Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mika

zu wem soll ich gehen? (KFO oder KFC)

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich bin neu hier und möchte mich hier ein wenig informieren.

Und zwar hab ich eine Kieferfehlstellung:

Unterkiefer: Links "hängt" der UK weiter hinunter als rechts, somit ist auch das Kinn etwas schräg.

Zum Oberkiefer kann ich nichts sagen.

Früher hatte ich eigentlich ein recht normales Gebiss. Dies wurde immer schlimmer. Irgendwann bekam ich dann eine Zahnspange. Damals dachte ich: Ja, danach wird es besser sein. Aber nein: Es ist, glaube ich, sogar noch schlimmer geworden. Jetzt bin ich 20Jahre alt und mich stört das ganze.

Deshalb möchte ich mich jetzt mal professional beraten lassen. Ich möchte endlich ein gesundes Gebiss!

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich zum KFO soll oder zum KFC, vielleicht könnt ihr mir ja helfen?

Ich komme aus dem Raum Stuttgart. Eine dirkete Empfehlung wäre super!

Danke!

bearbeitet von mika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Mika

Zuerst ein herzliches Willkommen.

Zu deiner Frage:

Ich denke, es ist nicht falsch, zuerst zum KFO zu gehen, und ihn um eine kurze Einschätzung zu bitten. Dieses erste Gespräch wird dann auch i.d.R. über die KK-Versicherten-Karte abgerechnet, es sollte so für den Patienten gebührenfrei sein.

Nur die 10€ PG muss man bezahlen, es sei denn man hat eine Überweisung vom Zahnarzt (bei dem man aber auch die 10€ PG bezahlen muss).

So habe ich es zumindest gemacht, da ich allerdings ein dentales Problem (Eng- und Drehstände) hatte, und nicht im Traum daran gedacht habe, dass ich auch ein skelletales Problem (Kreuzbiss und offener Biss) habe.

Von daher ist es schwierig, eine pauschale Aussage zu treffen - ICH würde zuerst zum KFO gehen.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort!

Leider kann ich keine Aussage machen, was ich genau habe, schließlich bin ich kein Arzt.

Ich habe halt so die Befürchtung, wenn ich zum KFO gehe, dass er mir dann wieder nur eine Spange verabreicht!

Durch die Zahnspange hat sich aber damals, der Biss vielleicht gebessert, aber der Kiefer und das Kinn wurden noch schräger. Toll oder?

Ich bin mir aber zum anderen sehr sicher, dass mein Biss immernoch schlecht ist.

Mir ist es aber auch sehr wichtig, dass die Ästhetik einfach besser wird.

Für weitere Meinungen bin ich sehr dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde auch erstmal zum KFO gehen. Wenn er der Meinung ist, dass chirurgisch was gemacht werden muss, denke ich wird er dir dass im Info Gespräch mitteilen. Rede einfach mit ihm über deine Bedenken.

Bei mir war es genau so. Ich hatte als Kind lange über Jahre eine feste Spange und es sah auch alles super und gerade aus. Als ich dann zur Nachbehandlung nur noch eine lose Spange zur "Stabilisierung" nach Aussage des KFO brauchte, rutschte wieder alles durcheinander.

Erst mein jetziger Zahnarzt bei dem ich seit letztem Jahr bin hat mich aufgeklärt. Da mein Unterkiefer extrem nach hinten flieht, ist bei mir nur eine Kombi Behandlung mit fester Zahnspange und Kiefer-OP sinnvoll. Alles andere würde nach abgeschlossener Behandlung wieder schief werden. Mein KFO hat mir dass nun auch bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt, unter deinen Umständen würde ich vielleicht eher zum KFC gehen. Und auch eine zweite Meinung einholen. Nur aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass manche KFO anscheinend nicht gern "mit KFC zusammenarbeiten", sie versuchen, allein einen Biss passend zu bekommen, ohne Aussicht auf Erfolg, nach dem Motto "in der Zahnmedizin ist fast alles möglich", wenn KFO nicht hinhaut, dann richtet das eine anschließende chirurgische oder notfalls prothetische Behandllung. Und die ZA sind begeistert, nach dem Motto "KFO/KFC nicht notwendig". Bitte um Nachsicht, ob meines Sarkasmus. Vllt täusche ich mich, habe aber den Eindruck, dass du selbst eher zu KFC tendierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich muss sagen, ich bin immer ziemlich verwundert über Diskussionen dieser Art.

Es geht doch um Euer Gesicht, bzw. Eure Zähne!

Also was spricht dagegen, einfach mal ein paar Beratungstermine auszumachen.

Sowohl bei KFOs als auch KCs... dann wisst ihr mehr. Ja, das kostet jedes Mal Geld, aber

das sollte es ja wohl wert sein.

Meine Beratungen:

1. Gespräch: Niedergelassener KFO mit gutem Ruf (durchs Forum gefunden)

2. Gespräch: Uniklinik KFO

3. Gespräch: Niedergelassener KC (vom KFO empfohlen)

4. Gespräch: Uniklinik KC

Danach wusste ich Bescheid und hatte alles erfahren, was ich brauchte.

Viele Grüße.

PS: Das Marienhospital ist hier schon öfter aufgetaucht, wäre also meine erste Adresse, wenn ich aus Stuttgart käme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@glimmerfee

Da sieht man mal wieder, wie wichtig ein guter Zahnarzt ist!

@DagmarW

Ja, genau meine Meinung!

@duke nukem

Du hast mich überzeugt. Ich werde sowohl Meinungen vom KFO als auch KFC einholen.

Danke für eure Antworten, sie haben mir sehr geholfen!

bearbeitet von mika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mika

Also bei deiner Konstellation würde ich zuerst zum KC gehen, da es wahrscheinlich eher ein Problem vom Kiefer ist (schief) und nicht von der Zahnstellung.

Ich bin direkt zum KC gegangen weil ich mal früher 6 Jahre eine KFO Behandlung hatte, aber nur meine Zahnfehlstellung korrigiert werden konnte und die Kieferfehlstellung nicht. Mein KFO hat mir damals gesagt, dass er nichts mehr für mich tun könnte. Man könnte nur noch chirurgisch was machen. Der KC hat mir dann eine gute KFO empfohlen mit der sie zusammenarbeiten. Habe mir aber trotzdem noch 2 Termine bei anderen KFO's ausgemacht um noch weitere Meinungen zu haben.

Wenn du nicht gerade einen KC kennst der einen sehr guten Ruf hat, würde ich sicher zu mehreren KC's gehen und mir die verschiedenen Meinungen anhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Mika

Also bei deiner Konstellation würde ich zuerst zum KC gehen, da es wahrscheinlich eher ein Problem vom Kiefer ist (schief) und nicht von der Zahnstellung.

Ich bin direkt zum KC gegangen weil ich mal früher 6 Jahre eine KFO Behandlung hatte, aber nur meine Zahnfehlstellung korrigiert werden konnte und die Kieferfehlstellung nicht. Mein KFO hat mir damals gesagt, dass er nichts mehr für mich tun könnte. Man könnte nur noch chirurgisch was machen. Der KC hat mir dann eine gute KFO empfohlen mit der sie zusammenarbeiten. Habe mir aber trotzdem noch 2 Termine bei anderen KFO's ausgemacht um noch weitere Meinungen zu haben.

Wenn du nicht gerade einen KC kennst der einen sehr guten Ruf hat, würde ich sicher zu mehreren KC's gehen und mir die verschiedenen Meinungen anhören.

Also ich hatte auch so vor etwa 2Jahren eine Zahnspange und ich bin "offiziel" immernoch in Behanldung, d.h. ich muss zu Untersuchungen. Die Zähne sind auch voll in Ordnung, bloß mein Kiefer nicht. Damals, vor der Zahnspange, dachte ich: Ja die Spange wird alles richten! - Deshalb bin ich auch nie zum KFO oder KFC gegangen. Jetzt habe ich halt bemerkt, das dem nicht so ist.

Ich hole mir wahrscheinlich bald einen Überweisungsschein. Vermutlich gehe ich als 1. zum Marienhospital.

Davor muss ich mich aber noch über Zusatzversicherungen informieren, ob die sinnvoll sind.

@berlino

Welche Kieferfehlstellung liegt denn bei dir vor?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mika,

ich stehe auch noch vor der Behandlung (UK-Rücklage) und war bisher beim KFC, dann bei einem KFO und bei einem, der KFO ist und aber auch selbst operiert.

Aus der bisherigen Erfahrung könnte ich sagen, der KFO hat das GEsamtproblem am wenigsten ernst genommen, er betonte nur dauernd, er müsse zwei Zähne ziehen, um die Stufe hinzubekommen, die der KFC dann braucht.

beim KFC haben sie mich ausführlich über meine Fehlstellung und was am Röntgenbiuld sonst noch zu erkennen war, aufgeklärt, so daß ich da eig am meisten gelernt habe.

Am meisten Vertrauen habe ich aber bisher zu dem KFO, der auch selbst KFC ist, weil der am besten erklären konnte, warum er welche Behandlung für die OP braucht.

Ich würde dir also auch evtl so einen "Kombi-Arzt" empfehlen, gibts in größeren Städten sicher. Hier in München gibt es von der Sorte mehrere (und das sind nur die, die ich bisher gefunden habe).

Viele Grüße

Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Mika,

ich stehe auch noch vor der Behandlung (UK-Rücklage) und war bisher beim KFC, dann bei einem KFO und bei einem, der KFO ist und aber auch selbst operiert.

Aus der bisherigen Erfahrung könnte ich sagen, der KFO hat das GEsamtproblem am wenigsten ernst genommen, er betonte nur dauernd, er müsse zwei Zähne ziehen, um die Stufe hinzubekommen, die der KFC dann braucht.

beim KFC haben sie mich ausführlich über meine Fehlstellung und was am Röntgenbiuld sonst noch zu erkennen war, aufgeklärt, so daß ich da eig am meisten gelernt habe.

Am meisten Vertrauen habe ich aber bisher zu dem KFO, der auch selbst KFC ist, weil der am besten erklären konnte, warum er welche Behandlung für die OP braucht.

Ich würde dir also auch evtl so einen "Kombi-Arzt" empfehlen, gibts in größeren Städten sicher. Hier in München gibt es von der Sorte mehrere (und das sind nur die, die ich bisher gefunden habe).

Viele Grüße

Eva

KFC und KFO in beidem. Was es alles so gibt :-D

Ja ich schaue mich mal in Stuttgart um, was ich so finden kann.

Danke für deine Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner (negativen) Erfahrung - kfo Behandlung durch einen ZA mit Doppelausbildung (KFO und KC) - frage ich mich, sicherlich sehr subjektiv, ob diese ZAe nichts Halbes und nichts Ganzes sind. Es hat bestimmt viele Vorteile alles in einer Person zu haben, aber man ist diesem einen Behandler dann auch mehr oder weniger vollkommen ausgeliefert. Getrennt gibt es vllt noch etwas gegenseitige Kontrolle. ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus meiner (negativen) Erfahrung - kfo Behandlung durch einen ZA mit Doppelausbildung (KFO und KC) - frage ich mich, sicherlich sehr subjektiv, ob diese ZAe nichts Halbes und nichts Ganzes sind. Es hat bestimmt viele Vorteile alles in einer Person zu haben, aber man ist diesem einen Behandler dann auch mehr oder weniger vollkommen ausgeliefert. Getrennt gibt es vllt noch etwas gegenseitige Kontrolle. ???

Ja, mein Zahnarzt hat auch so eine Zusatzausbildung. Bloß er sollte doch lieber bei seine Zähnen bleiben.

Ich werde zu unterschiedlichen Experten gehen, denn unterschiedliche Meinungen sind mir dann doch sehr wichtig und soviel Zeit nehme ich mir auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich war heute bei meinem Hausarzt. Er hat mir einen Überweisungsschein für den KFC gegeben.

Also auch ein Hausarzt kann einen zum KFC schicken.

Ich danke nochmals für die Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.

bearbeitet von azalee
Ich möchte mich löschen lassen, die Moderatoren reagieren aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo liebe Forengemeinde!

Ich bin neu hier und möchte mich hier ein wenig informieren.

Und zwar hab ich eine Kieferfehlstellung:

Unterkiefer: Links "hängt" der UK weiter hinunter als rechts, somit ist auch das Kinn etwas schräg.

Zum Oberkiefer kann ich nichts sagen.

Früher hatte ich eigentlich ein recht normales Gebiss. Dies wurde immer schlimmer. Irgendwann bekam ich dann eine Zahnspange. Damals dachte ich: Ja, danach wird es besser sein. Aber nein: Es ist, glaube ich, sogar noch schlimmer geworden. Jetzt bin ich 20Jahre alt und mich stört das ganze.

Deshalb möchte ich mich jetzt mal professional beraten lassen. Ich möchte endlich ein gesundes Gebiss!

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich zum KFO soll oder zum KFC, vielleicht könnt ihr mir ja helfen?

Ich komme aus dem Raum Stuttgart. Eine dirkete Empfehlung wäre super!

Danke!

Habe genau das gleiche Problem.

Ich hab laut den Forenmitgliedern einen zu weit zurückliegenden OK.

Nun war ich bei dem KFC hier in der Stadt und meiner Meinung nach hat der bzw die. noch nie etwas von einer Fehlstellung gehört. Die meinte nur,dass mein Kinn zu lang aussieht und ich doch mal zum KFO soll.

Aber krieg mal bitte beim KFO einen Termin... Das ist echt unglaublich,wie scheinbar ausgebucht die sind.

Habe noch 2 weitere Kfos in unmittelbarer Umgebung gefunden,die ich Montag kontaktieren werde.

Das Problem ist bei mir ,dass ich 19 bin und kein Auto unter der Woche zur Verfügung habe oder nur zu Zeiten,die ich nicht vorhersehen kann.

Bei mir geht es ,so wie ich das einschätze auch nur um den ästhetischen Aspekt,auch wenn ich mir einbilde öfters Zahnschmerzen zu haben,aber regelmäßig beim Zahnarzt bin und der nix bemerkt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mika !

Also bei mir war das so das ich erstmal zum KFO gehen musste. Er untersuchte und messte erstmal mein gebiss. Erst danach schickte er mich zum KFC mit dem bericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0