aquilegia

Melde mich direkt aus dem Krankenhaus!

Hallo meine Lieben!

Gestern war es so weit! Und ich hab's überlebt. Heute hab ich sogar schon wieder einen Pudding gegessen. Heute bei der Kontrolle konnten die Ärzte gar nicht fassen, dass ich erst gestern operiert wurde. Bin auch nur wenig geschwollen, Gott sei Dank! Und überhaupt nicht blau! Aber die Schiene und die Drähte nerven schon ziemlich. Und Luft bekomme ich auch nur sehr schwer. Und schlafen kann ich leider Gottes überhaupt nicht, aber das liegt großteil daran, dass ich eine Zimmerkollegin habe, die extrem schnarcht! In der Nacht hatte ich schon Mordgedanken deswegen... :evil:

Was bis jetzt eigentlich am meisten weh getan hat, war die Spritze gegen Thrombosen in den Bauch und das Setzen der Infusionsnadel kurz vor der Narkose. Leider hat die "mir is alles wurscht-Tablette" bei mir überhaupt nicht gewirkt. Ich habe bis zur Narkose ALLES voll und ganz mitbekommen.

Tja, jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob ich meinen Geburtstag am Samstag noch im Krankenhaus verbringen muss, oder ob ich da schon nach Hause darf... Abwarten und Tee trinken!

Liebe Grüße und bis bald,

aquilegia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi,

na das hört sich doch schon mal ganz vernünftig an ;) weiterhin gute besserung, gute kühlung, ne ruhigere nachbarin - und toitoitoi, dass das bis samstach klappt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aquilegia !

Herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und du hast dir solche Sorgen gemacht !

Ist doch schön das du es jetzt hinter dir hast!

Ich wünsche dir eine gute Genesung und laß dich schön pflegen.

Drücke dir die Daumen das du an deinem Geburtstag wieder zu Hause bist.

viele liebe

Grüße Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bins wieder und noch immer halbwegs fit. Nur am Nachmittag gings mir nicht so gut, bekam schlecht Luft und hatte ziemliche Kopfschmerzen. Aber jetzt gehts wieder. Nur vorm Zähneputzen und dem dazugehörigen Blutbad hab ich schon wieder Angst! Und ich hoffe gaaaaaaaaanz stark, dass ich nicht wieder eine Spritze in den Bauch bekomme!!! Und ich wünsche mir nichts mehr, als dass ich heute wenigstens ein paar Stunden schlafen kann, sonst dreh ich glaub ich durch...

Vielleicht lasse ich morgen wieder was von mir hören!

LG, aquilegia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aquilegia !

Das hört sich ja wirklich alles ganz positiv an, wünsche Dir auch weiterhin alles Gute.

Bekommen eigentlich alle Thrombosespritzen ? Habe ich vorher noch gar nicht drüber nachgedacht, wo ich doch alles mit Nadeln fürchte :shock: , aber die bekommt man doch gespritzt oder mußt du das selbst machen, hab ich auch schon oft gehört( das könnte ich glaub ich nie :oops: )

Gute Besserung

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Aquilegia!

Erstmal alles alles gute,freut mich,daß du die op so gut überstanden hast und so fit bist.

Habe gelesen dass du eine UK und OK asymmetrie hattest von ca.nur 2mm-bei mir ists ähnlich,hab aber noch zusätzlich eine leichte rücklage des UK :(

Denkst du hat sich der aufwand für dich rentiert wegen der 2mm?

Von dr.Watzke hab ich übrigens auch schon gehört-Wieviele bimax-ops macht sie eigentlich so im monat-Ist sie hauptsächlich auf dysgnathie ops spezialisiert- werd vielleicht auch noch zu ihr zu einer beratung gehen.

Gute besserung und gratulation,

P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

Gratuliere!! du hast es geschafft! Ab jetzt wirds jeden tag angenehmer, versprochen :-)

mir haben sie die thrombosespritzen in den arm gegeben, außerdem kannst die auch verweigern! Du musst nur versprechen genug rumzulaufen (so wird man auch die ekligen strümpfe wieder los *ggg*

ich hoffe, deine zimmerkollegin raubt dir nicht weiterhin den schlaf (vielleicht haben die auf der station oropax???)

und ich halt dir die daumen, dass du an deinem geburtstag zuhause sein darfst (dr. watzke hat sicher erbarmen mit dir, vorallem wenn die schwellung nicht so schlimm ist)

vlg

ants

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi aquilegia

Ich freue mich für Dich dass Du die OP so gut überstanden hast. Weiterhin gute Besserung.

PS: Blutbad:?: Du sollst Deine Zähne doch nur putzen und sie nicht extrahieren:mrgreen: :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch zur übertsandenen OP.

Aus eigenen Erfahrungen mit Thrombosespritzen, hier ein kleiner Tipp:

Bevor man sich die Spritze stetzt sollte man einige Augenblicke die Stelle mit einem Kühlakku abtäuben und dann nicht lange fackeln. Die Spritzen sind sehr dünn und nach der ersten verliert man schnell die Angst davor. Also Kopf hoch.

Liebe Grüße

Mummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo, die thrombose-dinger sind ne feine sache - ich hab die immer morgens um sieben gekriegt, war ganz prima, dass mir die decke weggezogen und mir im halbschlaf so'n teil in den bauch gerammt wurde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Taten/tun die euch echt weh? Ich hab immer die Augen zugemacht, damit ich dei Spritze nicht sehen musste und als ich die Augen wieder aufgemacht hab war die Schwester mitsamt Spritze schon wieder verschwunden. Habe garnichts gemerkt, noch nicht mal nen kleinen Pieks.

Glück gehabt! :grin:

LG!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle miteinander!

Es ist geschafft, ich durfte an meinem Geburtstag nach Hause! Aber ganz ehrlich, eine weitere Nacht im Krankenhaus hätte ich oder eher noch meine schnarchende Zimmerkollegin nicht überlebt. Ohrophax habe ich übrigens bekommen, aber die haben genau nichts geholfen, die hat einfach zu laut geschnarcht und das die ganze Nacht durch, ohne Unterbrechung!

Was das Blutbad beim Zähneputzen betrifft: Es wurde mir gesagt, dass ich über die Nähte putzen soll und das nichts macht wenn es blutet, ist besser als eine Entzündung. Aber das ist gar nicht so einfach...

Und die Thrombosespritzen waren für mich ohne Übertreibung wirklich das Schlimmste an der ganzen Sache! Gestern die letzte war die schlimmste. Ich hab dann wirklich geweint, so weh hat es getan und ich habe sonst NIE geweint. Das hat sooooooo fürchterlich gebrannt und es wurde mir gesagt, dass man die in den Bauch geben muss. Und leider haben sie bei mir keine "Speckfalte" zwischen die Finger bekommen, ich glaube, deshalb war es so schlimm.

Über die Schwestern kann ich leider nicht wirklich positiv berichten. Ich hätte mir freundlichere gewunschen. Ca. 3 von 10 waren wirklich sehr, sehr nett, der Rest leider sehr unfreundlich.

Ach ja, und mein Arm ist ganz blau von der Infusionsnadel und tut noch ziemlich weh. Schaut schlimmer aus, als mein Gesicht. Ob es sich gelohnt hat, kann ich noch nicht sagen, da muss ich erst das Abschwellen meines Gesichts abwarten, ich hoffe aber stark, dass es sich gelohnt hat!

Bei mir wurde jetzt übrigens, der UK nur einseitig gespalten, der OK um 2mm rotiert, ein bisschen nach vor und nach oben versetzt und auch das Kinn wurde versetzt. Und irgendwas von Genioplastik steht auch auf meinem Zettel, keine Ahnung, was genau damit gemeint ist. Also gar nicht mal so wenig... Ich denke deshalb waren die Ärzte auch so verwundert, dass ich gar nicht so arg geschwollen bin. Am selben Tag wie ich bzw. am Vortag wurden noch 2 weitere operiert, die sehen um einiges schlimmer aus und sind auch ziemlich blau. Blau bin ich nämlich Gott sei Dank überhaupt nicht. Nur die rechte Seite tut doch noch etwas weh, vor allem bei Berührung. Aber es ist schon besser geworden.

Essen geht leider so gut wie gar nicht weil das Schlucken doch ein ziemliches Problem ist. Nur Grießsuppe und Pudding hab ich bis jetzt gschafft. Und wenn ich trinke schaut das auch nicht unbedingt appetitlich.

Und die Schiene..... Die nervt furchtbar! Ich hab sie jetzt auch gar nicht drinnen, aber ich darf sie stundenweise herausgeben, weil mein Biss ohnehin perfekt passt! :-P

Und das Luftkriegen war am Anfang auch schlimm, aber ich hab dann so ein Wasserdampfgerät bekommen mit dem gings dann. Und die Chirurgin hat mir auch zweimal das Blut aus der Nase abgesaugt.

So, mehr fällt mir zur Zeit nicht ein, wenns Fragen gibt, nur zu!

LG, aquilegia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Aquilegia!

Erstmal alles alles gute,freut mich,daß du die op so gut überstanden hast und so fit bist.

Habe gelesen dass du eine UK und OK asymmetrie hattest von ca.nur 2mm-bei mir ists ähnlich,hab aber noch zusätzlich eine leichte rücklage des UK :(

Denkst du hat sich der aufwand für dich rentiert wegen der 2mm?

Von dr.Watzke hab ich übrigens auch schon gehört-Wieviele bimax-ops macht sie eigentlich so im monat-Ist sie hauptsächlich auf dysgnathie ops spezialisiert- werd vielleicht auch noch zu ihr zu einer beratung gehen.

Gute besserung und gratulation,

P.

Rein vom Äußeren her, wäre für mich die OP ohnehin nicht notwendig gewesen (zumind. laut allen anderen). Aber es geht ja da auch um meine Zähne, weil ich will in 10 Jahren nicht wieder schiefe, oder gar kaputte Zähne haben.

Ich habe keine Ahnung, wieviele OPs Frau Dr. Watzke macht. Aber ich kann dir bestätigen, dass sie einsame Klasse ist und das wird dir auch jeder andere, der von ihr operiert wurde, sagen. Aber sie macht auch Gesichtschirugie. Und außerdem ist sie extrem nett!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi aquilegia

Welcome back:mrgreen:

Ich wünsche Dir alles gute zum Geburtstag und weiterhin gute Besserung.

Ja, das mit den Thrombosespritzen ist nicht so einfach bei einem "Sixpackbäuchlein" ohne Fett;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde jetzt übrigens, der UK nur einseitig gespalten, der OK um 2mm rotiert, ein bisschen nach vor und nach oben versetzt und auch das Kinn wurde versetzt. Und irgendwas von Genioplastik steht auch auf meinem Zettel, keine Ahnung, was genau damit gemeint ist. Also gar nicht mal so wenig... Ich denke deshalb waren die Ärzte auch so verwundert, dass ich gar nicht so arg geschwollen bin.

aquilegia

Ja das ist eigentlich das volle programm! Wahrscheinlich hast du sehr wenig fettgewebe, was für die schwellungen ja nicht ganz unverantwortlich ist

Übrigens: Genioplastik=Kinnplastik

Sag wieviel patienten von dr Watzke hast du denn vorher getroffen (interviewed etc)?

Gute besserung,

P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rein vom Äußeren her, wäre für mich die OP ohnehin nicht notwendig gewesen (zumind. laut allen anderen).

Wundert mich, daß dann auch das kinn gemacht wurde :?:

LG P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne jetzt insgesamt 7 Personen, die auch von Frau Dr. Watzke operiert wurden. Und ich hab das Ergebnis bei allen gesehen.

Das Kinn musste deshalb gemacht werden, weil mein UK rotiert wurde und da ist logischerweise auch das Kinn mitgewandert. Somit musste es wieder in die andere Richtung versetzt werden.

Aber ihr könnt euch ja dann mittels Fotos eine eigene Meinung bilden.

LG, aquilegia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden