Susine

Dysgnathie-Behandlung mit Implantat?

Hallo,

habe da aus gegeben Anlass eine Frage.

Mir droht wegen meines unfähigen ZA die Extraktion eines Zahnes im OK im schlimmsten Fall werden es sogar 2 Zähne im OK werden.

Ich will in keinem Fall einen Lückenschluss bei der folgenden KFO Behandlung wegen der negativen Auswirkungen auf Profil etc.. Nun hat mir ein neuer ZA berichtet man könne jetzt schon trotz bevorstehdender KFO-Multibandbehandlung die Implantate setzten. Das klingt mir abenteuerlich. Kann man wirklich Implantate mit den Brackets derart bewegen odert ist nicht vielmehr während der KFO die Lücke durch einen Lückenhalter offen zu halten bis eine spätere Versorgung mit einem Implantaten nach abgeschlossener Dysgnathie folgen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Susine,

auch von meinen Beißerlein, die aktuell alle durch Brackets 'verschönert' sind, ist eines implantatgetragen.

Meine Kfo erklärte mir, dass dieser eine Zahn im Rahmen der Behandlung nicht verschoben werde(n könne) - '...wir benutzen ihn als Fixpunkt...'

Für mich klang das so, als solle ich mir bitte keine Gedanken um die Beständigkeit dieses Implantats machen, aber bewegen ließe sich dieser Zahn nun mal nicht.

In meinem Fall ist das nicht weiter schlimm, da er auch nicht wirklich bewegt werden muss. Allerdings hat der ZA, der das Implantat gesetzt hat, es damals nicht genau auf die Stelle des verlustig gegangenen eigenen Zahnes gesetzt, sondern den Einbauort sozusagen bereits optimiert. Ob sowas grundsätzlich möglich ist oder bei mir eine Ausnahme war, weiß ich nicht, da ich kein Fachmann, sondern nur Betroffener bin...

Viel Glück

Hajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Mutter hat Zahnspange getragen trotz 4 Implantaten, ein bissl verrücken die schon, aber eher wenig! War aber kein problem, auch bei der Bimax nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir werden 2 Implantate (die unteren 4er) erst nach Abschluss der KFO-Behandlung eingesetzt. Die Anker sind inzwischen schon drin (die wurden bei der ME gleich mit eingesetzt), aber die Zahnkronen werden dann nach Abschluss der Behandlung an die bestehende Zahnstellung angepasst. In der Zeit der KFO-Behandlung wurden die Lücken erst vergrößert und dann mit je einer Feder auf dem Bogen offen gehalten. Mit dieser Vorgehensweise werden anscheinend die besten optischen Ergebnisse erzielt, auch wenn ich jetzt seit bald 2 Jahren mit 2 Zahnlücken herumlaufe....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden