Kita

Durchsichtige brackets. 1000 teuere als normale?

27 Beiträge in diesem Thema

hallo, ich hab von meiner k.o. kostenvorschlag bekommen und zwar, meine behandlung wird von der krankenkassee übernommen, da aber ich keine normale sondern durchsichtige brackets habe möchte, für oben und unten muss ich ca 1000 € dazu zahlen. ist das so in ordnung? hab mir keine gedanken gemacht, bis eine bekannte von mir mir mitgeteilt hat, dass sie für die gleiche leistung bloß 200 € dazu zahlen musste ( was mir pesönlich nicht so realistisch scheint)

kennt sich jemand damit aus? ich brauche keine genauere zahlen, nur so im großen und ganzem, wie teuere sind die glaßbrackets?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

also mein KFO hat mir erzählt, dass die usatzkosten für Keramikbrackets bei gesetzlich Versicherten 20,00 € pro Bracket kosten. 1000,00 E wäre also doch sehr hoch.

Frag doch mal deinen KFO. Bei mir wurde fast alles erstattet - ich bin aber auch privat krankenversichert.

Gruß, Stubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ich werde meine ärztin fragen, soweit ich verstanden habe, sind arbeitskosten, bögen und kariesschutz in diesem preis inklusive, aber was genau wieviel kostet, hat sie mir nicht erklärt. ich fühl mich bloß so blöd, wenn ich wegen solchen sachen nachfragen muss :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab im OK nur Keramikbrackets (10 Stück) und ich musste 67,40 Euro dazu bezahlen. Also wären dass bei allen Zähnen ca. 150,00 Euro und keine 1000:-| ! Aber mit dem Selbstanteil hat wohl viel mit dem KFO zu tun. Ich war als erstes ja auch bei einem KFO, der mir ca. 1000 Euro aus dem Säckel ziehen wollte, weil er die normalen Brackets nicht nehmen wollte, aber frag mich nicht, was für welche ich nehmen wollte. Der Mann war mir sowieso nicht symphatisch und der hat mich nach der Erstinformation nie mehr gesehen.

Liebe Grüße

Miri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Aufpreise für Keramikbrackets (oder hier vielleicht Kunststoffbrackets?, Keramikbrackets in UK und OK sind eher ungewöhnlich) scheinen unterschiedlich zu sein. Bei einem KFO, bei dem ich zur Beratung war, hätte ich pro Keramikbracket 70 Euro Aufpreis bezahlen müssen, jetzt sind es voraussichtlich 200 für den gesamten OK. Aber das ist in Österreich, da ist das mit den Preisen für die KFO-Behandlungen sowieso etwas anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

morgen,

also ich hab im gesamten ok keramikrackets und hab ca 110 euro mehr gezahlt...kam mir ganz ok vor :)

lg m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heute war ich bei meiner ärztin, sie hat gesagt, dass ich später genauen kostenplan bekomme mit allem drum und dran, naja bin schon soooo gespannt! die 1000 € hat mit eine arzthelferin unverbindlich ausgerechnet, den kostenplan kann ich leider nicht mehr finden :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe nur von Eckzahn zu Eckzahn im Oberkiefer

Fiberglasbrackets, musste dafür 150 € bezahlen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe den bisherigen kostenplan gefunden! laut dem plan müsste ich pro bracket 19,80 € zahlen, was ich in ordnung finde. was mich verwiert ist der nächste punkt:

zahnreinigung und versiegelung 350,00 € und

superelastische bögen 240,00 €

sonst müsste ich noch 33,20 € für eingliederung der brackets zahlen, das finde ich auch ok.

kennt sich jemand damit aus, ist es so in ordnung? musste vielelicht jemand für die oberen 2 punkte auch so viel zahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, ich habe auch so einen kostenvoranschlag, der sich auf 1500 euro beläuft und verstehe auch nicht ganz wofür das ist-habe im april ihn mit der letzten rate abbezahlt..........weiss da jemand mehr?

danke!

nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

also ich zahle auch so € 1.200,00 - € 1.500,00 für die leistungen, die meine krankenkasse nicht zahlt. das wären

- extra-brackets (kommt darauf an, ob ich die keramik-brackets nehme, pro stück € 20,00 oder die kleinen brackets pro stück € 6,00)

- extra bögen kosten pro bogen (wenn ich mich richtig erinnere) € 25,00 x 4

- versiegelung € 202,40 - ist meine entscheidung, werd ich nochmal genauer fragen, warum, wieso, weshalb ;-)

und dann noch zusatzphotos, abdrücke und retainer.

zusätzlich kommen bei mir noch ca. € 700,00 dazu (= 20 % die ich erst mal selber zahlen muß), die bekomme ich dann aber von der kk erstattet, wenn ich das ganze bis zum ende durchziehe, als ob ich mich operieren lasse und dann aufhör!

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmmm, ich verstehe nicht ganz wieso die kk diese kosten nicht zahlt.........denn wenn die kk den rest zahlt wegen einer op (also 80%), dann müsste sie doch auch diese kosten tragen oder?! denn ohne diese kosten kann ja auch kmeine behandlung erfolgen oder habe ich das falsch verstanden? lg nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei mir betragen die Kosten für den Kieferorthopäden ca. 5000 Euro, darin sind 1000 Euro extra für die Keramikbrackets unten und oben, sonst hätte es halt 4000 gekostet, die normalen sind zwar billiger, aber dafür sieht man sie ja auch weniger, was für die Krankenkassen aber unwichtig ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo missyqueen,

also die sachen die extra kosten, die also die krankenkasse nicht zahlt, sind empfehlungen vom kfo und werden von der kk nicht gezahlt, weil diese die nicht für notwendig erachtet. man kann ja auch die normalen brackets und bögen nehmen, die tuns ja auch. ich vertraue meinem kfo allerdings, wenn er sagt, daß die anderen brackets und bögen besser sind (bei den bögen hab ich gar keine große wahl, weil er die immer nimmt ;-)).

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, aber die keramikbrackets und bögen machen doch keine 1500 euro aus oder? ein bracket kostet doch nur 25 euro und die kommen noch hinzu zu den anderen kosten..........hmmmmmm......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab pro bracket 17 Euro dazu gezahlt. Bin auch nur Gesetzlich krankenversichert. Aber ich hab nur die keramik brackets raufmachen lassen wo man es auch sieht das heisst 6 unten und acht oben. die backenzähne hab ich mit normalen brackets bekleben lassen, sieht ja eh keiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi missyqueen,

ich habe ja auch nicht gesagt, daß nur die brackets € 1500,00 kosten. es werden noch mehrere abdrücke, röntgenaufnahmen u.s.w. angefertigt, die die krankenkasse nicht für notwendig erachtet, mir hat mein kfo aber sehr gut erklärt, warum er sie für notwendig erachtet, also zahl ich das auch, will ja ein optimales ergebnis.

vielleicht solltet ihr einfach eure kfos nochmal genau fragen. fragen kostet ja nix ;-)

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kribo: Für was will denn der Sistani 5000€ haben. Gut ich habe die ganz normalen Brekits, aber wenn ich mich für die anderen entschieden hätte, hätte ich 2000€ insgesamt zahlen müssen. So muß ich jetzt nur 1000€ für die Spezialsachen bezahlen die die Kasse nicht über nimmt. Ansonsten übernimmt fast alles die Kasse. Außer die 20% die ich dazu zahlen muß aber später zurück erstattet bekomme,... Also bleiben unter dem Strich 1000€ Eigenbeteiligung...

Gruß EVA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo !! Also ich hab vorne im Bereich unten und oben da wo man es sieht durchsichtige Brackets, da kostete mich 210 Euro und die zahnfarbenden Bögen kosten 8 Stück 120 Euro.

Das reicht vollkommen wenn du die durchsichtigen Brackets nur ich sichtbareb Berreich machst und hinten bei metall bleibst da die wohl auch bessser sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mal rein von denn Brackets ausgehe:

Ich habe Keramikbrackets, und das nur oben von 1.5-2.5 die 6er haben dann Bänder...

Unten Normale Brackets, das kostet mich auch so um die 200 Chips, war es mir aber wert, wobei wenn ich mich jetzt nochmal entscheiden sollte, wäre mir das sowas von egal was für brackets da drauf kommen, warscheinlich würde ich normale speedbrackts nehmen oder so aber mir währe es echt egal...

Um aber mal die Themenüberschrift zu deuten:

Also 1000 Chips nur für brackets finde ich unrealistische so im bereich von das kann garnicht sein...

entweder war der KFO beim tippen des Kostenvoranschlags besoffen oder du hast 3 mal so viele zähne wie normale menschen....

Sorry aber 1000 Euro für Brackets, sind die aus Platin?

Gruß

Chris aka Zahnspängchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie scheinen die kosten nicht nur für dei brackets zu gelten!denn meine KK übernimmt auch die kosten,trotzdem muss ich 3000€ selber zaheln,weil ich mich für durchsichtige keramikbrackets entschieden habe!Dazu kommt,das ich alle 3 monate ne rechnung bekomme..da steht dann proffesionelle zahnreinigung,schwierig anzubringene bögen etc. davon muss ich dann nochmals 20% bezahlen(sind immer so um die 40€)...die bekomme ich aber am ende der behandlung wieder!

also kommen auf einen die 20% eigeneanteil+wahl der brackets ,auf einen zu!

lingualtechnik hätte mich sogar 6000€ gekostet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Gut Pati,

Um das aber mal auszuweiten, da in diesem Thema immer nur die Rede von Brackets ist:

Ist das ja völlig falsch. Es sind ja nicht einzig und alleine die brackets die als wahlleistung um die Tausend euro kosten...

Also ich habe noch ganz andere Wahlleistungen drin:

-Keramikbrackets

-Superelastische Bögen

-Bracketumfeldversiegelung

-Kleberetainer (JA denn zahlt man selber, ist keine kassenleistung)

-Funktionsanalyse

-Stripping

und das das dann so 1,5-2 T-Euro kostet.

dazu kommen natürlich die ca. 600 euro die ich nach abschluss wiederbekomme.

Gruß

Chris aka Zahnspängchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin verwundert ich han weder Kostenvoranschlag noch ne monatliche Rechnung bekommen.Han jetzt seid 4 Monaten die Spange. Hab halt nur die versiegelung die durchsichtigen Brackets und zahnfarbenden Bögen bezahlt.

Ob die mich vergessen haben, Na hoffentlich kommt die dicke Rechnung nicht aufeinmal :shock:

Aber das Geld bekommt ja man wieder ist wie sparen :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja also so ganz ohne rechnung is ja auch Uncool wenn man privat (Exclusiv) Leistungen beansprucht hat....

Also ich zahle in Raten *Grummel* (Meine Bank mag meinen KFO nicht, oder anders rum, oder irgendwie), aber ich muss schon meine raten zahlen, so um die 70 euro im monat, und am ende bekomme ich vonn denn 2-3 Tausend euro die ich ingesammt über die raten gezahlt habe ca. 600 wieder...

Also schon irgendwie so als wenn man spart, klar aber eigentlich auch nicht, da die Exclusivleistungen viel teurer sind als das was ich von der KK wiederbekomme... Aber es ist es wert...

Zum Thema rechnungen, also du musst doch irgendwo mal eine kostenaufstellung bekommen haben oder ne rechnung oder so, daraufhin auch die Brackets bezahlt haben???

Ich würde ja niemals etwas ohne rechnung bezahlen, geschweige denn ohne Kostenvoranschlag...

Ich muss zugeben der letzte satz ein wenig wiedersprüchlich, da ich selber auch noch keine rechnungen bekommen habe, weder über denn eigenanteil bei der KK noch über die eigen(exclusiv) leistungen...

Aber die (zumindest die eigenanteilsrechnungen) bekomme ich am ende der behandlung.

Ich habe mich darauf eingelassen das auch ohne monatliche rechnungen zu machen da meine KFO ein sehr netter und korrekter mensch ist, der mich auch nie übers ohr hauen würde, der hält immer sein wort.

Wenn man ein solch starkes Vertrauensverhältniss hat (Ich weiss er vertraut mir in bestimmten dingen genauso) dann sollte das kein problem sein...

Ansonsten NUR wenn eine rechnung vorliegt aus der NUR leistungen hervorgehen die ich mir selber erklären kann. ansonsten rechnung reklammieren...

Ich mache mir zumindest keine sorgen das auf einmal der große hammer kommt und mir ein schlag ins gesicht verpasst wenn ich die post öffne und ne rechnung über keine ahnung wieviel Tausend euro kommt.

Anders sieht es mit der OP aus, da habe ich angst das am ende doch noch eine größere summe kommt die ich selbst zahlen muss, und das wohlmöglich noch ohne das vorher darüber geredet wurde...

Wobei mein Chirurg familienmitglied meiner beiden Kieferorthopäden ist, und ich denke genauso korrekt, da wird sowas sicherlich vorher mal angesagt.

Liebe Grüße

Chris aka dat Zahnspängchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja klar ich hab ne rechnung bekommen für die brackets, die hab ich bezahlt, aber so ein richtiger kostenvoranschlag was so sonst noch anfällt hab ich nicht.

ach moment stimmt ich hab was unterschrieben das ich monatliche raten zehle glaub pro quartal 40 euro aber den zettel musste ich unterschrieben zurückgeben aber bis jetzt haben die nix abgezogen

vielleich sollte ich mal fragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden