Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kujto

Meine Op am 07.09.09

also nun am 7.09.09 war die stationiere Aufnahme, an dem Tag hat man einige Untersuchungen gemacht und der Tag ist so schnell um das ich es selber kaum mit bekommen habe."LOL"

08.09.09 OP-Tag:

Morgens um 7.30uhr ging es los, schnell noch geduscht, OP-fertig gemacht und aufgeht´s, da ich schon diese "scheißegal" Tablette genommen habe, war ich auch ziemlich relaxt, so nun habe ich kurz den OP-Saal gesehen und schon war ich auch im tief Schlaf...

2. Tag Post OP: da ich in Intensiv weiterhin 24std. intubiert wurde, bin erst heute in mein Zimmer wieder wach geworden und mir war echt:94:übel, von der blöden Magensonde iiii , musste ich auch noch:94:und das auch noch Blut iiiii iiii und iii habe voll gestresst das sie mir das alles entfernen sollen, was die dann auch gemacht haben, weil ich echt ziemlich sauer wurde. Gott sei dank war danach alles wieder ok ! Irgendwann so spät abends, bin ich mal ins Bad und habe mich das erst mal wieder betrachtet und musste voll über mich lachen wie ich aussah :o :o :o :o ich war angeschwollen und zerzaust und mein lächeln war auch ganz anders also ich war gar nicht wieder zur erkennen und mein Gesicht sah einfach nur fett und lächerlich aus.:o :o :o

3. Tag Post OP:

war eigentlich nichts besonderes habe versucht Suppe zu essen, was mir nicht so ganz gelungen ist, da ich meine untere Lippe ja nicht spüre und ich wieder alles raus gesabbert habe und durch den Splint war das ja auch nicht so ganz möglich. Zu all den Taubheiten kommt noch das Taubheitsgefühl am Kopf hinzu, die komplette linke Seite ist Taub und wenn ich draufdrücke habe ich schmerzen. Die Ärzte meinten das könnte von der Vorrichtung kommen, wo Sie während der OP benutzt haben um mein Kopf Stabil zu halten. Sie meinen das würde mit der Zeit auch besser werden.

4. Tag Post OP:

Ich habe die ganze Zeit schmerzen und mein Gesicht ist noch mehr angeschwollen es kribbelt die ganze Zeit so dass es echt sehr unangenehm wurde.. ich habe die ganze Zeit versucht zu schlafen und einfach versucht das irgendwie zu überwinden, da ich ja nicht wirklich Nahrung zu mir nehmen konnte hatte ich ja nicht wirklich die kraft um großartig fit zu sein.

5-7. Tag Post OP:

Wieder mal eine schlaflose Nacht gehabt... und so verging auch das Wochenende bis endlich am Montag der Arzt mir sagt so sie dürfen Heim, man habe ich mich gefreut.

Und noch die restlichen Tage ,Wochen:

ja nun zu Hause, leide ich leider weiter, bin auch noch heute nach 4 Wochen angeschwollen, habe noch zusätzlich eine blöde Grippe bekommen, nicht das ich genug schmerzen habe, das kommt noch dazu :cry:

Heute geht es mir wieder besser, bin zwar immer noch angeschwollen, habe immer noch kein Gefühl an ober-Kiefer am Kinn und untere Lippe. An den Wangen, Nase und ober-Lippe, fühle ich das schon mehr, natürlich ist es auch etwas sehr leicht taub und noch nicht ganz da aber immer hin :-).

Ich muss ehrlich sagen Verdammt, Hunger habe ich auch, träume schon von Bürger , Salat, Brötchen zu Frühstück hmmm HUNGER...:557:

mein Mund kann ich schon ein bisschen auf machen, so das ich ein Gabel zum essen benutzen kann. Habe auch versucht zu kauen,natürlich ganz kleines Krümel Brot, man hat sich das komisch an gefühlt, irgend wie, so keine Ahnung, dafür gibt´s keine Worte, zumindest nicht in mein Wortschatz :D um es zu beschreiben.

Doch wen ich mir das Ergebnis anschaue, hat es sich wirklich total gelohnt, bin froh das ich es geschafft und durchgezogen habe... trotz all dem schmerzen und leiden bin ich ganz schön stolz auf mich :razz:

nun so viel zu mir und meine kleine Geschichte, sicher gibt es noch viele Details dazu, nur die alle auf zu schreiben fehlt mir die lust :oops:

Doch falls ich irgendwie euch helfen kann, einfach fragen!!! Stehe euch gerne zur Verfügung.

Wünsche euch noch weiterhin viel Glück, Erfolg und vor allem ganz viel Gesundheit bei eure OP´s und danach :327:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi kujto!

Herzlichen Glückwunsch, du hast es überstanden:180: , und schön, dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Das hört sich ja unangenehm an, dass du so viele Schmerzen hattest...

Hab ich das richtig verstanden, hat es nach der OP noch einen ganzen Tag gedauert bis sie dich wieder aufgeweckt haben? Kein Wunder, dass es einem dann schlecht geht...

Jaja, ich träum auch schon von Essen...vor allem Brot oder Brötchen...hm, das dauert noch ein bisschen...

Dann wünsch ich dir weiterhin alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von Mir auch Herzlichen Glückwunsch zur Überstandenen Op

Es freut mich das du mit dem Ergebnis zufrieden bist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@goodnews: danke! zu deine frage ja die haben mich erst ein tag später aus der narkose wieder aufgeweckt!!! und mit den schmerzen was soll man machen wer was ehreichen will muss dafür kämpfen auch wenn es schmerzen sind, die ich hoffe bald los zu werden :-)))

@Bibi22 & neuling88: danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallöchen kujto

voll mir auch alles gute zur überstandenden op!

du kannst total stolz auf dich sein, bin froh wenn ich es bald endlich auch hinter mir hab!!!!

kommen denn von dir auch vorher/nachher fotos???

liebe grüße Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lady-like22. ja werde auf jedenfall welche reinsetzten!! so bald das nacher mal auch nach nacher aussieht lol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die wollten falls die noch mal eingreifen müssen, mich nicht wieder unter nakose setzten müssen, somit haben sie mich eben künstlich beatmet und mich weiter unter narkose gelasssen.. um sicher zu gehen das auch alles i.o ist, was ich auch dankbar bin ,wenn ich wach wäre hätte ich ein tag mehr leiden müssen, somit habe ich wenigstens das mir erspart :-))))))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch zur überstanden OP

Aber du hast ja "eigentlich" glück gehabt, denn die schlimmste Nacht bzw Tag auf der Intensivstation hast du garnicht mitbekommen. Das find ich voll cool, wenn ich die wahl gehabt hätte, hätten die mich ruhig 3 Tage in Narkose lassen können :) dann hat man das schlimmste hinter sich und es geht einem Prima (sofern man Narkose verträgt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0