Ronon

Kopfschmerz und Schwindel - Auftreten nach über einem Jahr Behandlung ???

Hallo zusammen

Wie ja der eine oder andere mitbekommen hat, hatte ich letzte Woche ein MRT, da ich seit etwas mehr als 3 Wochen an sporadisch auftretenden Kopfschmerzen und Schwindel wie Gleichgewichtsproblemen leide.

Da bei mir ja bereits Morbus Meniere diagnostiziert ist, und die Kopfschmerzen seit neuestem dazugekommen sind, hatte mein HNO ein Akustikus-Neurinom (gutartiger Tumor der Schwann'schen Zellen des 8ten Hirnnerv (Gehör- / Gleichgewichtsnerv)) in Verdacht gehabt.

Nach dem Befund des Radiologen ist dies allerdings auszuschließen, alle Strukturen waren ohne besonderen Befund. Es kommt also nicht aus dem Gleichweichtsorgan.

Nun soll ich mich bei einem Neurologen vorstellen, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Ich hatte mich auch schon mit meinem KFO darüber besprochen, und er hält es für nicht unmöglich, dass die Symptome von der Spange / Zähne / Kiefer kommen, aber auch nicht zu 100% ausgeschlossen.

Realistischer sind da eher Nackenverspannungen, Rückenschmerzen oder direkte Kiefergelenksprobleme als Kopfschmerzen und Schwindel.

Hat jemand von euch bereits ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich meine, ich bin jetzt seit über einem Jahr in Behandlung und den Bogen oben habe ich seit über 3 Monatten drin, wenn nicht noch länger. Wenn es in der Dehungsphase nach der GNE erfahren hätte - OK - aber nach über einem Jahr ???

VG

Thomas

PS:

Falls das Thema nicht in das Unterforum passt, darf es gerne verschoben werden !!! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Ronon!

Ich hatte dieses problem nach 5 Monaten Behandlung. Das trat ganz plötzlich auf, mir war schwindlig, ich hatte sehr starke Kopfschmerzen und Hörstörungen. mein Kieferorthopäde meinte, dass die nackenmuskulatur die Halswirbel verschiebt und ein der nerv, der da durch läuft gereizt ist.

Ich war dann zur Ostheopathie und der Spuk war wieder weg!

LG, Kyara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe ähnliche Syptome seit ca. 3 Monaten. Mir ist ständig schwindelig und schummerig, vor allem bei wärmeren Temperaturen. Irgendwann wird mir dann auch sehr übel und ich habe ein Piepen im Ohr. Wenn ich singe knackt es bei mir im Ohr. Last but not least habe ich sehr starken Augendruck und ein komisches Augenzucken. Hab schon einen Termin beim Orthopäden gemacht. Vielleicht kann der etwas helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr

Das sind genau die Symptome, die ich auch habe.

Ich hab nochmal mit meinem Bruder gesprochen (ist ja Arzt) und er meinte, dass es gut sein kann, dass aufgrund einer Nackenmuskelverspannung zu einer Nackenwirbelverschiebung kommen kann. Dadurch kann es dann zu solchen Symptomen kommen, wie ihr und ich sie beschreiben durch die Kompression einiger Nervenbahnen.

Mein Bruder meinte, dass medizinische Massagen vielleicht Linderung bringen können.

Aber ist schon echt komisch, was die Spange so mit einem anrichten kann. :mrgreen:

Mal sehen, was der Neurologe sagt !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... durch die Kompression einiger Nervenbahnen.

Ja, genau so meinte ich das, kann das so immer schlecht ausdrücken!

Ich hoffe, dass du auch schnell eine Lösung für dein Problem findest! Ostheopathie war bei mir super, auch auf längere Zeit, aber die Kosten sind eben oft hoch (70€ für komplette Behandlung von Kopf bis Fuß)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immerhin ist es halt nix "organisch-neurologisches" (Tumor oder ähnliches). Oder nichts anderes, wo man sofort reagieren hätte müssen (OP oder so ...)

So langsam, nachdem ich eure Posts gelesen habe, macht die Theorie mit den Nackenverspannungen und Nervenkompression immer mehr Sinn. Auch wenn die Diagnose nocht nicht gesichert ist.

Bin ich zumindest nicht alleine ... :-D

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

lange nix voneinander gehört... ;-)

Das hört sich ja nicht so prickelnd an - alleine der Gedanke, dass ein Tumor in Betracht gezogen wurde - Horror ! Zum Glück konnte das ausgeschlossen werden !!

Das mit den Schmerzen kenn ich auch. Seit einiger Zeit hab ich schlimme Kopfschmerzen (da helfen dann nicht mal 2 Ibuprofen) und zudem auch starke Nackenschmerzen. Ich hab auch teilweise das Gefühl, tonnenschwere Sandsäcke auf den Schultern liegen zu haben. Ich hab diese Beschwerden schon länger, so extrem aber erst seit kurzem. Lange halt ich das jedenfalls nicht mehr aus. Es wird also Zeit für die OP, denn ich hoffe mal, dass es danach besser wird...

Kann mir denn mal einer genauer erklären wie sich die Zahnspange auf die Nackenmuskulatur auswirkt ? Oder ist es die eigentliche Fehlstellung des Kiefers und die Beschwerden treten erst im späteren Lauf der Behandlung auf weil sich ja wie bekannt die Fehlstellung durch die Korrektur der Zähne noch mehr verschlechtert !? :confused:

Dann schon mal danke & liebe Grüße

Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich auch sehr interessieren wie das alles zusammen hängt. Bei meinem ersten KFO Besuch meinte der schon, dass ich zum Orthopäden müsse. :o Habe ich aber nicht wirklich drauf gehört....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich weiß nicht, ob ich das so erklären kann, wie es richtig ist...

Die verspannungen der Kiefermuskulatur, die u.U. während der Behandlung durch Verschiebungen etc. vorkommen, wirken sich auch auf die Nackenmuskulatur aus, welche wiederum durch Verspannung die Halswirbel verschieben können. Durch die Halswirbel verlaufen aber Nerven z.B. fürs Gleichgewicht, die dann gereizt werden.

Hoffe das ist so halbwegs richtig und ich hab damit weiter geholfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, interessant wäre die Wechselwirkung zwischen Kiefer/Zahnfehlstellung und bei mir die Auflösung des Kreuzbisses bis hin zur Überkompensation (Überstellung der Zähne) und der sich dadurch ergebenden Beschwerden.

Ich scheine da ja nicht ganz alleine zu sein ... :-D

Das es da einen Zusammenhang geben muss, kann ich mir vorstellen, aber der Grund wäre ganz interessant, über einen Komentar von den Herren KFO/ZA würde ich mich freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ihr macht mir Mut weil nun habe ich bammel

ich leide jetzt schon imme rwiedre mal unter Schwindel und Kopfschmerzen bin deswegen auch in behandlung aber es komtm trozdem immer wieder mal vor nun habe ich Angst kann es sein das sich die Schmerzen und das Schwindel Gefühl dann verstärken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhhh, das kann man vorher wohl nicht absehen. Jeder reagiert wohl anders auf die Veränderungen von Bändern / Muskeln / Gelenke.

Ich hatte derartige Probleme vorher nicht und habe jetzt die beschriebenen Symptome.

Durch die Ausschluss-Diagnostik (HNO und MRT) und die Tatsache, dass in der letzten Zeit (im letzten Jahr) nur die Spange "neu" ist, vermute ich da den Grund.

Ich hoffe nun, bald die Symptome in den Griff zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ronon,

hat sich denn an deinen Symptomen inzwischen etwas verändert oder gar gebessert?

LG,

ldw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Idw

Ja, die Symptome sind eindeutig besser geworden, sie treten nur noch gelegenlich auf (<1 mal im Monat) und sind meines Erachtens vielleicht auch teilweise Streßbedingt ...

Mein Neurologe konnte sich auch keinen Reim darauf machen. Warum auch immer ....

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du darfst nicht vergessen, dass die Propriozeptoren, die zB dafür zuständig sind, dass du mit geschlossenen Augen Deinen Arm nach vor strecken kannst und Du weisst, dass er nach vorn gestreckt wird, sich erst umstellen müssen.

Die Muskeln am Schädel waren ja soundsoviel Jahre in der selben Position, und das dauert sehr lange bis die sich umgestellt haben.

Unter anderem kann das auch ein schmerzhafter oder mit Schwindel einhergehender Prozess sein. Hoffe es wird bald besser!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden