Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kublai

Chirurgisch unterstützte GNE im Uniklinikum Jena

Halli Hallo

So hab jetzt auch meine erste OP, also die GNE hinter mir und mein Fazit ist bis jetzt, ist doch gar nicht so schlimm:o. Möcht mal bisschen verraten wie es bei mir so war, denn Berichte aus der Uniklinik Jena, hab ich noch nicht gefunden. Also ich bin am Mittwoch den 16.09.09 ins KH gekommen, schon um 08.00 Uhr sollte ich da sein, laut Brief vom Krankenhaus und dann haben sie mich ganz dumm angeguckt, was ich schon da will. Musste dann erstmal warten bis ich ein Zimmer bekam. Dann folgten die üblichen Untersuchungen. Arzt vorstellen, Besuch bei nem schnuckeligen Anästhesisten. Grins... und noch Röntgen und zum Fotografen, also volles Programm sozusagen. Dannach fing die große Langeweile an. Ab Nachmittag hatte ich dann Freizeit, bin viel draußen Spazieren gegangen und hab meine vorerst letzten Zigaretten geraucht. Konnte dann in der Nacht eigentlich richtig gut schlafen, hätt ich gar nicht gedacht, war aber den Abend davor noch beim Italiener, lecker essen, und dementsprechend müde. Am nächsten Morgen wurden wir sanft halb sieben geweckt. Hier geht sowieso alles sehr leise zu, echt super. Dann hieß es für mich warten, bis ich zur OP drankam. Sollte eigentlich schon um 10.00 Uhr losgehen, wurde aber erst um 11.30 Uhr.Die LMAA Tablette hat leider auch nicht so ihre Wirkung gezeigt, obwohl ich mich darauf gefreut hätte. Irgendwie stieg dann Panik in mir hoch, dementsprechend hoch war der Blutdruck im OPraum. Ja dann kam Flexüle und die Anästhesieschwester meinte so, bei der nächsten OP sollte ich meine Venen mitbringen. Haha...

Nach dem sie mir dann angenehme Träume gewünscht haben, bin ich dann eingepennt und um 13.30 Uhr wieder erweckt. Was dazwischen war weiß ich leider nicht. :( Die Schwestern im Aufwachraum waren auch alle supernett. Sie haben mir was zu trinken gegeben und mir die Augen sauber gemacht. Die waren mit Augensalbe total verklebt. Ich war erstmal froh das ich reden konnte, da hatte ich übelst Angst davor, das es nicht funktioniert. Aber das Labern klappte gleich. Juhu!!! Ich hatte zum Glück auch keine großen Schmerzen, außer im rechten Nasenloch, aber die waren auszuhalten. Konnte nach der OP leider nicht mehr schlafen, hab den Ablauf im Aufwachraum so verfolgt, war ne coole Sache. Nach ner Stunde hatten sie Mitleid mit mir und mich wieder auf die Station gefahren. Der eine Pfleger fragte mich wie ich mich so fühle, sagte soweit ganz gut nur zum Bäume ausreissen reichts noch nicht. Er meint ich sollte mit Bonsaibäumchen anfangen. :-D Hab dann bissl Fernsehen geschaut und mir die Langeweile vertrieben. Den Nachmittag mit Besuch von meiner Mum und ein paar Telefonaten und Smse verbracht. Konnte richtig gut sprechen, sah und sehe nur aus wie ein Hamster oder wie die kleine dicke Maus von Cinderella. Am Abend hab ich dann die ersten Spaziergänge über den Gang versucht. Zum Abendbrot gabs Cremesuppe und passiertes Kompott. Lecker Lecker!!! und 2 Monsterbacke. Die haben zum Gesichtr gepasst. Am Abend hab ich mich dann auf die Terasse gesetzt und mir die Langeweile mit telefonieren vertrieben. Kam mir da vor wie im Urlaub, hat nur noch der Rotwein und die Zigarette gefehlt. Aber auf beides werd ich noch ne ganze Weile verzichten müssen. Heute 1. Tag nach der OP gehts mir eigentlich ganz gut. Die Nasenbluten von gestern haben auch nachgelassen. Nur das Gesicht ist noch mächtig angeschwollen. Hab heut das erste Mal an der Apparatur drehen dürfen und bin mächtig auf die Zahnlücke gespannt und wie ich damit ausseh. War heute schon das erste Mal draußen spazieren, denn die Sonne scheint, obwohl ich sie lieber noch ein bißchen meide. So das war mein Kurzbericht. Weiß jemand von Euch wie lang man nach so etwas noch krank geschrieben ist. Würde mich mal interessieren:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey vielen dank für dein Bericht

da hast du es ja richtig gut gehabt wenn du keine Schmerzen hattest

und glückwunsch zur Überstandenen OP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch im Uniklinikum in Jena eine GNE bekommen.. allerdings erst am 23.09.2009; ist aber ebenfalls bis jetzt alles gut gelaufen, nur ein wenig taub und geschwollen sind noch manche Bereiche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Bericht, kublai.

Kannst du denn deutlich sprechen mit der Dehnapparatur im Gaumen? Lispelt man da nicht übelst?

Gutes Abheilen wünscht

Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Zeit gewöhnt man sich an alles, aber die ersten zwei Wochen das Teil schon etwas beim Sprechen behindert. Bei mir kam noch dazu, dass ich irgendwie beim Schlucken automatisch immer mit der Zunge daran gedrückt habe, so dass sich nach ein paar Tagen eine schmerzhafte offene Stelle auf der Zunge gebildet hatte, die dann Sprechen und Schlucken erst recht unangenehm gemacht hat... Zur Druckminimierung wurden dann die Metallstege allerdings etwas mit Kunststoff umhüllt und alles ist ab da dann wieder recht schnell abgeheilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Canelle

Naja ich musst mich schon erstmal an die GNE gewöhnen. Bei manchen Buchstaben wie i, g und so da brech ich mir manchmal einen ab. Aber was solls, ich habs ja so gewollt. Hab jetzt erstmal Ruhe bis nächstes Jahr im Januar und dann gibts die feste Zahnspange, wird bestimmt auch lustig. Meine Zahnlücke hatte eine stolze Größe von 6 mm erreicht, wird aber jetzt schon wieder kleiner, zum Glück. Also dann LG :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0