Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annawake

Verspannte Gesichtsmuskulatur nach OP

Hi!

Leider habe ich auch nach der OP bisher noch keinen Lippenschluss. Ich bekomme die Lippen auch mit leichter "Gewalt" nicht zusammen, und jede Bewegung spannt ziemlich. Zudem kann ich manche Mundbewegungen gar nicht machen, andere sind sehr anstrengend und mit unangenehmen Spannungsgefühlen oder Schmerzen verbunden.

Weil ich die Lippen nicht zusammenkriege, rede ich auch ziemlich komisch bzw. schwer verständlich.

Professor W. meinte gestern, das seien starke Verspannungen, die durchaus noch ein paar Monate bleiben könnten. Ich habe ihn nach Logopädie gefragt, aber das scheint wohl im Moment nicht notwendig zu sein.

Was kann man gegen solche Verspannungen tun? Habt ihr Erfahrungen oder Tipps? Hilft Wärme? Oder Versuche, die Lippen zu bewegen? Wenn es nicht anders geht, warte ich auch ein paar Monate, aber es wäre schön, wenn ich irgendwas tun könnte, um den "Entspannungsprozess" zu unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anna

hatte meine OP am 14.9. und am Anfang war das bei mir mit dem Lippenschluß auch noch ziemlich schwer auch auf Grund der Schwellungen und meine Mimik ist auch immer noch nicht besonders ausgeprägt und wenn ich lache sieht es arg komisch aus. Was mir aber ganz gut hilft um die Muskeln zu entspannen und die Schwellung zu reduzieren ist Lymhpdrainage und Physiotherapie. Hab nach jeder Behandlung das Gefühl, das sich im Gesicht alles mehr und mehr entspannt. Vielleicht wär Physiotherapie ja auch was für Dich.

LG Kampen99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rotlicht und selber etwas rummassieren hilft auch.

Und so zungeaustrecken nach recht nach links etc. alle übungen ca. 10 mal aussüben.

Oder vielleicht solltest du dir auch Muskelrelaxans tabletten verschreiben, sollen auch helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Kampen und Orkide,

danke für eure Tipps!

Lymphdrainage hatte ich, und es hat supergut beim Abschwellen geholfen.

Physiotherapie oder Logopädie hätte ich gerne, auch um einem Rezidiv vorzubeugen und diesen ganzen Heilungsprozess optimal zu unterstützen, aber ich habe bisher kein Rezept bekommen (bin nicht sicher, ob der Arzt es einfach vergessen hat oder einfach noch abwarten will, werde das aber nächste Woche noch einmal ansprechen).

Das mit den Übungen hört sich auch gut an.Orkide, was sind das für Übungen? Einfach nur die Zunge rausstrecken, oder gibt es da noch mehr?

Eine Rotlichtlampe habe ich leider nicht, schade... Rotlicht wäre sicher sehr angenehm. Vielleicht versuche ich es mal mit einem nicht zu heißen Kirschkernkissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0