Tanja

schaut euch das bitte mal an (hoffe der Link funktioniert)

http://www.wdr.de/tv/aks/sendungsbeitraege/2010/kw05/0201/zaehne.jsp

Hallo,

ich bin ja nun schon seit einiger Zeit fertig mit meiner Behandlung, dennoch horche ich immer wieder auf wenn es um Kieferfehlstellungen geht.

Nun sah ich gestern diesen Bericht, und frage mich.....warum muß der Patient die Op bezahlen??? Klärt mich auf, oder sagt mir was ihr davon haltet !!!

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe mir das gerade auch mal angesehen, verstehe auch nicht warum er die OP zahlen soll 20.000€ ....ist ja echt schon krass.

Wenn doch eine OP nötig ist dann zahlt doch die KK ?

man müsste wissen was für eine OP es sein soll ob evt. nur eine GNE gemacht werden soll aber das glaube ich nicht.

Mal sehen sie begleiten ihn ja auf seinen Weg und evt. muss er es dann doch nicht zahlen davon gehe ich jetzt mal aus, denn warum wenn es doch nötig ist zu operieren ???

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiss ich auch nicht, aber in den 20000 sind wahrscheinlich jede Menge Implantate mit eingerechnet, aber hab ich mich auch gefragt... hmm, vielleicht ist er ja hier angemeldet und meldet sich selbst zu Wort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ja sein das es so wie es läuft seinen rechten Gang geht, so wie sich das für mich anhörte geht es um eine Kieferfehlstellung, und das müßte ja eigentlich mit Zahnspange und OP ablaufen.

Hier muß meiner Meinung nach die Fehlstellung der Kiefer und die der Zähne korrigiert werden.

Na ja, und ich kenne das nur so, das wenn eine OP angezeigt ist auch der Rest von der KK übernommen wird.

Die Kosten irritieren mich einfach.

Ich werd denen mal nen Link von unserer Progenica-Seite schicken

Bleibt zu hoffen das er die OP gut übersteht und sich seine Hoffnungen erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine gute Idee Tanja habe auch schon überlegt wie man ihn erreichen könnte ;-)

Wäre ja echt schön wenn er zu uns findet und noch schöner wenn er das alles nicht zahlen muss.

Schönen Abend noch !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich völlig unverständlich. Eine ganz klare Fehlstellung mit Schmalkiefer, offenem und sonstwasnoch Biss... Wo spielt sich das ganze ab? In der Schweiz oder wie?

Verstehe das auch gar nicht, sind auch irgendwie zuwenige Fakten.

Diagnostisch aber für mich klare Kassenleistung - Ratlose Stracciatella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe der AKS geschrieben!

Allerdings habe ich nichts von meiner Skepsis geschrieben, ich bin einfach zu lange raus aus dem Ganzen, ich kann so wenig dazu sagen.

Ich habe von Progenica berichtet, davon wie lang dieser Weg ist, das ich davon ausgehe das er wohl mehrere Op´s haben wird, und ne Zahnspangenbehandlung haben wird.

Auch davon das ich weil ja Op´s angezeigt, selber nichts zahlen mußte!

Wenn sie da nicht aufhorchen weiß ichs auch nicht.

Mal sehen was sich tut, ich fänds nur schade wenn hier wat daneben ginge, alles was er sagte ging mir durch Mark und Bein............auch wenn ichs hinter mir habe.....ich weiß wie schwer das alles ist!

bearbeitet von Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch sehr irritiert von den Kosten! Klar, er wird einige Implantate brauchen, aber ich verstehe auch nicht, warum da ständig nur die Rede von einer OP ist!? Was wollen die denn mit ihm machen? Für mich sieht das eigentlich auch eindeutig nach GNE, Zahnspange und je nachdem wie's dann aussieht noch 'ne Kiefer-OP aus.

Was die KK angeht... Kann mir gut vorstellen, dass die sich da quer stellen, weil er ja, wie er selbst sagt, 15 Jahre nicht beim Zahnarzt war. Wenn man nicht regelmäßig zur Kontrolle geht, streichen die einem ja Leistungen.

Aber da er die Kieferfehlstellung ja schon von Kindheit an hat, müssten die eigentlich was das angeht wenigstens etwas übernehmen...

Aber mal aus ganz anderer Sicht gesehen: zur KK wurde in dem Beitrag ja mal gar nichts gesagt, auch nicht, dass er die 20.000€ allein zahlen muss, sondern nur, dass das alles 20.000€ kostet! Evtl. ist das auch nur blöd zusammen geschnitten, sodass Aussagen teilweise fehlen, ich kenne das aus eigener Erfahrung mit dem Fernsehen. ;)

Also könnte durchaus sein, das er nur einen Teil der 20.000€ tragen muss, was natürlich immernoch 'ne Menge Holz sein wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise sind da auch noch die Kosten für den Narkosearzt, den Krankenhausaufenthalt usw. mit dabei. Wenn die Krankenkasse gar nichts übernehmen würde, müsste er das ja alles selber zahlen. Und wenn dann noch Implantate dazukommen, kann ich mir schon vorstellen, dass es auf 20 000 Euro rauslaufen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, Pinklady - er hat davon gesprochen, dass ihm sein Vater das Geld gibt, und dieser sich das sogar teilweise leihen müsste.

Ich kanns mir auch nur durch die Implantate erklären, aber ich bin dennoch sehr verwirrt. Auch eben, weil sie nur von "einer OP" und nicht wie Du eben schriebst, dem ganzen restlichen drumherum...

Die Kasse zahlt dem KFC für eine Kiefer OP 500 Euro, woher kommen also bitte diese 20 Tsd????? Selbst, wenn man ihm das ganze dann mit privaten Sätzen anrechnet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

ich habe beim Sender mal angefragt und folgende Antwort heute in meinem Mailkasten gehabt:

Lieber Zuschauer, die Kosten für die Implantate in der 2.ten Operation

muss der Patient halt selbst bezahlen. Alles andere ist medizinisch

indiziert. Die Kasse würde salopp gesagt halt ein Gebiss bezahlen....

Mit freundlichen Grüßen

PS. Die 1-te OP wird heute abend ausgestrahlt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also warum er zahlen muß verstehe ich nicht, kann es sein das wenn der Zustand der Zähne in einem schlechten Pfegezustand sind die Kasse für die Kosten nicht aufkommt? Allerdings würden gepflegte Zähne nichts an seiner Kieferfehlstellung ändern.

- Komisch -

Wann kommt denn der nächste Beitrag im Fernsehen?

Ich bin auf jeden Fall froh das ich meine Bimax hinter mir habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, jetzt leuchtet es mir ein,

wie war das denn als du deine Zahnspange heraus bekommen hast. Ich könnte mir vorstellen das es so ungefähr wie Weihnachten, Geburtstag, Sylvester zusammen ist- einfach unbeschreiblich -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kosten erklären sich in dem Beitrag tatsächlich.

Heftig jedoch was alles in einer OP gemacht wurde, ich stelle mir das äußerst unangenehm vor wenn zu dem Kiefer auch noch die Nase operiert wird, von den Schmerzen mal ganz abgesehen. Überraschend war für mich auch wie der OK erweitert wurde.

Bleibt zu hoffen das sich seine Hoffnungen erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich wegen dem Satz des KFCs:

"Die Wurzeln sind ok, die Zähne allerdings sind kaputt"

Vermutlich hätten die Zähne eine langwierige kieferorthopädische Behandlung nicht überstanden und / oder hätten dann zwangsläufig gegen Implantate ausgetauscht werden müssen.

Ich war auch überrascht, dass GNE und Bimax in einem mitgemacht worden ist, und dann noch die Nasenscheidewand mit gemacht bekommen.

Das alles hab ich ja auch hinter mir, nur nicht alles auf einmal !!! :shock: :shock: Das stell ich mir echt heftig vor !!

Ich wünsch' ihm aber alles gute !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Implantate, GNE, Nase und UK nee, das geht gar nicht! Reicht ja schon das alles geschwollen ist , aber der Druck in der Nase, die Wundschmerzen auf dem Kieferkam, dazu die GNE plus *Knocheneinsatz aus dem Beckenkam (*diesen Punkt kannte ich nicht) stell ich mir Horror vor!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schau mir das besser nicht an, wo ich selbst ja all diese OP´s hatte, nur eben zum Glück getrennt voneinander.

Allein die Nasen-Nachbehandlung ist so schmerzhaft.

Ne, den Beitrag schau ich mir erst an, wenn ich selbst alles überstanden habe.

Mutig, dass er das Ganze in einer OP auf sich genommen hat.

Ich hoffe, er bereut es nicht und ich wünsche diesem jungen Mann alles alles Gute, gute Besserung und hoffentlich ein einigermaßen schnelles Abschwellen und möglichst wenig Schmerzen bei den Nachsorgeuntersuchungen.

lg, janine67

P.S.: Hab ich in dem Beitrag, welchen ich mir eben ANGEHÖRT habe richtig verstanden, dass der UK nicht nach vorne verlagert wurde, sondern "nur" das Kinn???

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hatte er keine sogenannte Bimax, sondern eine OK-VV, GNE-, Nasen- und KinnOP??? Ist das richtig???

Oder kommt die Bezeichnung BIMAX auch bei dieser OP Angewendung, weil das Kinn zum UK gehört???

hier nochmal den Link, wo man direkt auf den Beitrag der ZahnOP kommt: http://www.wdr.de/tv/aks/sendungsbeitraege/2010/kw05/0205/zaehne.jsp

bearbeitet von Janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mädels

Jetzt meldet sich der alte Zausel aus dem schönen Bayernland zurück :-)

Ich habe ja auch einiges mitgemacht mit meiner Bimax, aber beim letzten Beitrag über die OP habe ich fast einen Flashback bekommen.

Die Kosten sind auch nicht so hoch wie Ihr vielleicht denkt. Ich habe "nur" 2 dreifach Brücken und eine Teleskopversorgung im OK bekommen und schon 8000.- € bezahlt. Und das "ohne" ein einziges Implantat.

Da sind die 20000.-€ ja geradezu ein Schnäppchen.

Ich wünsche Ihm jedenfalls nur das Allerbeste, denn ich weiß was es heißt zu leiden und gehänselt zu werden.

Schönen Abend noch!!

bearbeitet von mmtarget
miserable Rechtschreibung :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

also ich hatte nur ne uk-vv.

meine nasenscheidewand gleich mitzubegradigen, stand bei mir auch zur debatte.

habe aber dankend abgelehnt, da bei mir schon mal die nasenscheidewand gemacht wurde ohne erfolg. die damalige nasen op empfand ich im vergleich zur uk-vv fiel schlimmer.

ich winde mich heute noch meine nase wieder machen zu lassen. treibt mir echt den angstschweiß auf die stirn...

und wenn ich mir vorstelle, was bei ihm alles gemacht wurde bzw. wird, dann kann ich nur noch alles gute wünschen und das alles so wird, wie er sich das vorstellt...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, hätte es auch gerne gesehen, bin aber leider zu Spät. Hat jemand das ganze bei youtube schon gefunden oder Eingestellt?

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden