Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
M@y@

schneidezähne stimmen nicht mit mittellinie überein!

ich komme hier mal auf mein thema zusprechen was sich auch unter psychologie -->unzufrieden mit dem vorderprofil

wiederfinden lässt!

und zwar hatte ich im april 06 eine bimax operation,alles lief soweit auch ganz gut außer mein damaliges "verhältnis" zur kfo,sie konnte mich nicht verstehen oder ich sie nicht....wie auch immer,ich hatte damals den psychischen druck nicht mehr ausgehalten und meine zahnspange entfernen lassen...

dazu muss gesagt werden,dass das einzige was sie noch ändern wollte,ein backenzahn war!.......

so und nun zum heutigen stand...anbei ist ein foto von mir,wie man sehen kann sind die vorderen schneidezähne nicht identisch mit der lippenlinie.....und so sieht es auf fotos immer aus als ob mein kiefer schief wäre,außerdem kann man auch sehen das meine lippe zu einer seite neigt und man das zahnfleisch an der einen seite deutlich besser sieht...es könnte evtl. noch an der taubheit liegen,die ich jedoch nicht merke,kann man da evtl. was gegen machen?physiotherapie oder ähnliches?......es ist zwar nicht sehr tragisch,aber persönlich stört es mich schon...nun wollte ich nachfragen ob es evtl. die möglichkeit gäbe die frontzähne mit der invisalign methode zu verbessern?habe auf der dazugehörigen internetseite,einige schwere fälle gesehen,die ich weit aus schlimmer finde als meine und ich wusste gar nicht dass so etwas mit invisalign möglich ist....eine sichtbare feste zahnspange kommt leider nicht mehr für mich in frage!

über eine antwort würde ich mich sehr freuen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Meine Frage. Wer hat denn dann die Spange entfernt? Und hast Du eine Retainer zeit gehabt? Mein KFO macht ja NACH der Retainer Zeit auch noch eine Beobachtungszeit im 12 Wochen Rhythmus..

Wenn Du das alles weggelassen hast, wäre das schlecht, und das solltest Du dann auf jeden Fall nachholen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die spange hat meine kfo entfernt,aber wie gesagt,sie wollte nichts mehr an den vorderzähnen ändern,das einzige was sie noch geändert hätte,wäre ein backenzahn gewesen!!und einen retainer hatte ich auch......danach musste ich jedoch nicht mehr vorbei kommen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hast Du die Behandlung ja aber nicht wirklich abgebrochen, sondern bei der gleichen KFO mit Retainer beendet. Dann würde ich auf jeden Fall nochmal dorthingehen, UND auch zu einem anderen, zum Vergleich UND zur Kommunikation.

Bitte nicht angegriffen fühlen, aber warum hast Du nicht während der Behandlung gewechselt? Das ist doch ein Vertrauensverhältnis was da zwischen Arzt und Patient herrschen sollte. Wenn es so schlimm ist, wechsel ich. Gerade wenn es so schlimm ist, dass ich weinen muss.

Versteh mich bitte nicht falsch, aber da musst Du glaub ich jetzt durch, wenn Du Ansprüche geltend machen willst bzw ihr das Ergebnis nochmal vorführen.

Ich würde allerdings vielleicht sogar zuerst zum KFC gehen, da mir das ganze eher knöchern aussieht als zahnmäßig. Ausbesagtem Grund, da man rechts zu viel Zahnfleisch sieht. Und der ganze OK irgendwie körperseitig nach rechts unten zieht. Die Zähne selbst stehen ja einigermaßen in Reihe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß es auch nicht warum ich nicht gewechselt habe aber ich wusste damals glaube ich selber nicht so ganz was mit mir passiert.......und ansprüche werde ich wohl nicht geltend machen können,meine mutter musste damals schließlich was unterschreiben,dass wir quasi abgebrochen haben.........

und nochmal wie auch schon im anderen thema beschrieben,sollte es am kiefer liegen werde ich sowieso nichts machen.................wegen so etwas kann man sich ja unmöglich nochmal operieren lassen,nie wieder....oder was meinst du jetzt genau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das hast Du schon richtig verstanden. Habe hier von 2 Fällen gelesen, der nach 1 woche nachoperiert werden musste, da die Muskeln einen Strich durch die Rechnung gemacht hatten, weil sie eben dadurch danach den Kiefer wieder in die Ursprungsform zurück gezogen hatten.

Das hatte ich so im Kopf, dass mir das direkt als Begründung einfiel, aber es ist einfach nur eine Idee. WENN es daran läge, würde ich mich auf jeden Fall nachoperieren lassen, aber das sag ich jetzt, wo ich ja die erste OP noch nicht mal hinter mir habe. Da ist das leicht gesagt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja richtig,ich muss ganz ehrlich sagen dass ich das gerade ein wenig übertrieben finde,wahrscheinlich weißt du einfach noch nicht was ein höllen trip das ist mit der op und ich würde dich bitten mir evtl lieber in dem anderen topic weiterzuschreiben,hier sollen schließlich kfos antworten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das gleiche Problem, bei mir ist das Lachen nach meinem Empfinden auch total schief. Meine Kfo sieht sich allerdings nicht in der Lage, das komplett zu beheben, da sie meint, es sei nicht nur durch die Zähne, sondern auch durch meinen Schädelknochen und die Muskulatur bedingt. Damit bin ich natürlich nicht glücklich. Allerdings kann man die Sache etwas abmildern, wenn man die Zähne auf der "längeren" Seite intrudiert, also in den Kiefer hinein bewegt. Das kann man z.B. mit Miniimplantaten, die einfach wie eine Schraube zum Aufhängen eines Regals in den Kiefer geschraubt werden, nur dass man an denen dann eben die Zähne mit Federn oder Gummizügen praktisch "aufhängt". Bei mir geschieht das allerdings mit einer festen Spange. Ob das auch mit Invisalign geht, weiß ich nicht. Manchmal reicht es wohl auch, nur eine Teilapparatur an den Seitenzähnen anzubringen und nur ganz zum Schluss Brackets auf die Front zu kleben, um die auch noch anzugleichen. Manchmal frage ich mich aber schon, warum manche Kfo so wenig auf die Gesamtästhetik in Bezug auf das jeweils individuelle Gesicht achten - gerade von dieser Berufsgruppe sollte man es doch eigentlich erwarten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

diese schrauben zum einhängen hatte ich damals sogar...aber das war irgendwie für die backenzähne?! ....hat anscheinend nichts genützt.....

ich werde wohl nochmal einen kfo aussuchen,aber meistens ist da ja eine ewige wartezeit bis man überhaupt mal einen termin hat?und 5000 euro könnte ich sowieso nicht bezahlen,falls es wirklich so teuer ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0