sub

OP schon hinter mir

Hallo an Euch alle,

leider bin ich erst heute auf diese Seite und das Forum gestoßen. Ich wäre froh gewesen, schon vor meiner OP Eure Berichte und Erfahrungen gelesen zu haben, aber immerhin: besser spät als nie. Meine OP ist heute genau zwei Wochen her und weil ich mich sooo sehr über Eure Beiträge hier gefreut habe, will ich auch von meinem kieferorthopädischen Weg bis hierher berichten.

Ich bin 29 Jahre alt und kenne niemanden, der in meinem Alter noch ne feste Zahnspange hat. Umso mehr freut es mich, dass hier scheinbar noch mehr Erwachsene im Forum schreiben und nicht unbedingt die typischen Zahnspangenträger im Teeniealter. Auch wenn ich keine allzu großen psychischen Probleme damit habe, ist es doch mal schön, zu wissen, dass man nicht alleine ist mit dem Problem.

Ich habe meine Behandlung im November 2003 begonnen und wurde nun 1 Jahr und 4 Monate später in Augsburg operiert. Bei mir wurde der OK in drei Teile geteilt und 6mm nach vorne verlagert. (Sorry, aber ich bin nicht so bewandert, was die Fachausdrücke angeht) Eine Magensonde und Drainagen hatte ich nicht. Zum Glück war mir auch nicht übel und die Schmerzen habe ich mit Schmerzmitteln bekämpft. Eh klar. Ich fand das „schlimmste“, dass ich nicht reden konnte und mein Gesicht auf den 3fachen Umfang angeschwollen war. Das ist immer noch nicht ganz weg, aber so langsam erkenne ich wieder mein eigenes Gesicht… 8)

Die ersten 6 Tage war ich zugedrahtet und hatte den Splint drin. Jetzt habe ich Gummis, die aber noch so stramm sind, dass ich bisher nur Suppe trinken kann. Das macht mich fertig. Ich würde so gerne mal wieder was Richtiges essen. Bilde ich mir das ein, oder kommt immer, wenn ich den Fernseher anschalte, Werbung für Pizza? Am Dienstag fahr ich wieder nach Augsburg zum Chirurgen und glaube, dass ich dann neue, weichere Gummis bekomme, die ich zum Essen rausnehmen darf.

Das solls fürs erste gewesen sein. Werde gespannt das Forum hier weiter besuchen. Es hat mir heute sehr über eine Frustphase hinweggeholfen.

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sub, schön, daß du hergefunden hast.

Ich komme auch aus Augsburg! Bei welchem Kieferchirurgen warst du denn? Scheibe? Czwink? Fleiner? Hast du gute Erfahrungen auf Station 9.1 gemacht? :)

Das mit der Suppe kenne ich, glaub mir, das harte Essen kommt früher als du denkst ;) Ich habe mich knappe 6 Wochen mit Kartoffelpüree und Alete überm Damm gehalten. Und nein, das mit der Pizza siehst du falsch, eigentlich kommt nur Jamba Klingeltonwerbung im Fernsehen :P

Frust Frust Frust, sei froh, daß du es hinter dir hast und es nun jeden Tag bergauf mit dir geht :)

Dat wird schon sub

Grüsse

Macco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marco+,

ich komme aus München und hätte mich natürlich auch hier operieren lassen können, aber meine Kfo hat mir vorgeschlagen nach Augsburg zu gehen, weil sie mit den OP Ergebnissen von Dr. Scheibe die besten Erfahrungen gemacht hat. Ich fühle mich bei ihm auch sehr gut aufgehoben und beraten.

Die Schwestern von Station 9.1 waren alle sehr nett. Haben mir ständig Eis zum Kühlen angeschleppt, ich sah aber auch wirklich schlimm aus. Am Morgen nach der OP hatte ich etwas geschwollene Wangen, mittags waren es schon zwei Hamsterbacken und am Abend sah ich aus, als hätte ich zwei Hamster in den Backen. Mit Laufrad… :shock: Auch die diversen Suppen haben gut geschmeckt, aber irgendwann wird die beste Suppenauswahl langweilig. Habe auch ziemlich abgenommen, was ich am Anfang gar nicht so schlimm fand. Fast jede Frau ist ja froh über 2-3 Kilo weniger :D , aber mittlerweile komme ich mir etwas abgemagert vor. Ich hau mir jetzt immer extra Sahne in meine Suppen.

Hattet ihr auch Kopfweh und Ohrenschmerzen nach der OP? Ich wache fast jeden Morgen mit Ohrenschmerzen auf. Nach ein zwei Stunden sind die dann meistens wieder weg, aber angenehm ist das nicht.

Marco, Deine Seite ist wirklich super. Hoffentlich machst Du damit auch weiter, wenn Du alles hinter Dir hast. Mir hats sehr geholfen und heute ist der Frust auch schon viel weniger.

Viele Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sub,

auch wenn es keine so tolle Erfahrung war finde ich es gut, daß sich mal jemand meldet der auch den Mund zugedrahtet hatte :lol:

Ich dachte mitlerweile schon ich bin wirklich einfach nur an irgendwelche sadistischen Chirurgen geraten die Spass am quälen armer Menschen haben :twisted: aber so veraltet scheint die Methode ja dann doch nicht zu sein.

Meine KFO meinte auch die besten Ergebnisse würde man bei den Patienten verzeichnen die zugedrahtet waren. Wollen wir es ihr mal glauben :D

Lieben Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Vreni,

ich hoffe ja sehr, dass das alles seinen bestimmten Zweck erfüllt…

Wie lange hattest Du Draht und wie ging das dann bei Dir mit den Gummis und dem Essen weiter?

Ich merke, wenn ich die Gummis wechsel, dass ich meinen Mund kaum noch aufkriege. Wie soll da jemals wieder ein Stück Pizza reinpassen??? :?:

In zwei Wochen will ich in den Urlaub fahren. Und da wär ich doch ganz gern in der Lage, mal ne Paella oder etwas Fisch essen zu können. Oh mann, ich glaub ich war noch nie in meinem Leben so auf Essen fixiert, wie zurzeit.

Frohe Ostern allerseits,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sub, mit dem Mund gehts mir momentan genauso. Wenn du die Gummis draussen hast, geht der Mund aber nach einer Zeit schon ein gutes Stück weit auf. Am Anfang konnte ich ihn kaum aufmachen, inzwischen geht es schon wieder ganz gut, aber ne Banane passt noch nicht rein. Da kann man einfach dehnen und einfach Mund auf und zu machen ;) Ne, ich lass dich wissen, wann ich den Mund wieder halbwegs öffnen kann, hab ja quasi 5 Wochen Vorsprung zu dir,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sub,

ich hatte die Drähte 8 Tage drin, und rausgeholt haben sie die eigentlich nur wegen meiner Nasen OP. Den Mund hab ich auch einige Wochen nicht auf bekommen, aber wenn das mit dem Essen so langsam wieder los geht wird die Mundöffnung auch automatisch wieder trainiert.

Obwohl ich den Mund jetzt immer noch nicht soo weit aufkrieg wie früher, aber Pizza passt locker :P

Sollte das mit der eingeschränkten Mundöffnung andauern haben die Ärzte aber auch ein paar nette Übungen die Abhilfe schaffen sollen!

Lieben Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sub!

Wie gut ich Dich verstehen kann!Meine Op ist morgen 5 Wochen her,die ersten 2 Wochen durfte ich nur Brühe und Suppe essen.Wenn ich dann den Fernseher eingeschaltet habe lief immer irgend eine Koch-Sendung oder Werbung über Pizza,Schoko-Riegeln oder sonstiges.Manchmal war ich so gefrustet,dass ich den Fernseher ausgeschaltet habe.Mittlerweile kann ich schon diverse Sachen essen,trotzdem kreisen meine Gedanken ständig um´s Essen.Also liebe Sub,bald wir es besser,glaube uns schon etwas länger operierten.

Liebe Grüße

Ciao toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr lieben Forumsbesucher,

ich danke Euch so sehr für Eure Antworten und Eure aufmunternden Worte.

Heute früh war ich zur Kontrolle wieder beim Chirurgen und ich darf jetzt zum Essen die Gummis rausnehmen. Yuchhu…!!!! Endlich Kartoffelbrei und zerkochte Möhren. :D

Auch danach darf ich die Gummis für eine Stunde draußen lassen und kann mit vorsichtiger Gesichtsgymnastik beginnen. Mann, ist das ein tolles Gefühl. Auch meine Ohrenschmerzen sind weg. Die waren nämlich eher ne Verkrampfung des Kiefers, die dann bis zu den Ohren hochgezogen hat. Ach, ich fühl mich echt gut. 8)

Eine Frage hab ich aber noch. Wie lange wart Ihr denn krank geschrieben? Und wie lange seid Ihr tatsächlich nicht zur Arbeit / Uni / Schule gegangen? So langsam wird’s mir hier nämlich ganz schön langweilig.

Viele Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi sub,

Eine Frage hab ich aber noch. Wie lange wart Ihr denn krank geschrieben? Und wie lange seid Ihr tatsächlich nicht zur Arbeit / Uni / Schule gegangen? So langsam wird’s mir hier nämlich ganz schön langweilig.

ich denke, dass kann man handhaben wie man will. wenn du dich gut fühlst, dein kreislauf wieder auf touren ist und die schwellung wieder soweit weg ist, dass man sich wieder unter leute trauen kann, darfst du wieder raus :) bei mir waren das so circa 4 wochen, irgendwann hält man es einfach daheim nicht mehr aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Muss hier jetzt auch mal was ins Forum schreiben, nachdem ich seit drei Stunden nicht mehr von dieser Seite wegzubringen bin! Ich werde nämlich in diesem Sommer auch eine solche OP haben, wenn ich Glück habe nur OK, vielleicht auch bimax. Ich habe schon öfters im Netz Infos gesucht und nie was gefunden, bis ich hierher gefunden habe......gaaaaanz großes Lob!!!!! Kann mir jetzt schon viel mehr drunter vorstellen, muss aber auch gestehen, dass ich deutlich mehr Angst davor bekommen habe! Muss schon sagen, Hut ab, vor euch allen, die ihr das hinter euch gebracht habt! Und ich finds super, dass ihr so viel drüber erzählt!

Außerdem freu ich mich ganz besonders, dass ich euch beide, Marco und Sub, gefunden habe, weil ich nämlich auch in Augsburg operiert werde, bei der gleichen MKG-Praxis!!! Hoffe ich darf euch bei Bedarf mal mit konkreten "Augsburg"-Fragen kontaktieren ;-)

Hab gleich noch zwei Fragen:

1. Wisst ihr wie's aussieht mit Weisheitszähnen? Soviel ich weiß, müssen sie bei UK-Op raus, beim OK können sie drinbleiben, oder???

2. Wenn ich mir für die OP so ca. 6 Wochen "freie Zeit" einplane, müsste das doch reichen, oder?

Also, dankeschön fur eure Antworten und nochmal RIESENDANKE für diese Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kokosnuss,

ich hatte in Augsburg nur meine GNE und meine OP bei Dr. Kater in Bad Homburg. Wie dem auch sei, zu deinen Fragen.

1. Weissheitszaehne koennen drinbleiben, ich hatte eine Bimax und sie blieben drin.

2. 6 Wochen freie Zeit ist ein gutes Pensum, perfekte Planung :)

Woher kommst du denn? Augsburg oder Umgebung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marco,

Danke für deine Antwort! Stimmt ja, hab mittlerweile auch deinen OP-Bericht gelesen und gesehen, dass du gar nicht in Augsburg warst! Wieso hast du eigentlich die Bimax nicht auch in Augsburg gemacht? Wahrscheinlich wegen dem guten Ruf von Dr.Kater, oder?

Ich komm aus Schrobenhausen, so ne halbe Stunde von Augsburg weg!

Komisch, mein KFO und der KC haben gesagt, dass die Weisheitszähne rausmüssen, jedenfalls unten. Als ich den Termin für die Weisheitszähne bekommen habe, hat die Sprechstundenhilfe vom KC gesagt, dass sie oben auch rausmüssen, wenn da operiert wird!

Es sagt irgendwie sowieso jeder was anderes, der KC hat gemeint, dass oben sicher operiert wird, unten eventuell. Und was sagt mein KFO letztens? Unten wirds sicher gemacht, oben eher nicht!? Naja, ich vertrau mal lieber dem KC und hoffe, dass nur am OK operiert wird, ist doch um einiges weniger risikoreich! Außerdem wirkt doch die Nase viel größer, wenn der OK und UK weiter hinten sind, oder?

Am schönsten wärs jetzt, wenn der KC beim Termin sagen würde, dass nur oben operiert wird und da die Weisheitszähne drin bleiben können! Tja, ich bin nun mal Optimist! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Kokosnuss

Bei mir wird eine UK-Vorverlagerung gemacht und ein Weissheitszahn, den ich unten habe, kann drin bleiben.

LG

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,

bekomme auch ne UK vorverlagerung und meine Weisheitszähne mußten raus. Kommt denke ich auch darauf an wo/wie die WZ liegen. Meiner im UK war nicht durchgebrochen (lag also noch im Kiefer) am aufsteigenden Ast wo später der Schnitt gemacht wird, da hat der KC gleich gesagt der ist im Weg und sollte so früh wie möglich entfernt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! Kommt also immer auf den Fall an, ob die Weisheitszähne rausmüssen! Naja, werde mich noch bis Ende April gedulden müssen, bis ich Bescheid weiß, ob OK und UK operiert werden, da werden auch gleich die Weisheitszähne rausgenommen! Werde dann mal berichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden