mona1965

KFC in Berlin gesucht

51 Beiträge in diesem Thema

Ich bin auch der Suche nach einem guten KFC in Berlin!!!

Hintergrund ist, dass ich eigentlich kurz vor der Op stehe ( OK-Vorverlagerung), aber die Uniklinik, in der die Op stattfinden sollte,

die Durchführung dieser abgelehnt hat.

Hat jemand Erfahrungen mit der UKB Mahrzahn???

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hier, ich!! Ich war im UKB in Marzahn vor 2 Monaten und hatte eine BIMAX-OP und war sehr zufrieden mit den Ärzten. Die Schwestern waren wegen Urlaubszeit und Krankheit etwas überlastet und gestresst aber die Ärzte sind echt klasse. Schreib mir einfach, wenn du Infos braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluebunny-das klingt gut, habe jetzt einen Vorstellungstermin im UKB Mahrzahn für den 4.11. in der KFO bei Prof.Herzog. Die Schwester in der Anmeldung sehr nett und kompetent- so auf den erste Eindruck.

Nur leider fällt mir das Warten bis zum 4.11. echt schwer.

Nehme alle Infos gerne auf.

Danke und Gruss Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Damen im Sekretariat sind nett und auch der Professor. Er hat mich allerdings nicht operiert sondern ein anderer Arzt aber der war auch echt super. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung gewesen. Die Zeit bis zum 4.11. wird schnell vergehen :-). Ist da erst das Vorgespräch bzw. die OP-Terminvereinbarung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, am 4.1. ist erst das Vorgespräch.

Wie gesagt hatte ich ja schon zwei fehlgeschlagene Vorstellungstermine.

Der Behandlungsansatz in DD scheiterte aufgrund nicht abstimmbarer Behandlungskonzepte zwischen KFO und KC in der Klinik und die Uniklinik

in L. hat einen Rückzieher gemacht bezüglich der gesundheitlichen Vorerkrankung. So ist UKB Mahrzahn mein 3. Versuch.

Ich hoffe immer noch, dass alle guten Dinge 3. sind!!!

Wie lange hast Du auf Deinen OP-Termin gewartet?

LG Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie sagen zwar immer 3 Monate und dann ist der OP-Termin aber ich hätte auch schon in 4 Wochen gekonnt aber ich habe es dann mit Urlaub und Kollegen abgestimmt und hab dann von April bis August gewartet - was aber einzig und allein echt an mir lag.

Ich drücke dir die Daumen, dass es diesmal klappt!!! Aber die sind echt gut und kompetent dort also bin ich guter Hoffnung für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich das Forum hier bereits vor einigen Monaten entdeckt hatte, komme ich jetzt doch drauf zurück. :wink:

Ich trage seit einem Jahr meine feste Zahnspange und hatte gestern mein Vorgespräch für die OP (UK-Vorverlagerung) bei Prof. Herzog.

@bluebunny. Es war doch sehr erleichternd zu lesen, dass du so zufrieden mit deiner OP warst! Das macht Mut!

@mona1965. Ich bin ganz gespannt, wie dein Termin am 4.11. läuft. Ich war gestern echt überrascht, wie locker er so eine OP sieht. Naja, für ihn ist das wohl sicher Routine. Ich gewöhne mich jetzt erst einmal an den Gedanken, dass meine OP im Januar erfolgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RikeW- das klingt gut und lässt ein wenig Hoffnung aufkommen. Ich bin ehrlich gestanden auch gespannt, habe mir allerdings fest vorgenommen nicht mit so großen Erwartungen an den Termin ranzugehen, damit die Enttäuschung am Ende nicht wieder so groß ist.

Aber alle guten Dinge sind ja bekanntlich 3 ;-) hoffen wir das Beste!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rike, das hab ich auch immer gedacht - für die Ärzte ist es quasi wie ein Spaziergang ;-). Aber bei der Krankenkasse und bei meinem KFO habe ich nur gutes über diese Abteilung von Prof. Herzog gehört und mich so bestärkt dort die OP durchführen zu lassen und ich bin wirklich froh, dass ich dort war.

Klar, im Vergleich zu z. B. Bad Homburg bist du da wirklich eine Woche im KH und ich hatte auch eine Woche eine Magensonde aber so wurde ausgeschlossen, dass Bakterien in die Wunden gekommen sind und im Krankenhaus hab ich mich auch gut aufgehoben gefühlt.

Du musst jeden Tag zur Konsultation, wo die Wunden gespült werden und nachgeschaut wird, ob alles richtig verheilt. Manchmal war es nicht angenehm aber notwendig und wie gesagt, bei mir hat sich nichts entzündet. Kleiner Tipp: Wenn ihr vor dem Konsultationsraum auf dem Flur wartet, müsst ihr möglichst auf und ab gehen. Da gibt es einen Professor der es nicht mag, wenn man dort wie in der Warteschlange steht und nichts macht (das werden euch auch die Schwestern nochmal sagen ;-) ).

Mona, dann schreib mal gleich wie es war. Gab es denn einen so gravierenden Grund, warum die beiden Ärzte davor sich nicht rangewagt haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kleiner Tipp: Wenn ihr vor dem Konsultationsraum auf dem Flur wartet, müsst ihr möglichst auf und ab gehen. Da gibt es einen Professor der es nicht mag, wenn man dort wie in der Warteschlange steht und nichts macht (das werden euch auch die Schwestern nochmal sagen ;-) ).

Bloß weil er das nicht mag ... ?! Spontan würde ich sagen, dass der Professor da mal Pech gehabt hat.

Danke nochmals für deine Schilderungen. Ich kann mir das alles noch gar nicht vorstellen und ich will mich auch nicht allzu viel damit vorher auseinander setzen, denn ich bin Expertin darin, mich in die Dinge herein zu steigern.

Eines interessiert mich aber besonders und dazu habe ich auch Prof. Herzog befragt: Ich finde die Sache mit der Magensonde schlimmer als die OP an sich. Wie kamst du damit klar? Meine Bedenken sind, dass ich damit gar nicht zurecht komme ... (Ich habe ihm im Gespräch eindeutig gesagt, dass ich im Fall der Fälle hysterisch werde und meinen Spleen dann auch ausleben werde. :roll: )

Ach ja, ich bin auch lieber eine Woche im KH, bevor ich zu Hause Panik schiebe, dass irgendwas ist und kein Arzt in der Nähe wäre ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluebunny: Die erste Klinik konnte sich mit meinen KFO nicht über den Behandlungsplann einigen, obwohl sie eigentlich zusammenarbeiten. Sie haben das bisherige Behandlungskonzept ziemlich nieder gemacht, was mich richtig verunsichert hat und ich daraufhin gesagt habe, dass ich in der Klinik keine Behandlung anstrebe. vertrauen war nach dem Auftritt von dem Chefarzt gleich null.Und die Uniklinik in L. gibt an, dass sie nur noch Operationen bei Patienten ohne Vorerkrankungen machen, also eher aus ästhetischen als medizinischen Gründen. man hat wohl 2 Operationen durchgeführt bei Patienten mit ähnlichen

Aber sagt mal- ne Magensonde über eine Woche zu tragen ist doch sicher reichlich unangenehm?

Gruss Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*Symtomen und die sind beide schiefgegangen, Eigentlich ist es ja ganz ehrlich zusagen, wenn man was nicht kann...

* da hat doch tatsächlich ein Satzteil gefehlt:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rike, ich bin immer mal kurz auf und ab gegangen, wenn jemand in Weiß kam ansonsten war ich die ersten drei Tage eh im Rolli vor der Tür, weil mein Kreislauf nicht so mitgemacht hat (was aber eher daran liegt, dass ich von Natur aus schon niedrigen Blutdruck habe und die Narkose mich sehr geschwächt hat).

Die Magensonde war für mich auch das Furchtbarste überhaupt, da ich auch so ein Panik-Kandidat bin aber du hast eigentlich immer nur das Gefühl "da steckt was im Hals", was ja auch so ist. Aber ich hab's auch überstanden und wusste ja auch, wofür. Deshalb verheilten die Wunden auch so gut, weil keine Bakterien dran kommen konnten. Nach drei Tagen hat man sich daran gewöhnt ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mona1965,

auch ich bin Patientin des Teams rund um Prof. Dr. Herzog in Marzahn, welches einen absolut kompetenten Eindruck vermittelt und diesem m.E. auch voll gerecht wird. Ich hatte meine OP (UKVV) im April und wurde von Dr. Schmechel operiert, der auch Kieferorthopäde ist. Mit dem Ergebnis bin in erster Linie ich sehr zufrieden, als auch die Ärzte. Morgen muss ich wieder "antreten" und mir das Metall entfernen lassen, die Zahnspange ist seit letzter Woche ab.

Zur Magensonde kann ich nur sagen, dass der Gedanke mich auch sehr beschäftigte und ich mich von Anfang an dagegen entschieden habe, mit der Option 7 Tage Wasser/Brühe/Tee. Sie legten mir dann zwar doch vorsorglich eine Babysonde, welche ich mir jedoch am selben Tag entfernen ließ, sonst hätte ich mich übergeben müssen.

Ansonsten empfand ich die 7 Tage Aufenthalt als notwendig und hätte auch nach 3 Tagen nicht nach Hause geschickt werden wollen. Die ganz feste Zuschnürung wird innerhalb dieser 7 Tage nach und nach gelockert, sodass am ersten Tag zuhause ein Teelöffel geradeso passte :-)

Also von mir eine klares JA für das UKB. Und wenn einmal Stress spürbar wird, das ist ein Unfallklinikum, keine Rehaklinik ;-)

Alles Gute für die bevorstehende Operation!

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oberhasi, von dem wurde ich auch operiert :-D . Kannst du dann mal berichten, wie die Plattenentfernung lief und wie lange du da im KH warst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@oberhasi und bluebunny,

danke für den verbreiteten Optimismus, ich werde mal den Termin am 4.11. abwarten und habe mir fest vorgenommen mit nicht so hohen Erwartungen an die Sache ranzugehen. Die Enttäuschung der ersten beiden Male möchte ich dsnn lieber nicht wiederholen.

Aber ich bin auch ganz guter Dinge, denn wie Du schon geschrieben hast- es ist ein Unfallkrankenhaus und ich denke, dass die Ärzte sich da noch an ganz andere Sachen rantrauen müssen.

Ich werde Euch berichten- und sol ange ist es ja auch nicht merh bis dahin;-)

Gruß Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluebunny und Oberhasi. Vielen Dank für eure Zeilen. Die bestärken mich jetzt noch mehr, dass ich mich richtig - für das UKB - entschieden habe. (Okay, mir wurde nichts anderes vorgestellt, aber ich hatte gleich beim ersten Termin vor einem Jahr einen guten Eindruck.)

@Oberhasi. Und natürlich erleichtert es mich ungemein zu wissen, dass es auch anders als nur mit Magensonde in der Klinik geht. Juhu! Ich hoffe, bei dir ging alles gut gestern und du bist schon auf dem besten Weg der Genesung! Natürlich würde ich mich auch freuen zu hören, wie es lief.

@Mona1965. Da drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass dein Termin erfolgreich verläuft. Wie du so schön sagtest, alle guten Dinge sind drei. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bluebunny

Ich bin wieder zuhause, gestern wäre mir lieber gewesen, aber sie waren nicht einverstanden. :-)

"Wie war es?", nun ja, irgendwie vertraut ;-) Die Metallentfernung dauert nur ca 20 Min, mehr kann ich dazu nicht sagen, da der Anästhesist gute Arbeit geleistet hat ;-) Insgesamt habe ich 2 Platten, 12 Schrauben und 2 geschwollene Kiefer wieder mitbekommen. Jedoch kein Vergleich zur eigentlichen OP.

@RikeW

wie gesagt, es gibt dann auch wirklich nur Wasser/Tee/Brühe und das mittels Spritze hinten in die Backen spritzen :-) das dauert! Du musst Dich dann also von den Strapazen der OP erholen und gleichzeitig "Zwangsfasten" , also solltest Du in einer guten körperlichen und mentalen Verfassung sein. Ich habe nicht viel zuzusetzen und trotzdem noch 5kg verloren, allerdings bin ich Ausdauersportlerin und habe das gut aushalten können. Wichtig ist, nicht im Bett rumliegen, gleich am nächsten Tag anfangen den Kreislauf in Schwung zu bringen, Duschen, Anziehen, viel trinken, langsam den Flur erobern und immer wieder Ausruhen. Jeden Tag ein Stück weiter! Ich hatte eine Osterhasen auf dem Nachtschrank und habe an diesem immer mal wieder geschnuppert :-)

Herzliche Grüße

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Oberhasi. Die geschwollenen Kiefer hätte ich denen da gelassen. *g* Das Platten-Herausnehmen klingt wesentlich angenehmer. Hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht und man nur so kurzfristig im KH ist.

Danke für die Infos zur Nicht-Magensonde-Variante. Das ermuntert fast dazu, sich mit so einer Magensonde anzufreunden. ;)

Vielen Dank auch für den Tipp, den Kreislauf schnellst möglich auf Trapp zu bringen. Klingt vielleicht blöd, aber deine Zeilen sind da sehr hilfreich!

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao RikeW,

ich denke, es wird Dir vorsorglich sowieso eine gelegt werden, auch wenn Du es ablehnst. Mache Dir keine Gedanken mehr darüber, einfach abwarten und dann wirst Du merken, ob Du damit zurecht kommst.

Die Narkose, die Wunden am Knochen und Gewebe usw. das alles muss der Körper "verdauen". Um so schneller Du wieder aktiv wirst, umso besser schreitet die Heilung voran. Immer wohldosiert zwischen Be- und Entlastung! Meine erste Laufrunde durfte ich genau 16 Tage postOP drehen, vorher habe ich mich mit Walking begnügt :-/

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

das klingt ja alles ganz positiv. Wie schnell/ lange nach der ersten/ursprünglichen Op wurden Dir denn die Platten entfernt?

P.S.: Klingt nach leichter Diät, ebend mal 5kg abzuschmeisen;-)

LG Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mona,

das Metall wird nach 6-7 Monaten entfernt. Bei mir lagen genau 6,5 Monate dazwischen.

Warum haben die von Dir konsultierten KFC die Behandlung abgelehnt? Welcher KFC hat denn vor Behandlungsbeginn ein Gutachten angefertigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mona, da sagste was - ich habe in der KH-Woche 5 Kilo abgenommen und bisher sind sie auch nicht wieder drauf :-( .

Oberhasi, du hast 1 Platte wieder mitbekommen?? Wieso?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden