Annarina

Wann was essen?

Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zum essen. Hoffe das gehört jetzt hierhin.

Mein KC und mein KFO habe mir erlaubt weiche Kost zu essen (mein KC sagte auf die Frage wann ich anfangen könnte mit Nudeln bzw. Kartoffeln, das wäre schon ok, weiche Kost dürfe ich essen).

Jetzt ist meine Frage: Was genau ist "weiche Kost"?

Also, Nudeln und Kartoffeln sind ok. Ist allerdings alles sehr schwer zu kauen (weiß garnichtmehr wie das geht).

Meine Bimax ist jetzt 3 Wochen und 2 Tage her.

Was habt ihr zu der Zeit schon wieder essen können?

Und wart ihr wirklich in der Lage 6 Wochen nach der OP schon wieder alles zu eseen? Wie lange dauert es, bis man das Kauen wiedergelrent habt?

Viele Grüße!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hab eine Woche nach meiner Bimax schon wieder Kuchen und Kartoffeln gegessen. Ich glaube das Problem ist ganz einfach, dass man sich anfangs nicht kauen traut. Verlernen tut man das nicht, das ist mehr eine Kopfsache. Meine Chirurgin hat von Anfang an zu mir gesagt, ich darf essen (und kauen), was ich essen kann.

Und man kann sich ja am Anfang auch helfen, indem man die Nahrung z.B. mit der Zunge am Gaumen zerdrückt, auch wenn das nicht sehr appetitlich ausschaut... :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,

ich hatte am 08.11.05 meine Bimax-OP. Ich durfte in der ersten Zeit nur weiche Kost zu mir nehmen , heißt Brei-Kost. An Silvester habe ich es gewagt festeres zu essen.

Heute kann ich fast alles essen , außer kraftvolles in den Apfel und Brötchen beißen geht alles.

Ich durfte nicht alles essen und kauen was ich konnte.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annarina,

meine Bimax ist jetzt 4 Wochen her. Ich war gerade heute wieder bei meinem KC zur Kontrolle, und er hat mir ausdrücklich noch mal gesagt das ich die nächsten 2-3 Wochen nur weiche Kost zu mir demen darf. (Also Suppen, Brei, Joghurt etc.)

LG rena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm...na dann denk ich mal werd ich erst mal bei Suppen und Brei bleiben und zwischendurch ein paar Nudeln oder Kartoffeln essen. Das hat der KC mir ja schließlich ausdrücklich erlaubt.

Hängt das wohl auch etwas davon ab, wieviel der Kiefer bewegt wurde (bei mir warns nur 2mm) oder ist das egal? Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

nach meiner GNE hab ich supergern Kartoffeln und dazu Rahmgemüse von Iglu gegessen (Kohlrabi usw.). Ich hab das dann immer mit einem Pürrierstab zu Brei zerkleinert - war eine leckere Abwechslung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ,

genauso habe ich es auch gemacht , sämtliche Tiefkühlgemüse von Iglu mit Kartoffelbrei und Hack drunter . Da ist man wenigstens nen bissel von satt geworden. Um meine Kilos wieder draufzukriegen habe ich mir geraspelten Käse draufgestreut. Camenbert war auch ein Renner (schön weich und würzig) uuund natürlich Müllermilch in allen Geschmacksrichtungen die es gibt. Milchnudeln für den süßen Hunger waren auch ganz gut , da kann man schön Schokolade draufpappen.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ,

richtig Danny , Nudeln die in Milch mit Zucker gekocht werden ( am besten eignen sich dazu Bandnudeln).

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

So, habe in der Klinik nachgefragt. Der Chefarzt hat gesagt nach 6 Wochen kann ich anfangen feste Nahrung vorsichtig zu kauen und nach 8 Wochen ist die Stabilität der Kiefer wieder wie vor der OP, so dass ich alles (wirklich alles) essen darf. Jetzt koch ich mir erstmal ein paar Kartoffeln un jag die durch'n Pürierstab.

Liebe Grüße!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

meine Bimax war am 12.12., das sind jetzt 13 Wochen.

Mein Speiseplan sah so aus:

Die ersten zwei Wochen Brei und Püriertes, dann 6 Wochen weiche Kost kauen, Nudeln, Hack, etc., jetzt wieder kraftvoll zubeissen, aber ist bei harten Sachen z.B. Brötchen, Apfel etc. noch nicht so einfach.

Kaue viel auf meiner linken Seite, da sich es auf der rechten Seite noch was komisch anfühlt. Probiere es immer mal langsam auf der rechten Seite, aber diese Seite war auch besonders geschwollen.

"Alles wird gut".

Wackelzahn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

macht es beim kauen post-operativ einen großen unterschied, ob man eine bimax hatte oder so wie ich (termin 30.3.) nur eine uk-rückverlagerung? geht es bei einem kiefer schneller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden