Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
swimminggirl

Schule und Studium Ü25!?!?

Ich habe mich mit fast 28 nicht nur zu einer KFO behandlung entschlossen sondern noch mal die Schulbank zu drücken um nächstes Jahr mit einem Studium anzufangen.

Viele in meiner Klasse sind gut 8-10 Jahre jünger als ich und haben etwas Komisch daruf reagiert. Ich bin allerdings der Meinung das es jetzt noch mal genau der richtige Zeitpunkt ist. Man ist einfach viel erwachsener und geht ganz anders an die Sache. Naja ich sag mir immer: " Die müssen halt noch die Erfahrungen machen die ich schon alle gemacht habe". Dann denken die bestimmt auch anders. Hätte mir einer vor 5-6 Jahren gesagt ich gehe irgendwann noch mal zur Schule und hab ne' feste Klammer, den hätte ich warscheinlich für verrückt erklärt.

Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hadere was das angeht mit mir selbst zur Zeit völlig. Von meinem Arbeitgeber habe ich ein Angebot erhalten, den Bilanzbuchhalter zu machen... das ist eine sehr teure Ausbildung. Ich kann frühestens nächstes Jahr im Herbst damit beginnen. Hab aber Angst a) dass ich in der Zeit operiert werde B) ausgelacht zu werden wegen der Zahnspange. Ich glaube die Weiterbildung ist nicht ganz leicht, wenn ich dann gesundheitlich auch nicht ganz auf der Höhe bin, ist das sicherlich nicht ganz so gut!?

Ich finde es toll, dass Du es noch einmal wissen willst und es machst! Was willst Du denn studieren??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hadere was das angeht mit mir selbst zur Zeit völlig. Von meinem Arbeitgeber habe ich ein Angebot erhalten, den Bilanzbuchhalter zu machen... das ist eine sehr teure Ausbildung. Ich kann frühestens nächstes Jahr im Herbst damit beginnen. Hab aber Angst a) dass ich in der Zeit operiert werde B) ausgelacht zu werden wegen der Zahnspange. Ich glaube die Weiterbildung ist nicht ganz leicht, wenn ich dann gesundheitlich auch nicht ganz auf der Höhe bin, ist das sicherlich nicht ganz so gut!?

Ich finde es toll, dass Du es noch einmal wissen willst und es machst! Was willst Du denn studieren??

Hallo Zerlina82,

deine Bedenken kann ich zwar verstehen, sie sollten dich aber nicht davon abhalten, diese Chance zu nutzen. Später wirst du dich vielleicht ärgern, dass du es nicht gemacht hast. Vielleicht kann man die OP so legen, dass es mit der Weiterbildung hinhaut. Die Zahnspange wäre für mich kein Grund, so etwas nicht zu machen. Hast du denn generell ein Problem mit deiner Zahnspange?

Hallo Swimminggirl,

Ich kann dir nur zu deiner Entscheidung gratulieren, noch ein Studium anzufangen. 28 ist doch auch noch kein Alter. Da kann man sowas noch gut machen. Und du hast den Vorteil (wie du ja selbst auch schon gesagt hast), dass du wirklich schon ein wenig erwachsener an die Sache ran gehst. Find ich echt gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo swimmgirl,

ich hab genau das gemacht was du vorhast...hab mit 27 angefangen zu studieren(Diplom an der TU),mit 31 sogar erst meine feste zahnspange:-)

kann absolut nichts negatives erzählen..wurde an der uni toll aufgenommen und es hat sie nie jemand an mein alter gestört,war nie ein thema...ok manchmal wurde ich von komilitonen gefoppt ala:" Wo ist papa denn etc!:-)) aber wie gesagt alles spass...

komischerweise war auch nie meine zahnspange ein thema,dachte vor der behandlung das ich jeden tag irgendwelchen leuten erklären muss warum ich eine zahnspannge trage!Aber nichts!

bei mir war es auch wie bei dir,fühle mich viel reifer fürs lernen,früher in der schule hatte ich selten lust,heute ist das ganz anders.

also kann dir nur raten es zu machen,für schöne zähne und bildung ist man doch nie zu alt...

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ebenfalls mit 25 angefangen zu studieren und kann jedem nur dazu raten es zu tun, wenn man den Wunsch danach verspürt.

Später wird es schwieriger, wenn man erst einmal eine Familie hat, alles zu koordinieren und vor allem auch die tollen (wenn auch teuer erkauften ;-)) Freiheiten eines Studentenlebens zu genießen.

Vor mir ein ganz klares "Ja" dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine sehr gute Freundin, die mit 30 angefangen hat zu studieren. Sie war ganz anders motiviert, hat das Studium super schnell (und sehr erfolgreich) durchgezogen. Ich denke, daß man sich in dem Alter viel mehr darüber im Klaren ist, warum man das macht. Und wie man es sehen kann, hat sie sich so gut "integriert", daß sie einige Freunde unter den Jüngeren gefunden hat (ich bin 8 Jahre jünger gewesen).

Ich denke, daß es fürs Studium nie zu spät ist, wenn man es einfach aus voller Überzeugung tut.:-)

@Zerlina: ich kann Deine Bedenken nachvollziehen- ich habe 1Jahr nach dem Einsetzen meiner Zahnspange einen neuen, sehr anstrengenden Job bekommen, der allerdings mein Traumjob ist. Am Anfang habe ich mir ständig die Frage gestellt, wie ich das packen soll, wo ich kurz vor der OP stehe. Jetzt, im Nachhinein, kann ich sagen, daß es eigentlich sehr gut war. Denn der Job hat mich so sehr in Anspruch genommen, daß ich nicht mehr so viel Zeit hatte, mich ständig mit meiner KO-Behandlung und der bevorstehenden OP zu beschäftigen. Davor drehte sich mein Leben nur noch um dieses Thema und das war auch sehr anstrengend...

Auf die Zahnklammer reagierte niemand komisch- die meisten guckten immer am Anfang etwas "intensiver", um wahrscheinlich sicher zu sein, daß ich wirklich eine Zahnklammer trage. Also sie soll dich wirklich nicht daran hindern, deine Weiterbildung voranzutreiben. Du hast da eigentlich nur mit erwachsenen Menschen zu tun- warum sollten sie sich anders verhalten als andere Leute im Alltag?

Ich wünsche euch beiden viel Erfolg und hoffe, daß ihr es durchzieht! Es lohnt sich!!!

Gruß

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zerlina

Die Bedenken hatte ich vorher auch. Meine Ma sagte zu mir sogar ob ich nicht lieber eins nach dem Anderen machen will. Aber ich bin froh das ich beides angefangen haben. Ich hatte nach der GNE das gefühl auch schon wieder nach einer Woche zur Schule gehen zu können aber ich hatte noch drei Wochen Ferien ;o) Die haben zwar wegen meiner Lücke etwas komisch geguckt (kennen mich also gar nicht ohne), aber nachdem rum war warum das so ist, hat auch keiner mehr gelästert oder ähnliches. Nur Mut! Lass dir die Chance nicht durch die Lappen gehen! Es gibt nix schlimmeres als sich hinterher selber vorwerfen zu müssen, das man irgendetwas unversucht gelassen hat!

Zu deiner Frage was ich Studieren möchte. Entweder Messe- Kongress- und Eventmanagement oder Sportmanagement. Tendiere aber stark zum ersten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0