Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom27

Zahnfixierung

Hallo Leute,

kennt das jemand - ein Draht das hinter den Zähnen fixiert wird, damit die Zähne nach einer Zahnregulierung nicht wieder in die alte Position wandern / sich verschieben?

Ist das für immer? Stört das nicht beim essen?

Ich war heute beim KFO, der mich total verunsichert hat. Noch vor 2 Jahren sagte er, wenn ich mit der Zahnspange anfange MUSS ich auch die OP machen - nur eine Zahnspange geht nicht, da die Zähne ansonsten wieder in die alte Position wandern....

Heute meinte er, das er mich nicht zu einer OP zwingen kann und ich die Zähne hinten fixieren kann.

Ja was jetzt ? kann ichs mir aussuchen?

Das Problem - meinen Einbiss in den Gaumen und damit weiterhin die Gefahr das mir die Schneidezähne ausfallen würde so bestehn bleiben - und nur deswegen mach ichs ja ...nicht für die opitk...ob ich jetzt zahnlücken habe oder nicht .... stört mich jetzt nicht mehr sooo sehr ... leb ja schon immer so ....

- er sagte, dass ich nach der Zahnspange die Schneidezähne überkronen kann...da der eine schwarz ist-da Wurzelbehandelt und der zweite weh tut weil das zahnfleisch zurück gegangen ist. und den biss anhebt durch gesamt überkronung des unterkiefers ..... um mir nicht mehr in den Gaumen zu beissen.... naja die seiten zähne müssten sowieso alle überkront werden.... ausser die ersten 4 des UK

???????? "Schniefff" was machen nun?? weiiiiiiiin

bearbeitet von Tom27

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

kennt das keiner?

ein draht, dass nach der Zahnspange als Fixierung genommen wird - um sich eine OP zu ersparen?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tom,

mit diesem Draht ist wahrscheinlich ein Retainer gemeint, der nach einer abgeschlossenen KFO-Behandlung hinter die Zähne geklebt wird, um Rezidive zu verhindern.

Wenn eine OP medizinisch notwendig ist, ersetzt er diese aber nicht - wie auch? Es ist ein Hilfsmittel, das ein erneutes "Verrutschen" der Zähne verhindern soll, mehr aber leider auch nicht. Er wird auch nicht verhindern können, dass du aufgrund der Fehlbelastung Zähne verlierst, wenn diese Fehlbelastung nur durch eine OP behoben werden kann.

Deine anderen Fragen hast du ja zum Großteil eigentlich schon fast selbst beantwortet, hier aber noch meine Gedanken dazu:

Ich würde die Aussage deines KFO nicht so auffassen, dass du zwei gleich gute Möglichkeiten (Retrainer oder OP) hast, zwischen denen du wählen kannst.

Ich denke eher, er hält eine OP für medizinisch notwendig, will dir aber klarmachen, dass er dich nicht dazu zwingen kann und die Entscheidung - nach angemessener Aufklärung über die Vor- und Nachteile der beiden Verfahren - letztlich bei dir liegt.

Sicher kann dich keiner zu einer OP zwingen, zu der du dich absolut nicht durchringen kannst und hinter der du nicht stehst.

Die Frage ist aber, was die medizinisch sinnvollere, auf Dauer stabilere Lösung ist - nach Meinung deines KFO vermutlich die OP.

Wenn du dich gegen eine OP entscheidest, solltest du dich darüber informieren, ob eine Versorgung mit Zahnersatz aufgrund der Fehlstellung schwierig werden könnte und du dann evtl. für den Rest deines Lebens mit einer sichtbaren Zahnlücke im Frontbereich herumlaufen musst, sowie über weitere gesundheitliche Probleme, die ohne OP auf dich zukommen können. Klar, 100% kann dir keiner vorhersagen, ob und welche Probleme du bekommen wirst, und auch ohne Kiefer-OP (und mit Zahnlücken) kann man ein gesegnetes Alter erreichen und zufrieden sein. Wenn das bei dir so ist - sehr gut.

Wenn du aber mit schweren Abnutzungserscheinungen der Kiefergelenke oder anderen Dingen, die chronische Schmerzen auslösen können, zu rechnen hast, solltest du dir überlegen, ob eine OP nicht doch Sinn macht.

Informier dich, rede ggf. nochmal mit dem KFO und dem KC über die Vor- und Nachteile, die Retainer und OP für dich hätten und triff dann eine Entscheidung, mit der du leben kannst.

Viele Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Anna,

vielen Dank für deine E-Mail :-) hat mir ein wenig die augen geöffnet :)

ich muss mir noch ne Meinung von einem anderen KFO einholen ... schaumamal was der sagt ....

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0