Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tilman92

Rieeesenproblem

Hallo Leute,

ich bin 17 jahre alt und finde meine Kauleiste einfach nicht okay.

Füher wollte ich keine Zahnspange, weil ich keinen Nutzen darin sah.

Jetzt bin ich aber der Meinung, dass ich sehr wohl eine brauche..

Heute morgen war ich beim Kieferorthopäden und hab mich nach Invisalign erkundigt.

Er meinte, dass das bei mir nicht machbar wäre, da ich eine Kieferfehlstellung habe.

Mein Unterkiefer liegt etwas zuweit hinten, was ich selbst auch so sehe.

Jedoch kann ich trotz dieser Fehlstellung normal kauen und habe überhaupt keine Probleme, d.h., dass es wohl eher eine kosmetische Behandlung wäre und er will mich "so ins Leben entlassen."

Mit dieser Aussage war ich überhaupt nicht zufrieden.

Er hat mir dann noch gesagt, dass ich eine Unterkieferkorrektur vornehmen lassen müssen, um die Zähne dann mit Invisalign richten zu können.

Die Risiken der OP sind aber sehr hoch..

Jetzt ist meine Frage: Gibt es noch andere Methoden, um diese Fehlstellung soweit in den Griff zu kriegen, dass man mit Invisalign arbeiten könnte?

Kann man diese OP irgendwie umgehen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo!

Scheint,als wolltest du ne feste sichtbare Zahnspange umgehen ;)

ich bin 18 und hab eigentlich auch nicht wirklich Lust darauf,eine zu tragen,aber es ist einfach notwendig und in 10 Jahren werde ich wohl einfach froh darüber sein,das Ding mal gehabt zu haben...

Da ich jedoch auch keine Lust auf Metallbrackets habe,werde ich wahrscheinlich Keramikbrackets bekommen...

Kannst dich ja mal über Keramikbrackets und Lingualtechnik informieren

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Leute,

ich bin 17 jahre alt und finde meine Kauleiste einfach nicht okay.

Füher wollte ich keine Zahnspange, weil ich keinen Nutzen darin sah.

Jetzt bin ich aber der Meinung, dass ich sehr wohl eine brauche..

Heute morgen war ich beim Kieferorthopäden und hab mich nach Invisalign erkundigt.

Er meinte, dass das bei mir nicht machbar wäre, da ich eine Kieferfehlstellung habe.

Mein Unterkiefer liegt etwas zuweit hinten, was ich selbst auch so sehe.

Jedoch kann ich trotz dieser Fehlstellung normal kauen und habe überhaupt keine Probleme, d.h., dass es wohl eher eine kosmetische Behandlung wäre und er will mich "so ins Leben entlassen."

Mit dieser Aussage war ich überhaupt nicht zufrieden.

Er hat mir dann noch gesagt, dass ich eine Unterkieferkorrektur vornehmen lassen müssen, um die Zähne dann mit Invisalign richten zu können.

Die Risiken der OP sind aber sehr hoch..

Jetzt ist meine Frage: Gibt es noch andere Methoden, um diese Fehlstellung soweit in den Griff zu kriegen, dass man mit Invisalign arbeiten könnte?

Kann man diese OP irgendwie umgehen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Mein Unterkiefer steht auch zu weit hinten und mein Kfo meinte das könne man nur Operativ richten kann ich bekomme Innovation Brackets weil ich möchte auch net das man es sieht oder hast du mal an die Lingualtechnik gedacht die wird die Spange auf die Zähne hinten drauf gemacht

aber das ist teurer so mein KFO hatte mich auch dafür Interessiert aber nun nehme ich Innovation Brackets die gehen auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0