Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AnB79

Front protrudieren

Hey,

habe mir gerade noch einmal meinen Behandlungsplan durchgelesen.

Und da ich mal wieder zu ungeduldig bin, zu warten, bis ich meinen KFO fragen kann....vielleicht könnt ihr mir das ja beantworten.

Dort steht bei den Behandlungsmaßnahmen für den OK:

"Front protrudieren und torquen"

Das heißt doch nach "vorne kippen" oder kann damit auch "nach vorne schieben" gemeint sein?

Denn: Bei mir neigen die Schneidezähne oben von der "Kippung" schon eher nach vorne als nach hinten.

Siehe meine "Zahnspangengeschichte":

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=6148

(leider nur Fotos von vorne, aber ich glaube man kann´s erkennen)

Und irgendwie glaube ich nicht, dass das besser aussieht, wenn die Zähne noch weiter vor KIPPEN.

Allerdings soll der Zahnbogen insgesamt weiter nach vorne, weil mein "Überbiss" sehr sehr knapp ist.

Kann "protrudieren" also auch "vorschieben" heißen? Ohne zu kippen?

Wäre euch dankbar, wenn mir das jemand beantworten könnte.

(Ungeduld ist nämlich mein zweiter Vorname - deshalb kann ich nicht warten, bis ich die Gelegenheit habe, meinen KFO zu fragen :roll: )

Lg A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

nur kurz.

Genau weiss ich es auch nicht. Aber ich glaube, dass teilweise sprachich nicht so exakt unterschieden wird zwischen protrudieren - nach vorne kippen - und protrahieren - nach vorne schieben; protrudieren scheint allgemeiner zu sein.

KFO fragen, vielleicht antwortet er.

Freundliche Grüße

DagmarW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

protrudieren heiß nach vorne kippen (Zahnkrone nach labial (zur Lippe hin), Zahnwurzel nach palatinal (zum Gaumen hin).

Dein Überbiss ist sehr knapp, deshalb noch weiter protrudieren und dann mit frontalen Elastics den Überbiss korrigieren.

Ich vermute das deine Zunge auch gegen die Frontzähne drückt, was den Überbiss negativ beeinflusst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

hatte am Freitag meinen KFO da nochmal drauf angesprochen.

Muss zugeben: Ganz 100%ig hab ich´s nicht verstanden.

Aber er hat definitiv gesagt, dass er sie nicht nach vorne kippen will.

Er sagte die Front vorholen und dann die Wurzel nachziehen (oder so ähnlich).

Er sagte auch, da ist extra ein Torque in das Bracket eingebaut.

Das habe ich nicht genau verstanden, was das ist.

Aber da am Freitag so viel los war, wollte ich ihn da nicht länger aufhalten.

Ich habe ja am Freitag beim Einbau der Spange noch genug Zeit, mir das genau erklären zu lassen.

Lg A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer Kippung alleine kommt nur die Krone vor. Bei TORQUE wird eben auch die Wurzel mit nach vorn gebracht, somit der komplette Zahn ein Stück weiter vorn.

So habe ich das heute im Netz verstanden. google mal Torque KFO ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0