Janine67

Aus welchen Gründen lasst ihr euch operieren?

Aus welchen Gründen lasst ihr euch operieren?   157 Stimmen

  1. 1. Aus welchen Gründen lasst ihr euch operieren?

    • Hauptsächlich aus gesundheitlichen Gründen
      30
    • Hauptsächlich aus ästhetischen Gründen
      28
    • Beides
      57
    • Weil man mir dazu seitens KOP/KFC geraten hat
      29
    • Weil andere mich hässlich finden und ich gehänselt werde
      14

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Hallo Froumsmitglieder,

ich möchte gerne mal wissen, aus welchen Gründen ihr euch HAUPTSÄCHLICH operieren lasst.

Wenn ich wüßte, wie hier eine Umfrage hineingesetzt wird, würde ich das tun (ich weiß nur nicht wie es technisch geht). Vielleicht gibt es ja jemanden von den Administratoren hier, die das für mich umsetzten :-)???

danke für eure Antworten,

vg, janine67

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wie schon in Berlino´s Beitrag geschrieben (daher kommt sicher Deine Idee ;)) ist es bei mir HAUPTSÄCHLICH aus gesundheitlichen Gründen. Der heimliche Wunsch, den dominanten Unterkiefer dabei auch noch ein wenig zu kaschieren, spielt hier natürlich mit. Ich denke davon kann sich keiner frei machen.

Beispiel: Wenn es die Möglichkeit gäbe, sich NUR den Biss etc verbessern zu lassen, und

1) ALLES OPTISCHE so zu lassen, wie es ist,

ODER

2) Auch die Optik verändern zu können

würden doch sicher die meisten Möglichkeit 2 nehmen. Kann natürlich nur für mich sprechen. Einziger, der mir da zu 1) einfällt ist Raf, der sich Sorgen machte, dass sein Kinn nach der UKRV zu klein erscheinen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janine

Zur Umfrage:

Du klickst in deinem Thread (also dem hier) auf das Feld "Themen-Optionen" und dann den Punkt "Umfrage hinzufügen".

Zu deiner Frage:

Anfänglich wollte ich nur nen kleinen optischen Engstand richten lassen, nur machte mich der KFO auf eine Kiefer-Zahn-Fehlstellung aufmerksam und die vielleicht auftretenen Langzeitschäden durch Fehlbelastung der Zähne.

Eigentlich war / bin ich mit meinem Profil zufrieden.

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stracciatella:na klar habe ich mich inspirieren lassen bei berlino:mrgreen:. Ich fand es sehr interessant, was dort geschrieben wurde :383:

@Ronon: vielen Dank für deine Hilfe:542:. Ich habe nun die Umfrage hier hineinstellen können.

vg, janine67

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was findest du denn daran so interresant an meinem beitrag...

Ich glaube du verstehst nicht wirklich, wie manche leute unter dem aussehen leiden...hallo liesst du die beiträge hier nicht???? und deshalb versteh ich das immernoch nicht, das es für dich so bewunderlich und mutig rüberkommt wie du in deiner pn geschrieben hast...

Es kann sein das bei dir und paar andere vlt. die fehlstellung nicht so ausgeprägt war und dein aussehen für dich davor auch nicht weiter schlimm war...das kann ich ja verstehen... und deshalb bitte ich dich auch mal von der anderen seite zu schauen...Leider hat nicht jeder so viel glück, neee!!!

ausserdem sah ich vorher auch schon gut aus und nachher auch...

und trotzdem hab ich nicht so ein oberflächliges gelabber drauf...also bischen mehr toleranz bitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr all

Ich glaube jeder muß das für sich selber entscheiden. Meine Behandlung mache ich rein aus gesundheitlichen Gründen, klar will man auch das best mögliche Ergebnis. Wenn man behauptet man lege auf das Aussehen keinen Wert, müßte ich für mich lügen. Man nimmt doch sowas nicht auf sich, macht nur das gesundheitliche und merkt dann Später das einem das Aussehen nicht gefällt und das ganze von vorne beginnt. Ich habe mir diesen Schritt mit der KFO Behandlung auch lange überlegt und auch gesehen wie mein Engstand immen schlimmer wurde, wenn man so einen Schritt mach dann denke ich man soll er richtig machen, bevor man sich später grün und blau ärget.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, Tobias, meine Rede.

Es ist ja so, dass die meisten von uns "genervt" von einem fliehenden oder vorstehenden Kinn waren - ohne zu wissen was eigentlich dahinter steht.

Dass dies meist mit einer Fehlstellung zu tun hat, wussten viele nicht. Ich zum Beispiel nicht.

Nun kommt wer (KFO/KFC) und sagt, dass das eine "Krankheit" ist, und diese behoben werden kann. Na da jubel ich doch. Und würde einen Teufel tun, und mein Kinn dann aber so haben zu wollen wie vorher!

@ Jade: Pflichte ich Dir da bei - wir alle hier haben unterschiedliche Probleme, verschieden stark ausgeprägte Fehlstellungen der Zähne und Kiefer. Und mit Sicherheit leidet einer mehr drunter als ein anderer.

Wenn ich an den Jungen (Johnny oder so) aus dem ZDF Beitrag von damals denke, da schäme ich mich schon fast, wenn ich MICH dann manchmal zum Kotzen finde. Der hatte ja fast keinen vorhandenen UK und der Distraktor hat wirkich ganze Arbeit geleistet!

Und bei anderen (glücklichen) Teilnehmern hier ist es dann halt so, dass die nur Probleme im Biss haben, die zwar evtl. operiert wurden, aber optisch nicht sichtbar waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich rein aus gesundheitlichen Gründen für eine Behandlung entschieden, nämlich um lockere Zähne zu retten.

Derzeit bin ich noch am Abklären, ob das Ziel auch wirklich erreicht werden kann... wenn nicht, lass ichs bleiben!!

Die ästhetische Veränderung macht mir eher Kopfzerbrechen, da mein Kinn durch eine UK-VV zu dominant wird.

Ästhetisch positiv wäre für mich nur, dass ich endlich gerade Zähne bekommen würde...

dieses Thema hatte ich bereits abgeschlossen, mich mit meinen krummen Beisserchen abgefunden und auch nie wirklich darunter gelitten.

PS: Hoffentlich liest niemand von einer Krankenkasse, dass solche Operationen rein aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden...

bearbeitet von inmabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PS: Hoffentlich liest niemand von einer Krankenkasse, dass solche Operationen rein aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden...

Dass da ein psychiologischer Aspekt dabei ist, ist denen glaub ich klar. In meiner Ausbildung hatte damals ein Mädel eine Brustvergrößerung !!! aus seelischen Gründen von der KK bezahlt bekommen...Hierfür gibts nun wirklich keine medizinische Indiaktion..

Ich glaube nicht, dass daraus hier einem ein Strick gedreht wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es absolut harmonisch nicht in das Gesamtbild passt und sogar dafür sorgt,dass die Nase krumm ist.:shock:

Finds einfach nur ätzend zu sehr von der Norm im Gesicht abzuweichen:oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich mache meine Behandlung hauptsächlich, weil ich "meine" Gesichtsneuralgie loswerden will. Natürlich nehme ich eine optische Verbesserung, sofern sie eintritt, gerne mit. Wer kann nicht von sich behaupten, keinen Wert auf sein Aussehen zu legen?!

Allerdings muß ich auch sagen, dass ich ohne die Schmerzerfahrung und die

vielen mehr oder weniger erfolgreichen/-losen Schmerztherapien erst für die Behandlung motiviert/sensibilisiert wurde. Ich weiß nicht, ob ich ohne diese Erfahrung die Behandlung durchstehen würde. Wenn ich bisher ein Tief hatte, habe ich mich immer an den ürsprünglichen Grund für die Behandlung erinnert und dann ging es auch weiter...

Manchmal beschleicht mich auch die Angst, dass die Behandlung nicht zu dem gewünschten Erfog führen könnte, aber daran mag ich gar nicht denken...

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich lasse es machen damit ich wieder ein normales Gesicht habe

wenn ich lache dann schäme ich mich irgendwie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PS: Hoffentlich liest niemand von einer Krankenkasse, dass solche Operationen rein aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden...

Hallo Inmabella,

also man kann sicher nicht ausschließen, dass jemand hier von der KK mitliest.

Die Umfrage aber ist ja annonym hier.

@anderen Forumsmitglieder: erst einmal danke füre eure Teilnahme und Beiträge an zu der Umfrage. Weiter so:-D.

Jedem Forummitglied ist es natürlich selbst überlassen, hier noch zusätzlich etwas hineinzuschreiben.

Es geht mir hier in der Umfrage einfach um den HAUPTGRUND, den ihr hattet, um eure Kieferbehandlung zu beginnen -nix weiter-. Eben einfach nur eine Statistik sozusagen :-)

beste Grüße, janine67

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lasse mich auch hauptsächlich aus optischen Gründen operieren. Da ich momentan noch keine Beschwerden, Schmerzen oder Ähnliches habe, ist der gesundheitliche Aspekt noch nicht ganz durchgedrungen ;).

Durch meine Kieferfehlstellung wirkt mein Gesicht serh, sehr lang und irgendwie auch schief, hab da nicht die besten Erfahurngen in der Vergangenheit bzw. Schulzeit damit gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast im anderen thread geschrieben, das der gesundlheitliche aspekt eine grösse rolle spielt und das schöne menschen nur schöner werden möchten und sich drum deshalb schönheitsop´s machen, usw...

ich konnte den beitrag nicht ganz verstehen und weiss immernoch nicht wie du es gemeint hast...aber es kam mir so vor, das du auch der meinung wie janine warst...

danach hab ich gelesen das du es auch als gesundheitlich sowohl auch aus ästhetischen gründen machst...

es gibt viele die es nur aus ästhetischen aspekt machen und das sollte manche leute klar sein, "meine nicht dich"

sondern die themenstarterin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann lies meinen alten Beitrag nochmal ;) Denn dann hast Du mich gänzlich falsch verstanden ;)

Ich meinte, dass einige "eh schon schöne Menschen", statistisch öfter noch weitere (wirkliche) Schönheits OPs machen, woher das kommt, weiss ich nicht. Bestes Beispiel meine Freundin, die ein Chirurg wieder weggeschickt hat mit den etwaigen Worten "Wollen Sie mich verarschen?".

Aber back to topic.

Ich habe hier geschrieben, dass die meisten von uns - FALLS die beiden Aspekte trennbar WÄREN - mit Sicherheit AUCH die optische Verbesserung mitmachen ließen. Sprich, wenn eine gesundheitliche Verbesserung mach-, aber nicht SICHTBAR wäre, und die Option, die SICHTBARE ebenfalls MITmachen zu lassen, würden das doch fast alle tun. Was sich auch in den Antworten der Umfrage zeigt.

Klar soweit? ;) LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass bei den meisten schon auch der ästhetische Aspekt eine Rolle spielt. Jeder spekuliert doch darauf dass man nachher besser aussieht, nur schon weil die Fehlstellung selbst ja meisten das Profil unvorteilhaft wirken lässt.

Warum man sich in Behandlung begeben hat, muss ja dann nichts mit dem Grund für die Operation zu tun haben. Viele gehen zum KFO weil sie die Fehlstellung und das Aussehen stört, und erfahren dann vom KFO, dass die Fehlstellung medizinische Spätfolgen haben kann. Einige haben diese Beschwerden schon und gehen dann erst zum KFO oder erneut (wenn sie früher schon in Behandlung waren).

Operieren tun dann beide vermutlich aus medizinischen Gründen, die einen aber auch aus ästhetischen.

Vielleicht müsste man den Spiess mal umdrehen und die Frage so stellen?

Würdet ihr euch operieren lassen wenn ihr wüsstet, dass ihr danach zwar zu 100% keine gesundheitlichen Probleme bekommen würdet oder danach dann keine mehr habt aber zu 100% gesichert wäre, dass ihr hässlich aussehen würdet und entstellt wärt?

Ich denke dann würden sich nur mehr die operieren lassen die schon massive Beschwerden haben. Vielleicht würden sie aber auch lieber die Schmerzen ertragen als auszusehen wie Quasimodo :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht müsste man den Spiess mal umdrehen und die Frage so stellen?

Würdet ihr euch operieren lassen wenn ihr wüsstet, dass ihr danach zwar zu 100% keine gesundheitlichen Probleme bekommen würdet oder danach dann keine mehr habt aber zu 100% gesichert wäre, dass ihr hässlich aussehen würdet und entstellt wärt?

jo!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein zurückliegender Oberkiefer beispielsweise (s. u.) bewirkt einerseits eine erheblich reduzierte Lippenfülle mit einer positiven Lippentreppe, andererseits setzt auch die Nase am Kiefer an, so daß sich der Nasenlippenwinkel verkleinert und die Nase 'herabhängt'. Da die Relation zwischen Ober- und Unterkiefer nicht stimmt, scheint aber aus Sicht des Laien in erster Linie der Unterkiefer viel zu groß.

das ist ja das,was ihr immer zu mir meint,speziell dieser Satz "Da die Relation zwischen Ober- und Unterkiefer nicht stimmt, scheint aber aus Sicht des Laien in erster Linie der Unterkiefer viel zu groß"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden