Annawake

Nachbars Katze hat "Hausverbot" - Tierschutzverein verständigen?

Nachbarn von uns (die Mutter einer Freundin) haben zwei Katzen, um die sie sich rel. wenig kümmern. Die Katzen gehören zwar irgendwie "dazu", werden aber weder geimpft, noch entwurmt, noch sonstwie tierärztlich versorgt.

Eine davon, ein K a t e r, ist nicht kastriert. Die kleine Tochter der Freundin erzählte letztens, dass "Willi" nicht mehr ins Haus dürfe, da er das tut, was unkastrierte K a t e r halt tun, und "markiert". Er hat eine Schale mit Trockenfutter vor der Haustür stehen, und das wars wohl schon...

Er scheint auch Würmer zu haben - das Fell ist struppig und der Bauch aufgebläht.

Der arme Kerl tut mir echt leid, und ich möchte mir gar nicht vorstellen, was passiert, wenn es kälter wird und er dann immer noch nicht ins Haus darf... (der "Besitzerin" ist das herzlich egal, die "liebt" ihre Tiere zwar, kriegt es aber nicht auf die Reihe, ordentlich für sie zu sorgen, und redet sich v.a. alles schön...).

Ich bin inzwischen echt am Überlegen, ob ich nicht den Tierschutzverein informieren soll, damit der K a t e r eingefangen und medizinisch versorgt wird und eine Chance auf ein vernünftiges zu Hause bekommt. Genau das würde ich tun, wenn die Besitzerin nicht zufällig die Mutter einer Freundin wäre. Und ich mag sie ganz gerne und will sie nicht verletzen, andererseits ist mit ihr wegen ihrer Katzen echt nicht zu reden (hab ihr sogar schon angeboten, die Tiere zum Tierarzt zu fahren, damit sie den Aufwand nicht hat, aber da ist nichts zu machen, sie hält das einfach für völlig unnötig).

Aber gerade wenn es hier richtig kalt wird, kann der K a t e r ja nicht weiterhin draußen bleiben....Andererseits gibt es ja einen "Besitzer" mit einer gewissen emotionalen Bindung an das Tier, nur kümmert dieser sich nicht gut und ich befürchte, dass es im Winter echt in Gefahr ist, wenn es ihn draußen verbringen muss - da es hier keine Scheunen o.ä. gibt, befürchte ich, dass es erfriert.

Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße, Anna

PS der K a t e r ist der Dame zugelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sach mal brennt Ihr jetzt total?

Wat is hier los, dat is zwar der Bereich sonstiges, wo gut und gerne mal über was anderes als Zahnspangen geplaudert werden kann, aber Themen tun sich hier auf.... :16:

Wenn euch dat Vieh echt so Leid tut dann ruft dat nächste Tierheim an, und wieso muss man das anonym machen? Entweder man steht dazu oder man lässt es...

Nette Grüße,

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das nicht anonym machen, sondern auch vorher nochmal mit der Besitzerin reden.

Die Frage war eher, was tut man, wenn man weiß, dass das Tier an sich nicht herrenlos ist, sondern jemandem gehört. Dann ist ja eigentlich das Tierheim nicht zuständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach: man ruft das Tierheim an und fragt und läßt hier nicht noch weitere Zeit verstreichen, indem man hier tagelang noch im Internet darüber plaudert und selbst nichts tagelang tut!!!

"mal den Kopf schüttel tztztz"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird dann heute passieren, sobald mein Bruder von der Arbeit zurück ist (mich versteht man leider noch nicht gut genug).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, tue es bitte! Das arme *****chen!

@Christoph: Man muß nicht die Sachen lesen, die einen nicht interessieren! Finde Deinen Beitrag so was von überflüssig- schade, daß ich den gelesen habe:-x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun ick hab denn entscheidenden Tipp geliefert dat Tierheim anzurufen ;-)

Grüße,

Chris

PS: Da dat Thema mit der Katze ja nun geklärt is mach ich hier mal Dicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.