Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
JanaxX

GNE nur "hinten"?

Hallo ihr Lieben,

ich hab gedacht mir bleibt eine GNE-OP erspart, aber Pustekuchen.

Letzte Woche hab ich beim Set-up für die eigentliche Bimax-OP die Hiobsbotschaft bekommen, dass mein OK wieder ein Stückchen zusammengerutscht sei. Ich bräuchte also eine GNE, die nur den hinteren Teil spaltet, da es vorne ausreichend wäre. Mein KFC hat dann noch etwas von "vorne bekommen Sie ein kleines Plättchen, damit sich da nix tut" geredet und ich bilde mir ein, auch etwas von einem Knochengetragenen GNE-Ding...kann das alles sein? Ich war leider einfach nur enttäuscht, dass es schon wieder nicht geklappt hat und hab praktisch fluchtartig den Raum verlassen, deswegen hab ich so gut wie keine Informationen darüber und so langsam frage ich mich doch, was er denn nun gemeint hat^^ Habt ihr 'ne Idee was ich meine??

Ich weiß nicht mal was ich googlen soll da Google bei "GNE hinten" keine Ergebnisse ausspuckt ;)

Liebe Grüße,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hier scheint was dazu zu sein, hast du vielleicht auch schon gesehen ("knochengetragene GNE" scheint was auszuspucken) - ich hab das nur mal am Rande als Möglichkeit gehört, als ich mich über die GNE und die verschiedenen Distraktoren informiert hab. Wollte nochmal alles Gute wünschen, ist ja echt scheiße, wenn man das so kurz vor der eigentlichen Bimax noch erfährt. Wär auch nicht in der Stimmung gewesen, das dann mit den Ärzten genauer zu erörtern. :/ Hoffe, daß Du jetzt schnell damit durch bist und es dann weitergeht wie geplant. Dein Ergebnis wird immerhin bestimmt nicht schlechter dadurch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde die GNE auch ziemlich weit hinten durch geführt. Ich hatte auch eine knochengetragene Apparatur. 3530999827_7d40fbb506.jpg so sah sie aus. Ist sicherlich nicht angenehm, aber das ist glaube ich keine. Und sie schon natürlich die Zähe etwas.. wenn Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne melden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janaxx,

also mit "GNE hinten" ist wahrscheinlich gemeint, dass eben nur bei dir hinten ein Schnitt oberhalb den OK gemacht wird bzw. eben gespalten wird. Der Schnitt ist nicht fühlbar, da ja bei einer GNE über der Zahnreihe in die Kieferhöhlen meines wissens hineingegangen wird.

Ich hatte damals vor meiner GNE meine KFC gefragt, was er unter hinten und vorne schneiden meinte. Mir wurde es dann sehr gut veranschaulicht erklärt.

Stell dir also mal ein Gipsabdruck deines OK vor. Der Wird eben erweitert, indem hinten die Gaumennaht wieder operativ aktiviert wird und sich dadurch dein OK eben hauptsächlich hinten nach der OP mit Hilfe einer GNE-Apparatur erweitert -aber eben nur hinten.

Vorne wird dann wohl scheinbar dass Ganze durch ein kleines Plättchen in seiner Position fest gehalten, damit die Zähne im Frontbereich eben so bleiben und nicht auseinander gehen.

Das bedeutet für dich: du wirst sehr wahrscheinlich keine große Lücke zwischen den Schneidezähnen haben.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas Licht im Dunkeln geben.

Alles Gute, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner beratung wurde auch (glaube ich) eine solche lösung vorgeschlagen. kann damit nur im hinteren bereich der kiefer geweitet werden oder auch im vorderen bereich? stört sowas mehr beim sprechen als diese 'zahnspangen-artige' variante die an den zähnen verankert wird? sind da im mundraum große wunden die lange brauchen zum verheilen nach der op?

viele fragen, danke schon im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mit dem sprechen keine Probleme. Ich bin aber mit der Zunge beim sprechen dagegen gestoßen... ist aber glaube ich bei der normalen Zahngestützten nicht anders. Die Schnitte an den Seiten sind total gut wieder zusammen gewachsen, ich hatte keine Wucherungen. Man benötigt zur Entnahme von dem Distraktor noch eine kleine örtliche Betäubung danach werden die Schnitte nochmals genäht. Nach ein paar Tagen sind die Fäden von alleine abgefallen. Die Schleimhaut an sich heilt ja auch total gut. Zumindest bei mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie lange warst du für den eingriff in krankenhaus? warst du sehr lange krank geschrieben? ich stelle es mir schwierig vor mit den weiterstellen, konntest du das selbst machen oder musste das vom behandelnden arzt bemacht werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die OP war Freitags und Sonntags morgens wurde ich schon wieder entlassen. Ich war insgesamt 2 Wochen krank geschrieben. Das drehen war total einfach, an dem Distraktor sind 3 kleine Farbpunkte rot gelb und blau, ich habe einen Schraubenschlüssel bekommen und musste immer bis zum nächsten farbigen Punkt drehen. Also einfach vor einen Spiegel stellen und drehen. Ist auch nicht wirklich schmerzhaft spannt und drückt halt für eine kurze Zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ooh wow...das mit dem Entlassen ging ja fix!

So, wie ich heute herausgefunden habe handelt es sich bei meiner GNE nun wirklich um die knochengetragene GNE...somit wär diese Frage schon mal ad acta zu legen =)

Danke für die Antworten! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0