Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Smile84

Ich gehör jetzt auch zum Club! :-)

Hallo!

Ich hab mich nach langem Überlegen nun auch für ne Zahnspange (inkl. OP) entschieden. Vorgestern wurden die Brackets eingesetzt, dauerte gottseidank nur 1,5 h und tat auch nicht weh. - Die Schmerzen kamen erst danach. ;)

Naja, so schlimm ist's nicht. Beim Essen tut's halt noch weh, aber was erzähl ich euch...

Hoffe, dass ich mich bald daran gewöhnt habe und einigermaßen normal essen kann. Das fiese, was bei mir ja noch dazukommt ist, dass ich bei den zwei oberen Schneidezähnen so Spitzen eingesetzt bekommen hab, damit ich mit der Zunge nicht immer gegen die Zähne drücke. Und vom 2er-Zahn aus so ne kleine Kugel zwischen Zähnen und Gaumen an der ich mich orientieren soll - weiter noch vorne soll die Zunge nicht.

Das macht das Essen schwieriger als die Spange selbst find ich.

Hat irgendjemand von euch auch so was ähnliches bekommen? Oder bin ich die einzige, die gepiekst wird?

Und: Habt ihr alle Separiergummi bekommen? Bei mir wurde gleich die Zahnspange eingesetzt.

Bin also eigentlich gar kein Separiergummiträger wie in meinem Profil angeführt. :-P

Liebe Grüße,

Smile84

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Gratuliere, dass du den ersten Schritt gemacht hast!

Dass das Essen weh tut, ist normal. Bei mir hat's nach dem Einsetzen ein bisschen länger gedauert, bis ich wieder mehr oder weniger problemlos essen konnte, also knapp eine Woche, aber das ist auch echt die schlimmste (Zahnspangen)zeit, denke ich.

Ich habe übrigens auch keine Bänder. Ich denke, dass das nur in manchen Fällen notwendig ist. Jedenfalls macht es das Einsetzen angenehmer und das Putzen leichter. (Hatte welche bei meiner ersten Behandlung.)

Solche Spitzen hatte ich übrigens auch bei meiner letzten Behandlung (Spikes heißen die, glaube ich), ich muss aber sagen, dass ich kein gutes Vorbild bin - ich hab sie nämlich nicht ausgehalten und bin nach 3 Tagen wieder hingegangen, damit sie sie mir rausnehmen. Ich hatte sie allerdings im Unterkiefer (obwohl das Problem war, dass ich im OK mit der Zunge gegen die Zähne gedrückt hab) und es hat nicht nur gepiekst, sondern ich bin richtig mit der Unterseite der Zunge daran hängen geblieben und hab sie mir aufgekratzt. Für mich war das wirklich der Horror. Die Lösung war bei mir, dass ich dann zum Logopäden gegangen bin und mit viel Training hab ich meine Zunge in den Griff bekommen - und außerdem hat er mir auch noch ziemlich viele andere Sachen beigebracht. (Lippenmuskeltraining etc.)

Mein Eindruck ist, dass die Meinung von KFOs bezüglich der Spikes sehr auseinandergeht. Es gibt welche, die meinen, dass die nur helfen solange sie drinnen sind und halten sie für eine veraltete Methode, andere schwören darauf als das schnellste und zuverlässigste Mittel.

Wenn du's aushältst, ist es, denke ich, auf jeden Fall gut. Aber vielleicht kannst du ja bei Gelegenheit mal fragen, ob Logopädie vielleicht auch sinnvoll ist.

Ich fühle auf jeden Fall mit dir und wünsche dir, dass du dich schnell daran gewöhnst.

Was wird denn bei dir operiert? Hast du auch eine UK-Rücklage?

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Betti!

Du hast also schon deine 2. Zahnspangenbehandlung?

Und du hattest die Spikes unten, obwohl die Zunge oben gegen die Zähne gedrückt hat? Hm, irgendwie voll unlogisch.

Dass die Dinger im UK noch unangenehmer sind, kann ich mir schon vorstellen. Da wüsste ich ja überhaupt nicht mehr, wie ich sprechen soll.

Momentan frag ich mich die ganze Zeit, ob ich mit den Spikes an den Schneidezähnen überhaupt irgendwann normal von Essen abbeißen kann. Da bleibt man ja immer hängen und ich hab Angst, dass ich was kaputtmach.

Bin ja gespannt, ob sich die Zunge echt daran gewöhnt. Aber du machst mir Hoffnung: Sollte es so nicht klappen, kann ich es dann ja noch immer mit Hilfe eines Logopäden probieren. Schön, dass es bei dir funktioniert hat!

Was meinst du genau mit Lippenmuskeltraining?

Ja, ich hab eine UK-Rücklage. Du anscheinend auch?

Lg, Smile84

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann Herzlich Willkommen im Spangen Club

also ich hatte so dinger früher auch drin fand die auch furchtbar aber jetzt habe ich keine Drin :-) weiss nun aber leider net mehr wie die heißen

wünsche dir für deine Behandlung alles Gute :-)

Und immer dran denken mit der Zeit gewöhnt man sich an so ziemlich alles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Naja, bei mir ist es nicht die 2., sondern schon die 3. Behandlung. (Obwohl ich zugeben muss, dass ich so blöd war die zweite mit den Spikes vorzeitig abzubrechen. Andererseits fühle ich mich bei meinem jetzigen KFO viel besser aufgehoben und er hat auch einen ganz anderen Plan für die Behandlung, also vielleicht war's doch nicht so schlecht.)

Ich war zwischen 9 und 13 in Behandlung wegen Platzmangel und UK-Rücklage. Der UK wurde versucht mit Jasper Jumper nach vor zu holen, hat aber nicht so ganz geklappt. Das Resultat war, dass ich meine "für den KFO zubeißen"-Position und meine bequeme UK-Lage hatte, die unterschiedlich waren. Hab halt gelernt, dass der UK nach vor soll und mich bemüht, aber wirklich gut ist das nicht. Mit der Zeit sind die Schneidezähne im OK nach vor gewandert und der UK weiter nach hinten. Mein damaliger KFO hat dann gemeint, dass ich beim Schlucken mit der Zunge dagegen drücke und es eben mit Spikes probiert. Der jetzige sieht das Hauptproblem im unsicheren Zubeißen. Rücklage ließe sich seiner Meinung nach nur mit OP korrigieren, er hält sie aber nicht für so schlimm, dass es medizinisch unbedingt notwendig wäre.

Das mit dem Lippenmuskeltraining hat mir der Logopäde so erklärt, dass es ein Gleichgewicht zwischen dem Druck der Zunge und dem der Wangen und Lippen geben muss, damit die Zähne in ihrer Position bleiben - deshalb musste ich mit den Lippen kleine Wasserflaschen halten üben und solche Sachen ;-) War ganz witzig! Aber es gibt ja hier auch ein Logopädie-Forum, da wird Dir das sicher besser erklärt.

Beim Abbeißen bin ich nicht sicher. Vielleicht entwickelst Du irgendwann eine Technik, mit der es funktioniert ;-)

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0