*Christine*

Fehlende zweite Schneidezähne - Kieferorthopäde kann mir nicht helfen...

Hallo!

Ich bin neu hier und hoffentlich mit meiner Frage im richtigen Unterforum gelandet.

Ich bin etwas verzweifelt und hoffe, hier eine Antwort zu bekommen. Im besten Fall eine, die mich neue Hoffnung schöpfen lässt.

Es ist so. Ich werde im November 20 Jahre alt. Als ich 14 war, habe ich oben und unten eine feste Zahnspange bekommen für 2,5 Jahre. Meine Zähne standen schief, gleichzeitig habe ich keine zweiten vorderen Schneidezähne, sind einfach nicht angelegt. Der Kieferorthopäde damals versprach mir, dass meine Zähne schön weit auseinander geschoben werden (also jeweils vorderer Schneidezahn und Eckzahn), sodass in die vergrößerten Lücken dann später, wenn mein Kiefer ausgewachsen ist, ein Implantat rein kann.

Zähne oben wurden grade gerückt, Lücken vergrößert, Unterkiefer angeglichen, dass der Biss stimmt und dann kam die Spange raus, ich bekam eine lockere zum Festigen und ging zum Zahnarzt.

Der stellte leider fest, dass die Lücken zu klein sind für Implantate :( Zudem ginge es eh nicht, denn zwar sind die Eckzähne schön zur Seite geschoben wurden und die Schneidezähne auch, doch die Wurzeln sind nicht mitgerückt und bilden einen Winkel, im Kiefer hätte ein Implantat also keinen Platz.

Ja, mit meinen 16 Jahren damals war ich sehr enttäuscht und recht frustriert, weswegen ich die lockere Spange auch nur 6 Monate satt 12 Monate getragen habe:roll: Naja, nun sind die Zähne leicht weggerückt...

Vor zwei Wochen habe ich nun mit meiner neuen Zahnärztin (bin umgezogen) darüber gesprochen und sie meinte, ich bin jung und soll die Hoffnung nicht aufgeben, sie schickte mich zu einem Kieferorthopäden, mit dem sie zusammenarbeitet. Der hat mich untersucht und festgestellt, dass ersteinmal mein Lippenbändchen operiert werden muss, damit die Zahnlücke zwischen den Frontzähnen wegkann (ja, das hab ich mich vor fünf Jahren nicht getraut machen zu lassen, meiner Mutter wurde das Lippenbändchen ohne Betäubung einfach durchgeschnitten, ohne dass der Arzt was gesagt hat vorher - diese Gruselgeschichte hat mir echt Angst gemacht, daher hab ich das imer vor mich her geschoben:? ) und dann meinte der, dass der linke Schneidezahn perfekt steht, der kann nicht verschoben werden, doch der rechte, der kann nach links. Demnach wäre die rechte Lücke groß genug dann für ein Implantat (bring aber nichts, denn die Wurzeln stehen ja so blöd) und zudem bleibt die linke ja klein, wie sähe das denn aus - rechts ein großer zweiter Schneidezahn und links ne Lücke oder ein kleiner:roll: :???:

Er meinte, es gäbe die Möglichkeit, alle Zähne nach vorne zu holen und die Zähne dann so zu schleifen, dass es ausschaut, als ob alles "normal" sei. Doch dann stimmt der Biss zwischen Unterkiefer und Oberkiefer ja nicht mehr....

Eine andere Möglichkeit ist, Brücken zu machen, doch dafür müssten vier gesunde Zähne abgeschliffen werden, ich bin 19 Jahre, habe gesunde Zähne (noch nie Karies, noch nie Zahnstein, völlig gesundes Zahnfleisch, habe noch nie etwas gehabt an den Zähnen) und es wäre totaler Unsinn einer gesunden Patientin vier Zähne klein zu schleifen (sehe ich auch so und zudem hab ich Angst vor dem Abschleifen....), eine Notlösung wäre es, die Zähne nur hinten abzuschleifen und so ne Art Brücke zu machen, doch dann hätte man ja wieder links den kleinen und rechts den großen zweiten Schneidezahn...:?

Ach, ich bin so verzweifelt, vor meiner Kieferothopädischen Behandlung sahen meine Zähne zwar auch total schief aus, aber es fiel nicht so stark auf wie jetzt. Jetzt sind da zwei riesige Lücken und ich trau mich nicht mal, mit offenem Mund zu lachen:(

Zudem nervt es, wenn ich Spaghetti esse, dann habe ich immer zwei Nudeln zwischen den Lücken hängen und vom Brot abbeißen kann ich auch nur, wenn ich zweimal versetzt abbeiße, denn ich habe ja immer zwei Stellen, wo das Brot nicht zerteilt wird...

Meine Frage: Kann man da noch irgendwas machen? Ist mein Kiefer noch zu retten? Oder muss ich damit jetzt leben?

Danke schonmal im Vorraus für Antworten! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Christine!

Es tut mir leid, dass dir alles so hoffnungslos erscheint! :539:

Hast du dir schon eine zweite Meinung eingeholt?

Wenn du dich dafür entscheiden würdest, die Lücken zu schließen und die Eckzähne abzuschleifen - könnte dann der Unterkiefer nicht mitbehandelt werden, sodass der Biss wieder stimmt?

Bestimmt warst du von den vielen Infos, die du bekommen hast und den wenig erfreulichen Behandlungsmöglichkeiten ziemlich geschockt und überfordert, vielleicht wäre es am besten, wenn du dir alles gut durch den Kopf gehen lässt und dann zu einem weiteren Kieferchirurgen gehst. Dann bist du auch besser gewappnet und kannst viele Fragen stellen, die dir diesmal vielleicht nicht eingefallen sind. Es kann auch gut sein, dass der zweite KFO sehr wohl eine akzeptable Möglichkeit findet!

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke dir für deine Antwort. Ja, ich werde mir besser noch eine zweite Meinung einholen. Am Dienstag habe ich auch nochmal einen Zahnarzttermin, die Ärztin möchte einen Abdruck machen lassen, damit der Zahntechniker nochmal draufguckt.

Ich habe auch schon versucht, meinen alten Kieferorthopäden anzurufen, um zu fragen, was er dazu meint, was er sich so vorgestellt hatte - aber blöderweise rufe ich immer außerhalb der Sprechzeiten an:roll: Ich schaff es aber noch, bestimmt :)

Ich hoffe ganz arg, dass mir irgendein Kieferorthopäde auf diesem Planeten doch noch helfen kann. Das würde mich echt glücklich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schon einmal daran gedacht dich in einer Uni Zahnklinik vorzustellen ? Vorteil sie haben alles unter einem Dach (Zahntechniker, Zahnarzt, KFO)und arbeiten Hand in Hand und haben es ja auch oft mit etwas kniffligeren Fällen zu tun, wäre mal mein Tipp. Woher kommst du denn ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde auch sagen: auf jeden Fall noch eine zweite Meinung einholen, eventuell sogar von jemaden, der sich mit "schwierigen Fällen" ein wenig auskennt, also vielleicht jmd, der vor allem Erwachsene behandelt oder, wenn bei dir in der Nähe, mal eine Uniklinik... Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Christine,

schön Dich hier auch zu "haben". :-D Und ich merke gerade, dass ich nichts anderes als meine Vorschreiber gesagt habe.-->Uniklinik, eventuell Behandlung von Ober- und Unterkiefer gleichzeitig. Es gibt sicher einen Weg!

Ganz liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wohne ich Köln, aber an die Uniklinik habe ich noch nie gedacht. Brauche ich dafür eine Überweisung? Ich kann ja mal meine Zahnärztin am Dienstag darauf ansprechen.

Nur warten muss man da immer lang für einen Termin, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch in der Uniklinik (und dabei ist mein Fall gar nicht so schwierig, ich fühlte mich da nur gut aufgehoben) und da ist es wie eine ganz normale KFO-Praxis. Nicht länger auf einen Termin warten und anderswo und man kann ganz normal mal zu einem Beratungsgespräch gehen und man braucht keine besondere Begründung, warum man in die Uniklinik will. Die sind nicht nur für besonders schwere Fälle zuständig, da ist es auch genauso wie bei einem niedergelassenem KFO. Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin auch in einer Uni ( obwohl ich auch kein schwieriger Fall bin ), Wartezeit war sehr kurz auf einen Termin, nicht mal eine Woche, du kannst mit einer Überweisung vom Zahnarzt ( also Überweisung zum KFO ) hin oder du zahlst 10€ Praxisgebühr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu!

Ich war nun nochmal beim Zahnarzt, der mit dem Kieferorthopäden in Kontakt steht und der den Zahntechniker beauftragt hat, sein möglichstes zu tun.

Im Endeffekt steht fest: Die einzige Möglichkeit ist, vorne eine Brücke zu machen, dazu bräuchte ich noch etwa 1 Jahr lang eine feste Klammer und mindestens zwei gesunde Zähne (Schneidezähne) müssten angeschliffen werden, um die Brücke zu befestigen. Wenn nicht vier....:roll:

Was meint ihr? Ich bin jung und gesund, ist es das wert, Zähne abzuschleifen? Allerdings geht mir die ganze Sache schon aufs Ego:-?

Ich glaube, für diese Entscheidung muss ich mehr als eine Nacht schlafen:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für diesen interesanten Bericht. Leider kann man von der Ferne nur raten, sich von seinen Behandlern ausführlich beraten zu lassen. Vielleicht könnte es Dir auch helfen, wenn Dir mögliche Lösungen an einem Modell und in einer Simulation gezeigt werden.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Huhu!

Ich war nun nochmal beim Zahnarzt, der mit dem Kieferorthopäden in Kontakt steht und der den Zahntechniker beauftragt hat, sein möglichstes zu tun.

Im Endeffekt steht fest: Die einzige Möglichkeit ist, vorne eine Brücke zu machen, dazu bräuchte ich noch etwa 1 Jahr lang eine feste Klammer und mindestens zwei gesunde Zähne (Schneidezähne) müssten angeschliffen werden, um die Brücke zu befestigen. Wenn nicht vier....:roll:

Was meint ihr? Ich bin jung und gesund, ist es das wert, Zähne abzuschleifen? Allerdings geht mir die ganze Sache schon aufs Ego:-?

Ich glaube, für diese Entscheidung muss ich mehr als eine Nacht schlafen:roll:

((Christine)), mein Leidensdruck war nachher so hoch das ich mir Zähne hätte abschleifen lassen um diese Schiefheit loszuwerden. Ich habe übrigens Bilder im Bilderstrang. Da siehst Du mal wie ich aussah. :oops: Hast Du denn noch mal drüber geschlafen? LG!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden