Petri

Lücke schließen

Liebe Frau Dr. Menz, lieber Herr Dr. Werner,

ich habe eine Frage zum Lückenschluß. Bei mir fehlt schon sehr lange der

46 und ich war zur Beratung bei zwei Kollegen. Mir wurde einmal gesagt, die

Lücke könne durch die Behandlung geschlossen werden, die zweite Ärztin meinte, sie würde das nicht machen, weil das sehr lange dauert. Sie würde mir

dann eine Brücke empfehlen, was ich ungern tun würde, weil die zwei betroffenen Zähne total gesund sind (ohne Füllung) Wie ist denn Ihre Meinung

dazu? Dauert so ein Lückenschluß wirklich sehr lange? Welchen Ratschlag können Sie mir geben? Ich brauche übrigens eine GNE und eine Unterkiefervorverlagerung.

Danke für die Hilfe.

Liebe Grüße

Petri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Lieber Petri,

Der Lückenschluß eines großen Molaren, der dazu schon lange fehlt, ist tatsächlich eine sehr aufwendige ,schwierige und oft auch langwierige Aufgabe. Wenn keine sonstigen kieferorthopädischen Aufgaben anstehen ist sicher eine Brücken- oder Implantatversorgung das Mittel der Wahl. Muß aber ohnehin kieferorthopädisch behandelt werden, kann man natürlich überlegen, ob ein Lückenschluß möglich ist. Wenn der 48 ( rechte untere Weisheitszahn) da ist, der darf auch noch unterirdisch sein, wird es leichter und auch sinnvoller. Zu beachten ist bei einem einseitigem Lückenschluß noch die Mittellinie, aber auch da gibt es heutzutage Möglichkeiten über s.g. Minischrauben, die in den Knochen zwecks maximaler Verankerung eingebracht werden. Sollte es dann immer noch schwierig sein, so könnte der Knochen in der Region des fehlenden Zahnes mittels einer Corticotomie geschwächt werden. Machbar ist also so manches, es muß nur abgewogen werden, ob das im konkretem Fall auch sinnvoll ist, und Aufwand, Kosten und Nutzen in einem guten Verhältnis stehen.

Gruß von KFO's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Petri,

habe das gleiche roblem wie du mit dem 6er auf der einen Seite und der 7er auf der anderen Seite im UK, werde in ca. 3 Wochen Verankerungsschrauben bekommen um den 7er und den 8er nach vor zu hohlen auf der linken seite und auf der rechten nur der 8er. Mein Kfo sagt es wird schwer werden, aber da der 6er noch nicht so lange fehlt ist es mir einen Versuch wert. Bin scon gespannt ob es geht. Mein Kfo meit der Zahn Bewegt sich pro Monat ca 1mm also soll das ganze ca 12 Monate dauern. Implantat machen kann man dann noch immer!

l.g sabine:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden