Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
nixi

Viele Fragen vom Neuling

Hallo,

wie ich schon in der Neuvorstellung geschrieben habe, habe ich einen schiefen kiefer. Und es nerft mich mittlerweile sehr! (Ich bin Ende zwanzig)

Ich sehe es IMMER auf fotos. ich bbin schon so weit, dass ich die OP selber zahlen würde. Nun lese ich, dass dies eine krankheit ist. Ich muss sagen, dass ich auch Beschwerden habe. Meine Kiefergelenke tun bei kaltem Wetter sehr sehr weh. kennt das jemand? Beim zahnarzt war ich Jahre nicht mehr, da für mich das lange mundauhalten echt ne Hölle ist. Un mein kiefer knackt manchemal ganz schön beim kauen.

Habt ihr das auch? Oder bin ich einfach wehleidig?

Meine fragen:

1. Wie teuer ist so eine kiefer OP?

2. Soll ich erst zu Zahnarzt oder direkt zum kieferchirurgen gehen?

3. Wann übernimmt die Krankenkasse?

4. Ich habe nun auch gelesen, dass solche kieferprobleme mit de Alter schlimmer werden. Stimmt das?

5. Kann ich mit meinen 29 Jahren noch operiert werden oder ist es zu spät?

6. was für Risiken haben solche OPs?

7. Sind gelenkscherzen bei Kälte normal?

8. Können kopfschmerzen von Kiefer kommen?

Würde mich über antworten sehr freuen. bitte entschuldigt, falls alle Fragen schon gestellt wurden. Ich habe keine Zeit mich durch das gesamte Forum zu wühlen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Auf die Schnelle kann ich versuchen ein paar Fragen beantworten:

zu 2. Direkt zum Kieferorthopäden, erste Beratung übernimmt die KK (war zumindest bei mir so)

zu 3. Wenn ein gewisser Schweregrade der Fehlstellung vorliegt UND wenn eine kieferchirurgische Behandlung notwenig ist

zu 4. kann muss aber nicht

zu 5. Ich habe meine kieferorthopädische Behandlung mit 29 Jahren begonnen und wurde mit 32 Jahren operiert. Viele im Forum sind auch noch älter....

Soweit mein Senf, vielleicht hats dir schon etwas geholfen..

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nixi,

dann will ich auch mal versuchen ein paar Deiner Frage halbwegs zu beantworten:

1. Wie teuer ist so eine kiefer OP?

Hm, dass ist glaub ich gar nicht so einfach zu beantworten. Könnte mir vorstellen, das das von Arzt zu Arzt unterschiedlich ist und natürlich ob nur ein Kiefer oder zwei gemacht werden.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich als Privatpatient ziemlich viele Rechnungen bekommen habe. Das waren:

das Krankenhaus, der Anästhesist, das Krankenhauslabor, die Physiotherapeutische Abteilung vom KH usw... und natürlich vom KFC selbst Das hätte sich ganz schön summiert, wenn ich das hätte alleine zahlen müssen...

Allein die KH Rechung waren ca. 6000€

2. Soll ich erst zu Zahnarzt oder direkt zum kieferchirurgen gehen?

Ich würde auch erst zum Kieferorthopäden gehen und mich beraten lassen.. Sinnvoll ist auch hier in der Regel sich mehere Meinungen einzuholen.

3. Wann übernimmt die Krankenkasse?

Da gibt es eine Einstufung in sogenannte KIG Klassen.

http://www.kfo-online.de/21/gkv_g.html

Alles was in 3,4 oder 5 fällt wird wohl in der Regel übernommen. In welche Kategorie Du fällst kann Dir dann der KFO sagen.

4. Ich habe nun auch gelesen, dass solche kieferprobleme mit de Alter schlimmer werden. Stimmt das?

Man geht davon aus, dass es so ist. Aber ob es wikrlich passiert, wenn man nichts macht kann Dir leider keiner sagen.

5. Kann ich mit meinen 29 Jahren noch operiert werden oder ist es zu spät?

Dafür ist es glaube ich nie zu spät. Ich hatte meine OP auch erst mit 34.

6. was für Risiken haben solche OPs?

Die typischen Risiken wie bei allen OP's denke ich. Außerdem könnten Nerven verletzt werden oder der Kiefer wächst evtl. nicht mehr so gut zusammen...

7. Sind gelenkscherzen bei Kälte normal?

Hm, das weiß ich leider nicht.

8. Können kopfschmerzen von Kiefer kommen?

Können, müssen aber nicht... Bei mir sind die starken Verspannungen und die daurch hervorgerufenen Kopfschmerzen seit Behandlungsbeginn erheblich besser geworden. Diese waren u.a. auch der Grund, dass ich die Behandlung begonnen habe..

Hoffe ich konnte Dir ein bischen weiterhelfen.. Aber um wikrlich fundierte Aussagen zu bekommen solltest Du zum KFO gehen.

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi, hier noch etwas mehr:

1.Wenn Deine Kasse zahlt, wird dich das ein paar tausend Euro kosten, aber nicht mehr als 3000-6000 würde ich schätzen (inkl. Kieferorthopädie), schwer zu sagen, hängt vom Einzelfall ab

2. Ja KFO, such Dir einen mit gutem Ruf

4. Chancen stehen nicht ungünstig, dass es schlimmer wird, aber das kann keiner voraussagen, gibt auch viele, die mit Fehlstellung problemlos alt werden, nur FALLS Du Probleme damit bekommst... dann sind das auch RICHTIGE Probleme, also Schmerzen beim Essen, Zahnverlust usw.

5. ist unabhängig vom Alter, Problem wäre eher die Narkose, wenn man zu alt ist, oder dass der Kiefer noch nicht ausgewachsen ist, wenn man zu jung ist (unter 17-20)

6. Einige. Such mal hier im Forum.

7. Nein, Schmerzen sind nie "normal". Ausser wenn man eine gescheuert kriegt.

8. Ja, auch Nacken, oder Rückenprobleme, sogar Knieprobleme anscheinend...

Viele Grüsse,

cheers!

ps: oh, hat sich teilweise mit kaddas überschnitten, weil wir gleichzeitig getippt haben, aber was solls...

bearbeitet von duke nukem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hi, hier noch etwas mehr:

1.Wenn Deine Kasse zahlt, wird dich das ein paar tausend Euro kosten, aber nicht mehr als 3000-6000 würde ich schätzen (inkl. Kieferorthopädie), schwer zu sagen, hängt vom Einzelfall ab

Bei mir zahlt auch die KKasse und neben den 20% Eigenbeteilung für die Kfo-Behandlung (die ich nach Behandlungsabschluss auch zurückbekomme) zahle ich nichts. Und diese 20%Eigenbeteiligung summieren sich über die 3 1/2 Jahre, die ich schon in Behandlung bin, höchstens auf ein paar hundert Euro!!! (Pro Quartal zahle ich im Schnitt vielleicht 10-20Euro, höchste Rechnung belief sich mal auf 100Euro!!!).

Extra-Wünsche wie z.B. Keramik-Brackets oder so was müsstest du allerdings selber zahlen.

Und die OP-Kosten werden komplett von der KK übernommen, ohne Eigenbeteiligung.

Ist zumindest bei mir so, und ich bin wohl ein komplizierter Fall. Siehe meine Behandlungsdauer:-(....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für eure Antworten.

Eigentlich wollte ich direkt zum Kieferchirurgen. Zum kieferorthopäden wollte ich nie nie wieder hin. Habe seit meinem Kindesalter ein mathyrium hinter mir. Mit Lippenbändchen OP, lose Klammer 2Jahre, feste Klammer 4 jahre, dann wieder lose klammer .... neeeeeeeeeeeeeeeeee blos nicht mehr!

Ich war vor 7 jahren mal bei einem neuen Zahnarzt, der hat dann ohne, dass ich Ihn drauf angesprochen gesagt, dass mein Biss und meine zahnstellung auf gut deutsch fürn a**** sind und dass der Kieferorthopäde alles nur noch viel schlimmer gemacht hat, meine gelenke seinen sehr strapaziert und es müsste doch behandelt werden. Dieser zahnarzt hat mich dann noch mal zum kieferorthopäden geschickt und diese hat dann erstmal schön mit ner losen klammer meine mini Zahnlücke schön lange behandelt (hauptsache es bringt kohle in die kasse) als ich sie dann darauf angesprochen habe, dass ich nicht wegen einer mini zahnlücke hier bin sondern wegen den gelenke, kams zum zoff und sie hat mich rausgeschmissen. Kieferorthopäde? Nie wieder!!!!!

ich denke bei mir ist es mit zähne hin und herschieben nicht mehr getan.

Mir fehlen Zwei schneidezähne Oben, sie haben sich nicht entwickelt, Weißheitszähne habe ich auch nicht und dann hat mein früherer Kieferorthopäde einfach alles zusammengeschoben, was nun echt probleme macht, denn der biss sitzt wie gesagt nicht richtig. Aber das hat mir ja bisher nur ein arzt gesagt.

Mal schauen mache morgen mal einen termin bei Kieferchirurgen. Zur not zahle ich selber! Ich habe keine Zeit alle paar Wochen stundenlang im wartezimmer von Kieferorthopäden zu sitzen um dann zwei schräubchen gedreht zu bekommen. Ich bin berufstätig, das geht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huiiii.. du hast auch so einiges mit gemacht!

Ich versteh dich ganz gut, dass du nicht zum KFO gehen willst (bei diesen schlechten Erfahrungen). Aber wenn du zum KFC gehen möchtest, wirst du am KFO nicht vorbei kommen.

Ich muss jetzt auch zuerst zum KFO, bevor ich zum KFC gehen darf. Nächste Woche habe ich meinen Termin beim KFO und ich bin auf seine Meinung sehr gespannt.

Meine Probleme:

- schräger Kiefer

- manchmal Kiefergelenkschmerzen

- leichtes Knacken in einem Kiefergelenk

- Rückenschmerzen, obwohl ich jung bin und viel Sport mache

Wo kommst du denn eigentlich her?

netten Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nixi,

ich kann verstehen, dass Du nach diesen Erfahrungen keinen Bock mehr auf KFO hast...

Aber Du wirst wahrscheinlich nicht ganz drum rum kommen, denn bevor Du eine OP bekommst müssen die Zähne so eingestellt werden, dass nach der OP der Biss fast perfekt ist. Und Du schreibst ja selber, dass auch Deine Zahnstellung nicht die Beste ist.

Meistens ist es auch so, dass sich die Zähne auf die falsche Kieferstellung eingestellt haben. Bei mir sind die OK Zähne z.B. nach innen gekippt, um den Überbiss auszugleichen. Das musste vor der OP natürlich gerichtet werden.

Aber wenn Du ja nun eh schon einen Termin beim KFC hast, dann kann er Dir mit Sicherheit auch ein paar Gute KFO's empfehlen. In der Regel sollten KFC und KFO sowieso zusammenarbeiten.

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir nun einen Termin beim Kieferchirurgen gemacht. al schauen was er sagt ... vll habe ich Gück und muss keine Klammer mehr tragen. Es wurde ja lange genug dran gebastelt. Der Kiefer müsste jetzt nur noch gerade sein :| daumendrück* Bin schon sehr aufgeregt.

Ich komme aus NRW Umgebung Düsseldorf ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Nixi,

es tut mir leid, wenn ich dich ernüchtern muss, aber für eine OP geht es normalerweise (kenne keinen Fall) nicht ohne Spange. Die Zähne müssen ja passen. Das geht eigentlich kaum mit einer lockeren Spange.

Hier sind viele im Forum berufstätig und das klappt mit dem KFO. Einige hier sind auch aus dem Raum Düsseldorf, die können dir sicher auch einen guten KFO nennen.

Ebenso haben fast alle hier schon schlimme Geschichten mit KFOs hinter sich, haben. Also keine Ausreden, sondern ran an die Spange ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja sie sitzen ja gut aufeinander - finde ich. Nur hat sich dadurch irgendwie der knochen verschoben ... ach ich weiß auch nicht. Also optisch ist es so: Wenn ich die Zähne zusammenbeiße sieht es toll aus: alles passt nur ist eine Seite des Oberkiefers etwas tiefer als die andere. Dementsprechend ist auch der Unterkiefer schief. Man müste nur beides operativ gerade stellen und gut ist. So stelle ich mir das jedenfalls vor :oops:

Ach so, wenn ich die Zähne aufeinanderbeiße sitzt die Mitte des OK nicht genau auf der Mitte des UK (von den Zähnen her meine ich) aber das sieht man kaum.

Oje könnt ihr euch vorstellen was ich meine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir auch nicht Vorstellen das du ohne Zahnspange durch kommst. Mein KFC hat es mir erklärt das sie während der OP den Kiefer mehrmals Stabilisieren müssen. Selbst wenn man die Zähne nicht mehr bewegen muss braucht der KFC zumindest Ankerpunkte. Denn beim "Platten verlegen" ;-) muss die Position der beiden Kiefer zueinander stimmen. Das geht nur wenn er die beiden Kiefer zueinander Stabilisieren kann.

Das passiert in der Regel indem er die beiden Kiefer durch die Zahnspangen verdrahtet. Und nach der OP muss man in den meisten Fällen Gummis tragen oder der Kiefer bleibt verdrahtet. Wobei ich denke das der Trend eher zu Gummis geht.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0