Lippi1976

erster Termin, vieleicht derAnfang ?

Hi,

ich hab am Fr. 12.02.2010 einen Termin beim wegen dem Vorgespräch zur Entferung meiner zwei Weisheitszähne, ich werde mich da auch gleich erkundigen was sich bezüglich meiner oberen Zahnreihe tun lässt.

Über mein Poblem hab ich hier schon berichtet ... http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=7480

Sollte der Weg an der Zahnspange nicht vorbeiführen (was ich vermute :() kommt für mich eigentlich nur eine innenliegende also Lingual-Spange in Frage.

mal sehn was da auf mich zukommt :roll:

Gruß Lippi 1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hatte gestern den Termin zur Vorbesprechung zur Entfernung der Weisheitszähne (2 St.), dabei wurde auch gleich die Fehlstellung der oberen Zahnreihe und der Regulierung mit ner festen Zahnspange angesprochen. Der Arzt hatte mir auch gleich (aufgrund des Alters 33 Jahre) zu ner lingualen Spange geraten, genaueres werden wir aber erst nach der Entfernung der Weisheitszähne am 05.03.2010 besprechen.

Ich denke ich werde es angehen, und mich für eine Spange entscheiden

Gruß Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch zwei Bilder ...

deutlich zu sehen die Fehlstellung im OK :sad:

ich denke die Stellung OK zu UK ist in Ordnung oder ?

Die Korrektur wie ich es mir vorstellen würde: Feste Zahnspange (lingual) an den OK und abwarten, ist das so zu realisieren ?

Lippi1976

post-6055-130132847354_thumb.jpg

post-6055-130132847373_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

Sollte der Weg an der Zahnspange nicht vorbeiführen (was ich vermute :() kommt für mich eigentlich nur eine innenliegende also Lingual-Spange in Frage.

mal sehn was da auf mich zukommt :roll:

Gruß Lippi 1976

Hallo Lippi,

versteh mich bitte, bitte nicht falsch, für welche Zahspange du dich entscheidest geht mich rein gar nichts an, aber eigentlich verstehe ich nicht, warum ein Erwachsener so ein großes Problem mit einer Zahnspange hat, die von außen zu sehen ist? Als ich 18 war und mir gesagt wurde, dass ich aufgrund meiner Fehlstellung eine feste Zahnspange bräuchte, war das eine Horrorvorstellung (Der Plan wurde auch nicht umgesetzt, hab mich damals gedrückt). Heute fast 10 Jahre später ist mein Selbstbewusstsein doch wesentlich stabiler und größer geworden, so dass es ok ist (Ich will sogar behaupten, dass es durch die Zahnspangengeschichte eher noch gewachsen ist). Ich habe mich für inspire ice brackets oben aber nur im Frontbereich entschieden und ansonsten habe ich komplett die Normalen. Lingual kam bei mir aus zwei Gründen nicht infrage 1. zu teuer (bei mir übernimmt die Kasse die normale Spange) und 2. viel viel schlimmer als die Sichtbarkeit der Spange ist für mich, wenn ich im Sprechen eingeschränkt bin (irgendwann hat mir mein KFO mal so ein Gaumenbügelteil eingesetzt an den ich mich überhaupt nicht gewöhnen konnte, musste er nach 1. Woche entfernen). Was soll ich sagen, bis vor der Op ist die Spange den meisten gar nicht aufgefallen (da die Metallbrackets im UK nicht zu sehen war, postop aber schon), viele haben mich nach der OP angesprochen ob ich jetzt eine Spange habe (ne die habe ich schon seit 7Mon.:lol:). Und selbst jetzt, dass man die Dinger sieht, ist mir schnurzegal. Ich meine ich bin erwachsen und umgebe mich mit Erwachsenen, wer sollte da ein Problem mit haben? Ich meine es sieht doch nicht unästhetisch oder ungepflegt aus? Ich bin natürlich schon froh, wenn ich von dem Ding nächsten Monat rausbekomme und da bei mir die Fehlstellung das eigentliche Problem war und meine Zähne schon vorher relativ gerade waren, musste ich die Spange jetzt auch nicht soo lange tragen (1,5J) und wusste natürlich von Anfang an, dass es sich nur um diese begrenzte Zeit handeln wird (allerdings hätte ich inzwischen mit einigen Monaten mehr auch kein Problem). Ich sag nur: Mut zur Zahnspange, denn schiefe krumme Zähne finde ich viel schlimmer und ungepflegter als eine Zahnspange. Mir fällt inzwischen auf, dass es relativ viele Erwachsene mit fester Spange gibt (vermutlich wird man auch selbst nur sensibler).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Hippolyte

... ich danke Dir für diesen Beitrag, es ist schon OK wenn Du Deine Meinung hierzu abgibst (ich hab ja danach gefragt) :wink: Nur ich persönlich könnte mich problemlos damit abfinden an der Zahninnenseite eine Spange zu tragen um endlich schöne gerade Zähne zu bekommen, aber mit der normalen sichtbaren Zahnspange hab ich irgendwie ein Problem (zumindest im Moment)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lippi - ich bin auch Baujahr 76 und habe seit 3? 4? Wochen Brackets. In meinem Job könnte ich es mir nicht leisten, mich erstmal mit Sprachproblemen auseinander zu setzen (das hatte mein Arzt mir nämlich auch als Nachteil genannt) und die Kosten gehen halt bei mir auch NULL.

Ich hatte sie auch zu Anfang als einzige Möglichkeit gesehen. Mittlerweile stehe ich voll zu meinen Keramiks, habe gerade Karneval damit verbracht und kein Mensch hat´s gesehen ;) Nicht mal meine engen Freunde, die musste ich wirklich drauf hinweisen. Ich hätte das niemals gedacht. Und so kann ich gut damit leben.

Aber ich kann Dich absolut verstehen, denn ich fand das vorher auch die einzige Lösung jenseits der 20 ;)

Übrigens finde ich Deine Kieferstellung optimal, da musste nichts tun - die Zähne sehen nach Behandlung sicher toll aus, da sie schön groß und hell sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Stracciatella

ich danke Dir für Deine Meinung und Deinen Kommentar,

ist aber eben nicht einfach sich mit 33 zu einer kieferorthopädischen Behandlung zu bewegen, und ne vorn angebrachte feste Spange ich weis nicht so recht :sad:

Aber Du hast schon recht die heutigen Spangen fallen gar nicht mehr so ins Auge im Verglich zu den festen Spangen aus de 80er oder 90er Jahren :wink:

Wie lange wirst Du die Spange tragen mussen ?

Gruß Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für eine Spange du nimmst, ist natürlich total dir überlassen. Trotzdem will ich dir mein "Wissen" über innenliegende Zahnspangen auch mitgeben. Mein Kieferorthopäde verwendet solche Spangen überhaupt nicht. Nicht nur wegen dem Sprachproblem, auch wegen der Zunge. Überleg dir mal, wie wahnsinnig hier manche schon werden, wenn sie die Brackets auf der empfindlichen Mundschleimhaut spüren. Das muss der blanke Horror sein, wenn die noch empfindlichere Zunge da immer dranstößt. Bist du sicher, dass du dir das antun willst? Offenbar ist es ja nicht nur mit Sprachproblemen, sondern auch mit einem Zuwachs an Schmerzen verbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Entscheidung für oder gegen Spange kann einem genauso niemand abnehmen wie die Entscheidung für eine "normale" oder eine linguale Spange.

Ich denke wer diesen Schritt geht, der ist sich der damit verbundenen Nachteile ziemlich bewusst - und gerade für die linguale gibt es durchaus auch zahlreiche positive Erfahrungsberichte.

Ich erinnere mich durchaus noch an die Unannehmlichkeiten der ersten Tage mit der ersten festen Spange vor über 20 Jahren, dennoch habe ich mich nun erneut für eine feste und gegen die Invisalign entschieden.

Die schlimmsten Tage sind schnell vergessen und dann zählt einfach das Ergebnis.

Auch ich habe mich - trotz zahlreicher Warnungen - für eine Incognito entschieden, weil mich diese Lösung nicht nur wegen der Optik (mein Zahnschmelz hat von der ersten Spange leichte Schäden zurückbehalten) dafür entschieden.

Mein KFO hat langjährige Erfahrung damit und - Stand heute - hab ich soviel Vertrauen in ihn, dass er mir nur zu einer akzeptablen Behandlung rät.

Schmerfrei wird die Behandlung sicherlich nicht, aber dessen ist sich glaube ich jeder bewusst, der als Erwachsener die Behandlung startet und dann möchte ich einfach auch die Lösung, die ich für mich als besser empfinde und mit der ich morgens auch gerne in den Spiegel schaue - egal ob die anderen das toll oder blöd finden und sich für sich anders entschieden haben.

;-)

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ela81

erstmal danke für Deinen Beitrag ;-) ... du bist also von der lingualen Zahnspange völlig abgeneigt, da gehen die Meinungen eben sehr auseinander und was ich bisher so gelesen hab haben die meisten sich bereits nach einer Woche größtenteils an das Drahtgeflecht im Zungenraum gewöhnt :lol:

Und nach der Eingewöhnung steht eben auf der Sichtseite nichts im Wege und so kann ich mich auch besser mit der Tragezeit von ca. Jahren anfreunden

Aber noch ist es nicht soweit, das Gespräch wegen einer Spange folgt nach der Entfernung der Weisheitszähne am 5. März

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich hätte da noch ne Frage setzt der Kieferchirurg eigentlich auch Zahnspangen ein oder macht das nur der Kieferorthopäde ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Hippolyte

... ich danke Dir für diesen Beitrag, es ist schon OK wenn Du Deine Meinung hierzu abgibst (ich hab ja danach gefragt) :wink: Nur ich persönlich könnte mich problemlos damit abfinden an der Zahninnenseite eine Spange zu tragen um endlich schöne gerade Zähne zu bekommen, aber mit der normalen sichtbaren Zahnspange hab ich irgendwie ein Problem (zumindest im Moment)

Ich kann dich schon verstehen. Ich denke mir hat es am Anfang (wenn es eh noch total seltsam ist so ein Ding im Mund zu haben) schon geholfen, dass die Spange nicht gleich jedem aufgefallen ist, da musste man schon relativ nah rankommen um etwas zu sehen. Aber irgendwann gewöhnt man sich daran und steht dann dazu (zumindest bei mir wars so, inzwischen würden mich, denke ich, nicht mal mehr reine Metallbrackets stören). Und bisher habe ich überhaupt keine negativen Reaktionen aus der Umwelt erhalten, eher im Gegenteil (oder was der Normalfall ist - gar keine, weil es nicht bemerkt wird). Aber wenn du dir das überhaupt nicht vorstellen kannst, ist es vermutlich wirklich besser für dein Selbstwertgefühl und auch für die Akzeptanz der Behandlung, wenn du dich für eine linguale Spange entscheidest.

Und ich finde, dass bei solchen Geschichten immer ein fundamentaler Denkfehler vorliegt (ich spreche auch von mir selbst): Warum macht man sich Gedanken, dass die Spange irgendwie unschön aussehen könnte, das Selbstwertgefühl drückt usw., wenn man sie doch nur einen begrenzten Zeitraum tragen muss, mit einer Fehlstellung und/oder schiefen Zähnen, die einen stören oder negativen Einfluss auf das Selbstwertgefühl haben aber (vorausgesetzt sie stören einen auch wirklich), wenn man nix daran ändert, sein ganzes Leben leben muss.

Zu deiner anderen Frage: Spange setzt nur der Kieferorthopäde ein und wenn du keine Op brauchst, wirst du mit dem Kieferchirurgen nie in Berührung kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... danke für Deine Worte

...der Kieferchirurg entfernt meine Weisheitszähne, dann wird er mich wohl an seinen Kollegen der Kieferorthopäden überwisen wegen der Spange

Vor der Entfernung der Weisheitszähne hab ich keine Angst nur vor der kieferorthopädischen Behandlung hab ich etwas Bammel :sad: da ich ja noch keinerlei Befund vom kfo habe. Ich hoffe, daß sich dies mit "relativ" wenig Aufwand, einer lingualen Spange und ohne größere Probleme korrigieren lässt :-(

(hoffentlich auch bezahlbar)

ich will endlich schöne gerade Zähne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Stracciatella

Wie lange wirst Du die Spange tragen mussen ?

Gruß Lippi1976

Na ich hoffe sehr kurz ;) Wie bei vielen hier blüht mir eben auch eine OP, und man wird sehen, wie schnell die Dinger sich fügen und die Kiefer OP dann möglich sein wird. Hatte das mal in einem Thread gefragt, die einen sind nach 6 Monaten operiert worden, die meisten nach 12 und manche gar nach 18 Monaten... Danach ca 6 Monate noch, und dann ab in die Retainerzeit ;)

Übrigens ganz ehrlich: Wenn ich die Kohle hätte, und keine Angst vor den Sprachproblemen (dann müsste ich mich defintiv solange krankschreiben lassen, das ginge gar nicht) - hätte ich auch lingual genommen, weil ich eine "alteSchachtelFatzkin" bin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.. sagt mal, genügt es bei dieser Fehlstellung nur die Weissheitszähne zu ziehen um genügend Platz zu schaffen ?

(ich hoffe daß keine weiteren Zähne gezogen werden müssen) :(

lässt sich die Fehlstellung mit einer lingualen Spange überhaupt behandeln ?

... wie lange würde es dauern bis die Zähne einigermaßen in Reihe stehen ?

... klar ich weis, die Spange bleibt auch nach der eigentlichen Regulierung noch drin, aber das würde mich bei der lingualen Spange dann nicht mehr stören

irgendwie hab ich total Bammel vor der Beratung/Diagnose :???:

Die Enfernung der Weissheitszähne steht heute in 2 Wochen an, das geh ich eigendtlich ganz easy an (der Kieferchirurg meinte das ist nicht weiter schlimm)

Gruß Lippi1976

post-6055-130132847557_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hatte heute morgen den Termin bein Kieferchirurg bei dem mir der rechte obere und der untere Weisheitszahn gezogen wurde. Das war eigentlich nur halb so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte, die Backe ist zwar schon etwas geschwollen und schmerzt auch noch aber ich werds überstehn.

Nächste Woche steht der Beratungstermin bei der Kieferorthopädin an :-(

Gruß Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleibt es bei den 2 WZ? oder musst nochmal ran? Hast Du Dich jetzt für ein System entschieden bzw deinen Heil- und Kostenplan schon bekommen?

Ich muss übrigens meine Tragezeit der Spange korrigieren. Da ich ja das Pferd von hinten aufzäumen musste ;) ist die Spange jetzt, ab OP, 7-10 Monate drin. Je nachdem wie schnell die Zähne sich jetzt aufrichten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bleibt es bei den 2 WZ? oder musst nochmal ran? Hast Du Dich jetzt für ein System entschieden bzw deinen Heil- und Kostenplan schon bekommen?

Hi, ja es beleibt bei den 2 WZ :smile:

weiteres hab ich noch nicht, der Termin steht erst noch an

Gruß Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden