Janine67

Musik erleben vor und nach den OP`s

Hallo Forummitglieder,

jetzt eröffne ich mal diesen Tread, womit sich vor allem die Mitglieder angesprochen fühlen sollen, die kieferchirurgische Eingriffe vor sich oder gerade hinter sich haben.

Meine Fragen an euch:

1.

"Hört ihr spezielle Musikstücke in den Tagen vor oder nach den großen OP´s, die euch aufheitert, euch vielleicht Mut macht oder habt ihr ein Konzerterlebnis vor oder nach der OP geplant ?"

2. Und vor allem: weshalb hört ihr gerade DIE Musik und was bewegt sie in euch emotional?"

Ich selbst hörte vor meiner Bimax zum Beispiel das Lied "Der Weg" von Grönemeyer oft, weil es mir irgendwie Mut machte:

und nach meiner Bimax sendete mir ein Freund dies hier:

welches ich sehr oft mir anhörte, weil es mich einfach sehr aufheiterte, an die alten 80iger Jahre erinnerte (meine Jugendzeit:smile: ) und mir die Vorfreude auf die ersten Flugstunden gab.

lg, janine67

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey :D

Also vor meiner Bimax habe ich wirklich immer nur die Lieder gehört, die von meinen Lieblingsbands waren bzw. es ja immernoch sind.

Das hat mir sehr viel Mut gemacht, das überhaupt alles durchzustehen.

Nach meiner Bimax habe ich auch meine Lieblingslieder gehört, da es einfach aufbauend war.

Ich habe halt meinen Musikstil gehört sprich: Metallica, Iron Maiden, Diamond Head halt so Metal Musik und dann noch Glam Rock Musik.

Das hat mich halt alles durchstehen lassen.

Ich würde an deiner Stelle deine Lieblingsmusik hören.

Denn Musik kann soviel bewirken, das glaubt man kaum.

Ich kann bzw. könnte ohne Musik wirklich nicht mehr Leben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey :D

Ich würde an deiner Stelle deine Lieblingsmusik hören.

Denn Musik kann soviel bewirken, das glaubt man kaum.

Ich grins mal ganz dolle :mrgreen:. Ist ja süß, dass du mir diesen Tipp gibst, doch scheinbar hast du nicht richtig gelesen:

meine 3 OP`s sind derzeit jedenfalls schon vorbei und ich möchte unter diesem Thread ganz besonders diejenigen ansprechen, die tatsächlich kurz vor der OP stehen oder aber gerade auf dem Weg der Besserung und sie entsprechende Musik geanu in der Zeit hören.

Vielleicht ist ja jemand auch kurz vor seiner OP in ein Konzert gegangen -egal, ob das die Lieblingsband ist-.

Also Leute: es wäre schön, wenn ihr davon mal etwas erzählt.

Falls jemand noch nicht verstanden hat, was ich hier in diesem Tread möchte, dann liest doch einfach nochmal von oben nochmal durch ;-)

danke, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

coole Frage! Meine OP steht nun endlich kurz bevor (Termin 2.12.). Ich kann es kaum erwarten!!

Da mir das Krankenhaus bereits bekannt ist, ich schon einmal eine OP hatte (Sprunggelenk), weiß ich wie ich zur Musik stehe.

Damals (2005) hatte ich ein Radio dabei und nachts/morgens bis zum Frühstück Radio gehört - meinen Lieblingssender. Das hat mir geholfen. Nein, meine Lieblingsmusik (MP3-Player) werde ich nicht mitnehmen. Das ist mir zu langweilig, da weiß ich, was kommt. Die Musik brauche ich dann wieder zu Hause, wo ich auch entspannen kann.

Krankenhaus ist keine tolle Zeit! Im schlimmsten Fall erwischt mich wieder ein vier-Bett-Zimmer. Das ist grausam. Es ist ständig Lärm, geschnarcht wird auch. Mit Ohrenstöpsel komme ich nicht klar, weil ich mich dann selbst atmen höre.

Okay, zurück zum Thema. Also Musik ja, aber dann bitte die aus dem Radio, wo man nicht weiß, wann was kommt und man auf seinen Lieblingstitel hofft. Und wenn dann der Lieblingstitel kommt, ist das schon mal wieder eine Freude am Tag!;)

Vielleicht hilft diese Vorgehens-/Betrachtungsweise anderen auch.

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ups...ohje es tut mir Leid!

Das musste ich irgendwie gelesen haben, aber doch wieder verdrängt haben:-(

Aber ich habe noch vergessen zu erwähnen ich hatte mir nach meiner Op vorgenommen und das werde ich auch noch tun zum Konzert meiner Lieblingsband zu gehen.

Und das wusste ich schon vor meiner Op, das ich das tun werde.

Das hat mir auch noch ein wenig Angst genommen, die Op abzubrechen oder sie nicht machen zu lassen, da ich mit nem neuen Biß zu meinem Konzert gehen wollte :-)

Sorry nochmal wegen meinem anderen Text :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor der OP nicht bewusst bestimmte Musik gehört, aber im Radio kam zu der Zeit immer ein bestimmtes Lied von Green Day.

Und im Moment höre ich gern "almost lover" von A Fine Frenzy:

Wenn ich in 2 Jahren oder so durch Zufall eines dieser beiden Lieder höre, wird es mich vermutlich an diese Zeit/Lebensphase erinnern und daran, wie ich mich "damals" (also jetzt) gefühlt habe. Ich bin gespannt, ob ich es eher mit positiven oder negativen Gefühlen verbinden werde.

Für mich ist es so, dass Musik, die ich in "Veränderungsphasen" in meinem Leben zufällig höre und gut finde, oft eine besondere Bedeutung bekommt bzw. mich später immer wieder an diese Zeit erinnert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab vor der OP im Krankenhaus wenig Musik gehört (trotz MP3-Player)

und auch da nach nicht. Mir war nicht danach.

Ich hab auch wenig gelesen (ca. 20 Seiten aus einem Buch von 3 Büchern dabei).

Mir war mehr nach Fernsehn schauen und Computer nutzen nach 2 Tagen.

Aber am OP Tag und danach war mir eigentlich nach gar nix der Art zu Mute.

Man sollte sich da auch nicht zuviel Gedanken machen drum.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte sich da auch nicht zuviel Gedanken machen drum.

gruss

michael

Hallo michael,

mir geht es hier im Tread nicht darum, ob sich jemand zu viele oder zu wenige Gedanken macht, sondern lediglich darum, wie ich es oben beschrieben haben -grinsss-. ;-)

kurzum: ich finde eure Antworten hier schon sehr informativ. Weiter so :-)

Danke.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor meiner Bimax habe ich nichts bestimmtes gehört, aber bei mir läuft eh seltender das Radio sondern ich lasse eher meine MP3-Sammlung laufen. Interessanterweise hatte ich direkt nach der OP auf der Wachstation Lust auf die Musik von "Gregorian" (eine meiner Lieblingsgruppen) oder auch auf gregorianische Gesänge. Nein, Kirchenmusik ist normalerweise nicht mein Ding, aber ich hatte Lust auf Musik zum Entspannen. Wie ich dann auf meinem Zimmer war habe ich mir dann auch solche Musik auf die Ohren gegeben, bis ich dann wieder eingeschlafen bin. In den Tagen danach hatte ich keine bestimme Musikrichtung mehr, sondern da lief dann wieder meine MP3-Sammlung oder ich habe mir Videos angeschaut. Da ich mir den Luxus eines Einzelzimmers (kann ich nur jedem empfehlen und ist mit ca 75€ pro Nacht nicht so teuer) geleistet habe konnte ich das auch problemlos über die PC-Lautsprecher vom Notebook machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Audiobücher empfehlen. Hatte zwar auch ein normales Buch dabei, aber Audiobücher kann man auch nachts hören, mit ausgeschaltenem Licht und mit Kühlmaske über dem Gesicht. Ich konnte oft nachts nicht schlafen, weil der Tag / Nachtrhythmus durcheinander kommt, und das hilft dann, die Zeit etwas abzukürzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächste OP steht bei mir an, und schon muß ich irgendwie wieder Musik hören. Höre derzeit immer die neue CD von KISS.

Hier ein kleiner Videoausschnitt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:-) Ich habe im Auto kurz vor der OP "Nothing Else Matters" von Metallica gehört, das hat mich ziemlich beruhigt.

Wenn meine Eltern dann die Abende nach der OP gehen mussten, habe ich "This Lullaby" von Queens Of The Stone Age gehört, rauf und runter bis ich eingeschlafen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden