Hallo zusammen!

War grade mit meiner Mutter einkaufen. Habe eine neue Jeans spendiert bekommen. Die alten hielten einfach nicht mehr auf meinem Hintern und meine Gürtel konnte ich auch nicht soooo klein stellen.

Habe heute morgen die 50 kg Marke unterschritten. Begeistert bin ich davon nicht! Finde mich ziemlich eklig dünn, wenn ich vorm Spiegel stehe.

Ernähre mich jetzt seit 2 Wochen nur von Brühe und Tee. Habe bis jetzt gut 7 kg abgenommen und hoffe dass die Gummis morgen endlich raus kommen (freie Bahn für Joghurt und Hipp). Das kann doch so nicht gesundheits-/Heilungsfördernd sein, oder?#

Viele liebe Grüße!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi anna,

nee, man muss schon aufpassen, dass es nicht so weit abwärts geht. ich hab mir massenweise müller-milch-drinks hinter die binde geleert, zwar nicht so wahnsinnig gesund - aber hochkalorisch :D und so hatte ich nach kurzer zeit wieder mein idealgewicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Traue mich nur nicht ganz so viele Müllermilch_Dinger und sowas zu trinken (hat mir der KC auch eigentlich verboten), wegen dem Zucker halt. Darf die Gummis ja nicht rausnehmen, putzen ist also nicht drin. Und mit der Mundspülung geht das sooo super auch nicht weg hab ich das Gefühl.

Will ja auch nicht nachher den Kiefer richtig haben und gerade Zähne, dafür aber alles voller Löcher. :-(

Naja, dienstag kommen die Dinger raus und dann noch 2-3 Monate und die Klammer kommt auch raus. *freu*

Viele Grüße!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@anna: jo, direkt nach der op (also wenn die fäden noch drin sind) sollte man milchprodukte tatsächlich meiden, weil die der wundheilung nicht besonders dienlich sind.

wenn die fäden nach ca. 10 tagen aber rauskommen, sollte man auch langsam wieder damit beginnen, mit ner weichen zahnbüste zu putzen. ich weiss, das ist anfangs etwas unangenehm - aber man kann schliesslich müllermilch trinken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

auch wenn ich weiß Gott nicht dick bin (61 kg bei 180 cm), freue ich mich trotzdem total auf das Abnehmen bei der OP. Mag ja bescheuert klingen, aber wenn es dann vorbei ist, kann man doch mal richtig ausgiebig sündigen!!!:lol:

Stubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Klar, das mit dem sündigen nachher stimmt bestimmt! Freue mich auch schon unheimlich drauf, aber im Moment dauert es mir echt zu lange! Alle Welt um mich drumherum isst und schlägt sich die Bäuche voll und ich steh da immer mit meiner dünnen Suppe.

Könnte ja mal eine Liste machen, was ich alles essen will, wenns wieder geht:

-Rigatoni Italia

-Pizza Primavera

-Pizza Toscana

-italienischen Salat

-Lasagne (alles von Lieblingsitaliener)

-Döner

-Gyrosteller mit viel Tzatziki

-Jägerschnitzel

-Bic Mäc

-Hamburger Royal

-Croissants

-Steak

-Chips

-Spießbraten mit vielen Zwiebeln

-Pommes mit Currywurst

hmmm...mehr fällt mir grad nicht ein.

Wie lange dauert es wohl bis ich das alles aufgegessen hab? Vor allem da mein Magen in der ganzen Zeit bestimmt nicht an Volumen zunehmen wird und ich wahrscheinlich nach 3 Bissen von allem pappsatt bin.

Oh ich freu mich schon so!!! Wenn ich mir die Liste durchlese fang ich an zu sabbern (hab ja leider keine richtige Kontrolle über meine Unterlippe).

Jetzt trink ich erst mal ne Müllermilch (verboten oder nicht, die Fäden sind schon 3 Tage raus) und dann probier ich mal wenigstens die Vorderseiten der Zähne zu putzen.

Viele liebe Grüße!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du einen Webevertrag mit dem "lieben Theo":?:

nee, keinen richtigen vetrag - das läuft mehr so unter der hand :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab leider nach der OP nicht so viel abgenommen, dabei hätte es echt nicht geschadet:wink:

Ist die Hose wenigsten hübsch?

Muss auch dringend mal wieder Shoppen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange darf man nach der Op eigentlich keine Milchprodukte essen? Und bekommt man immer in den ersten paar Tagen einen Tropf oder muss man sich in einigen Krankenhäusern von Anfang an mit Suppe abkämpfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ kokosnuss

ich hatte noch am selben tag nach der op eine suppe oder was auch immer das war bekommen. (hatte ne GNE) bei bimax ist das höchstwahrscheinlich auch noch etwas anders. aber am tropf war ich auch fast vier tage, keine ahnung was genau das alles war was ich da bekommen hatte, zum teil war es auch antibiotikum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden