC nach.

Ansonsten unter normalen Bedingungen müsste 6 Wochen völlig ausreichen. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibt ja fast keine bessere erklärung, warum das studium etwas länger gedauert hat, als dass man in der zeit 2x operiert werden musste. zumindest hoffe ich, dass die gut ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du dich vor der OP auch körperlich n bisschen fit hälst, dürfte das eigentlich gehen. Klar steckt jeder sowas unterschiedlich gut weg, aber das müsste zu schaffen sein. Hab sogar nach ca. 6 Wochen wieder Sport gemacht...da ist zwar die Kondition noch nicht wieder da, aber für ne Schreibtischarbeit sollte es reichen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo =)

Ich hab die OP auch noch vor mir und bei dir ist es im Prinzip genau wie bei mir, nur dass ich 'ne Ausbildung mach und genau nach meinem Praktikum die OP machen muss, weil zwei Monate später die Prüfungen sind und ich nicht bis Juli warten will, bis die wieder rum sind...aber ich denke schon, dass das reicht...ich hoffs für uns :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ich hab meine Bimax-Op sogar extra auf das Ende meines Studiums gelegt! Nach zwei Wochen spätestens ist man wieder einigermaßen fit, klar, das mit der Schwellung kann länger dauern (bei mir ging die bis zur Plattenentfernung lnach einem knappen Jahr nicht ganz zurück) und auch körperlich anstrengen sollte man sich ein paar Wochen länger nicht, aber lernen / Arbeit schreiben ist kein Problem. Ich hab direkt im Anschluss an die OP meine Diplomarbeit geschrieben und es war mir ganz recht, dass ich nicht viel unternehmen konnte - weniger Ablenkungsmöglichkeiten ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey!

bei mir is das ähnlich so. die OP wird bei mir ca. im dezember/januar gemacht. dieses jahr geh ich in die fremdsprachenschule und hab somit genau die ferien die man in der schule auch hat, also im winter 2 wochen. der arzt meinte dass sie das bei schülern immer so gehandhabt haben, dass sie eine woche krank sind und in der zweiten woche schon wieder in die schule gehen mussten. mir erscheint das ganze als schon sehr früh, auch wenn ich nur sitze und zuhören muss, empfinde ich es als zu viel, schon so früh wieder lernen zu müssen :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

einer muss ja anderer Meinung sein.:-D

Ich würde Sie erst nach der Bachelor Arbeit machen lassen. Bis dahin kannst du dich noch mal richtig konzentrieren. 6 Wochen reichen dicke, aber irgendwie wer das für mich auch ne Ablenkung. Der einzige Grund der dagegen sprechen würde, wäre, dass du die Zahnspange ein halbes Jahr länger tragen müsstest. Naja musst du entscheiden. Viel Glück damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0