Shine

OP Bericht / Shine

Hallo Forum,

ich wurde ja nun letzte Woche operiert.

Bimax.

Ablauf:

Am Freitag sollte ich nochmal kurz in die Klinik kommen um die letzten Abdrücke zu nehmen und um meine komplizierte OP zu planen.

Kompliziert, da ich wie ich zuvor schon mal geschrieben habe nicht nur eine UK Verkürzung erhalten sollte sonder, da ich ein asymmetrisches Wachstum aufgrund eines Tumores hatte mußten also UK und somit auch der sich angeglichene OK dreidimensional korrigiert werden.

Am Dienstag also in die Klink. Den Rest des Tages und am Mittwoch weitere OP Vorbereitungen und Untersuchungen.

Die letzte Nacht vorher gab´s dann noch ne Schlaftablette. Ich war mir sicher nicht einschlafen zu können. Doch dann kam alles ganz anders.

Eine ganz liebe Nachtschwester weckte mich dann, nachdem ich wie ein Stein geschlafen habe um 5.30 Uhr.

Ich sollte mich waschen und fertig machen.

Um 6 Uhr gab´s die "Scheiß egal Pille".

Naja was soll ich sagen ich hab mich kurz hingelegt um ruhig zu bleiben......

Aufgewacht bin ich erst wieder im Aufwachraum. Ich habe nix vom Transport, der Schleuse oder so mitbekommen. Garnix.

Irgendwann sprach mich eine nette Schwester an und meinte nur ich habe es überstanden und hätte nun Besuch.

Das war meine Familie die aufgeregt auf und ab rannte.

Habe nicht viel mitbekommen. erst wieder in meinem Zimmer.

Hatte ne Magensonde drin, die ich nicht spürte. Ich war nur froh dass sie drin war. Ich hatte ja nun so riesige Angst vorm Übergeben.

Als die Magensonde dann gezogen wurde,,,, kaum unangenehm, fing die Kotzerei dann auch gleich schon an...

Aber so viel Angst ich auch davor hatte. Es war nicht so schlimm.

Jedenfalls mußte das Blut aus dem Magen raus.

Es ist halt total flüssig und ist kein großes Ding das auszuspucken. Da kommt man durch.

Ich bekam zusätzlich sauerstoff über die Nase um mir das Atmen zu erleichtern.

Ich war total erledigt. Durch die komplizierte Lage meiner Kiefer dauerte meine OP 4 Stunden und das merkt man in den Knochen.

Als der Prf. dann bald kam wollte ich nur einen Spiegel sehen.

Dann überwältigten mich meine Gefühle. Ich habe den Prf. In den Arm genommen und mußte tierisch heulen.

Es war kaum angeschwollen. Ich habe durch meinen Knochentumor eine recht heftige Gesichtsentstellung empfunden und als nun alles so grade war, war ich überwältigt.

Dann kam die Zeit, die hier alle als das schwierigste beschreiben... Und ja es war auch bei mir so.

Die Nase gereizt durch die Schläuche.

Der Mund fixiert.

Es bedarf ruhiger und manchmal bestimmter Worte des tollen Pflegepersonals und meiner Frau, damit ich wirklich ruhig blieb und alles weggeatmet habe.

Am 2. und vor allem 3. Tag schwoll mein Gesicht dermaßen an, dass auch bald die Nase völlig zu war.

Ich hatte einen genau eingepassten Splint zwischen den Zähnen und war wie gesagt verdrahtet.

Es war megaanstrengend nun zu atmen.

Irgendwie habe ich das aber geschafft. Sie gaben mir ein kombiniertes Mittel gegen Schmerzen und zur Beruhigung. So konnte ich schemerzfrei erstmal drei Stunden schlafen.

Naja, dann wurde alles stetig besser.

Als ich meiner Frau dann sagte sie könne Besuch zulassen wurde es einmal doch schlechter. Denn ich hatte ein weing Entzündung im rechten UK. Das wurde ausgesült, woraufhin mein Kreislauf in die Knie ging.

Also den Tag war nix mit Besuch. Den hab ich wieder nach Hause geschickt.

Ab da ging es bis heute wirklich rapide Bergauf.

Eigentlich sollte ich am Montag, also heute entlassen werden, doch ich hatte gute Fortschritte gemacht und so konnte ich meine Frau zu Ihrem 30. geburtstag die Freude machen und überraschend erscheinen.

Tja. Seitdem bin ich zu Hause und freue mich auf mein neus Leben.

Ich gehe zur Kontrolle morgen in die Ambulanz.

Ansonsten kommen am Donnerstag die Drähte raus und ich freue mich auf eine Verbesserung der Lebensqualität.

Ich weiß, es gibt sehr unterschiedliche Meinungen über die Verdrahtung.

Ich kann das auch in den meisten Fällen nachvollziehen, dass das als störend empfunden wird. Jedoch sehe ich das bei meiner Fehlstellung als notwendig an, damit es korrekt verheilt und kann nur sagen, dass man auch darüber gut hinwegkommt, wenn das Ergebnis so stimmig ist, wie ich es bei mir empfinde.

Ach übrigens:

Meine Frau hat fleißig Vor-Während-und Nachherbilder gemacht.

Liefer ich natürlich nach....

Allen denen das ganze bevorsteht sei gesagt:

Ich war ehrlich in meinem Bericht.... es ist hart, aber es ist gut zu schaffen.

Keine Angst, das schafft man.

Liebe Grüße

Shine8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Shine,

herzlichen Glückwunsch zu deiner überstandenen OP!! Weiterhin alles erdenklich gute und gute Besserung.

l.g sabine :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Shine ,

schön das du deine Op hinter dich gebracht hast , herzlichen Glückwunsch!!!

Ich finde es Klasse das du in deinem Bericht so ehrlich bist , das wird einigen Mut geben !!!

Ich wünsche dir eine gute Genesungszeit ,laß dich schön pflegen .

liebe Grüße auch an deine Frau ( wir können stolz auf unsere Partner sein , das sie so zu uns stehen läßt uns Dinge schaffen die wir nicht für möglich gehalten haben) für sie ist es bestimmt auch nicht einfach gewesen!!!

viele liebe Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo shine,

gratuliere zur überstanden op und wünsche dir alles gute zur weiteren genesung/heilung.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Shine!

Auch von mir natürlich herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP und weiterhin alles erdenklich Gute!!!!!

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Stefan,

wann bist Du denn entlassen worden????

Ich wollte erst einamal hoch auf die 16 kommen, habe mich aber dann doch dagegen entschieden.

Hätte ja auch unangenehm für Dich sein können. Ich muss jetzt noch bis zum 22. verdrahtet bleiben. Wie lange Du noch????

Gute Besserung uns beiden ;-)

LG

Olli HB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Shine!

Es freut mich sehr,dass Du so froh über das Ergebnis bist!Ist toll,dass Du wieder Zuhause bist,ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung,und ich bin auf die Bilder gespannt!

LG toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Shine,

alles Gute zur überstandenen OP, ich wünsche Dir eine gute und schnelle Genesung:!:

Ciao rena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Wünsche.

Ich muß noch ein bischen weiter abschwellen, dann stelle ich die Foto´s rein !

Shine:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden