matze

Kieferkorrektur medizinisch notwendig -Kostenübernahme

Hallo,

wenn die Korrektur der Kieferfehlstellung medizinisch notwendig ist, muss die gesetzliche Krankenkasse dann immer die Kosten übernehmen, auch wenn der Versicherte arbeitslos ist. Kann die gesetzliche Krankenkasse aus diesem Grund dann die Kostenübernahme verweigern?

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey matze,

also wenn die medizin Indikation besteht ist es vollkommen egal ob du zur Schule gehst, arbeitest oder arbeitslos bist , solange du natuerlich krankenversichert bist ;) Wo kämen wir da hin wenn man Arbeitslosen medizin notwendige Leistungen vorenthalten würde ?

Wenn du Arbeitslosengeld II (Hartz 4) beziehst zahlt ja das Arbeitsamt direkt den Beitrag an die Krankenkassen.

gruss ,pat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden