Betti7

3. KFO-Behandlung mit 24 - jetzt aber wirklich!

Hallo!

Ich habe heute meine Brackets eingesetzt bekommen - insgesamt zum dritten Mal... Meine Vorgeschichte könnt ihr gerne in meinem Vorstellungsthread nachlesen.

Ich habe mich zur neuerlichen Behandlung entschlossen, weil ich nach so vielen Jahren KFO-Behandlung nach Möglichkeit ein Leben lang schöne Zähne haben wollte - und inzwischen hatten sie sich wieder ziemlich arg verschoben. Außerdem habe ich mir ursprünglich auch Sorgen gemacht, weil ich die letzte Behandlung abgebrochen habe, und nicht sicher war, ob nicht doch gesundheitliche Risiken bleiben - ich habe eine vergrößerte Frontzahnstufe, wobei mein voriger KFO meinte, das kommt vom Zungendrücken (demnäch müsste es wohl in erster Linie eine Fehlstellung der Zähne gewesen sein), mein jetziger meint, dass ich in Wirklichkeit eine UK-Rücklage habe. Er hat mir aber von einer OP abgeraten, weil er meinte, dass damit oft mehr durcheinander gerät. (Ich muss allerdings dazu sagen, dass das Problem bei mir nicht so gravierend ist - Frontzahnstufe ist selbstgemessen, also ungenau, 6-7mm, aber ich habe keinerlei Probleme mit dem Lippenschluss und zum Abbeißen schieb ich halt den UK ein wenig vor.) Was man seiner Meinung nach unbedingt korrigieren sollte, ist der unsichere Biss (ich schwanke seit ich den Jasper Jumper drinnen hatte immer zwischen zwei Positionen beim Zubeißen und nirgends passt es so richtig). Er will das nach der Bracketbehandlung mit einer Muskelentspannungsschiene lösen, die dem UK helfen soll, seine "natürliche" Position zu finden, und danach ganz punktuell (dort wo eben zu frühe Kontakte stattfinden) die Backenzähne einschleifen.

Im Moment gehen wir aber eher die ästhetische Frage an: Ich habe oben von 4er bis 4er Saphirbrackets bekommen und zusätzlich eine Feder, die den einen 2er vom 1er entfernen soll. Anfangs fand ich es erträglicher, als ich dachte. Mittlerweile tun die Zähne ordentlich weh (vor allem die wo die Feder dazwischen ist). Außerdem sind die Lippen ganz aufgescheuert, vor allem dort, wo die Feder ist... (böses Teil... ;-)) Muss zugeben, dass ich auch unvorsichtig war, und heute den ganzen Tag unterwegs war und viel geredet hab, ohne Wachs draufzutun, weil ich finde, dass das irgendwie blöd ausschaut. Jetzt hab ich einmal Wachs draufgetan und auf die Innenseite der Lippen, wo sie aufgescheuert sind, so eine Tinktur gegen Aphthen - präventiv. (Ich neige echt zu diesen Dingern und die tun wirklich höllisch weh!) Hat irgendwer Erfahrungen damit? Und kennt gute Mittelchen? (Ich probiere immer wieder mal was anders, aber nichts hilft so richtig...)

Ich hoffe, dass ich mich noch daran gewöhne. Im Moment bleibe ich mit der Oberlippe immer an der Spange hängen, wenn ich lache und dann wieder eine normal Mundposition einnehmen will.

Ich werde versuchen, ein paar Bilder von heute reinzustellen.

Glg

Betti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So, nun Bilder, ich hab's nicht früher geschafft (bin der Fotobearbeitung auch nicht gerade ein Genie ;-)) - gemischt von gestern und heute. Ich hab leider nicht alles ganz so hingekriegt, weil ich ganz alleine gewerkt hab...

Freue mich über Meinungen und Kommentare ;-)

post-4864-130132842553_thumb.jpg

post-4864-13013284256_thumb.jpg

post-4864-130132842564_thumb.jpg

post-4864-130132842567_thumb.jpg

post-4864-130132842573_thumb.jpg

post-4864-130132842577_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

na das schaut ja garnicht so schlimm aus!!

ich hab mir bei wunden stellen immer eine wasserstofflösung draufgegeben!

das hilft!! ( zumindest bei mir )

also viel glück!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey also ich finde es auch nicht so schlimm

es wird später bestimmt ganz toll aussehen

wie lange hat das Einsetzen bei dir gedauerd?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hab ich einmal Wachs draufgetan und auf die Innenseite der Lippen, wo sie aufgescheuert sind, so eine Tinktur gegen Aphthen - präventiv. (Ich neige echt zu diesen Dingern und die tun wirklich höllisch weh!) Hat irgendwer Erfahrungen damit? Und kennt gute Mittelchen? (Ich probiere immer wieder mal was anders, aber nichts hilft so richtig...)

Hallo Betti!

Versuch es mal mit "URGO", das gibt es in der Apotheke und ist leider nicht ganz billig, aber wirkt wie ein Flüssigpflaster! Also so ein Schutzfilm, der auch länger hält als alles andere was ich kenn...

Ich mach das auch immer vorher drauf, ich bekomme auch so schlimm Aphten! Wenn du es da direkt drauf tust brennt es fies, aber dafür hilft es länger als so Betäubungscremes... Unterstützt auch die Wundheilung!

http://www.aphthen-info.de/behandlung_aphthen.html

LG, Kyara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!

Werde die Tips (Wasserstofflösung und URGO) mal ausprobieren! Bisher ist zum Glück alles im Lot. Ich habe mich richtig gut an die Spange gewöhnt, nur ein paar Stellen gibt's, wo ein bisschen Draht wegsteht (z. B. das eine Ende von der Feder), auf die ich nach wie vor Wachs draufgebe - ohne geht's nicht, aber das macht nichts.

Tut gut zu wissen, dass es auch andere Leute gibt, die ähnliche Probleme haben. (Die meisten Leute, denen ich von Aphthen sage, schauen nur komisch ;-))

Ja, oben schaut's, finde ich, eh nicht so schlimm aus - ich hatte auch schließlich vor fünf Jahren für drei Monate eine Spange, die zumindest den Zahnbogen oben gut ausgeformt hat. Dafür, dass ich die Nachtspange bis vor gut einem halben Jahr echt fast jede Nacht getragen habe, hat sich aber, finde ich, schon viel verschoben.

Meine größere Sorge ist im Moment der UK - Fotos unten. Mein KFO wollte den Zahnbogen ausformen, indem er den linken (von mir aus gesehen) 3er ein wenig aufstellt und den rechten ein wenig hereinholt. Jetzt hab ich mir aber mal etwas genauer meinen Biss angeschaut und gesehen, dass der linke (!) 3er beim Zubeißen, fast den oberen berührt (er ist auch im Vergleich zum 4er daneben recht lang). Wie der also "aufgestellt" werden soll, ist mir ein Rätsel. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass der obere 3er ihn auf jeden Fall in dieser Position halten wird. Und ich frage mich auch, ob die Verformung des Zahnbogens möglicherweise durch eine Kompensation der rechten Seite zustande gekommen sein mag, die die linke Seite nicht nachvollziehen konnte, weil die sozusagen festhängt... (wenn das jetzt irgendwie verständlich war... ;-)) Ich finde meinen Biss insgesamt gerade sehr komisch und kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie der je zusammenpassen soll. (Ich meine jetzt nicht perfekt, sondern eh mit dem Eingeständnis einer etwas größeren Frontzahnstufe.) Bin ganz verzweifelt, weil ich gerade unsicher bin, ob sich da überhaupt was machen lässt... Und der nächste Termin ist erst in drei Wochen. Aber ich denke und hoffe, dass mein KFO das wohl eh gesehen haben wird und eine Lösung hat, oder dass sich eh alles platzmäßig ausgeht.

Sieht das irgendwer von euch ähnlich? Oder könnt ihr euch vorstellen, wie man das richten könnte?

Danke fürs Mitlesen und die hilfreichen Tips!!

Glg

P.S.: Ah ja, das Einsetzen ging ganz schnell, ich glaube 30 Minuten, vielleicht ein wenig mehr. Aber es sind ja im Moment auch nur 8 Brackets.

post-4864-130132842685_thumb.jpg

post-4864-130132842689_thumb.jpg

post-4864-130132842694_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleines Update: morgen sind es zwei Wochen seit ich die Spange drinnen habe. Habe mich mittlerweile ganz gut daran gewöhnt, ein Drahtende von einer Ligatur sticht ein bisschen in die Wange (herzlich willkommen, Aphthe!), aber das habe ich mittlerweile mit Wachs ganz gut im Griff.

Was ich echt witzig fand, war, dass der Druck immer wieder von einem Zahn zum nächsten gewandert ist. Es gab Tage, da konnte ich wieder abbeißen und habe vorne nichts gespürt, dafür haben die 4er rebelliert ;-)

Ich glaub, es hat sich auch schon ein bisschen was getan - ich weiß nicht ob man's auf den Fotos sehen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt sind's schon drei Wochen, seit ich die Spange habe.

Ich finde es hat sich schon ziemlich viel getan :-)

Die ersten zwei Bilder sind von heute, das dritte vom ersten Tag nach Einsetzen der Spange - leider ist die Perspektive nicht ganz die gleiche.

post-4864-130132843196_thumb.jpg

post-4864-130132843206_thumb.jpg

post-4864-130132843218_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da hat sich ja wirklich was getan! :-D

Gibt mir auch ein bisschen Hoffnung für meine eigene bevorstehende Behandlung, wenn man so schnell Ergebnisse sieht :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@greeneye: Ich wünsch dir alles Gute für die Behandlung! :-)

Heute war der erste Kontrolltermin:

Eigentlich war geplant, dass oben gestrippt wird. Mein KFO meinte aber, dass er das noch nicht macht. Vielleicht schaffen wir's doch ohne. Wäre super!!!

Ansonsten wurde oben nur die Stoßfeder rausgenommen. Ich finde, das schaut jetzt alles schon viel hübscher aus! Und bequemer ist es auch!

Unten hab ich jetzt auch Brackets bekommen. Bisher hab ich noch gar kein Wachs gebraucht - bin richtig happy. Aber dafür tun die Zähne extrem weh.

Ich hab auch wieder neue Bilder. Oben hat sich gerade in der letzte Woche noch unglaublich viel getan!!!

Unten sieht man jetzt, wo die Brackets oben sind, erst so richtig, wie schief alles ist. Aber das wird schon.

post-4864-130132843353_thumb.jpg

post-4864-130132843356_thumb.jpg

post-4864-130132843361_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, da hat sich ja unglaublich was getan! Ich hoffe das geht bei mir auch so schnell :)

Ich bin auch 24, hatte bereits eine Zahnspange und meine Zähne sehen aus als wär ich noch nie beim Kieferorthopäden gewesen... meine jetzige Kieferorthopädin war geschockt :oops:

Meine Zahnspange kommt in ca. 2 Wochen, erst müssen noch Zähne raus. Das erste Mal hat das Einsetzen 3 Stunden gedauert und danach sind mir in den nächsten Tagen zwei Brackets wieder abgefallen. Ich hoffe das wird diesmal nicht so ein Horrortrip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort! Ich freu mich immer, wenn andere auch sehen, dass sich was tut :-)

Ist echt schön, gerade am Beginn der Behandlung, wenn schnell erste Erfolge sichtbar sind! Ich bin aber ziemlich sicher, dass noch die eine oder andere Durststrecke kommen wird.

Ich wünsch dir, dass bei dir alles gut läuft. (Hab ja auch die frustrierende Erfahrung gemacht, dass einmal Zahnspange nicht heißt, dass die Zähne für immer gut stehen.) Das Einsetzen ging bei mir jetzt total schnell, aber ich hab auch nur von 4 bis 4 Brackets. Aber solange man keine Bänder kriegt, sollte es, denke ich, keine 3 Stunden dauern ;-) Und die Regel dürfte das auch nicht sein, dass der Reihe nach die Brackets abfallen - also nur Mut! (Obwohl ich mich erinnern kann, dass ich in der Nacht vor dem Einsetzen geträumt hab, dass alles wieder abfällt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, inzwischen hat sich wieder einiges getan. Ich hatte am 9. Dezember Kontrolltermin, war aber davor schon zweimal ungeplant beim KFO:

- zuerst hat sich eine Verblockung gelöst, war natürlich dort und hab's richten lassen

- am selben Tag habe ich dann abends gemerkt, dass sich im UK ein Bracket gelöst hat (soviel zu: "normalerweise fallen die Brackets nicht der Reihe nach ab"!)

Der Kontrolltermin selbst war dann nicht besonders spektakulär. Im UK hab ich einen neuen Draht reingekriegt, den OK haben sie nichtmal angerührt. Wider Erwarten waren die Schmerzen nach dem Bogenwechsel sehr erträglich. Nach dem Einsetzen war's ja im UK so ganz schlimm, aber diesmal hab ich nur ein bisschen Zug und Druck gespürt, aber wirklich nicht der Rede wert.

Ich werde bald Bilder reinstellen, muss sie aber zuerst auswählen und dann verkleinern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun aktuelle Bilder:

Ich finde, im OK hat sich schon wieder einiges getan. (Obwohl ich immer noch denselben Draht drinnen hab wie vor gut zwei Monaten, als die Spange eingesetzt wurde, nicht mal die Ligaturen wurden gewechselt.)

Im UK stellen sich die Zähne langsam auf. Ich finde, dass schon ziemlich große Unterschiede sichtbar sind, aber die lassen sich nicht so gut auf Fotos nachvollziehen, weil's schwer ist, immer genau den gleichen Winkel zu erwischen.

Der Biss ist ziemlich viel schlimmer geworden, aber ich bin guter Dinge, dass sich das wieder ändern wird ;-)

post-4864-130132844413_thumb.jpg

post-4864-130132844425_thumb.jpg

post-4864-130132844435_thumb.jpg

post-4864-130132844444_thumb.jpg

post-4864-130132844454_thumb.jpg

post-4864-130132844461_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Zähne sehen ja schon super aus.......echt toll.

Hab ich das richtig verstanden du hast die Spange erst vor 2 Monaten bekommen ?

Also das ist ja dann eine riesen Veränderung.

Lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Beitrag!

Ja, du hast richtig verstanden. ;-) Oben hab ich die Spange seit knapp 10 Wochen, unten seit knapp 6 Wochen.

Ich bin auch ganz begeistert, welche Veränderungen vor allem im OK schon sichtbar sind. Und vor allem, dass bei ganz normalen Brackets die Kräfte des Drahtes über einen so langen Zeitraum wirken. (Es wurden, wie gesagt, oben nicht einmal die Ligaturen gewechselt bisher.)

Aber ich bin sehr gespannt, wie's letzten Endes dann wird. Ich denke, dass ich noch eine längere Zeit des langsamen Hinundherschiebens vor mir habe, damit die Frontzahnstufe verkleinert wird. Und vor allem kann ich mir das Ergebnis noch nicht so ganz vorstellen. Es bleibt also spannend. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich hatte gestern wieder KFO-Termin:

Im OK ist alles beim Alten geblieben - kein neuer Bogen, keine neuen Ligaturen...

Im UK habe ich nun einen Stahlbogen bekommen. War ein bisschen unangenehm, aber jetzt wird's schon deutlich besser. Insgesamt sind die Schmerzen wirklich auszuhalten! Und ich bin ganz begeistert, wie viel sich nun auch im UK schon verändert hat. Wenn man bedenkt, wie unterschiedlich die Neigung der Zähne am Anfang war, finde ich es schon beeindruckend, wie gut sie sich in zwei Monaten aufgerichtet haben.

Mein KFO sagt leider nichts darüber, ob's seiner Meinung nach schnell geht oder nicht, oder ob er zufrieden ist oder nicht. Aber ich finde, das sieht doch alles ganz gut aus bisher.

Nächstes Mal wird im OK gestrippt, um die Zähne ein wenig enger zusammenholen zu können und so die Stufe zwischen OK und UK zu verringern. Hat jemand Erfahrung damit? Bei mir wurde das im UK vor vielen Jahren sehr schlecht gemacht, deshalb bin ich schon ein wenig aufgeregt. Mein KFO war ganz entsetzt und hat mir versichert, dass es oben nicht so aussehen wird. Wäre trotzdem neugierig auf Erfahrungsberichte ;-) Verändern die Zähne sichtbar ihre Form? Und ist das unangenehm?

post-4864-13013284539_thumb.jpg

post-4864-130132845396_thumb.jpg

post-4864-130132845408_thumb.jpg

post-4864-130132845414_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Betti,

das sieht extrem gut aus! Wie schnell das geht :-) ! Und das Ergebniss ist jetzt schon fast "Hollywood-Smile" :-)))))

Schönes WE

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Betti,

wie lange musst du die Zahnspange denn insgesamt tragen? Sieht sehr gut aus, das Ergebnis! Das sind doch nicht normale Kassenbrackets oder? Die fallen nämlich überhaupt nicht auf. Hätte ich mich mal besser informiert, aber meine Zahnspangenzeit ist ja bald vorbei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Beitrag!

Ich habe die Spange jetzt seit drei Monaten. Angekündigt waren eineinhalb Jahre. Mal sehen, vielleicht geht's doch ein bisschen schneller - ich bin noch ganz optimistisch ;-)

Es ging aber nicht nur darum die Engstände aufzulösen, sondern mein KFO will auch meinen Überbiss noch ein Stückweit verringern. Damit geht's dann beim nächsten Termin los, und ich kann mir vorstellen, dass das etwas langwieriger ist.

Die Brackets sind im OK Saphirbrackets, im UK ganz normale (Kassen)Metallbrackets. Weder oben noch unten selbstligierend, trotzdem geht's unglaublich schnell und ohne allzu schlimme Schmerzen. Ich musste für die Saphirbrackets keinen Aufpreis zahlen, weil mein KFO einen Pauschalpreis für die Behandlung veranschlagt hat (in Österreich dürfte das öfter so sein). Ich durfte einfach wählen, ob ich Saphir oder Metall möchte. Die Krankenkassa zahlt einen geringen Anteil - unabhängig davon, welche Brackets man nimmt. Aber, wie gesagt, ich glaube, das ist in Österreich anders als in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich hatte gestern wieder KFO Termin - den ersten seit längerem, wo wieder mehr gemacht wurde:

die 2er und 3er im OK wurden gestrippt, um Platz zu schaffen, damit die Oberkieferfront noch ein Stück zurückwandern kann. Es war nicht wirklich schlimm, aber auch nicht unbedingt angenehm. Zuerst wurde mit so einem Rädchen zwischen die Zähne hineingefahren und dann mit Schleifpapier die Lücken ein wenig vergrößert und dann mit einem ganz feinen Schleifpapier die Stellen wieder glattpoliert. An den Zähnen selbst hab ich davon nichts gespürt, nur fürs Zahnfleisch war's unangenehm, weil er das bis ganz oben hin machen musste. Man sieht auch nicht wirklich viel davon, außer dass ich jetzt eben ein paar Lücken habe. Aber die Zähne sehen schön glatt aus und haben nicht solche Schnitte drinnen wie im UK, nachdem das gemacht wurde.

Nach dem Strippen wurde eine Gummikette von 4 bis 4 gespannt, aber nicht direkt über die Brackets drüber, sondern unterhalb der Brackets. Diese Gummikette soll die gesamte Zahnreihe nach hinten ziehen.

Bin schon gespannt, wie's wird, und wie weit sich die Stufe zwischen OK und UK verkleinern lässt. Im Moment tut alles ziemlich weh, hoffe das geht bald vorbei.

Ich hab ein paar Bilder angehängt: Ich denke, man sieht ganz schön, dass der UK immer besser wird und die obere Zahnreihe schon richtig schön ist. Bin nicht sicher, ob man auch die kleinen Lücken erkennen kann.

post-4864-130132847477_thumb.jpg

post-4864-130132847486_thumb.jpg

post-4864-130132847493_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inzwischen sind wieder 2 KFO-Termine vergangen:

Die Lücken, die durchs Strippen entstanden sind, haben sich geschlossen und die Stufe zw. OK und UK ist doch deutlich kleiner geworden. Nächstes Mal werden noch die 1er ein wenig gestrippt und damit ist dann dieses Kapitel abgeschlossen.

Was ich im Moment nicht so toll finde, ist, dass die Zähne auf der rechten Seite deutlich weiter nach hinten gewandert sind als auf der linken, wodurch der Zahnbogen nicht mehr so ideal ist. Aber das wird noch gerichtet. Die Assistentin hat mir auch gesagt, dass das bei den meisten Menschen so ist.

Im UK wurde inzwischen nichts mehr gemacht. Habe das Gefühl, dass die Neigung der Zähne immer noch nicht ganz gleich ist auf beiden Seiten, aber das hat ja auch noch Zeit. Oben ist ja eh noch ein bisschen was zu machen.

Mein KFO hat beim letzten Termin gesagt, dass das eigentlich alles schon ganz gut ausschaut. :-) Ich hab mich riesig gefreut, weil er bisher ja immer nur geschaut und beschlossen hat, was wir weiter machen - ohne Einschätzung, ob sich die Dinge gut entwickeln oder nicht. Die Assistentin meinte dann, dass sie nicht glaubt, dass das noch länger als ein halbes Jahr dauern wird. Mir ist schon klar, dass die Einschätzung der Assistentin da nicht so ausschlaggebend ist, aber gefreut hat's mich natürlich trotzdem :-) (Auch wenn ich mir jetzt nicht allzu große Hoffnungen mache, aber gerechnet hatte ich ja insgesamt mit eineinhalb Jahren und jetzt sind erst fünf Monate um.)

Hier wieder ein paar Fotos:

post-4864-130132850942_thumb.jpg

post-4864-130132850996_thumb.jpg

post-4864-13013285106_thumb.jpg

post-4864-130132851137_thumb.jpg

post-4864-130132851425_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden