Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hippolyte

Retention

Hallo an Alle,

nach bisher 1jähriger KFO Behandlung und überstandener Bimax mit transversaler Erweiterung des Gaumens, hat mir mein KFO signalisiert, dass ich die feste Zahspange wohl nicht mehr allzulange tragen muss (höchstens 3 Monate:D ).

Daher gilt es sich langsam Gedanken zum Thema Retention zu machen. Wie wurde das bei euch gemacht und wieviel kostet sowas. Mein KFO meinte irgendwann, dass die Retention mittels eines Drahtes, der hinter die Zähne geklebt wird erfolgt. Wird sowas von der Krankenkasse übernommen (Ich befürchte ja mal nicht)? Eigentlich übernimmt die Krankenkasse (gesetzlich) die Kosten meiner Behandlung (20Prozent) Eigenanteil.

Nach den Kosten, die durch die Modell Op entstanden sind und der Tatsache, dass ich als Student nicht gerade in Geld schwimme, möchte ich eigentlich nicht mehr hunderte von Euros für die Retention ausgeben. Andererseits wäre es ja auch ziemlich dusselig zu knausern, wenn sich nachher alles wieder verschiebt.

Also her mit euren Erfahrungen. Welche Möglichkeiten gibt es? Was wird von der KK übernommen? Und was kostet der Spass?

Beste Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo, also tipps kann ich dir leider nicht geben aber eins soll dir gesagt werden: ich bin tierisch neidisch, dass du da schon durch bist, was ich erst alles noch vor mir habe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also der draht von dem dein kfo prach ist der kleberetainer, kostet meine ich so um die 100 € pro kiefer und ist absolut zu empfehlen, wird allerdings null von der kk bezahlt. zusätzlich hat man zumindest auch in der anfangsphase nach der entbänderung noch eine schiene oder lose zahnspange, wird auch von der kk übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also der draht von dem dein kfo prach ist der kleberetainer, kostet meine ich so um die 100 € pro kiefer und ist absolut zu empfehlen, wird allerdings null von der kk bezahlt. zusätzlich hat man zumindest auch in der anfangsphase nach der entbänderung noch eine schiene oder lose zahnspange, wird auch von der kk übernommen.

Vielen Dank für deine Auskunft. Man, man, man also schon wieder aus eigener Tasche zuzahlen. Ganz schön heftig, was diese ganze Behandlung, obwohl sie ja eigentlich von der KK übernommen wird, an privaten Kosten verursacht. Na dann, fang ich schon mal an zu sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, aber soll es nach all deinen strapazen jetzt an dem kleinen rest hängen, wäre doch schade wenn sich nur aus sparsamkeit wieder alles verschiebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0