Lupo_09

6ter Tag nach GNE + Unterkiefer Distraktion

Hallo,

hier berichte ich euch nun von allen wichtigen Dingen nach der OP.

Mittlerweile sitze ich hier daheim vorm TV oder den ganzen Tag im I-net.

Jeden Tag nehme ich mir vor draußen spazieren zu gehen. Körperlich bin

ich fit. Doch irgendwie wird man daheim immer fauler. Denke aber ich werde

mir heute mal selber in den Hintern treten :lol:

Zähne putzen:

Ganz wichtig ist Zähneputzen. Damit habe ich gleich 1 Tag nach der OP

angefangen. Obwohl ich echt Angst hatte. Die Ärzte meinen aber, dass es

sein muss. Habe mir auch diese ganz kleinen runden Bürstchen gekauft, um

die Apparatur und die neue Zahnlücke besser sauber zu machen :P

Die elektrische Zahnbürste habe ich mal auf die Seite gelegt - zu viel Angst.

Putze nur mit ner ganz kleinen und weichen Kinderzahnbürste.

Nur eine Munddusche habe ich noch nicht. Ob ich sie wohl auch brauche?

Was meint ihr?

Schwellung:

Die ist immer noch vorhanden. Aber nicht mehr so stark, obwohl ich nur die

ersten 3 Tage gekühlt habe. Danach garnicht mehr.

Frauen schwellen i.d.R. etwas mehr an sagte man mir.

Wenn man nachts flach schläft ist morgends das

Gesicht viel Dicker. Manchmal läuft die Schwellung dann auch in die Augen.

Also schaue ich, dass ich immer etwas höher mit dem Kopf liege.

Und natürlich auf dem Rücken schlafe. Das ist verdammt schwer, da ich fast

nur auf der Seite oder dem Bauch einschlafe.

Den Tipp habe ich hier im Forum mal gelesen - danke wer auch immer das war ;)

Narben, Wunden, Nähte:

Hiervon sehe ich garnix. Ich schaue in den Mund und wundere mich, wo die

wohl geschnitten haben. Krass!

Taubheit:

Habe es erst wahrgenommen, als ich hier davon gelesen habe.

Äusserlich habe ich überall Gefühl. Lippen, Wangen, Kinn etc.

Im Mund habe ich am Zahnfleisch des Oberkiefers überhaupt kein Gefühl.

Alles taub. Wenn ich Zähne putze merke ich nicht ob ich mit der Zahnbürste

auf dem Zahnfleisch bin. Auch wenn ich auf die Vorderzähne beisse merke

ich es kaum. Wirklich stören tut es momentan noch nicht. Denke das ist

normal so. Hoffe aber trotzdem, dass es wieder mal weg geht.

Blutergüsse:

Hatte ich so gut wie keinen. Am 5-ten Tage wurde meine rechte Backe und

der ganze Hals Gelb. Damit einhergehend bekam ich auch noch Halsschmerzen.

Ein Infekt? Oder ist das der Bluterguß, der am Hals runterläuft?

Nasenatmung :grin: :

Leute das ist einfach der absolute HAMMER!!!

Mir geht es so gut! Ich kann ohne Probleme und fantastisch durch die Nase

atmen. Vor der OP gieng es nur schwer. Hatte 3-4 mal im Jahr eine Neben-

höhlenendzündung. D.h. immer ca. 6 Wochen krank und Antibiothika.

Morgends bin ich immer aufgewacht, weil ich keine Luft mehr bekam.

Und nun wache ich morgends völlig ausgeruht und frisch auf.

Wohl dank ausreichender Sauerstoffversorgung. Hätte nie gedacht, dass man

so einen riesen Unterschied merkt. Alleine deshalb lohnt sich das ganze schon!

Ich beobachte auch wie ich den ganzen Tag den Mund zu habe und durch die

Nase atme - alles ohne Problem.

Was neu ist, ist dass meine Ohren um die Mittagszeit immer zu gehen. Denke

mal, dass kommt weil mein Körper die Nasenatmung nicht so sehr gewöhnt ist.

Muss mich dann regelrecht zwingen durch den Mund zu atmen :wink:

Wie gesagt - Halsweh und Ohren zu - aber die nächste Zeit wirds bestimmt

besser.

Schlafen:

Versuche meistens auf dem Rücken zu schlafen. Heute war es mehr auf der

Seite und bissle aufm Bauch. Das war glaube ich nicht so gut :!:

Durch den Druck seitlich auf den Kiefer wurde er wieder etwas

zusammengedrückt. So kam es mir vor. Denn als ich aufwachte, konnte ich

aufeinmal wieder auf meine Backenzähne beißen. Ich habe dann kurz nach

oben und unten gesehen, wobei sich durch den Distraktor der Kiefer immer

etwas dehnt. Dann war wieder alles wie kurz nach der OP. Volle Spannung

und kaum Backenzahnkontakt.

Niesen:

Alle Obacht, wenn ihr mal niesen müsst. Am besten haltet ihr euren Kiefer

dabei fest. Es ist nämlich sehr unangenehm :x

Sonstige Bedenken und so:

Ich frage mich schon die ganze Zeit ob mein Unterkiefer richtig gerade wieder

zusammen wächst. Das wackelt momentan alles leicht. Kann mir überhaupt

nicht vorstellen, wie man das hinbekommen kann!?

Hat da jemand eine Idee?

So das wars jetzt mal fürs erste. Falls mir noch was einfällt schreib ichs dazu!

Für Fragen, Anregungen, eure Erfahrungen usw. bin ich schonmal dankbar 8-)

Bis bald!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP. Von den Taubheitsgefühlen hast du noch ne Zeit was von. Meine GNE ist grad 5 Monate her und an einigen Stellen kribbelt es immer noch ein wenig wenn ich dran komme. Ist aber weiter nicht so wild. Man merkt es quasi gar nicht ;-) Aber Nervenstänge brauchen halt ne Zeit bis sie sich wieder erholen bzw. die ganz feinen bilden sich wieder neu.

Die OP verkraftet man eigentlich ganz gut. Bin 3 Wochen nach der OP wieder im Wasser zum Schwimmtraining gewesen ;-)

Schnelle Genehsung

swimminggirl 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lupo

Ich kann 80 bis 90% deiner Erfahrungen nur beipflichten ... Habe ich auch so empfunden, ist aber denke ich normal.

Nasenatmung:

Bei mir ganz genauso wie bei dir, hatte auch jahrelang eine Chronische Nasenverstopfung, nur mit Olynth kurzzeitig zu bessern. Nach der GNE kann ich wieder FREI durchatmen !! Nach einem Besuches beim HNO (in anderem Zusammenhang) meinte der, dass da jetzt nen ganzer Güterzug durchfahren ... (mit einem dicken Augenzwinkern!!!).

Taubheit:

Das war auch bei mir so, Zahnfleisch innen und außen komplett ohne jegliches Gefühl, außen allerdings mehr als innen. Das blieb auch mind. 6 bis 9 Monate so, es wurde schleichend immer besser. Jetzt, knapp 1 1/4 Jahre später, ist es wieder fast wie vorher.

Nicht so viel dran denken ... das wird wieder !!!

Zähneputzen:

Etwa am 2ten Tag durfte ich gaaaanz vorsichtig die Zähne putzen .... Vorher nur ausspühlen und mit Chlorhexidin nachspühlen ....

Das mit dem Kratzen im Hals kenn ich auch, es kam aber eher von der Intubation ... Ging nach einiger Zeit wieder.

Schwellungen:

War auch so bei mir, ich bin auch Seitenschläfer und kann nur schlecht auf dem Rücken schlafen. Vor allem auf den Wangen war ich 2 Wochen nach der OP geschwollen, so dass es auch beim Lachen leicht gespannt hatte. Das gab sich auch wieder mit der Zeit !!!

Weiterhin die besten Genesungswünsche !!

VG Ronon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke Ronon und Swimmingirl :-)

Heute mal ein kleines Update:

- Bekomme immer noch sehr gut Luft durch die Nase!

- Niese nun wieder etwas häufiger so 3-4 mal am Tag.

Es tut aber nicht mehr weh.

(Vor der OP war es jeden Morgen 15 Min. lang und 1 ganze Packung

Taschentücher so voll, dass man sie ausringen konnte!)

Frage an euch:

- Habt ihr echt 6 Wochen nur Püriertes gegessen????

Ich glaube nämlich weiche Dinge könnte ich schon etwas kauen...

Habe jedoch Angst, dass es schädlich sein könnte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Mein Doc (KFC) meinte, dass ich von so Sachen wie Rohkost, Äpfel, Möhren, gebrannte Mandeln etc. tunlichst die Finder lassen sollte.

Für mind. 6 Wochen ....

Weiches habe ich bereits nach der KH-Entlassung (6 Tage später) nach Nachfrage bei meinem KFO gegessen. Sowas wie Nudeln, Weißbrot, Mamas Erbsen- und Linsensuppe etc.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe immer weiches gegessen. Also Kartoffeln, dazu habe ich mir eine Soße gemacht (ggf. pürriert) und dann Fisch oder Mettbällchen in der Soße garziehen lassen. Das konnte ich dann alles mit der Gabel zerdrücken und musste nicht auf Fleisch verzichten und es sah nicht so ganz massakriert aus :-D Den Pürrierstab habe ich fast gar nicht gebraucht.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt 3 Wochen nach meiner GNE-OP. Ich soll auch 6 bis 8 Wochen nur weiches Essen. Was ich bis jetzt auch gemacht habe. Morgen habe ich eine Nachuntersuchung.

Bei mir hat auch alles gewackelt. Die linke Seite meines Oberkiefers ist auch mehr verstellt als die rechte. Das macht aber nichts da ich eh noch eine Bimax-OP vor mir habe. Nach der Verstellung wirst du schnell eine Besserung merken, dass die Knochen wieder anfangen miteinander zu verwachsen.

Ich frage mich ab wann denn die 6 bis 8 Wochen anfangen?

Ab der OP oder aber nachdem man fertig ist mit der Dehnung. Werde das morgen fragen.

Von einer Munddusche hat mir mein KFC abgeraten zumindest die ersten drei Wochen. Der hat gemeint sonst drückt man sich durch den Strahl das Wasser in die Wunden.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch :-D

hab heut versucht etwas leicht zu kauen. Tat aber bissle weh.

Ich denk der Körper sagt einem schon, was er nicht haben will.

Daher schlüüürf ich jetzt doch lieber wieder Brei :-D

Langsam tut mir morgends der Rücken und der Hintern weh :?

Vor lauter aufm Rücken schlafen :(

Benutze auch immernoch 2 Kissen. Habe zwar keine Schwellung mehr,

aber mir kommt es so vor, dass es mir dann leichter fällt aufm Rücken

zu schlafen.

Ich frage mich ab wann denn die 6 bis 8 Wochen anfangen?

Ab der OP oder aber nachdem man fertig ist mit der Dehnung. Werde das morgen fragen.

Yo Miro gib bescheid was der KFO dazu gemeint hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm hab grad bemerkt, dass mein Unterkiefer nicht mehr gerade ist.

Kann mir jemand sagen, ober er wieder gerade zusammenwächst? bwz.

wie das sichergestellt werden kann? :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ miro

Insgesammt waren es bei mir 13 Wochen nur breiig ;o)

5 Wochen an der GNE drehen und da der Kallus (weiches Knochengewebe) noch nicht wieder richtig fest ist noch mal 6 Wochen oben drauf. Dann durfte ich aber wieder ;o) Und das erste was ich gegessen habe war ein fetter Döner *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ swimminggirl,

Ja das mit dem fetten Döner hab ich mir auch schon gedacht und nach dem Döner folgt eine fette Pizza.:-D

Mein KFC hat auch gesagt die 6 Wochen fangen erst an, nachdem ich mit dem Drehen aufgehört habe. Zum Glück hab ich nur 1 1/2 Wochen verstellen müssen.

Gruß Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, die Pizza hab ich mir dann auch noch gegönnt. Und meine Mum hat mir eines meiner Leibgerichte gemacht.... Rinderrouladen mit Klößen und Rotkohl :-D.

Na dann, weiterhin fröhliches Pürrieren ;o) (weiß, das ist fies :twisted: aber solche Sprüche musste ich mir über 13 Wochen anhören. Und das mitten in der Grillsaison :?:???:

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Au ja von einer Pizza träum ich auch voll oft :-D

@ swimminggirl, Ronon und Miro:

wie lange habt ihr nochmal nach dem Aufdrehen die GNE-Apparatur

im Mund getragen?

Mein KFO meinte insgesamt 4 Monate (1 Monat aufdrehen und 3 Monate

zur Stabilisierung des Knochens)

Einige haben die Apparatur jeoch gute 6 Monate drinnen um ein rezidiv (oder

wie das heist) als einen Rückgang zu vermeiden. Da frag ich mich natürlich,

ob ich drauf bestehen soll, dass meine Apparatur auch so lange drinnen

bleibt!?! Oder ist das von Fall zu Fall unterschiedlich?

viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soooo kleines Update Leute!!!:

- Schlafen klappt nun ohne Probleme.

- Nasenatmung ist auch immer noch gut.

- Morgendliches Niesen ist weg. Auch das ab und zu mal Niesen ist weg.

- Habe jetzt 3 Wochen lang aufgedreht und habe nun ein wenig Schmerzen

im Kiefergelenk. Da bei den Ohren, wo der Unterkiefer im Oberkiefer verankert ist.

Ausserdem bekomm ich den Mund nicht mehr so weit wie früher auf.

Übrigends war ich in Zwischenzeit beim KFO, da ich dachte mein Kiefer ist etwas schief.

Aber es war alles OK wie sich dann rausstellte. Freude!

Essen tuh ich immer noch Brei... oder ganz klein gerupfte Stücke Kuchen etc...

Drücke das dann mit der Zunge gegen den Gaumen und schluck es dann.

Danach hat man zwar bisschen Bauchweh aber mal auch was anderes geschmackliches

gegessen ;)

Viele Grüße Euch allen - wie läufts denn bei euch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lupo

@ swimminggirl, Ronon und Miro:

wie lange habt ihr nochmal nach dem Aufdrehen die GNE-Apparatur

im Mund getragen?

Mein KFO meinte insgesamt 4 Monate (1 Monat aufdrehen und 3 Monate zur Stabilisierung des Knochens)

Einige haben die Apparatur jeoch gute 6 Monate drinnen um ein rezidiv (oder wie das heist) als einen Rückgang zu vermeiden. Da frag ich mich natürlich, ob ich drauf bestehen soll, dass meine Apparatur auch so lange drinnen bleibt!?! Oder ist das von Fall zu Fall unterschiedlich?

viele Grüße!

Ich habe das "dingens-hier"-GNE-Dings 6 Monate nach Beendigung der Dehungsphase tragen "müssen" ... *grummel-grummel*

Ich hätte nach 3 Monaten auf den Lingualbogen umsteigen können, aber mein KFO meinte, dass der TPA auch nicht besser als das GNE-Dingens gewesen wäre. Also 6 Monate um die Gefahr eines Rezidives so klein wie möglich zu halten. Es kommt also auf den KFO an, wie lange man was tragen muss. Sprech einfach mal deinen KFO an, er kann da sicher was zu sagen.

VG

Ronon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ja immer noch auf Mittwoch auf meinen KFO Termin. Dann würde ich die Folterapperatur 4 1/2 Monate drin. Ich denke aber, dass wird erst was mitte Dezember :sad:. Ich würde nämlich ganz gerne wieder Rücken schwimmen ohne die ganze Zeit Wasser zu schlucken ;)

lg

swimminggirl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Kiefergelenk hatte ich auch. Deine Kiefer Muskulatur ist verspannt, weil in einer sehr kurzen Zeit viel bewegt wird. Sollte so ungefähr nach 1 Woche nachdem du nicht mehr verstellst besser werden. So war es zumindest bei mir.

Ich hab meine GNE-Apparatur immer noch drinnen. Einen Termin hab ich im Januar wieder beim KFO und KFC. Das wären dann drei Monate nach meiner GNE-OP. Mein KFC meint 3 bis 4 Monate würden wahrscheinlich ausreichen. Mein KFO hat mal was von 6 Monaten erzählt.

Ich persönlich bevorzuge glaub ich die 6 Monate. Lieber etwas länger tragen und das Rezidivrisiko so gering wie möglich halten anstatt nochmal unters Messer zu müssen. Nachdem ich ja Hoffentlich in ca. 2 1/2 Wochen wieder richtig essen kann wird mich die Apparatur glaub ich gar nicht mehr so großartig stören.

@swimminggirl:

Ich drück dir Daumen für Mittwoch. Ich glaube wenn man irgendwann mal das Ding raus bekommt ist das ein unbeschreibliches Gefühl.

Gruß Miro

bearbeitet von miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute heute mal wieder ein Update!

Hab ein wenig Spannung im Mund und auf den Zähnen.

Könnte daher kommen, dass ich immer krampfhaft den Mund zu presse.

Besonders nachdem Trinken hat man viel Speichel im Mund und Angst zu sabbern.

Ich ertappe mich zuzeit immer öfters, wie ich den Mund zu presse. Den Druck

hab ich dann auf den Zähnen.

Mein Zahnfleich spüre ich wieder ziemlich gut. Nur beim Zähneputzen ist es links

und recht oben am Zahnfleisch etwas komisch. Man könnte fast schon sagen

es kitzelt und schmerzt aber auch gleichzeitig leicht. Sind wohl neuen Nervenbahnen,

die sich erstmal an die Zahnbürste gewöhnen müssen?

Arbeiten geht ganz gut. Nur sobald ich körperlich viel mache oder sportlich aktiv bin,

pocht es am Zahnfleisch + leichtem Druck.

Beim schlafen schaue ich auch immer, dass ich auf dem Rücken liege.

Auf dem Bauch schlafe ich garnicht mehr. Konnte ich mir zum Glück völlig abgewöhnen.

Manchmal liege ich auf der Seite, jedoch habe ich am Morgen dann wieder diesen

Druck auf den Zähnen. Versuche es also so gut wie möglich zu vermeiden!

Freue mich schon auf eure Erfahrungen zu dem Thema!

viele Grüße Lupo!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden