kesche

Oberkieferosteotomie- Kostenübernahme

Hallo Leute!

tut mir leid, wenn es das Thema schonmal gab aber ich habs leider nicht gefunden. ich hab mal ne Frage... ich wurde vor 4 Jahren am Unterkiefer operiert (Unterkiefer wurde nach vorne verlagert) wegen einem starken Überbiss, letzte Woche war ich bei einem Kieferchirugen, zu dem mich mein Kieferorthopäde überwiesen hat, weil ich eine Lippenschlussinsuffizienz habe ( 13 mm ,durch die sich mein Zahnfleisch ständig entzündet), der meinte dann dass man damals schon hätte eine Oberkieferverlagerung machen müssen. Naja und jetzt hab ich bei meiner Krankenkasse angerufen und ihr des ganze erzählt mit vorheriger OP und medizinischem Grund usw. aber diese meinte, dass das keine Kassenleistung ist und ich die Kosten selber tragen müsste, da man des ja damals versäumt hat mitzumachen.....

Jetzt wollt ich mal nachfragen, ob jemand zufällig Erfahrung bei dem Thema gemacht hat bzw weiss, ob ich die wirklich selber zahlen muss.

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

Vielen Dank!

grüße

Kesche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Diese Aussage ist - sorry - ****shit.

Ich habe ja auch hin und her gefragt bzgl Kostenübernahme. Und herauskam IMMER, dass eine OP übernommen wird, wenn sie medizinich notwendig ist. Sprich, wenn Dein KFC Dich ins Krankenhaus überweist mit dem Rosa Schein, ist das wie eine Genehmigung, da ein Mediziner hier eine Indikation sieht.

Die Aussage ist einfach unqualifiziert, aber darauf musst Du nichts geben. Es gibt einige Fälle, auch hier im Forum, wo nachoperiert werden musste. Ist ja bei Dir dann auch der Fall. Basta aus. So Leute machen mich immer wütend, die sollen lieber ins Callcenter vom Ottoversand..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diese Aussage ist - sorry - ****shit.

entweder das, oder die hat am telefon über die KFO-kosten gesprochen. bei KFO gibt es den ausschluss als kassenleistung, egal wie notwendig es ist, bei chirurgie nicht.

ob bei dir die chirurgie nun notwendig ist kann hier niemand beurteilen, aber die krankenkasse am telefon genausowenig.

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das stimmt. Das meinte ich auch so in etwa. Die sieht Deine Kieferstellung in diesem Moment genauso wenig wie wir, und selbst wenn sie es täte, könnte sie es nicht beurteilen, dafür sind ja die KFCs da.

Ich erinnere, dass meine Dame am Tel. nicht mal das Wort Osteotomie als "OP" erkannt hat, siehe meinen Beitrag.

Übrigens sorry ;) wusste nicht dass obiges Wort gesternt wird, ich werde natürlich nie wieder fluchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden