Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Anka

Ein Hallo aus Kassel

Hallo ihr Lieben,

ich bin 22, studiere zur Zeit an der Uni in Kassel und komme eigentlich aus Hannover. Meine Kiefernorthopädische Behandlung habe ich im Alter von 12-17 Jahren gehabt. Sie wurde auch erfolgreich abgeschlossen. Früher hatte ich einen extremen Überbiss. Der Kiefernorthopäde zog ggf. eine OP in Betracht, was laut ihm dann aber bald nicht mehr nötig war, weil ich meine Zahnspangen "so schön getragen habe".

Nun, etwa 5 Jahre nach der Behandlung fiel mir auf, dass sich meine Zähne vorne verdrehen. Letzte Woche war ich bei einem Kiefernorthopäden hier vor Ort (in Kassel), der mir sagte, dass das ein Symptom meines immer noch extrem bestehendem Überbisses sei. Er meinte, das läge an meinem Überbiss und es sei ratsam, diesen durch eine OP zu beseitigen, da ich sonst bald Probleme mit dem Kiefergelenk bekäme. Knapp 3000 Euro solle das kosten (hab nur eine gesetzliche KV). Dass er den ästhetischen Aspekt ansprach, versuche ich gerade zu verdrängen, ich fühle mich eigentlich ziemlich hübsch, so eine Frechheit. Aber vielleicht ist das auch eine Strategie, ein Argument, damit ich mich eher FÜR eine OP entscheide. Die Notwendigkeit sehe ich nämlich nicht, ich will nur meine Zähne wieder gerade haben.

Nächste Woche habe ich einen Termin bei meinem alten Kiefernorthopäden, um mir eine zweite Meinung einzuholen.

Erfreut über die Entdeckung dieses Forums habe ich mich hier in der Hoffnung angemeldet, Leidensgenossen, Ratschläge, Erfahrungsberichte und Ähnliches zu finden.

Eine feine Woche euch allen,

die Anka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

der mir sagte, dass das ein Symptom meines immer noch extrem bestehendem Überbisses sei. Er meinte, das läge an meinem Überbiss und es sei ratsam, diesen durch eine OP zu beseitigen, da ich sonst bald Probleme mit dem Kiefergelenk bekäme. Knapp 3000 Euro solle das kosten (hab nur eine gesetzliche KV).

Hallo Anka!

Herzlich Willkommen!

Wenn eine Op notwendig ist sollte das eigentlich deine Krankenkasse übernehmen! Wie groß ist dein Überbiss?

Die Kosten für "nur Zahnspange" müsstest du wahrscheinlich privat zahlen.

Liebe Grüße, Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen im Forum,

warte erstmal den zweiten KFO Termin ab und hol dir ggf. noch einen dritten Rat ein. Dann kannst entscheiden was und wie du was machen lässt. Das mit den Kieferproblemen ist allerdings gar nicht so weit her geholt! Es muss nicht aber es kann sein das man Kiefergelenkprobleme bekommt.

Ich halte dir auf jeden Fall die Daumen für deine evtl. Behandlung ;-)

LG aus Hannover

swimminggirl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0