kick_1409

Unterkiefervorverlagerung Fragen und und und ;)

Hallo Ihr!

Nachdem ich nun seit einer sehr geraumen Zeit dieses Forum mehr oder weniger beobachte, möchte ich doch jetzt mal gerne was schreiben und fragen ;)

Also mal kurz zu mir..Ich heiße Jonas und bin 21 Jahre alt :) Meine Spange trage ich nun seit dem 3. März 2009!

Zu den "Zahnfakten":

1 Woche nachdem ich die Spange in meinen Mund bekam, wurde ich in Osnabrück (finkenhügel) einer GNE unterzogen...

Diese verlief sehr gut..Ich muss wirklich sagen das ich überhaupt keine Schmerzen hatte! In keinster weise! Man sieht zwar aus, als ob man zusammgeschlagen worden ist, aber naja ;) ich fands ganz lustig...Besonders als mein auge blau wurde *g*

Aufjedenfall sind nun knapp 7 Monate rum und es wird in geraumer zeit, nach langem hick hack, eine 2 Op bei mir in Osna stattfinden...

Eine unterkiefervorverlagerung...

Naja, wie ich danach aussehen werde..das ist natürlich immer die große frage *g* wobei ich zZ mit meinem ebenbild nicht unzufrieden bin, aber natürlich auch nicht 100 % zufrieden bin ;)

Ich glaub meine Nase wird danach sau rausstechen :D hab sonen kleinen huggel und wenn ich jetzt vorm spiegel meinen unterkiefer manuel nach vorne schiebe, sieht das so ulalala aus...weiß nicht..

mein KC hat mir gesagt, das ich danach aufjedenfall besser aussehen werde, als jetzt...jetzt mal eine frage an die hart gesotteten hier.(die es schon hinter isch haben ;))

kann man vorm spiegel sein erscheinungsbild schon ca sehen, oder nicht...

das nach der op sieht alles ein bisschen anders aussieht als aufm spiegel ist mir klar, aber ich meine die ähnlichkeit..hat es ähnlichkeiten, oder wird man doch eines besseren belehrt, da ich jetzt natürlich nicht genau weiß, wie doll das ding nach vorne verschoben wird...wurdet ihr im postiven oder negativem überrascht??

außerdem habe ich noch eine zweite frage.!

ich lese hier in jedem bericht, das ihr eure spangen schon 1-2 jahre vorher im mund hattet...bzw eine längere zeit!

vor 2 monaten hatte ich einen KC termin und der hat mir gesagt, das ich die spange nach der op nicht mehr lange tragen muss bzw sie bei mir "direkt" rauskommt..! unter direkt meine ich einen kleinen zeitraum der sich nach 1-2 monate angehört hat!

Kann das stimmen? das ist eigentlich die größte motivation auf diese op zu warten...endlich die op haben und dann die zahnspange rausbekommen...

aber dann hätte ich die ja nur sozusagen um die 9-10 moante drin gehabt...

zu kurz???? ich weiß es nicht...da ihr alle das ding schon solange habt bzw hattet ;)

aber es wäre richtig geil, wenn die op im november stattfinden würde und ende dezember, anfang januar würde das ding rauskommen...

achja, ich muss dazu auch noch sagne, das meine zahnfehlstellung nicht gerade "klein" war..nicht das einer nachher meint, dass das nur ne kleine korrektur mit den zähnen war...es war schon ein bisschen mehr ;), vonwegen zeit und so ;))

nach der op schreib ich auch mal einen bericht, aber jetzt würde ich mich freuen wenn ihr mir vllt ein paar fragen beantworten könnten *g*

danke

und gruß!

jonas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey!

Ich hatte meine Spange noch keine 6 Monate bis zu meiner UK-VV. Wenn alles glatt läuft krieg ich sie im Januar wieder raus. Hab sie am 5. März bekommen ;) Also fast zum gleichen Zeitpunkt wie du^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halo.

Ich kann Dir Deine Fragen leider nicht beantworten, da ich noch kein so alter Hase bin, aber ich bin gespannt, auf Deine Berichte, weil ich wahrscheinlich auch im Klinikum Am Finkenhügel operiert werde.

Allerdings hab ich am 16.10. erstmal wieder einen Termin beim KFO, um den allgemeinen Ablauf (Behandlung ansich) zu besprechen.

Lieben Gruß

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Es kommt mit Sicherheit auch immer darauf an wie schwierig die Umstellung der Zähne ist. Ich habe meine Brackets im Januar bekommen und meine OP ist noch lange nicht in sicht. Ich bekomme jetzt in den nächsten Wochen erstmal die Nance eingesetzt und dann darf ich mit Sicherheit noch 1-1/2 Jahre warten auf die OP. Selbst nach der OP dauert mein "Feinschliff" noch ca. 1-2 Jahre.

Ob das OP-Ergebnis nachher mit dem Spiegelbild übereinstimmt kann ich dir jetzt natürlich auch nicht sagen. Ich über aber auch immer fleissig vor dem Spiegel (mein UK wird auch vorverlagert) und schaue wie ich ausssehen könnte. Ich glaube das ist nicht so aussagekräftig, da ich im Spiegelbild nicht so den unterschied sehe. Sieht man wahrscheinlich auch eher positiv im Profil.

LG Letti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey!

danke für die antworten!

also mir kanns mit der zeit ja nur recht sein..mir wurde auch im vornerein gesagt, dass das bei mir ca 1 jahr in anspruch nimmt...aber naja...

der schwierigkeits grad der zahn fehlstellung kann man als laie natürlich nicht beurteilen, aber von der optik her war das bei mir so ulalala ;) von daher bin ich über die kürze bei mir ein bisschen verwundert..naja.!

aber wie schon gesagt, ich hoffe so ist es auch ;)

@tigger...

jau ich werde meine erfahrung dann mal posten..aber wie schon beschrieben wurde ich dort schon einmal bzw sogar 2 mal operiert!

einmal weißheitszähne und eben die gne!

worüber ich in diesem krankenhaus überhaupt nicht zufrieden bin, ist die "führung"!

beispiel nr 1: vor den weißheitszähnen haben die meine röntgenbilder verschlammt, musste also kurz vor der op nochmal alles gemacht werden, was sicherlich auch nicht so gesund ist..da ich fußballer bin lag ich nicht unbedingt das erste mal unter so einer schönen maschine ;)

2) bei der GNE braucht man ja diesen schlüssel um das ding aufzudrehen! das machen die in der op einmal mit dir-->die hatten da nicht so ein deppigen schlüssel ubnd ich musste nochmal nach rheine tuckern (1 tag vor der op, kam bei der besprechung heraus-->rheine ist wohl eine "kleine" ;) strecke hin und zurück) und ja...wer da gepennt hat..KO oider die im krankenhaus weiß ich jetzt nicht..beide schieben sich die schuld natürlich hin und her..aufjedenfall war das unnötig und ätzend!

und ich habe einen alten opa aufs zimmer bekommen! heißt vllt nicht schlimmes, aber der war geistlich leider nicht mehr auf der höhe und stand dauernd vor meinem bett, ich konnte nicht einschalfen weil der nicht einschlafen wollte und dauernd geräusche gemacht und wieder aufgestanden ist und sich wieder hingelegt hat und nach 10 maligen beschweren wurde auch nie wirklich was ubnternommen! heißt schlaflose nächte und das nach so einer op..! das ist nicht ok!

naja...die op selber war super und schmerzen hatte ich hinterher zu keinem zeitpunkt und das ist glaubve ich acuh das wichtigste...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jonas,

zu deiner ersten Frage:

ich habe mich vor der OP natürlich auch im Spiegel betrachtet und mich gefragt, wie es aussehen wird.

Da ich allerdings ein gummy smile hatte und mein OK um 5mm verkürzt wurde, war es schwer, sich dies beim Betrachten vor der OP vorzustellen.

Aber nach der OP -ca. in der dritten Woche zeigte sich mein neues Gesicht.

Zu deiner 2 Frage: ich werde meine Zahnklammer etwa 3/4 Jahr post OP noch tragen müssen, d. h. bis Januar. Ursprünglich sollte das aber 3 Monate post OP sein und ist bisher immer wieder verschoben worden.

Ich bin über diese Zeitverschiebung nicht so sauer, da es auch mit dem Heilungsprozeß zusammenhängt und ich möchte ja nicht, dass mein UK (der um einige mm`s nach vorne verlagert wurde) wieder in die alte Position zurück geht.

Was dein Krankenhausaufenthalt angeht, ein Tipp: nimm dir Oropax;-)

Viel Glück und viel Erfolg für deine OP, janine67

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was dein Krankenhausaufenthalt angeht, ein Tipp: nimm dir Oropax;-)

Bei meinem letzten KH Besuch im Juni mußte ich mir auch Ohrstöpsel kaufen, kann da ganz besonders die von Hansaplast empfehlen. Die sind super und ich habe geschlafen wie ein Baby. Absolut nichts mehr gehört und meine Bettnachbarin hat wirklich wahnsinnig geschnarcht! :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

jau, die Ohrstöpsel haben die mir nach 2 tagen auch endlich mal angedreht ;)

nur der opa war echt ein bisschen "strange", heißt wenn der nachts seine runden dreht spürt man da sauch ;) bzw ich bin in sowelchen sachen leicht empfindlich! und wenn man das nach einer zeit genervt "hören will", dann hat man leider verloren *g*

aber ich denke in so eine Situation werde ich nicht nocheinmal hineingelangen..

ich hoffe es aufjedenfall! : ))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Hansaplast??? passen die sich dem ohr an oder sind das diese schaumgummi dinger?? ich hab so blaue aus der apotheke, so wie knete die kann man gut formen und durch die wärme passen sie sich dem ohr an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau, ich hatte auch iwie oropax die man kneten kann...liegen bei mir immer noch in der schublade ;) mitgenommen werden sie aufjedenfall ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mit der Marke "Oropax CLASSIC" am besten Erfahrungen, was Dämpfung von Lärm angeht, also diese rosa Wachs-Ohrenstöpsel meine ich in der Packung mit gelben Deckel.

Ansonsten helfen gegen Lärm nur noch Kopfhörer von Sennheisser ;-) -mal Scherze-

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau^^

ich hab die auch inner gelben packung ;)

aber ich träume ja immer noch davon, in ein zweibett zimmer alleine hineinzukommen..aber die chancen sind sehr gering, denke ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden