Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
vika77

Schmerzen

Ich frage mich manchmal, ob ich nur extrem empfindlich bin oder es tatsächlich so weh tut. Jedes Mal wenn ich neue Bögen bekomme, könnte ich vor Schmerzen schreien. Ich hab auch noch Tage danach schreckliche Schmerzen und bereue es jedes Mal die Behandlung angefangen zu haben. Nach einer Woche gehts dann wieder, aber selbst das Einsetzen der Bögen tut tierisch weh.

Heute Morgen war es mal wieder so weit ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das hört sich aber nicht gut an. Was sagt denn dein Kfo zu deinen Schmerzen? Ich hatte/habe nach einem Bogenwechsel höchstens einen leichten Druckschmerz (wenn man das überhaupt als Schmerz bezeichnen kann) und vielleicht 3-4Tage beim Essen ganz leichte Schmerzen.

Richtige Schmerzen wie du sie beschreibst deuten eher daraufhin, dass auf deine Zähne viel zu viel Kraft einwirkt. Und das ist wirklich schädlich!!!

Das würde ich unbedingt mit deinem Kfo klären.

VG

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir tat es auch weh (hatte erst 1 Bogenwechsel). Aber am nächsten Tag war es wesentlich besser. Der Schmerz an sich war auszuhalten, nur das permanente Schmerzerleben macht es so schlimm. Mir hat eine Ibuprofen600 sehr geholfen, sonst hätte ich nicht schlafen können. Nach 2-3 Tagen war alles wieder ok.

In 4 Wochen: nächster Bogenwechsel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn Ich solche Schmerzen hätt ewas ich Gott sei dank nicht habe würde ich mal mit meinem KFO darüber besprechen

weil normal finde ich das nicht wenn man solche schmerzen hat

Ein Druckgefühl ist normal und leichte schmerzen auch aber die sind nach ein paar Tagen wieder weg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann nur beipflichten. Solche Schmerzen nach einem Bogenwechsel sind nicht normal. Bei mir waren die Zähne noch nicht einmal irgendwie empfindlich. Aus eigener Erfahrung weiss ich aber, dass es arg unangenehm werden kann, wenn - wie Zahngold schreibt - zu viel Kraft auf die Zähne einwirkt. Entweder ist das Bogenmaterial zu hart oder die Bogenmaße zu groß oder die Spannung zu hoch. U.a. nach einem Bogenwechsel musste ich einmal noch am selben Tag zu einem anderen KFO, der nur sehr widerstrebend den Bogen entfernte, mir allerdings im Anschluss, nachdem er die Bogenlänge mit der Zahnbogenlänge verglichen hatte, sagte, es sei richtig gewesen, den Bogen zu entfernen, er sei viel zu stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer Freundin von mir war es auch immer der Fall und sie mußte einfach jedes Mal 1-2 Tage Schmerzmittel nehmen. Der KFO hat alles versucht, aber sie ist wirklich extrem schmerzempfindlich. Meine KFO meinte, daß Erwachsene oft das Problem haben.

Ich wünsche dir natürlich, daß es bei dir besser wird!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass das wahrscheinlich einerseits eine Frage des persönlichen Schmerzempfindens sein kann, andererseits kann sehr starker Schmerz natürlich auch ein Hinweis sein, dass der Druck zu stark ist. Ich würde auch vorschlagen, dass Du mal mit Deinem KFO darüber sprichst.

Bei mir war's im UK nach dem Einsetzen der Brackets ganz schlimm, ca. 4 Tage lang. Aber die Bogenwechsel waren ziemlich harmlos, 1-2 Tage leichter Druckschmerz und das war's auch schon. Finde insgesamt auch, dass das Schlimmste nicht der Schmerz an sich ist, sondern die Tatsache, dass man keine Pause hat.

Wünsche Dir auf jeden Fall, dass es bald besser wird. Lg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0