Alexandra83

Freilegungsoperation der oberen Eckzähne

50 Beiträge in diesem Thema

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich nicht über eine Bimax oder eine sonstige Kieferop schreibe, sondern über eine "simple" Freilegung. Eine OP ist es ja auch, und für den, der sie über sich ergehen lassen muss, auch mit viel Aufregung und Ängsten verbunden.

Wie an anderen Stellen schon mehrfach beschrieben trage ich seit fast 2 Monaten eine Spange im OK, um dort rings um meine Milch-Eckzähne Platz zu schaffen. Heute habe ich von meinem KFO das Ok für die Freilegungsop meiner bleibenden Eckzähne, die völlig im Gaumen verborgen liegen, bekommen.

Am 17. September um 14 Uhr wird mein Zahnarzt in meinem Gaumen einen Schnitt machen, etwa vom 4er zum 4er. Dann wird er an den Stellen, an denen meine Eckzähne liegen, soviel Knochen wegfräsen, dass er gut an die Kronen rankommt. Anschließend wird er auf die Kronen jeweils ein winziges Bracket bzw. Attachment kleben, an dem ein winziges Kettchen hängt. Das Kettchen sieht aus wie ein dünner gezwirbelter Draht. Dann wird alles wieder zugenäht, sodass nur mehr die beiden Kettchen aus den Wunden ragen.

Ein paar Tage später, wenn hoffentlich alles halbwegs zugeheilt ist, muss ich wieder zum KFO. Der wird dann die beiden Kettchen an die Spange spannen. So sollen die Eckzähne durch den kontinuierlichen Zug nach und nach an die richtige Stelle gezogen werden und dann hinter den Milchzähnen irgendwann durchbrechen. Das kann nach wenigen Monaten, aber auch erst nach rund einem Jahr geschehen. Schlimmstenfalls kommt er gar nicht raus, aber daran will ich nicht denken. :?

Wie lang die OP dauern wird, weiß ich noch nicht, in der Aufregung habe ich vergessen, nachzufragen. Aber mit 1,5 Stunden werde ich wohl rechnen müssen, denke ich. Die Op soll zwar außer der Spritze nicht besonders schmerzhaft, aber durch das Fräsen ziemlich unangenehm sein. (Keine Angst, ich erwarte kein Mitleid, mir ist klar, dass etwa Kieferverlagerungen noch weit weniger witzig sind.)

Am meisten Angst habe ich allerdings davor, dass ich wieder nahe dran sein werde, zusammenzuklappen. Das ist mir bei meiner Weisheitszahnextraktion auch fast passiert, obwohl ich diese als überhaupt nicht schlimm empfunden habe. Mir wurde total schummrig und die Assistentin meinte schon vorher, ich sei so blass, ob ich denn ok sei. Ich denke mal, es handelt sich um Kreislaufprobleme. Gibt es etwas, was man dagegen tun kann? Einfach den Zahnarzt nach einem Mittelchen fragen?

Noch 9 Tage, dann ist es soweit!

Alexandra

bearbeitet von Alexandra83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi...

also ein Mittelchen das man nicht zusammen klappt kenne ich nicht. Ich weiss nur das es welche gibt wenn man zu sehr aufgeregt ist um den Kreislauf zu beruhigen. Aber das wäre ja genau das Gegenteil was du benötigst.

Sprich einfach kurz vor dem Eingriff dein Arzt darauf an und sag das du Kreislaufprobleme hast. Vielleicht gibt es ja so Aufputschmittelchen. Wenn nicht wird er nach der OP aber bescheid wissen und schickt dich nicht zu schnell wieder weg sondern achtet darauf das deine Vitalwerte wieder stimmen.

lg und viel Erfolg bei deinem Eingriff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha!

So genau weiß ich gar nicht, ob es sich bei mir um Kreislaufprobleme handelt und ob ich eher was zur Beruhigung oder zum Aufputschen brauche. Aber ich werde meinem Zahnarzt beschreiben, wie es mir beim letzten Mal ergangen ist.

Heute in einer Woche hab ich es schon hinter mir. Vielen Dank für deinen Zuspruch!

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey =),

ich wünsch dir viel Glück und einen stabilen Kreislauf 8).

Klar ist es keine Kiefer-OP, aber alltäglich ist es auch nicht, da darf man ruhig nervös und aufgeregt sein (ich war beim Milchzähne ziehen schon nervös wie blöd und das war echt pippifax :D ).

Mh also ich hab Arnica Globoli genommen bevor ich die Weisheitszähne rausbekommen hab. Das homöopathische Mittelchen soll ja für so ziemlich alles gut sein...Schwellung, Schmerzen usw...vll ja auch für den Kreislauf?

Ich hab drei Tage vorher angefangen die Kügelchen zu nehmen und ne Woche danach hab ichs auch noch genommen. Ich war weder dick, noch hatte ich Schmerzen. Ob das jetzt geholfen hat, oder ob es auch ohne Arnica so gewesen wäre weiß ich nicht, aber ich bilde mir ein es hat geholfen ;)

Viel Glück, ich drück die Daumen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

ich wünsche dir alles gute ich drücke dir und deinem Kreislauf die Daumen

Ich kenn das Problem hatte ich auch aber ich habe nun so Tropfen die heißen

Cardiodoron von WELEDA da muss ich 2x15tropfen nehmen und mir helfen die habe seither nie mehr beschwerden gehabt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

erstmal drücke ich ganz fest die Daumen, dass alles gut läuft....und dann finde ich, dass du schon Mitleid verdient hast, denn "wir" schlafen ja bei der OP und danach is man oft gut mit Schmerzmitteln versorgt, aber du hörst ja was er macht, deshalb lasse ich dir trotzdem ein bisschen Mitleid zukommen, manchmal kann man das doch ganz gut gebrauchen finde ich....

LG Ines

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, euch beiden!

Ich überlege grad hin und her, ob ich mich mit der Sache wirklich meinem normalen Zahnarzt anvertrauen soll (der nun schon das 3D-Röntgen gemacht hat) oder nicht doch lieber zu einem Kieferchirurgen gehen soll.

Mein Zahnarzt sagt zwar, er hätte das schon öfter gemacht, aber gaaaanz nur ein Routineeingriff scheint es für ihn auch nicht zu sein. Ich habe Angst, dass er nicht genügend Knochen entfernt. In diesem Fall kann es passieren, dass man über ein halbes, dreiviertel Jahr völlig umsonst auf das Durchbrechen der Zähne wartet. Und dann folgt entweder eine weitere Freilegung oder der KFO meint, sie kommen gar nicht und lässt sie ganz entfernen.

Vertrauen hätte ich in einen guten Kieferchirurgen sicher mehr. Aber ich weiß eben nicht, ob es sich wirklich um keine große Sache handelt und meine Sorgen total unbegründet sind. Bis Montag muss ich auf jeden Fall wissen, was ich tun soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielen Dank, euch beiden!

Ich überlege grad hin und her, ob ich mich mit der Sache wirklich meinem normalen Zahnarzt anvertrauen soll (der nun schon das 3D-Röntgen gemacht hat) oder nicht doch lieber zu einem Kieferchirurgen gehen soll.

Mein Zahnarzt sagt zwar, er hätte das schon öfter gemacht, aber gaaaanz nur ein Routineeingriff scheint es für ihn auch nicht zu sein. Ich habe Angst, dass er nicht genügend Knochen entfernt. In diesem Fall kann es passieren, dass man über ein halbes, dreiviertel Jahr völlig umsonst auf das Durchbrechen der Zähne wartet. Und dann folgt entweder eine weitere Freilegung oder der KFO meint, sie kommen gar nicht und lässt sie ganz entfernen.

Vertrauen hätte ich in einen guten Kieferchirurgen sicher mehr. Aber ich weiß eben nicht, ob es sich wirklich um keine große Sache handelt und meine Sorgen total unbegründet sind. Bis Montag muss ich auf jeden Fall wissen, was ich tun soll.

Also ich würde wenn ich du wäre zu einem KFC gehen wenn du dadurch auch ein besseres Gefühl hast warum den nicht?

aber letzt endlich musst du das alleine Entscheiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da du die zweifel jetzt eh schon hast, klingt das so, als wenn du dich doch eigentlich schon entschieden hast und lieber zum Chirurgen willst, oder? ;)

Ich würde darüber mit dem Zahnarzt reden und ihm das so erklären und mit ihm darüber sprechen. Im Normalfall sollte er das verstehen und das unterstützen und dir die bilder mitgeben. Schließlich sollte er auch wollen, dass du dich wohl fühlst. Wenn er rumzickt oder doof darauf reagiert, dann weißt du, dass er nicht der richtige Zahnarzt für dich ist und du lieber gar nichts von ihm machen lässt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich würde wenn ich du wäre zu einem KFC gehen wenn du dadurch auch ein besseres Gefühl hast warum den nicht?

1. Weil ich in einer Kleinstadt lebe, in der ich nicht wahnsinnig viel Auswahl an guten Zahnärzten habe und ich es mir nicht unbedingt mit meinem Zahnarzt "verscherzen" möchte.

2. Weil ich schon am Donnerstag operiert werden könnte und bei einem KFC wahrscheinlich eine Weile auf einen Termin warten müsste. Aber das ist dann für mich verlorene Zeit.

3. Weil ich das 3D-Röntgenbild umsonst gemacht und bezahlt hätte, es sei denn, ich könnte es mitnehmen.

Ich weiss auch nicht. Ich hab jetzt mal im Frage-die-Kieferorthopäden-Unterforum nachgefragt, ob es einen KFC dafür braucht.

Trotzdem danke für deine Antwort! Ich bin zur Zeit ziemlich verunsichert, das passt gar nicht zu mir, weil ich mich sonst immer im Vorfeld gut informiere, sodass ich dann immer genau weiß, was ich will und was auf mich zukommt. Aber dadurch, dass ich diesen raschen Termin bekommen habe (jemand ist ausgefallen), war das diesmal nicht möglich.

Lg

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hhm...also auf der einen Seite wär das natürlich für dich ein riesen Vorteil schhon am Donnerstag operiert zu werden, oder?

Klar, bei einem KFC dauert das bestimmt noch 'ne Weile bis man einen Termin bekommt, aber wenn du denkst, dass du dich dort besser aufgehoben fühlst...? Vielleicht ist es auch einfach nur Torschlusspanik, du weißt, jetzt ist es so weit, man macht sich so seine Gedanken und wenn du eh schon nervös bist, ist es vielleicht auch einfach nur eine Art "Überreaktion"?

Hör einfach auf dein gefühl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich es mir nicht unbedingt mit meinem Zahnarzt "verscherzen" möchte.

aber wenn du mit ihrem darüber redest?? naja, hab ich ja eben schon geschrieben, sorry für die wiederholung. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke, dass dein Zahnarzt das auch schafft, sonst hätte er es ja quasi nicht angeboten, dann denke ich, dass die 1. Entscheidung immer die Beste is (und die war ja dein Zahnarzt) und ich glaube/hoffe, dass er es sogar noch sorgfältiger macht als jemand der das jeden Tag durchzieht oder mehrfach die Woche......bei mir ist es ähnlich was die OK VV angeht, niemand kennt meinen Arzt und es is halt ne kleinere Stadt hier als Osnabrück oder so, aber er war mein erster Gedanke und ich war immer zufrieden mit ihm, also macht er am 14.10. meine OP!!

So sehe ich das, ich denke schon, dass er sich sicher bemüht, gerade wenn er es nicht täglich macht..,.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Leute, für eure Hilfe. Els, deinen Beitrag hatte ich noch gar nicht gelesen, als ich meine Antwort verfasst hatte.

Ich denke, ich werde morgen in die Praxis gehen und meinen Zahnarzt um ein Gespräch bitten und ihm meine Sorgen mitteilen. Wenn er wirklich überzeugt von sich und seiner Arbeit ist, wird er mir die Bedenken wohl nehmen können. Vielleicht sagt er aber auch, wenn ich mich sicherer fühle, soll ich zu einem KFC gehen. Ich mache also meine Entscheidung von diesem Gespräch abhängig.

Vielen Dank für eure Denkanstöße!

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, Leute, für eure Hilfe. Els, deinen Beitrag hatte ich noch gar nicht gelesen, als ich meine Antwort verfasst hatte.

Ich denke, ich werde morgen in die Praxis gehen und meinen Zahnarzt um ein Gespräch bitten und ihm meine Sorgen mitteilen. Wenn er wirklich überzeugt von sich und seiner Arbeit ist, wird er mir die Bedenken wohl nehmen können. Vielleicht sagt er aber auch, wenn ich mich sicherer fühle, soll ich zu einem KFC gehen. Ich mache also meine Entscheidung von diesem Gespräch abhängig.

Vielen Dank für eure Denkanstöße!

Alexandra

hast du schon mit deinem Zahnarzt gesprochen mich Interessiert was er dir gesagt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bibi!

Mein toller Zahnarzt hat ausgerechnet montags Ruhetag. Das hab ich ich all den Jahren noch gar nicht gecheckt.

Dann also morgen!

Lg

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Bibi!

Mein toller Zahnarzt hat ausgerechnet montags Ruhetag. Das hab ich ich all den Jahren noch gar nicht gecheckt.

Dann also morgen!

Lg

Alexandra

oh :-D okay hoffe du bist Morgen schlauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh also ich hab Arnica Globoli genommen bevor ich die Weisheitszähne rausbekommen hab. Das homöopathische Mittelchen soll ja für so ziemlich alles gut sein...Schwellung, Schmerzen usw...vll ja auch für den Kreislauf?

Ich hab drei Tage vorher angefangen die Kügelchen zu nehmen und ne Woche danach hab ichs auch noch genommen. Ich war weder dick, noch hatte ich Schmerzen. Ob das jetzt geholfen hat, oder ob es auch ohne Arnica so gewesen wäre weiß ich nicht, aber ich bilde mir ein es hat geholfen ;)

Viel Glück, ich drück die Daumen =)

Ich hab mir die Arnika Globuli besorgt, aber mir wurde gesagt, es sei davon abzuraten, die Globuli bereits vor der Operation einzunehmen, da sie zu einer Überreaktion auf bestimmte Arznei- oder Betäubungsmittel führen können. Dafür kann man die Rescue Remedy Tropfen von den Bachblüten bereits einige Tage als Vorbereitung einnehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ooh echt?? Wusst ich gar nicht! Ich hab bisher immer gehört, dass des nix ausmacht...vielleicht hat ja deswegen die Spritze auf der einen Seite net richtig gewirkt!? Könnte des sein?

Aber das mit den Rescue Remedy Tropfen merk ich mir für die Kieferop, danke für den Tipp!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ooh echt?? Wusst ich gar nicht! Ich hab bisher immer gehört, dass des nix ausmacht...vielleicht hat ja deswegen die Spritze auf der einen Seite net richtig gewirkt!? Könnte des sein?

Aber das mit den Rescue Remedy Tropfen merk ich mir für die Kieferop, danke für den Tipp!!

Frag lieber noch mal nach, vielleicht erzählt man dir ja was anderes!

Ich fange jedenfalls 3 Tage vor der OP mit Rescue Remedy an (4x täglich zwischen den Mahlzeiten 4 Tropfen in einem halben Glas Wasser in einer Viertelstunde trinken).

Und unmittelbar vor der OP 5 Globuli Arnica unter der Zunge auflösen.

Nach der OP das selbe! Ich wünsch dir Glück für deine OP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heute habe ich bei meinem Zahnarzt angerufen, weil ich keine Zeit hatte, persönlich vorbei zu gehen. Da aber mein Zahnarzt gerade nicht ans Telefon konnte, habe ich die Assistentin gefragt, ob mein Zahnarzt öfter Freilegungen vorgenommen hat. Sie sagte: "Jaaaa, also das erste mal macht er das nicht. Erst letzten Monat hatte er mal einen ähnlichen Fall wie Sie. Aber er kann das schon."

Mir hat das nicht gereicht. Da mir von vielen Seiten ein KFC in meiner Stadt empfohlen wurde, der erst letzte Woche beim Sohn einer Arbeitskollegin das gleiche gemacht hat, habe ich dort angerufen. Morgen habe ich eine Visite und weil ich alle Unterlagen beisammen habe (3D-Röntgen, das Ok vom KFO und indirekt vom Zahnarzt) meinte er, wenn morgen alles passt, kann ich am Donnerstag operiert werden, da jemand ausgefallen sei. Also verliere ich nicht mal Zeit und kann ENDLICH mit gutem Gefühl auf den Behandlungsstuhl legen.

Mein Zahnarzt war übrigens ziemlich kurz angebunden, als ich ihm in seiner Praxis über den Weg gelaufen bin (um das 3D-Bild abzuholen). Aber er wird es wohl verkraften 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, heute habe ich bei meinem Zahnarzt angerufen, weil ich keine Zeit hatte, persönlich vorbei zu gehen. Da aber mein Zahnarzt gerade nicht ans Telefon konnte, habe ich die Assistentin gefragt, ob mein Zahnarzt öfter Freilegungen vorgenommen hat. Sie sagte: "Jaaaa, also das erste mal macht er das nicht. Erst letzten Monat hatte er mal einen ähnlichen Fall wie Sie. Aber er kann das schon."

Mir hat das nicht gereicht. Da mir von vielen Seiten ein KFC in meiner Stadt empfohlen wurde, der erst letzte Woche beim Sohn einer Arbeitskollegin das gleiche gemacht hat, habe ich dort angerufen. Morgen habe ich eine Visite und weil ich alle Unterlagen beisammen habe (3D-Röntgen, das Ok vom KFO und indirekt vom Zahnarzt) meinte er, wenn morgen alles passt, kann ich am Donnerstag operiert werden, da jemand ausgefallen sei. Also verliere ich nicht mal Zeit und kann ENDLICH mit gutem Gefühl auf den Behandlungsstuhl legen.

Mein Zahnarzt war übrigens ziemlich kurz angebunden, als ich ihm in seiner Praxis über den Weg gelaufen bin (um das 3D-Bild abzuholen). Aber er wird es wohl verkraften 8)

das freut mich das du so schnell ein Termin bekommen hast bei einem KFC und wenn du weisst das der gut ist dann geht man auch immer noch mit nem guten Gefühl hin wünsche dir jetzt schon für Donnerstag Alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das freut mich das du so schnell ein Termin bekommen hast bei einem KFC und wenn du weisst das der gut ist dann geht man auch immer noch mit nem guten Gefühl hin wünsche dir jetzt schon für Donnerstag Alles gute

Vielen Dank! Bald ist es überstanden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute hatte ich meinen ersten und letzten Termin beim KFC vor der OP.

Der Eingriff wird etwa 45 Minuten dauern und ich bekomme 4 Betäubungsspritzen. Es wird ein Schnitt direkt am Zahnfleischrand ca. vom 3er zum 3er gemacht, dann wird die Mundschleimhaut zurückgeklappt. Dann wird soviel Knochen entfernt, bis die beiden Kronen freigelegt sind und ein Attachment daran befestigt werden kann, von dem ein Kettchen (dünner, gezwirbelter Draht) zu den Eckzähnen hingeführt wird. Genauer gesagt zu den Lücken zwischen den 2ern und 3ern. Bestünde diese Lücke nicht, hätten morgen auch meine Milchzähne gerissen werden müssen. Aber das hat jetzt noch so lange Zeit, bis die bleibenden Eckzähne unter dem Zahnfleisch (also unsichtbar) in Richtung Eckzähne gewandert sind und aufgerichtet sind. Erst dann werden die Milchzähne gezogen. Und dann sollten die Eckzähne langsam aber sicher durchbrechen. Von der Freilegung bis zum Durchbrechen vergeht laut KFC meist mindestens ein halbes Jahr.

Während der OP werden die bleibenden Zähne auch etwas gelockert, damit sie sich dann leichter in Bewegung setzen. Anschließend wird die Mundschleimhaut wieder zugeklappt und zugenäht, sodass nur noch die Kettchen rausschauen.

Heute Abend beginne ich, Antibiotica zu nehmen. Außerdem nehme ich seit 2 Tagen die Rescue Remedy von Bach und heute Abend dann noch die Arnica Montana 200C einmalig. (In einer anderen Apotheke hieß es, man darf und soll die schon vor der OP einnehmen.)

Schmerzmittel habe ich auch mitbekommen und die Tipps, Eisbeutel vorrätig zu haben und in den nächsten beiden Tagen weder kalte noch warme und nur flüssige Nahrung zu mir zu nehmen. Auf Milchprodukte soll ich auch für 2 Tage verzichten.

6 Tage nach der OP werden die Fäden entfernt und am gleichen Tag darf ich zum KFO, der dann die Kettchen an die Spange spannt, damit sich die Zähne in Bewegung setzen.

Morgen um 7.45 habe ich den Termin. Ich werde Entspannungsmusik mitnehmen und mich nach der OP nach Hause fahren lassen. Für Freitag bin ich krankgeschrieben, am Montag sollte ich wieder fit sein.

Langsam werde ich aufgeregt, aber ich weiß mich in guten Händen. Ich hoffe, das wird keine lange Nacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden