kiri

Weißheitszähne vor OP

Hallo!

Vor meiner Unterkiefer-OP, die wahrscheinlich im Sommer stattfinden soll, sollen meine Weißheitszähne entfernt werden.

Nun meine Frage (ich kenn mich überhaupt nicht damit aus^^) werden alle auf einmal entfernt (es sind ja immerhin 4 Stück) ? Und wenn erst z.B. 2 Stück entfernt werden, wie lange dauert es bis die beiden anderen entfernt werden?

Kann mir jemand vielleicht auch noch was zu dem generellen Ablauf einer Weißheitszahnentfernung (was für ein Wort XD) erzählen? Was bekommt man für eine Betäubung?

Wie ist das mit den Schmerzen? (Ich weiß auch, dass das jeder Mensch anders empfindet)

Wär super lieb, wenn ihr einfach ein bisschen in eurer Erfahrungskiste kramen könntet und vielleicht was passendes finden würdet.

Vielen Dank im Vorraus =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist abhängig von Anlage, Lage und Entwicklungsstatus der WZ. Meine lagen leider fast horizontal und mussten daher im KH mit Vollnarkose entfernt werden. Andere marschieren in die Praxis, machen erstmal 2, dann ne Woche später (richtig?) wieder zwei. Ist wirklich verschieden, das sollte Dir Dein behandelnder Arzt erklären.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow... du weiß ja echt super gut bescheid, hast dir dein Posten hier echt verdient.

Und wie war das mit den Schmerzen danach? Schlimm oder gings? Bzw. was hast du für die Schmerzen nach der OP bekommen?

LG

Kirstin =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich muss gestehen, die Nummer ist 17 Jahre her, daher lag ich auch noch 1 Woche im Krankenhaus. Ich muss wohl ein bisschen Schmerzen gehabt haben, denn ich erinnere mich noch an mein schlechtes Gewissen beim Aufwachen, als ich meine Zähne in einem Döschen sah, und wimmerte. Da fragte ich die Kollegin neben mir, was denn in ihrem Döschen sei. "Da sind 8 von den soundsovielen Schrauben drin, da ich 52 Knochbrüche hatte, durch einen Autounfall".

Nun gut, so sind Schmerzen immer relativ, die Dame neben mir war wirklich tapfer, denn sie lernte nach 1,5 Jahren wieder laufen und ich heulte rum. Aber alles in allem habe ich keine schlechten Erinnerungen dran, und das heisst was ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kirstin,

hast du überhaupt alle 4 Weisheitszähne (sieht man auf dem Röntgenbild)? Das ist ja auch bei jedem anders, ich hatte z.B. nur 1;) Bei mir wurde die OP in der KC-Praxis unter Lokalanästhesie durchgeführt. Ich würde dir dringend raten einen MP3Player oder ähnliches mitzunehmen, das Geräusch der Knochensäge, wenn z.b. der Zahn durchgesägt werden muss ist echt fies, das ist eigentlich auch schon das Schlimmste an der ganzen Sache. Dann hängt die OP natürlich noch davon ab, wie schon gesagt wurde, wie die Zähne liegen (gibt ja auch Leute, da sind die Dinger schon durchgebrochen). Mein Zähnchen lag auch horizontal, was wohl nicht so günstig ist. Schmerzen hatte ich (ich würde jetzt sogar sagen, ohne dir Angst machen zu wollen, weil ich da eigentlich fast keine Schmerzen hatte, mehr als nach der Bimax) und habe großzügig mit Schmerzmitteln hantiert (die man ja verschrieben bekommt). Schwellung hängt natürlich von der Schwierigkeit der Op, wieviele Zähne rausmüssen und dann würde ich auch behaupten vom Geschick des Operateuers ab. Hatte nur innerlich eine Schwellung, von außen hat man echt kaum etwas gesehen und blau war bei mir auch nichts. Ich glaube 4 auf einmal würde ich persönlich mir aber nicht entfernen lassen wollen. Du musst dich aber ein bisserl beeilen mit den Weisheitszähnen, mir wurde gesagt, dass zwischen der Weisheitszahnentfernung und der Bimax mindestens 3 Monate liegen sollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kerstin,

ich habe auch meine Weisheitszähne wegen der Bimax ziehen lassen müssen, aber die mußten sogar noch vor der Zahnklammer raus, so daß ich unter keinem Zeitdruck stand. Ich habe einen sehr erfahrenen KC gehabt (300 Weisheitszähne/Woche:!:), der es wirklich super gemacht hat. Er hat mir empfohlen, erst einmal 2 ziehen zu lassen, weil ich Angst vor einer Nervverletzung hatte!;) Die nächsten zwei sollten ca. 2 Monate später gezogen werden (die Entscheidung wann, lag aber bei mir).

Für die ersten 2 hat er insgesamt maximal 2 min. gebraucht- sie lagen aber auch sehr gut, so daß er sie auch ganz ziehen konnte. Mir ging es gut, ich habe direkt abends eine Pizza gegessen, hatte kaum Schmerzen und bin kaum angeschwollen. Also habe ich mich natürlich gewundert, was für Horrorgeschichten mir alle Leute erzählt haben. Die nächsten 2 sollten sich allerdings eher als problematisch erweisen. Sie waren beide nicht herausgekommen, der eine muß sich 1-2 Tage vor dem Zähne ziehen entzündet haben, und der andere lag fast horizontal. Dieses Mal hat es vielleicht 10min gedauert und mir ging es danach auch nicht ganz so gut. Ohne Schmerzmittel ging es die ersten 2 Tage nicht. Außerdem habe ich extreme Kreislaufprobleme bekommen und mußte 1 Woche lang krank geschrieben werden. Von Essen konnte ich nur träumen- das tat alles nur furchtbar weh und ich hatte Angst, daß irgendetwas in die Wunde gelangt.

Ich denke, daß du an meiner Geschichte sehr gut erkennen kannst, daß es total unterschiedlich verlaufen kann. Viele Leute, die ich kenne, haben sich alle 4 Zähne gleichzeitig ziehen lassen, und es war nicht wesentlich schlimmer. Auch die Schwellungen waren nicht extrem. Vielleicht ist es besser, alles auf einmal machen zu lassen: ich stelle mir vor, bei mir wäre es schon beim ersten Mal so grauenhaft gewesen, da hätte ich Panik gehabt, zum zweiten Termin hinzugehen.

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe schon alle 4 Weisheitszähne herausen und überhaupst keine Schmerzen. Normalerweiße bekommst du eine örtliche Betäubung. Eine Vollnarkose übernimmt die KK in der Regel nicht mehr.

Meine ersten Zwei mussten schon vor 4 Jahren raus. Da sie sehr weit hinten sind, war es eine lange Prodezur. Mein Zahn musste gespaltet werden, damit er endlich raus ging. Alles im allem war ich dann nur 1 Zahn weg und einige Kräfte. Schmerzen hatte ich überhaupt nicht. Mir war die ganze Zeit nur langweilig. Leider euterte meine Wunde die ganze Zeit und es stellte sich heraus, dass ich einen Pilz habe. Trotzdem keine Schmerzen. Mein 2. kam paar Monate später raus, da bei mir kein Zeitdruck war. Diesesmal dauerte es nicht mehr ganz so lange und ich war mit einem MP3 Player ausgestattet.

Vor ca. einem halben Jahr bekam ich noch meine letzten raus, jedoch nicht von meiner Zahnärztin sondern von einem KC. Gott sei dank. Narkose, wirken lassen, 15 Min. werkeln lassen, fertig, nach Hause. Ein Zahn lag zwar sehr weit hinten und oben. Jedoch war er gleich herausen.

Kurz: Keine Schmerzen, nach Narkose gleich wieder essen, kaum geschwollen...

Bin wohl ein Glückspilz gewesen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch recht großes Glück: keine Schmerzen, Schwellungen gar nicht,. Habe gleich gekühlt (nicht geeist, sollte so 10-15° haben) und das ziemlich diszipliniert die ersten drei Tage. Dadurch sind mir die Schwellungen wahrscheinlich erspart geblieben. Nach dem Ziehen durfte ich die ersten 30minuten unter die Kühlmaske, fand ich sehr angenehm.

Habe alle Vier ziehen lassen in einer Runde. Vollnarkose gibt es als Kassenleistung nur in begründeten Ausnahmen, wenn sie nötig ist. Ich habe einen Dämmerschlaf/Teilsedierung dazu genommen (90€ privat gezahlt), ist ein leichtes Schlafmittel intravenös, das Zeitgefühl verrinnt und man fühlt sich in einem leichten Rauschen, so wie drei Weinschorlen etwa ;) Kann ich empfehlen, wenn man etwas Bammel hat, ich hatte ihn, wenn auch unbegründet.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halli hallo =)

Ich musste mir letzten Sommer auch die WHZ entfernen lassen, allerdings nur die unteren beiden, die auch schon durchgebrochen waren.

Es hat vielleicht insgesamt keine drei Minuten gedauert, die wurden rucki zucki gezogen. Ein bisschen unangenehm war der Druck beim Ziehen und links hat die Spritze nicht richtig gewirkt und es hat schon weh getan, aber sobald der Zahn draußen war ab diesem Zeitpunkt hatte ich null Schmerzen, bin nicht mal Ansatzweise angeschwollen gewesen und essen ging auch prima.

War also alles easy :)

Grüße =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden