Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Anjadiegute

Sprechen mit Zahnspange

Hallo,

ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass es auch bei einer normalen festen Spange (also nicht lingual), sein kann, dass man am Anfang beim Sprechen eingeschränkt ist. Da ich am Telefon arbeite, frage ich mich, ob ich nach dem Einsetzen der Spange gleich arbeiten gehen kann. Oder sollte man sich ein paar Tage Urlaub nehmen? Wie sind eure Erfahrungen? Wie schlimm ist es mit dem Sprechen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anja!

Seit ich meine Zahnspange habe, lispel ich etwas, das war aber auch schon alles. Arbeiten und telefonieren klappt gut...

LG, Kyara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hört man beim Sprechen überhaupt gar keinen Unterschied. Ich habe mir beim Einbau der Zahnspange frei genommen, weil ich vorher eben nicht wusste, wie es wird. Allein vom Sprechen her wäre das überhaupt nicht nötig gewesen. Und trotzdem fand ich es gut so, weil ich einfach ein paar Tage brauchte, mich überhaupt daran zu gewöhnen. Ich hatte an dem Tag NUR noch die Zahnspange im Kopf und hätte mich wirklich auf Arbeit konzentrieren können. Auch, weil manchmal eben doch noch was piekst, sticht, reibt, ungewohnt ist, was vielleicht beim Sprechen hindert könnte, einfach weil es ungewohnt ist. Ich denke, einen Urlaubstag muss man nicht opfern, aber wenn es sich irgendwie einrichten lässt, ist es angenehm. Oder am Freitag nachmittag die Spange einbauen lassen, dann hat man das WOchenende, um sich dran zu gewöhnen. Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat man von Anfang an keinen Unterschied gehört (meinten meine Freunde, die ich in den ersten Tagen ab und zu danach gefragt habe). Ich spreche mit fester Spange genauso wie ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Von der Zahnspange her hab ich kaum Probleme beim sprechen. Eigentlich nur beim Englisch finde ich, dass ich mich furchtbar anhöre ;)

Was am Anfang schlimm war, war als die Zahnspange so nach drei Tagen meinen Mund überall wundgescheuert hat. Dann hab ich wirklich "schlampig" gesprochen. Unabsichtlich. Man artikuliert nicht mehr so deutlich, weil das natürlich an der Zahnspange reibt. Aber das gibt sich auch nach ein paar Tagen. Denke Urlaub ist keiner nötig..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Ja, am Tag des Einsetzens nehm ich mir wohl schon frei, schon zur Feier des Tages. :-D Aber gut zu wissen, dass ich mir anscheinend keine sorgen dahingehend machen muss, dann nicht arbeiten zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will deinen Entschluß nicht in Frage stellen, aber ich wollte doch schreiben, daß es bei mir in den ersten Tagen zu einem absoluten Lispelproblem kam;-)

Da ich in meinem Beruf viele Vorträge halte, war es für mich schon unangenehm. Meine KO hatte mir vorher gesagt, daß das gar kein Problem sein wird. Ich habe sogar am gleichen Tag einen Vortrag halten müssen und es war furchtbar. Natürlich weiß das Publikum nicht, daß man sonst nicht lispelt und findet es deshalb auch nicht so schlimm, aber für mich war es sehr unangenehm. Auch in den nächsten Tagen wurde es nur langsam besser, so daß ich, wenn ich es hätte machen können, am liebsten zu Hause geblieben wäre.

Wie gesagt- wenn dein Entschluß schon feststeht, wird meine Aussage nichts daran ändern. Aber ich wollte nur berichten, daß es auch Ausnahmen- wie mich- gibt.

Und natürlich- je mehr man spricht, desto mehr wunde Stellen hat man am Anfang. Später gibt sich das irgendwie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja also mit den wunden stellen gings mir genauso..

aber das hat ich voll gelegt.. also nach ca. Monaten hatten ich keine Probleme mehr und bin seitdem auch nicht mehr offen.

Bzgl. des Sprachproblemes.. Hat sich bei mir auch nichts verändert.. außer dass das S manchmal bisschen zischig klickt.. und iwie kommt mehr spucke dazu :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Also, ein klein bisschen lispeln kann ich vertragen. Hatte nur Angst, dass es vielleicht so schlimm ist, dass mich keiner mehr versteht. Im Internet hab ich nur Sprachproben von Lingualspangen gehört. (Jetzt bin ich froh, dass ich mir die nicht leisten kann.) Das mit den Wunden Stellen ist natürlich schon ein Problem, wenn man den ganzen Tag reden muss. Aber lieber hab ich Schmerzen, als dass ich nicht arbeiten kann, das kann ich mir echt nicht leisten. An das mit "lieber Schmerzen" muss mich jemand erinnern, wenn ich dann jammer. Grins:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0