Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Amazone

Und noch ne Bimax

-Werbung-

-Werbung-

hey,

lese jetzt erst, dass du auch frisch renoviert worden bist,

dir natürlich auch glückwunsch zum soweit guten ausgang ;-)

eine auseinandersetzung bei der eigenblutspende im vorhinein?

klingt ja spannend, also ich hab die auch gemacht, was ist denn passiert wenn man fragen darf?

oha, deine erste nacht bzw dein aufwachen klingt ja richtig übel.

den katheter hatte ich anfangs auch drin, also den ersten tag, irgendwie unschön.

du könntest deinen mund schon am 2ten tag öffnen?

ich hab zwar auch keinen splint drin, aber zumindest sind meine kiefer mit gummis und draht fixiert, heisst also bimax is nich gleich bimax?

aber von wegen magen-darm-flora wieder aufbauen und regulieren, das wäre auch ein thema bei mir, wie genau gehst du da vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flora-Sanierung: Gute Ernährung, Zucker weglassen (super nach OP, wenn man ausgehungert ist ;)) und begleitend dazu was nehmen. Ich meine mich an Symbioflor zu erinnern, aber dazu fragt man am besten die Apotheke.

Antibiotika spülen halt nicht nur das böse weg, sondern zertören auch die gesunde Flora des Darms. Damit Du dann keine Pilz-WG im Bauch hast, ist es ratsam, selbigen ein wenig zu peppen. Bakterienreiche Produkte wie rohes Sauerkraut, Brottrunk oder Joghurt unterstützen die Behandlung, sollten aber mit Präparaten unterstützt werden.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele verdrahten bei minimal invasiv Technik nicht mehr, wobei ich immer öfter lese, dass die Uni´s halt noch verdrahten.

Meine Cousine ist vor 20 Jahren noch mit einer Art Stahlschere herumgelaufen, damit sie im Notfall noch schnell schneiden kann. Konnte mir das nie richtig vorstellen, aber vor 20 Jahren war auch einiges sehr viel anders ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Minimal Invasive Technik:

Schleimhautschnitte sind nicht grösser als jeweils 25mm. Sie werden im Inneren des Mundes angelegt, damit im sichtbaren Bereich keine Narben verbleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Cousine ist vor 20 Jahren noch mit einer Art Stahlschere herumgelaufen...

diese lustige stahlschere hab ich auch immer dabei ; )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amazone,

was sagt denn dein Arzt dazu, dass du so grosse Schmerzen hast? Es scheint ja bei den meisten anderen nicht so zu sein.

Mich würd ja auch interessieren, wo du operiert wurdest. (Hatt ich ja auch schon mal gefragt). Ich würd mich echt freuen, wenn du mir das per pn mitteilen würdest. Wenn du das nicht möchtest, frag ich auch nicht mehr nach. Ist ja deine Entscheidung.

Auf jeden Fall wünsch ich dir gute Besserung und dass die Schmerzen bald nachlassen. Ich kann mir schon vorstellen, wie zermürbend das sein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:smile: Danke Amazone.

Ich denke schon, dass jeder nach so ner OP Schmerzen hat. Es schien mir nur so, als wenn das bei dir besonders schlimm ist. Ganz ohne Schmerzen gehts sicher nicht, leider. Weiter alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor ein paar Tagen wurden mir die Fäden gezogen.

Leider habe ich noch immer Schmerzen. Scheine aber in diesem Forum ein Einzelfall zu sein

meine bimax ist jetzt 2 wochen her, bis gestern hatte ich nach meiner entlassung auch so gut wie keine schmerzen,

aber gestern abend bekam ich auf einmal zahnschmerzen, vorne an den frontzähnen, an denen die kiefer mit den gummis festgemacht sind, die schmerzen wurden in der nacht immer schlimmer, fühlte sich so an als würden die zähne durch den zug der gummis sich langsam aber sicher lockern, sehr unangenehm.

ich war dann heute glücklicherweise bei meinem allwöchentlichen vorstellungstermin in der klinik, da wurden mir dann einerseits die fäden gezogen (horror!!!) und eben auch die gummis getauscht,

nun sind die frontzähne nicht mehr mit eingespannt, mal schauen was aus den zahnschmerzen wird.

das "lustige" ist,

ich habe ja heute wie gesagt die leichteren gummis bekommen, theoretisch hätte ich gedacht, dass das nochmal entspannender wirkt auf alles, weil der zug des gummis ja geringer is,

aber nix is, mein kopp dröhnt wie frisch nach der OP, hab heute nach 10 schmerzmittel-freien tagen wieder welche einwerfen müssen, weil so gehts gar nicht, keine ahnung was da los is, keine ahnung warum das nu auf einmal so ist,

aber seit heute habe ich wieder ziemlich starke schmerzen,

du bist also nicht allein ; )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja fäden ziehen war schlimm,

ich konnte bis heute meinen mund nicht richtig öffnen,

teils wegen der noch geringen schwellung, aber auch weil sich die wunden oben entzündet haben.

aber es stimmt, man fühlt sich im nachhin irgendwie freier.

inzwischen kann ich meinen mund gering öffnen,

aber es fühlt sich "unecht" an.

und ich hab das gefühl, dass der muskel jetzt langsam versucht, die kiefer in die alte position zu bringen, es fängt an zu knacken und manchmal, ich weiss nicht wie ich es in worte fassen soll,

habe ich so ein leichtes "zucken" im kiefer, da springt der kiefer aus der normalen position kurz in eine andere, ungewohnte, schwer zu beschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0