Hallo zusammen ,

so langsam befürchte ich dass ich bald nen Psychotherapeuten brauche :cry:

Ich weiss grad gar nimmer weiter und bereue es das erste mal seit Beginn der KFO-Behandlung wirklich dass ich mich dafür entschieden habe. :cry:

Hab ja jetzt seit August letzten Jahres die Zahnspange, bin mit meiner KFO (wie aus meinen vorigen Threads ersichtlich) nicht unbedingt 100% zufrieden aber gut mit welchem Doc ist man das schon ;) Jetzt gehts drum nen Chirurgen meines Vertrauens zu finden. Die KFO will mich ja zu ihrem Mann überweisen (lehn ich aus versch. Gruenden ab) . Also hab ich nen Termin in der Uniklinik Heidelberg gehabt. Die wollen ne Bimax machen ( Oberkiefer nach vorne und seitl ein wenig schwenken , UK ein Stueck zurueck, wobei hier auch zwei Schnitte aussen nötig wären. Wenn ich möchte Kinnplastik , wobei angeraten wurde diese erst bei Plattenentfernung durchfuehren zu lassen) So weit so gut ... mit den Hautschnitten am UK bin ich so gar nicht glücklich , die Docs waren nett und haben recht kompetent gewirkt.

So wirklich überzeugt war ich aber noch nicht und eine zweite Meinung wollte ich mir ohnehin einholen. Also zu Prof. Schmiedseder nach Frankfurt (bei welchem ich vor KFO Behandlung bereits gewesen bin , und auf welchen ich persönlich hohe Stücke halte.

So nun kommts ... Mir fehlt der rechte kleine Schneidezahn und meine KFO hat mit der Spange versucht die Luecke zu schliessen indem sie den Eckzahn nach vorne geholt hat. ( Am Anfang der Behandlung war zwar die Rede davon dass die Luecke erweitert wird und spaeter nen Implantat eingesetzt wird, aber irgendwann meinte meine KFO dass dafuer die Luecke zu klein waere:confused: ) Prof Schmiedseder meinte nun dass ihm das ja gar nicht gefallen wuerde, er zwar ne Bimax jetzt bei mir machen könnte das aesth. Ergebnis jedoch nicht so schön würde als wenn man die Luecke eben erweitern und spaeter nen Implantat einsetzen wird. Sein Vorschlag war das ich nochmal zu nem KFO gehe mit welchem er zusammen arbeitet ( den ich bereits aus kenne und ganz zufrieden mit ihm war, da dieser allerdings etwas weiter weg ist als meine KFO hab ich mich damals gegen ihn entschieden) dann praktisch nochmal nen halbes Jahr mit der Spange die Lücke wieder öffne dann wahrscheinlich ne GNE , und nen halbes Jahr später dann die Bimax. :shock: :shock: :shock:

Ist also nun meine Entscheidung ... und ich hab keine Ahnung was ich nun machen soll :confused:

Wenn ich nach HD gehe und ich hinterher nicht zufrieden bin dann werd ich mich ewig drueber aergern , andererseits noch zusaetzlich die GNE OP und nen weiteres Jahr bis alles überstanden ist .... ich könnt mir die Spange grad von den Zähnen zerren *argghhh*

Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun ????

Ich aerger mich so dass ich nicht gleich am Anfang meiner KFO gesagt habe dass ich mich bei Prof Schmiedseder operieren lassen möchte und die zwei die Therapie aufeinander abstimmen konnten. *arggh*

Was meint ihr denn was ich tun soll ??? Freu mich über jede Meinung

wünsch euch nen reibungsloseren Verlauf

lg pat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sydney,

wenn Du mit Deinem KFO nicht zufrieden bist, dann wäre es vielleicht ratsam ihn zu wechseln. Geh doch mal in eine andere Klinik zur Beratung.

Du nennst hier die Klinik in Heidelberg, es gibt auch eine MKG im Klinikum Ludwigshafen am Rhein, ebenso kannst Du ja mal im Uniklinikum Frankfurt am Main vorstellen, oder das Städtische Klinikum Karlsruhe soll auch einen guten Kieferchirugen haben. Das Vertrauensverhältnis zum Arzt muss schon stimmen, das ist eigentlich auch sehr wichtig.

Gruß matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde, wenn Du ganz ehrlich bist hast Du Dich doch schon gegen Deinen alten Ärztestamm entschieden.

Ich würde Dir in diesem Falle auch noch eine kompetente dritte Meinung empfehlen.

Wenn sich die Tendenz jedoch fortsetzt solltest Du nicht den einfacheren, sondern den besseren Weg gehen. Auch wenn das für Dich eine weitere OP oder andere Strapazen bedeutet.

Ich denke da solltest Du keine halben Sachen machen, wenn Du mich fragst.

Ich wünsche Dir eine gute Entscheidung, die nur Du treffen kannst.

Lass Deinen Bauch und Deinen Kopf zusammen entscheiden.

Shine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sydney!

Ich kann dir leider nicht bei deinem Problem helfen. Aber bei so einer Situation wie du sie beschreibst bin ich heilfroh das ich alles aus einer Hand (Uniklinik Leipzig) machen lasse. Hier weiß der Chirug 100%ig was der KFO vorhat und andersrum. Ausserdem hat der KFO hier auch schon einen großen Teil der OP-Planung vorgenommen. Wenn ich zur Zeit nicht so leiden müsste, wäre ich echt happy...

PS.: Aussennarben im Gesicht würde ich zulassen wollen!

Gruß Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sydney,

meine erste Kieferorthopädin hatte bei mir den gleichen Mißt gebaut wie bei Dir.

Ich wurde sogar schon von Ihr als operationbereit zum KC geschickt (Dr. Kater , Bad Homburg).

Der hat sich die Bescherung mal kurz angesehen, und mir ebenso knapp und kurz erklärt ( für mich aber sehr verständlich), so kann das nichts vernünftiges werden. Um es kurz zu machen, er empfahl mir die falsch geschlossene Lücke wieder zu öffnen, und an der richtigen Stelle schließen zu lassen. Gleichzeitig hat er mir auch empfohlen einen anderen KO aufzusuchen.

Du kannst mir glauben, ich weiß wie Du Dich jetzt fühlst, ich war auch fix und fertig.

Habe dann aber nach einem ausführlichen Gespräch mit meinem neuen KO(der übrigens auch die Hände überm Kopf zusammengeschlagen hat als er den Mißt gesehen hat) mich dafür entschieden ca. 1 Jahr Verlängerung auf mich zu nehmen, und meine Zähne in die richtige Position bringen lassen.

Und im nachhinein denke ich immernoch, dass das die richtige Entscheidung war.

Hoffentlich konnte ich Dir bei Deiner Entscheidungsfindung ein wenig weiter helfen.

LG rena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sydney,

ich gehe auch in die Praxis von Dr. Schmiedseder und finde ihn auch ganz kompetent. Zu deinem Problem:

Also erstmal ist es wohl, wie ich hier in dem Forum erfahren habe ein ganz guter Zug erst zum KGC zu gehen. Hoffe mal er hat dir auch den Vorschlag gemacht ein Implantat einzusetzen anstelle des fehlenden 2ers. Da aber der KFO gesagt hat, er öffnet die Lücke, stellt dann aber fest, sie wäre zu klein und zieht den 3er nach vornne, hört sich grobfahrlässig an. Zumindest hätte er dir die Freiheit lassen müssen, dir eine GNE anzubieten, um die Lücke zu öffnen. Also ob es nun zu einer Lücke gekommen ist oder nicht, du kommst wahrscheinlich nicht um eine GNE drum herum. Wenn du nun aber den KFO wechseln willst, bist du doch erstmal vertraglich gebunden, es sei denn du zahlst alles selber und brichst ab. Da gibt es bestimmt aber auch Sonderregelungen. Ich würde also deine KFO auf ein Gespräch drängen, wonach du die Wahl auf eine GNE bekommst, andernfalls würdest du dich nach einem anderen KFO umschauen. Dann hast du anschließend eine dementsprechende große Lücke für ein Implantat. Der Herr Schmiedseder wird dann glücklich für die weitere Behandlung sein und fertigt das Endresultat. Du musst dir dann keinen Kopf machen, dass der Ehemann der KFO aufeinmal die OP übernimmt. Du gehst nach passender Lückengröße zum Dr. Schmiedseder, da er dein CU von anfang an war. Er kann doch auch sagen, wann er eine OP befürwortet. Also einfach Schritt für Schritt weitergehen und mit der Ärztin reden. Ich denke, sie kann da gar nicht mehr viel falsch machen. Gehe einfach davon aus, das die Kieferdehnung noch gemacht wird. Die KFO`s sagen immer weniger an Zeit für die Behandlung voraus, damit es überhaupt zu einem Vertragsabschluß kommt. Sonnst würden bestimmt viele davor kneifen. Ich würde an deiner Stelle nicht noch andere KFO`s aufsuchen, der Aufwand ist bestimmt zu groß. L.G matteo:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir ist es so, dass ich mich zuerst in der Klinik vorstellte. Die empfahlen mir zwar einen KFO, doch der war mir zu weit weg, deshalb suchte ich mir dann einen in meiner Nähe. Der arbeitete den Behandlungsplan aus und arbeitet bei der Behandlung eng mit der MKG-Klinik zusammen. Ich denke so sollte es auch sein!

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich würde den KFO wechseln! Die längere Zahnspangenzeit

und die GNE würde ich auch sofort für ein besseres Ergebnis in Kauf nehmen.

Ciao

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen,vielen Dank für Eure Antworten!!!

Bin auch noch am überlegen ob ich eventuell noch eine dritte Meinung eines Kieferchirurgen einholen sollte , weiss aber nicht ob mich das wirklich weiterbringen würde.

@matteo Du bist also auch bei Prof Schmidseder :grin: Bei welchem KFO bist du denn ? Hast dir den selbst ausgesucht oder auf Empfehlung von ihm hin ?

Dachte bisher eigentlich dass es kein größeres Problem sein dürfte den KFO zu wechseln (müsste man ja bei einem Umzug zB auch) , werde mich aber auf jeden Fall bei meiner KK erkundigen. Denn irgendwie kann ich mir nicht mehr vorstellen zur weiteren Behandlung zu meiner alten KFO zu gehen , dafür sind einfach zuviele Dinge mittlerweile vorgefallen welche mein vertrauen erschüttert haben.

Mir ist auch klar dass es zum Teil auch meine eigene Schuld ist, da ich meiner KFO gleich zu Behandlungsbeginn hätte sagen sollen bei wem ich mich operieren lassen möchte , so dass sie mit ihm zusammen die Therapie abstimmen hätte können. Hinterher ist man ja immer schlauer und als ich die Spange bekommen habe , war mir auch nicht klar dass es dermaßen gravierende Unterschiede in der Behandlung geben kann. :-?

Gibts denn eventuell auch die Möglichkeit die GNE mit der BImax gemeinsam zu operieren ?

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende ,

pat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden